WM-Quali: Lea Schüller hält DFB-Elf auf Kurs

74

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf hat mit einem Sieg gegen die Tschechische Republik ihre Chance auf eine direkte Qualifikation zur Frauenfußball-WM 2019 in Frankreich gewahrt. Zur Matchwinnerin avancierte Lea Schüller, die gleich vier Treffer erzielte.

Lea Schüller erzielt das 1:0 gegen Tschechien
Lea Schüller brachte ihr Team früh auf die Siegerstraße © imago / Matthias Koch

Ergebnisse und Tabelle

Beim Debüt von Interimstrainer Horst Hrubesch kam die DFB-Elf vor 4.562 Zuschauern in Halle zu einem 4:0 (2:0)-Sieg gegen die Tschechische Republik und übernahm damit vorübergehend wieder die Tabellenführung in Gruppe 5.

Vier Tore von Schüller

Zur Matchwinnerin avancierte Lea Schüller mit vier Treffern (5., 31., 68., 79) in einer ansonsten nur durchschnittlichen Partie.

Stolzer Hrubesch

Hrubesch: „Wir wussten im Vorfeld, dass sicherlich nicht alles klappen wird. Das sieht man im Aufbauspiel. Aber am Ende des Tages bin ich stolz, wie die Mädels das heute gemacht haben.

Vertrauen in Schüller

Zur vierfachen Torschützin Lea Schüller meinte er: „Lea Schüller hat schon in der Liga getroffen. Ich habe natürlich nichts dagegen, dass sie heute vier Tore gemacht hat.“

Deutschland – Tschechien 4:0 (2:0)

Deutschland: Schult – Blässe (46. Faißt), Doorsoun, Demann, Maier – Huth, Goeßling (46. Leupolz), Marozsán, Däbritz – Popp (75. Petermann), Schüller

Tschechien: Votíková – Chlastáková, Bertholdová, J. Sedláčková, Vyštejnová – Bartoňová (87. Ringelová), Cahynová, Krejčiříková, Szewieczková (74. Nepokojová) – Voňková, Svitková

Tore: 1:0 Schüller (5.), 2:0 Schüller (31.), 3:0 Schüller (68.), 4:0 Schüller (79.)

Zuschauer: 4.562 Zuschauer

Gelbe Karten: Däbritz, Leupolz; Krejčiříková

Schiedsrichterin: Kateryna Monzul (Ukraine)

Letzte Aktualisierung am 17.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

74
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
74 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
28 Kommentatoren
RW7AltwolfLudwigCarly BFan Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
balea
balea

Toller Auftritt von Lea Schüller (und natürlich von Almuth Schult lol). Ich bin ja schon froh, dass Popp nach Zadrazil nun auch Cahynová scheinbar nicht zu stark verletzt hat. Vielleicht hätte sie einfach Holzfällerin werden sollen, ist doch auch ein schöner Beruf.
Die Spiele in den USA habe ich nicht gesehen: War das jetzt eine spielerische Verbesserung ggü diesen Partien? Das Endergebnis war mMn deutlich zu hoch und insbesondere technische Mängel waren eklatant. Gegen Island hätte diese Leistung vermtl nicht gereicht – die sind defensiv wesentlich stärker und offensiv effektiver.

codo25
codo25

Gutes Spiel von Lea Schüller. Gratulation! Almuth Schult und streckenweise auch Sara Däbritz haben sich ebenfalls stark präsentiert. Maro wieder mit einigen Schwächen, und auch die Auswechslungen von Blässe und Gössling waren o.k. In der Defensive ist immer noch einiges im Argen, H. Hrubesch hat ja im Interview die Baustellen benannt. Positiv fiel mir die intensive Kommunikation des Trainers mit der Mannschaft auf. Das hat mir bei Steffi Jones doch gefehlt und m.E. auch zu den frueheren Unsicherheiten im Spielverlauf beigetragen . Interessant auch die Gratulations-Cour des DFB – Präsidenten direkt nach dem Spiel. Unter der alten Trainer- Ägide befand… Weiterlesen »

never-rest
never-rest

Die Fehlpassfolter unserer N11 insbesondere von Maroszan und Goeßling war kaum zu ertragen. Die Verkrampfung und Verunsicherung ist nach wie vor riesengroß und ließ nur ein wenig nach dem großartigen ersten Tor von Schüller nach. Horst muss als FF-BT noch dicke Bretter bohren. Die Probleme liegen viel tiefer als gedacht. 2 Spiele werden bei weitem nicht ausreichen, um den Spielerinnen wieder das einfache Fußball-Einmaleins beizubringen, geschweige denn die Abläufe und Laufwege soweit zu automatisieren, dass wieder ein vernünftiger Spielfluss zu stande kommt. Die altbekannten Abwehrprobleme einschließlich Torhüterin bleiben eine Dauerbaustelle.Immerhin hat Schüller gezeigt, dass sie zu Recht eines der größten… Weiterlesen »

Ludwig
Ludwig

@balea: „Das ist fein beobachtet“, würde Loriot sagen. Für die größere offensive Effektivität der Isländerinnen gegenüber den Tschechinnen spricht eindeutig, dass die beiden sich 1:1 getrennt haben, dafür aber beide 8:0 gegen die Färöer gewonnen haben.

enthusio
enthusio

Lea Schüller hat heute den Unterschied ausgemacht. Endlich mal jemand, der nicht in Schönheit stirbt, sondern Entschlossenheit vor dem Tor demonstriert. Schön, dass diese Knipserin in Essen spielt. Überragend auch das perfekt herausgespielte 2:0 nach traumhaftem Doppelpass Maier/Popp und super Vorlage Maier (@balea: Für eine „Holzfällerin“ war das sehr ansehnlich.). Linda Dallmann saß dagegen trotz ihrer überragenden Leistungen in den letzten Bundesligaspielen und dem Pokalspiel gegen Freiburg unverständlicherweise nur auf der Bank – und blieb es unverständlicherweise auch das ganze Spiel über, obwohl Marozsan, Goeßling und Leupolz blass blieben. Aus Essener Sicht sehr nett, dass sie sich – wie auch… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Ein überzeugender Auftritt der DFB Elf!!! Oder sagen wir mal so, das Ergebnis stimmte heute zumindest!!! 🙂 Glückwunsch an Lea Schüller zu ihrem Viererpack, und Glückwunsch an Horst Hrubesch zu seiner Entscheidung, der jungen Essenerin den Vorzug zu geben!!! Aber es gab auch wieder einige Ausfälle zu beklagen, die trotz Trainerwechsel nicht mal ihre Normalform, geschweige denn Bestform erreichten!!! Ganz finster wars bei Marozsan, der heute eigentlich überhaupt nix gelang!!! Fast zu erwarten war das eigentlich schon von Meier und Goessling!!! Vor allem die Wolfsburgerin sollte nach ihren trotzigen Kommentaren und Vorwürfen gegen Steffi Jones sehr sehr demütig sein!!! Däbritz… Weiterlesen »

Volker
Volker

balea: Deine Antipathie gegen Alex Pop (Tierpflegerin) ist natürlich Deinen Sache. Sie ist eine robuste Spielerin mit körperlichen Vorteil gegenüber vielen anderern Spielerinnen. Muß aber auch genau so viel einstecken wie sie austeilt. Ihre Kopfball Vorlage auf die kleine S.Huth war perfekt sowas hätte man von Marozsán erwarteten können. Marozsán brachte Gestern aber eine „freundlich gesagt“ mäßige Leistung. Alex war Gestern eine von den Guten! Kann deine Kritik nicht nachvollziehen. Sara Däbritz war ein wenig übereifrig und leider sehr unbeherrscht diese gelbe Karte war überflüssig. Aber immerhin sehr Spielfreudig und mit einer gesamt guten Leistung. Zur Auswechselung von Goeßling und… Weiterlesen »

Volker
Volker

Zu den Tschechinnen: Die sind ohne Zweifel auf dem richtigen Weg, von wegen nur defensiv! Sie haben ordentlich mitgespielt und es immerhin geschafft einige gefährliche Aktionen im deutschen Strafraum zu kreieren. Man stelle sich das Ergebnis ohne den beherzten Einsatz ausgerechnet der Jüngsten vor. Da werden sich wohl einige Spielerinnen an die eigene Nase fassen müssen allen voran die X fachen Nationalspielerinnen!

Volker
Volker

Kellermann im Pulikum, wieder mal auf Shopping Tour oder sitzt da schon der Nachfolger von Hrubesch? Als Nationaltrainer wird er wohl mit dem zurechtkommen müssen was er hat, mal eben Einkaufen gehen entfällt und kommen bei mir die Zweifel hoch. Für Wolfsburg war er sicher ein guter Trainer aber als National Trainer?????

cosinus
cosinus

Nur das Ergebnis hat gestimmt !
Zur HZ hat man bereits zwei Fehlbesetzungen verändert. Das größte Problem in der Abwehr ist die Torsteherin. Desweiteren gefällt mir
das ständige Schlagen von weiten Bällen aus der Abwehr nicht.Einige Spielerinnen haben es immer noch nicht mitbekommen,
dass der Ball der schnellste Mitspieler ist.Das Spiel ohne Ball ist ebenfalls zu bemängeln.Wenn es nach Leistung geht, müßte die
Kapitänin auf der Bank sitzen.Besonders gefallen hat mir K.Demann
(weibl. T. Kroos)!

HFVFan
HFVFan

Für Kellermann spricht einiges z. B. Fach-, Liga-, Spielerinnenkenntnis. Motivation und Selbstvertrauen einimpfen das kann er auch.
Wenn die finaziellle Seite stimmt könnte ich mir diese Verbindung gut vorstellen.
Was dagegenspricht ist die Wolfsburgerbrille, aber mehr kurzfristige Möglichkeiten wie jetzt Horst vom VfL W. zur Verfügung hat, hat er auch nicht.
Ich seh sonst Niemand auch keine Frau die/der Horst kompetent beerben soll.

Emma
Emma

@HSVFan: Was ist mit Martina Voss-Tecklenburg?

F.B.
F.B.

Als Positives kann festgehalten werden, dass die Mannschaft zumindest wieder so etwas wie eine taktische Struktur erhalten hat. Mit Ausnahme von Leonie Meier wurden die Spielerinnen auf den Positionen eingesetzt, die ihrem Leistungsvermögen entsprechen. Auch die Kombination in der Innenverteidigung aus Demann und Doursoun hat mir gut gefallen. Zwei Spielerinnen hier einzusetzen, die ballsicher sind und spielerische Lösungen zu entwickeln vermögen, war auf jeden Fall die richtige Idee und sollte es in Zukunft auch sein. Weil das zentrale Mittelfeld hier die meiste Kritik abbekommt, möchte ich dem aber auch noch etwas Positives entgegenhalten. Auch wenn hier freilich zu viele Fehlpässe… Weiterlesen »

Volker
Volker

Emma: Martina Voss-Tecklenburg ist mit ihren Schweizerinnen auf gutem Kurs in Richtung WM. Warum sollte Sie das aufgeben? wenn Sie die Quali schafft verlängert sich ihr Vertrag automatisch. Wenn Sie die leider desulate Truppe übernimmt ist ein frühes Ausscheiden zur Zeit wahrscheinlicher als ein Titel.Und der Trainer muß seinen Kopf hinhalten. Es gehört schon eine Menge Mut und Selbstvertrauen dazu jetzt seinen guten Posten aufzugeben und dieses Amt zu übernehmen. Das gilt auch für Herrn Kellermann. HFVFan „Was dagegenspricht ist die Wolfsburgerbrille“ wen könnte Kellermann den noch aus Wolfsburg bringen der nicht ohnehin schon im Kader ist? Im Gegenteil eine… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Detlef „Vor allem die Wolfsburgerin sollte nach ihren trotzigen Kommentaren und Vorwürfen gegen Steffi Jones sehr sehr demütig sein!!!“ Was soll dieses „Aufwärmen“ e. Themas, was hier doch garnichts zu suchen hat. Beurteile ihre spielerische Leistung aber nicht so ein „Nachtreten“. Im Übrigen: Du scheinst der „ideale“ Arbeitnehmer zu sein, der sich von seinem unmittelbaren „Vorgesetzten“ (hier St.Jones)öffentlich (medienwirksam) demontieren läßt, dabei von seinem obersten Chef (DFB) in die Öffentlichkeitsarbeit (Training mit Kindern) eingebunden wird, und Du „schluckst“ das einfach runter. Eine „Angestellte“ (St.Jones b. DFB), die sich als Vorgesetzte der Spielerinnen so eine Aktion erlaubt, hat „absolut“ keine Kompetenz… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Volker

Deine Einschätzung zu der hervorragenden Leistung e. L.Schüller teile ich, denn sie ist offenbar durch den „Lauf“, der besonderen Situation u. der sicherlich einsetzenden Euphorie über dieses sportliche Gelingen über ihre körperlichen Grenzen hinausgegangen u. entsprechend hat ihr Körper am Ende des Spieles reagiert.

Sie wird lernen müssen ökonomischer zu spielen u. insbes. ihre Laufarbeit, gerade bei solch sich schnell verändernden Temperaturen,anzupassen. Vielleicht an diesem Tag auch mehr Flüssigkeit aufnehemn müssen.

Altwolf
Altwolf

@Volker Warum so „gehässig“ u. „persönlich“ ? Ist nicht die N-11 das Aushängeschild des deutschen Fußballs und für e. sportlichen Leiter e. Clubs in der AFBL nicht eigentlich Pflicht sich so ein Spiel anzusehen ? Ist es so verwunderlich sich auch die Spielerinnen des eigenen Clubs anzusehen ? Kann er etwas dafür, das Andere ihn in die Diskussion als BT ins Gespräch bringen ? Die Kompetenz dafür hat er allemal, aber da er im FF in WOB für die sportliche Ausrichtung die entscheidende Rolle spielt, wünsche ich mir das nicht. Wie es den Anschein hat, könnte es auch gut M.V-T… Weiterlesen »

Meta
Meta

@Volker: Nur so zur Info: Fr. v. Voss-Tecklenburg war gestern auch im Stadion. Warum denn nur??? Die Schweiz hat doch gar nicht gespielt?

HFVFan
HFVFan

M V-T wäre schlecht braten die deutsche FF-Manschaft zu übernehmen.
In der Schweiz besteht kein Druck Weltmeister zu werden.
Ich gehe davon aus, das sie sich das nicht mehr antut.
Altwolf recht hast du (Gößling).
Horst sollte die Quali fertig machen, dann kann er nach Neuseeland
Urlaub machen. Und er ist weit weg, wenn es mit der Quali nicht klappen sollte.

Altwolf
Altwolf

Es war ein deutlich besserer Auftritt der DFB-Elf als zuletzt, obwohl die Unsicherheit (Ausnahme L.Schüller) allen Spielerinnen anzumerken war, wie auch das sonst in den Clubteams erkennbare Selbstvertrauen, immer noch leidet. Die Abstimmungen u. Laufwege passen noch nicht, das Verständnis untereinander, erkennbar durch e. Unzahl an Fehlpässen o. Mißverständnissen in der Spielidee, fehlt in vielen Situationen noch. Gut war der erkennbare Wille es besser machen zu wollen u. auch das Verhältnis zwischen Trainer u. Team stimmt. Auch ich muß immer mal tief durchatmen, wenn A.Schult ihre „fußballtechnischen“ Lösungen unter Druck der Gegenspielerinnen sucht. Doch seit e. M.Neuer das Torwartspiel „revolutioniert“… Weiterlesen »