SheBelieves Cup: DFB-Frauen verlieren gegen Frankreich

105

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf hat ihr abschließendes Spiel beim SheBelieves Cup gegen Frankreich klar verloren und das Turnier somit als Letzter abgeschlossen.

Das Logo des DFB
Das Logo des DFB ©️ DFB

In Orlando/Florida setzte es für die Auswahl von Bundestrainerin Steffi Jones eine 0:3 (0:1)-Niederlage.

Nur Frankreich trifft

Amandine Henry brachte die Französinnen in Führung (18.). In der zweiten Halbzeit schraubten Eugénie Le Sommer per Kopf (56.) und Valérie Gauvin (68.).

Fünf Neue in der Startelf

Nur in der Anfangsphase spielte die in der Startformation auf fünf Positionen veränderte DFB-Elf gut mit, doch mit zunehmender Spieldauer kippte die Partie immer mehr zugunsten der Französinnen.

Chancen durch Marozsán und Popp

Dzsenifer Marozsán hatte mit einem Schussversuch fast von der Mittellinie ebenso eine gute Chance (24.) wie Alex Popp (39.), doch insgesamt konnte die DFB-Elf nur wenige Akzente setzen. In den Schlussminuten kam die eingewechselte Lena Goeßling zu ihrem 100. Länderspiel.

Frankreich – Deutschland 3:0 (1:0)

Frankreich: Bouhaddi – Torrent, M´Bock Bathy, Tounkara (45.+5 Georges), Majri – Geyoro, Henry (88. Clemaron) – Asseyi (67. Diani), Thiney, Le Sommer (78. Karchaoui) – Gauvin (90.+1 Léger)

Deutschland: Schult – Blässe (57. Dallmann), Hendrich, Elsig, Faißt – Marozsán (88. Islacker), Doorsoun (90. Goeßling) – Popp, Magull (46. Klasen), Däbritz (80. Kayikci) – Schüller (46. Huth)

Tore:
1:0 Henry (18.), 2:0 Le Sommer (56.), 3:0 Gauvin (68.)

Gelbe Karte: Klasen

Schiedsrichterin: Christina Unkel (USA)

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

105
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
105 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
3 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
43 Kommentatoren
shaneWoNáDofischDer ZuschauerVolker Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
enthusio
enthusio

Gewinnerin des Spieltags war heute Lena Goeßling, die sich in ihrem 100. Länderspiel nur 1 Minute lang diese Sch… heute antun mußte.

Die Mannschaft
Die Mannschaft

SHOCKER No really, DFB has to fire Jones now or Germany won’t ever qualify for the World Cup. How Steffi Jones has avoided the guillotine of DFB for so long after the loss to Denmark in the Euro’s and then Iceland remains a mystery for me. Jones proved once again that she has no clue what she’s doing… didn’t she say before the tournament though that this was serious and that there was no room for experiment? Pretty sure Germany have experimented after the loss to the US. I am very glad that Elsig got her ninety minutes. While I… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

Die USA haben den SheBelieves Cup 2018 gewonnen! In einer über weite Strecken überlegen geführten Partie bedurfte es aber eines englischen Eigentores (M.Bright, 58.min.), um den für den Turniersieg nötigen ‚Dreier‘ zu sichern. Am Schluss geriet der Sieg sogar noch einmal in Gefahr, doch E.White traf nur den Pfosten (88.min.). Somit musste Phil Neville seine erste Niederlage als Nationaltrainer hinnehmen; trotzdem wird sein Team voraussichtlich in der Weltrangliste an Deutschland vorbeiziehen.

codo25
codo25

Gratulation an Frankreich! Trainerin Diacre hat es offensichtlich verstanden, ihrer Mannschaft zum richtigen Zeitpunkt Selbstvertrauen einzuimpfen. Und die deutsche Elf? Nach der EM hatte ich noch die leise Hoffnung, dass S.J. aus den Fehlern lernt und sich konzeptionell neu positioniert. Leider falsch gedacht. Trainerin und Mannschaft wirken immer noch plan- und ziellos. Wie viele Testspiele werden denn noch benötigt, um zu erkennen, dass es so nicht weitergeht? Die nächsten Vorrundenspiele stehen vor der Tür und angesichts der jetzt gezeigten Leistungen bin ich das auf das Schlimmste gefasst. Steffi Jones ist sicher eine sehr sympathische Frau, die sich redlich bemüht. Aber… Weiterlesen »

GG
GG

Das Turnier ohne ein eigen-erzieltes Tor beendet (beide Treffer gegen England waren Eigentore) !! Dazu der vermutlich längerfristige Ausfall von Babs Peter.
Immerhin, Lena Goeßling mit einer 3-stelligen Länderspielbilanz – eine erneute Frechheit, sie noch für die Nachspielzeit einzuwechseln – und J. Klasen mit dem Debüt im N11-Trikot (die nächste Essenerin).

Ist der Tiefpunkt erreicht ??

Eine Dokumentation zum Spielverlauf möchte ich hinterfragen, weil … nach meiner Erinnerung war LINA Magull die Absenderin des Torschusses aus der eigenen Spielhälfte ?

enthusio
enthusio

Zum Spiel England-USA:

Millie Bright hat nach einem harmlosen Rapinoe-Schuss erneut ein Eigentor erzielt, so dass die USA mit 1:0 gewannen und auch das Turnier ungeschlagen als Sieger beendeten.

https://www.theguardian.com/football/live/2018/mar/07/shebelieves-cup-2018-usa-v-england-live

holly
holly

Die gewinnerin des Spiels ist babett.

xyz
xyz

Wann reagiert der DFB endlich! ?!?!Wie kann man eine so unerfahrene Trainerin weiter beschäftigen.Außerdem finde ich er unerträglich, dass ein Co Trainer nur damit auffällt,dass er sämtliche Lieblinge seines ehemaligen Vereines SGS in die Nationalmannschaft beruft. Essen war immer Mittelmaß und ist es in dieser Saison wieder! ! Muss man erst die WM Qualifikation verpassen um diese beiden unfähigen Trainer zu entlassenen?

jochen-or
jochen-or

Wir wissen nunmehr schon Jahre, dass wir aktuell keine Weltklassespielerinnen besitzen und dies auch nicht durch Teamleistungen kompensieren können.

Schade ist, dass dies sich auch auf die Attraktivität der Bundesliga auswirkt – ansonsten ist dies klaglos hinzunehmen.
Ausgenommen sollte hier nur die Trainerfrage sein.
Amateurhafte Entscheidung beim DFB eine ungelernte, unerfahrene Trainerin zu beauftragen, hieraus das Beste zu machen.
Aber so funktioniert eben der Funktionärsklüngel

vikkybummsy
vikkybummsy

Wir fuhren zum SBC um uns mit den Besten zu messen. Nun haben wir das Ergebnis. Welche Schlüsse werden daraus gezogen? Ein weiter so ist jetzt nicht mehr tragbar. Wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte wie die besten Spielerinnen Deutschlands auf dem Feld rumlaufen wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen würde ich es niemanden glauben. Es gibt Wahrheiten die sind nun mal bitter. Eine davon ist das die Deutsche Frauennationalmannschaft im freien Fall nach unten ist und niemand zieht die Reißleine. Frankreich hat die ganzen Unfähigkeiten der jetzigen Spielkultur (falls man das überhaupt so nennen darf) aufgedeckt. Ich hatte… Weiterlesen »

Herr Schulze
Herr Schulze

Steffi Jones bleibt eine Pechmarie. Und das ist vielleicht auf eine längere Sicht das Glück für die deutsche Mannschaft. Mich erstaunt nicht erst seit diesem Turnier, wie gefällig und auch wie unison geübt die Spielerinnen ein um das andere Mal ihre Auftritte darstellen. Sowohl die USA als auch England hatten demnach einfach nur unverschämtes Glück, dass der „letzte Pass“ oder auch „der Abschluss“ ausblieb und sie nicht gerupft vom Feld schleichen mussten. Da scheint doch im großen Wellness-Betreuerstab arg viel Zeit für Public imaging und Selbstdarstelling verwendet zu werden. Und zu wenig für die Basics wie Stoppen – Gucken –… Weiterlesen »

GG
GG

Ich sehe gerade Korrekturbedarf an meinem vorherigen Post:
J. Klasen bereits mit dem 3.Auftritt im N11-Trikot: Debüt am 20.09.2016 in Ungarn (1:0 Erfolg), dann Freundschaftsbegegnung am 29.11.2016 gegen Norwegen (1:1), und nun gestern …
Unverändert jedenfalls: Spielerin des SGS Essen, dem Verein, den der N11-Co-Trainer zuvor betreut hat.

Und zu Lena noch ein ergänzender Hinweis: Die zugrundeliegende Motivation für ihre Einwechslung könnte auch die Absicht eines etwas verfrühten Geburtstagsgeschenks gewesen sein – sie vollendet heute ihr 32. Lebensjahr.

Hallo123
Hallo123

Hoffentlich reagiert man jetzt beim DFB bevor es zu spät ist und die WM ohne Deutschland stattfindet. Dass man sich so gegen ein französisches Team, bei dem auch einige unbekannte Spielerinnen dabei waren, vorführen lässt, gibt mal wieder einiges zu bedenken. Vor allem haben wir die Qualität im Team, es braucht nur einen vernünftigen Trainer

Doc
Doc

Oh God! Call up the cavalry and double up the guard! Nun, ich weiß gar nicht, was übler ist: Dass die Damen als Letzter nach Hause fliegen…oder dass man es quasi vorher geahnt hat! In diesem Zustand hat die dt. Nationalfrauenschaft nichts mit Vergabe von Medaillen oder Titeln zu tun. Und das auf lange Zeit. Da entwickelt sich aber auch gar nichts in die richtige Richtung. Was genau macht diese Mannschaft eigentlich aus? An was erkennt man sie? Was charakterisiert sie? Was mich wirklich entsetzt, ist die fehlende Kritik aus der Gruppe der Spielerinnen. Dieser Gehorsam und diese Angepasstheit lassen… Weiterlesen »

kosinus
kosinus

Das war ja ein Minus-Rekord einer N11 !!!
Hier lief ja Garnichts an Mannschaftsleistung ! Aufgefallen ist nur Popp an Fehlabspielen und Nichtnutzen von zwei Chancen. Unsere
Kapitänin hatte nur zwei Momente- Weitschuß und Foulspiel.
Es kann doch nicht schwer sein,die Spielerinnen auf den angestammten Positionen aufzustellen.Warum erst wenige Min. vor Schluß die Auswechselung der Kapitänin ???

Christo
Christo

Ich hätte schon etwas länger mehrere die Weiterentwicklung blockierende Personalien aufgelöst:
Was nützt eine Dzsenifer Marozan, wenn sie geil spielen könnte, es aber nicht tut ? Was nützt eine Alex Popp, die zwar noch weiss, wie man brutal in die Gegnerinnen reinspringt, aber ihren eigentlichen Zweck, Fussball zu spielen, nicht mehr erfüllt ?
Sara Däbritz wird monatelang verbal geschont. Als sie noch in Freiburg spielte, war sie klar besser als heute, vor allem ihr Aktivitätsdrang ist nur noch ein Schatten.
Und bei Melanie Leupholz war ich schon froh, als sie Freiburg verliess, denn da war ihre Aktivitäts-Motivation bereits im Sinkflug.

never-rest
never-rest

Ich habe genug sehen. Weitere Spiele der N11 unter dieser sportlichen Führung tue ich mir nicht mehr an. Eine katastrophale Fehlentscheidung des DFB bei der Nachfolge von SN. Schade um die Spielerinnen, die wirklich nicht so schlecht sind, wie sie in der Nationalelf derzeit auftreten. Deshalb bringt es auch nichts mehr, Einzelkritik zu üben. Es ist auch nicht bloß eine Problem fragwürdiger Nominierungen und rätselhafter Aufstellungen. Bei der N11 ist jegliche Struktur im Spiel verloren gegangen, auch weil eine klare Hierachie im Team fehlt. Ich kann kein Spielsystem oder zumindest eine Idee davon erkennen. Alles zerfasert und zerfällt in bruchstückhafte… Weiterlesen »

HFVFan
HFVFan

was kann man tun > einfach nicht mehr hinschauen(TV N11) und nicht mehr hingehen(Stadion N11).
Wenn die Stadien leer sind vieleicht wacht man dann auf.
hinhören tue ich schon lange nicht mehr(TV Sprecher)es ist erschreckend was da für eine Fachkompetens nicht vorhanden ist.
Es ist doch bezeichnend das bei uns in der gängigen Tageszeitung vom Frauen Bundesligafußball keine Tabelle oder Berichte zu lesen sind.
Genauso lieblos geht der DFB mit der Trainerwahl beim Frauenfußball um.
Uns bleibt nur der Boykott!!!!!!!!!!!!!

K_SVZ
K_SVZ

Etwas was bereits alle geahnt haben, ist nun eingetreten. Irgendwie hat man den Eindruck das einfach nichts zusammen passt. Selbst wenn andere Mannschaften nicht die Qualität (auf dem Papier) wie unsere haben, wirkt das alles nicht so hölzern. Es macht keine Freude zuzuschauen und das Team wirkt einfach nur ratlos. Wenn man seine Spieler nicht mehr zu guten Leistungen inspirieren kann, sollte man als Trainergespann einen schweren aber notwendigen Schritt gehen.

WoNáDo
WoNáDo

Zuerst einmal Glückwunsch an das französische Team, welches völlig verdient gewonnen hat. Anschliessen möchte ich noch Genesungswünsche für die schwer verletzte Spielerin, der ich alles Gute und eine baldige Genesung wünsche. Nun zu meinen Problemen im Zusammenhang mit dem gestrigen Spiel. Da ich kaum noch Haare habe und selbige grau sind, konnte ich zumindest in dieser Hinsicht durchs Haare raufen keinen sichtbaren Schaden nehmen. Einzig die Augentropfen würde ich mir gerne seitens der Mannschaftsleitung bezahlen lassen, weil durchs ständige Augenreiben jene entzündet sind. Das Trainerteam oder ich haben jedenfalls ersichtlich semantische Probleme miteinander. Der Satz, den ich im Rahmen des… Weiterlesen »