Neuer Spielort für Duisburg gegen Freiburg

Von am 16. Februar 2018 – 15.46 Uhr 2 Kommentare

Die Partie der Frauenfußball-Bundesliga zwischen dem MSV Duisburg und dem SC Freiburg am Sonntag wird an einen anderen Spielort verlegt.

Logo des MSV Duisburg

Logo des MSV Duisburg © MSV Duisburg

Die für Sonntag, 18. Februar, 14 Uhr, angesetzte Partie vom 12. Spieltag wird in der schauinsland-reisen-arena ausgetragen.

Anzeige

Stadion in Homberg gesperrt

Die Verlegung ist notwendig, weil der Rasenplatz im Stadion am Rheindeich in Homberg aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht bespielbar und gesperrt ist.

Tickets an der Tageskasse

Zuschauer erhalten Zugang über den Bereich Nord. Geöffnet werden der Stehplatzbereich König-Pilsener-Fankurve (Eintritt fünf Euro) und der Sitzplatz-Unterrang schauinsland-reisen-Tribüne auf der Gegengerade (Eintritt acht Euro). Eintrittskarten können an der Tageskasse in der Ticketbox erworben werden.

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • bale sagt:

    bitte Mädels 1 sieg

    (2)
  • Webcam sagt:

    Tja, ich würde mal sagen, der Sieg gegen Freiburg zeigt, dass der überfällige Trainerrausschmiss genau richtig war.

    Duisburg kann also gegen Meisterschaftskandidaten nicht nur mithalten, sondern sogar gewinnen.

    Mit dem nun gegen Freiburg zutage getretenen Leistungsniveau dürfte auch der Klassenerhalt locker erreichbar sein, die Punkte kommen gegen schwächere Gegner als Freiburg (das sollte für etwa 8 BL-Teams gelten ..) sicher noch zusammen … Auch in der Hinrunde fehlten ja vielfach nur die Tore bzw. das Quäntchen Glück

    So ein Erfolg sorgt für die richtige Aufbruchstimmung …

    (-1)

Kommentar schreiben