Frauen-EM: DFB-Kader ohne Popp, Bremer und Elsig

47

Bundestrainerin Steffi Jones hat ihren aus 20 Spielerinnen und drei Torhüterinnen bestehenden Kader für die Frauenfußball-EM in den Niederlanden (16. Juli bis 6. August) bekanntgegeben. Dabei fehlen einige prominente Namen.

Aus dem 29-köpfigen erweiterten EM-Kader wurden Pauline Bremer (Olympique Lyon), Johanna Elsig (1. FFC Turbine Potsdam) und Lea Schüller (SGS Essen) gestrichen. Schon vorher vereinbart war, dass die beiden Torhüterinnen Lisa Schmitz (1. FFC Turbine Potsdam) und Carina Schlüter (SC Sand) nur an der Vorbereitung teilnehmen sollten, um Erfahrungen zu sammeln.

Popp fehlt verletzt

Bei der EURO fehlen wird auch Alexandra Popp. Die Stürmerin des VfL Wolfsburg hatte sich im Training am Mittwochnachmittag verletzt. Das MRT am heutigen Freitag ergab die Diagnose Außenmeniskusriss mit Dehnung des Außenbandes im linken Knie, Popp fällt damit mehrere Wochen aus. Jones erklärt: „Das trifft uns hart und ist eine bittere Nachricht, vor allem auch für Alex. Sie ist eine wichtige Spielerin für uns, aber wir werden als Team jetzt noch enger zusammenrücken und den Ausfall im Kollektiv ausgleichen.“

Knappe Entscheidungen

Die Bundestrainerin weiter: „Wir hatten eine kurze, aber intensive Vorbereitungszeit, in der wir viele Erkenntnisse sammeln konnten. Am Ende waren es knappe Entscheidungen, denn die Qualität unserer Mannschaft ist sehr hoch. Bei Pauline und Johanna haben nur Nuancen entschieden. Beide haben auf ihren Positionen große Konkurrenz, denn wir haben einen ausgeglichenen, leistungsstarken Kader. Lea Schüller ist für uns eine Spielerin mit Perspektive, die wir weiter im Blick behalten. Für ihre Entwicklung waren die Erfahrungen auf diesem Niveau sehr wichtig.“

Logo des DFB
Offizielles Logo des DFB © DFB

Viel Erfahrung

Erfahrenste Spielerinnen des Aufgebots sind Anja Mittag (153 Länderspiele), Babett Peter (106 Länderspiele) und Lena Goeßling (93 Länderspiele). Dagegen haben Anna Blässe, Kristin Demann, Carolin Simon, Sara Doorsoun, Linda Dallmann, Lina Magull, Mandy Islacker und Hasret Kayikci noch nie eine EM oder WM mit der Frauen-Nationalmannschaft bestritten.

Auftakt am 17. Juli

Die Vorbereitung auf die EURO wird mit dem Lehrgang in Heidelberg in der kommenden Woche abgeschlossen. Eingebettet darin ist das Länderspiel gegen Brasilien am Dienstag (17.45 Uhr, ARD live) in Sandhausen. Die Abreise in die Niederlande ist für den 12. Juli geplant. Dort trifft das Team in der Gruppenphase auf Schweden (17. Juli), Italien (21. Juli) und Russland (25. Juli.).

Das EM-Aufgebot im Überblick

Tor: Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg), Lisa Weiß (SGS Essen)

Abwehr: Anna Blässe (VfL Wolfsburg), Kristin Demann (TSG 1899 Hoffenheim), Kathy Hendrich (1. FFC Frankfurt), Josephine Henning (Olympique Lyon), Isabel Kerschowski (VfL Wolfsburg), Leonie Maier (FC Bayern München), Babett Peter (VfL Wolfsburg), Carolin Simon (SC Freiburg)

Mittelfeld: Sara Däbritz (FC Bayern München), Linda Dallmann (SGS Essen), Sara Doorsoun (SGS Essen), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Tabea Kemme (1. FFC Turbine Potsdam), Lina Magull (SC Freiburg), Dzsenifer Marozsán (Olympique Lyon)

Sturm: Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam), Mandy Islacker (1. FFC Frankfurt), Hasret Kayikci (SC Freibug), Anja Mittag (FC Rosengård), Lena Petermann (SC Freiburg)

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

47
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
47 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
23 Kommentatoren
baletomasz87Hubbadubbanever-restDetlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sandy
Sandy

Ich werde nie verstehen warum Pauline Bremer vor jedem Turnier aus dem Kader fliegt! Für mich eine hochtalentierte Spielerin, die viel Abwechslung und Kreativität in ein oft statisches, ideenloses deutsches Team bringen kann. Wirklich sehr schade.
Ebenso wenig kann ich verstehen warum eine Johanna eisig die eine überragende Saison gespielt hat nicht mitfahren darf. Die innenverteidigung sehe ich als große Schwachstelle im deutschen Team. Jojo hätte diese Lücke schließen können. Stattdessen wird wohl wieder josephine Henning dort spielen, was sich in den letzten Monaten nicht bewährt hat!

balea
balea

Spätestens jetzt dürfte sich Pauline Bremer wirklich die Frage stellen, ob ihre Zukunft weiter in Lyon liegen soll. Andererseits kann sie sich auch sagen – warum dann nicht gleich in die USA oä. Aber spielerisch scheint mir ihr Schritt inzwischen ein ziemlicher Flopp gewesen zu sein.
Warum Henning ja und Elsig nein – kein Kommentar.
Ebenso nichts zu Frau Goeßling und Frau Mittag, ausser: *Kopfschüttel*.

Digger Dunn
Digger Dunn

Wirklich schade für Jojo und Pauli. Ich schätze, sie müssen sich bis zum Ende der EM gedulden. Könnte nämlich gut sein, daß Lena Gößling und Anja Mittag sich dann von der Nationalelf verabschieden werden. Wäre immerhin möglich.

bale
bale

ja,bin überrascht,das Anja mittag dabei ist,finde sie muss!!!!!!jetzt alles geben,denn so eine chance nochmal zu bekommen bei einer EM nominiert zu werden soll sie mit guten spiel zurück geben.josephine Henning ja,die muss auch ihre Nominierung spielerisch rechtfertigen.

wisser
wisser

ich finde das immer toll wie sich die turbine sympatisanten hier äußern.egal zu welchem thema…sie sind immer ganz vorne..wenn auch oft mit nicht nachzuvollziehbaren kommentaren!

strike
strike

Turbine hin oder her. Was hat bitte Henning dort zu suchen. Leistunen sind eher schwach, Spielaufbau ganz schlecht. Anja Mittag, Erfahrung ja, aber sonst ? Es geht in altbewährte Muster, Namen vor Leistung. Ok, Kritik ist einfach, selbst machen und entscheiden ist schwer und hat auch sicher >Gründe. Aber IV brauchste mehr Kreativität als nur das Gebolze…….Trotzdem, machts gut Mädels, Wir schaffen Dassss!!!

tomasz87
tomasz87

Logick wol ist nicht eine starke von Jones . Das Popp verlezt ist kann nicht hart sein. Man kann ja einfach besere Spielerin wie Bremer anstatt mitnemen.

OrbisJack
OrbisJack

Also kann es sein dass Lyon ungefähr 6 oder 7 ‚echte‘ Spiele pro Jahr spielt, und Bremer meist dann auf der Bank sitzt, daher hat sie den EM verpasst?

Aber dann muss man fragen wieso Henning dabei ist, vor (z.B.) Elsig? Mittag…naja, erfahrung eben.

Ich glaube aber dass die Serie von 6 EM Titel hintereinander endlich zu Ende geht. Diese Kader ist nicht besser als viele andere dort in Holland, und bei die muss man die Hunger spuren endlich Titel zu holen.

balea
balea

@OrbisJack Guter Kommentar. Das meinte ich mit meinen Hinweisen bzgl Bremer. Was bringt es, als grosses Talent zu einem grossen (oder dem grössten) Verein zu gehen und dann in den entscheidenen Situation auf der Bank zu sitzen oder auf falschen Positionen eingesetzt zu werden? Ich hab in meiner Jugend mal mit XY trainiert …lol… Wenn Bremer sich bei der Natio durchsetzen will, wird sie wohl zurück in die BuLi gehen müssen, am besten nach Essen, das hilft wohl am meisten. Wenn sie spielen UND Geld verdienen will, gehts auf die grosse Tournee – da gibts zZ viele Möglichkeiten, USA, Spanien,… Weiterlesen »

Herr Schulze
Herr Schulze

Balea, Orbis:
Wenn, dann hat Pauline Bremer bei Olympique Lyon wegen Verletzungen, derer sie mehrere hatte in der letzten Saison, und den daher rührenden Trainingsrückständen gefehlt oder auf der Bank Platz genommen.
Ansonsten schließe ich mich der Kopfschüttelfraktion ninsichtlich der Nominierungen von Gößling und Mittag an.

FFFan
FFFan

Je näher das Turnier rückt, desto mehr scheint Steffi Jones der Mut zu verlassen. Die Kadernominierung ist nicht gerade innovativ und die sogenannte ‚erste Elf‘ ist auch vorhersehbar: A.Schult im Tor ist klar; an der Viererkette A.Blässe-J.Henning-B.Peter-I.Kerschowski hält Jones fest, koste es was es wolle; in der Mittelfeldraute sind L.Goeßling auf der „6“ und D.Marozsan auf der „10“ eh ein ’no-brainer‘ (wie das auf neudeutsch heißt^^), auf den ‚Halbpositionen‘ sind S.Däbritz und L.Magull am wahrscheinlichsten; und vorne hat A.Mittag eine Stammplatzgarantie, warum auch immer; dazu kommt entweder M.Islacker oder S.Huth. Warum J.Henning immer den Vorzug vor bspw. einer J.Elsig erhält,… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Leider bleibt festzuhalten, daß auch Steffi Jones nicht mutig genug ist, die „alten Seilschaften“ abzuschaffen!!! Zwar gibt es 8 Debütanten im Kader, aber auch nur deshalb, weil einige ansonsten gesetzte Kandidatinnen entweder verletzt sind, oder bereits abgetreten sind!!! Wenn zwischen JOSI HENNING und JOJO ELSIG nur Nuancen entschieden haben, dann fragt sich bloß wo??? Die letzten sportlichen Stationen der Mainzerin waren gelinde gesagt desaströs, egal ob in Frankreich oder England!!! Nirgends konnte sie sich behaupten oder gar durchsetzen!!! Ganz anders die Dürenerin, die trotz einer fast kompletten Verletzungssaison, zuletzt eine ganz starke Spielzeit folgen ließ!!! Ihr Manko sind natürlich die… Weiterlesen »

OrbisJack
OrbisJack

@Balea

Wenn Bremer je zurück nach DE kommt dann bestimmt nur zur Wolfsburg (oder vllt, eventuelle nach Bayern). Die anderen kommen gar nicht mehr in Frage mehr.

never-rest
never-rest

Alles wie immer: Ob Mittag schlecht oder gar nicht spielt ist egal, sie hat ihren Platz in der N11 sicher. Ihre EM-Nominierung kann ich mir nur so erklären, dass eine verdienstvolle Nationalspielerin einen würdevollen Abschied aus der N11 bekommen soll. Wenn diese Rechnung nach dem Motto „Denkmalschutz statt Aufbruch“ mal aufgeht. Habe noch das Debakel um Birgit Prinz bei ihrer letzten WM in schlechter Erinnerung. Auch Henning statt Elsig verstehe wer will, ich nicht. Goeßling ist ein nach ihrer langen Verletzung ein Sonderfall. Habe aber Verständnis dafür, dass BT sie mitnimmt. Goeßling ist m.E. im zentralen MF nach wie vor… Weiterlesen »

Ludwig
Ludwig

Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum es Kritik an der Nominierung von Lena Gößling gibt. Ich habe eigentlich keine Spielerin im Visier, die ihr im defensiven Mittelfeld den Rang abgelaufen hätte. Man sollte sich daran erinnern, wie Neid vor 4 Jahren wegen der Nominierung von Simone Laudehr kritisiert wurde, und wie Laudehr dann während der EM gespielt hat. Sie war eine der enscheidenden Leistungsträgerinnen. Nun muss sich Geschichte nicht wiederholen, aber auf eine Spielerin mit der Erfahrung und Leistungsfähigkeit wie Gößling ohne Not zu verzichten, fände ich schon seltsam. Auch wenn sie in diesem Jahr wenig Spielpraxis hatte, kann ich… Weiterlesen »

F.B.
F.B.

@balea + Herr Schulze: Es ist kompletter Unsinn, Lena Gößling und Anja Mittag in einen Topf zu werfen. Lena fehlte in der letzten Saison lange wegen einer Verletzung und ist erst zum Ende der Saison wieder fit geworden. Natürlich fehlt ihr die Spielpraxis, wenn sie im Training der NM aber demonstriert hat, dass sie wieder bei 100% ist, was spricht dann dagegen sie zu nominieren? Darüber hinaus ist sie unverzichtbar im zentralen Mittelfeld. Bei Anja Mittag ist es komplett anders, sie ist einfach über den Zenit und mittlerweile alles andere als unverzichtbar in der Nationalmannschaft. Sie war in der letzten… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

OrbisJack schrieb; „Wenn Bremer je zurück nach DE kommt dann bestimmt nur zur Wolfsburg (oder vllt, eventuelle nach Bayern). Die anderen kommen gar nicht mehr in Frage mehr.“ Die typische Einstellung von Dir!!! 🙂 Ich hoffe das PAULI ihren nächsten Schritt bewusster überdenkt als ihren letzten!!! In einer Topmannschaft zu sein, und dabei sehr viel Geld zu verdienen ist das Eine!!! Ob das aber für die eigene Entwicklung immer so positiv ist, steht auf einem ganz anderen Papier!!! Das Beispiel Lina Magull ist dafür der beste Beweis, daß es auch anders gehen kann!!! 😉 Für mich hat PAULI ihren „Marktwert“… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

F.B. schrieb; „Es ist kompletter Unsinn, Lena Gößling und Anja Mittag in einen Topf zu werfen. Lena fehlte in der letzten Saison lange wegen einer Verletzung und ist erst zum Ende der Saison wieder fit geworden.“ Natürlich kann man ANJA und Lena nicht miteinander vergleichen, schon weil erstere nicht die lange Leidenszeit hinter sich hat!!! Die Frage ist nun bloß, ob die Westfälin wirklich wieder richtig fit ist, oder ob sie ein Unsicherheitsfaktor im Team bleibt??? Wenn Steffi Jones alles auf sie ausrichtet, und sie zB in der Vorrunde wieder ausfällt, wäre das eher kontraproduktiv!!! Ich hätte eher Magull und/oder… Weiterlesen »

vikkybummsy
vikkybummsy

Ich hau erst drauf wenn die EM verkorkst wurde. Vorher bekommt auch Miss Jones Vertrauensvorschuß. Das Jo Elsig nicht nominiert ist kann ich auch nicht nachvollziehen (aber ich war nicht vor Ort und kann es deshalb auch nicht beurteilen wie es in der Vorbereitung lief, es sollte jedoch gute Gründe geben die m.Mn. beste InnenVerteidigerin in Deutschland nicht mit in den Kader zu nehmen. Die anderen Personalien…schau mer mal…
Ich freu mich jedenfalls auf das Event

F.B.
F.B.

@Detlef: Weder Lina Magull noch Hasret Kajikci kommen für die defensive Position in einer Raute infrage. Lina hat zwar bei uns mal auf der Doppel-Sechs gespielt, dort aber die offensive Position bekleidet. Sie ist absolut keine Spielerin, die ein Spiel aus der Tiefe lenkt und als Abräumerin vor der Abwehr zu fungieren vermag. Dasselbe gilt für Kajikci. Und beide haben diese Position bei Freiburg nie gespielt, wie soll das dann bei der EM gehen? Jones hat sicher auch einen Plan B oder C, falls es mit Lena nicht klappen sollte und sicher gibt es auch eine taktische Alternative zur Raute… Weiterlesen »