Starkes Hoffenheim hat Lust auf mehr

3

Am Montagabend stand für Frauenfußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim die erste Trainingseinheit des Jahres an. Nach einer starken Vorrunde gilt es, sich auf das DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den SC Freiburg und die Bundesliga-Rückrunde vorzubereiten.

Logo der TSG 1899 Hoffenheim
Logo der TSG 1899 Hoffenheim © TSG 1899 Hoffenheim

Appetit geweckt

„Der Abstiegskampf ist für uns kein Thema mehr, wir haben eine gute Vorrunde gespielt“, so Trainer Jürgen Ehrmann. „Aber wir wollen nun natürlich noch mehr. Wir wollen uns weiterentwickeln, viele Punkte holen und im DFB-Pokal bleiben.“

Test gegen den SC Sand

Die erste Einheit verpassten neben Dóra Zeller und Martina Tufekovic (beide Reha nach Kreuzbandriss) auch Ricarda Schaber (Fußverletzung) und Lena Lattwein (krank). Nach der ersten Trainingswoche bleibt die TSG am kommenden Wochenende ohne Testspiel. Doch bevor es am 21. Januar zum SAP-Cup in der Mannaberghalle in Rauenberg geht, testet das Bundesligateam am Mittwoch (17. Januar um 18.30 Uhr in St. Leon) gegen den SC Sand.

Links zur Frauenfußball-Bundesliga


Tabelle
Spielplan
Transfers
Tippspiel
Live in TV/Stream

Die Termine auf einen Blick

15. Januar 2017 | Spinning & Gruppenangebote bei Fitness- & Gesundheitspartner Pfitzenmeier
17. Januar 2017 | Testspiel SC Sand | Anstoß – 18.30 Uhr (Förderzentrum St. Leon-Rot)
21. Januar 2017 | SAP-Cup in der Mannaberghalle in Rauenberg
03. Februar | Testspiel 1. FC Saarbrücken | Anstoß – 13 Uhr (Förderzentrum St. Leon-Rot)
18. Februar | 12. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 27.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3 KOMMENTARE

  1. Die waren mit als Absteiger genannt. Freut mich aber für Hoffenheim, viele junge, deutsche Mädels die eine Chance bekommen. Auch eine Beck haben die wieder super in die Spur bekommen. Demann nach 4 Jahren zu Bayern und Natio Spielerin geworden, scheint eine gute Adresse. Gute Arbeit und Glückwunsch nach Hoffenheim. Bin zwar kein Fan, aber schätze es war ihr und wie ihr es macht.

Comments are closed.