Turbine Potsdam holt Amanda Ilestedt

Von am 2. Juni 2017 – 15.19 Uhr 24 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam verstärkt seinen Kader für die Bundesligasaison 2017/18 mit der schwedischen Innenverteidigerin Amanda Ilestedt.

Die 24-Jährige, die vom FC Rosengård nach Potsdam wechselt, unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019.

Amanda Ilestedt

Amanda Ilestedt verstärkt die Abwehr von Turbine Potsdam © Turbine Potsdam

Traum Bundesliga wird wahr

Ilestedt erklärt: „Es war immer mein Traum, in der Bundesliga zu spielen und es ist einfach phantastisch, Turbine Potsdam repräsentieren zu dürfen. Ich hoffe der Mannschaft in den kommenden Spielzeiten dabei helfen zu können alle Ziele zu erreichen. Selber habe ich acht Jahre für Schwedens beste Mannschaft, den FC Rosengård, gespielt. Ich freue mich nun den nächsten Schritt in meiner Fußballkarriere zu beschreiten und ich bin überzeugt, dass Turbine Potsdam für meine weitere Entwicklung genau der richtige Verein ist.“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

24 Kommentare »

  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Von einer neuen Aufgabe war eigentlich gar keine Rede! Das ist Deine aus der Luft gegriffene Interpretation von irgendwas. Er selbst sprach lediglich von seinem Sportlehrerjob und Zeit für seine Familie! Normalerweise ist doch Erfolg eher Anlaß für’s Weitermachen oder bei einem anderen Verein ein Trainertätigkeit aufzunehmen. Da das hier nicht zutrifft, darf man sich nicht nur wundern.
    Das er sehr erfolgreich mit den Mädels gearbeitet hat, bestätigt doch eher mich in meinem Bedauern. Das Du aus meiner Kommentierung einen Widerspruch ableitest, wundert mich schon, obgleich es nicht Neues ist.
    Außerdem wundert mich, das nach der Verabschiedung von Nadine Bieneck und damit der Abkehr von einer recht ordentlichen Medienarbeit seitens des Vereins, jetzt wieder genau dahin zurückgekehrt wird, wie ich Deiner Darstellung entnehme!

    (-2)
  • Detlef sagt:

    Frau Fußball schrieb ;
    “ Das ist Deine aus der Luft gegriffene Interpretation von irgendwas“

    Ist nicht von mir, sondern lief als Gerücht gleich mit im Rundum!!! 😉
    Ob was dran ist, abwarten!!!

    Frau Fußball schrieb ;
    “ Normalerweise ist doch Erfolg eher Anlaß für’s Weitermachen oder bei einem anderen Verein ein Trainertätigkeit aufzunehmen. Da das hier nicht zutrifft, darf man sich nicht nur wundern.“

    Kennst Du den Spruch, „wenn es am Schönsten ist, sollte man aufhören“? 😉
    Das haben ja viele Bernd Schröder vorgeworfen, daß er dies nicht beherzigt hat!!!
    Ob Sven tatsächlich nur noch Sportlehrer sein möchte, mal abwarten!!!

    Frau Fußball schrieb ;
    „Das Du aus meiner Kommentierung einen Widerspruch ableitest, wundert mich schon, obgleich es nicht Neues ist.“

    Wo habe ich einen Widerspruch abgeleitet??? 🤔

    Frau Fußball schrieb ;
    „Außerdem wundert mich, das nach der Verabschiedung von Nadine Bieneck und damit der Abkehr von einer recht ordentlichen Medienarbeit seitens des Vereins, jetzt wieder genau dahin zurückgekehrt wird, wie ich Deiner Darstellung entnehme!“

    Zunächst müssen wir erstmal wieder zu einer halbwegs ordentlichen Medienarbeit zurückfinden!!!
    Das zB weder das Ergebnis aus dem Hinspiel in Köln bekannt gemacht wurde, noch ein Hinweis auf das heutige Spiel den Weg auf die HP fand, ist eine unfassbare Unzumutbarkeit!!!
    Hier ging es immerhin um zwei HF-Spiele um die deutsche Meisterschaft!!!
    Das trotzdem ca 250 Zuschauer in die Waldstadt gekommen sind ist schon ein Wunder!!!

    Ob es allerdings jemals wieder so besonders gut werden wird wie bei Nadine, das muß die Zukunft erst zeigen!!!

    (3)
  • FFFan sagt:

    @ S.F.:
    „Da auch Sven Weigang von seinen Mädels gebührend verabschiedet wurde, verliert die U17 ihr gesamtes Trainerteam, was ich persönlich nicht nur schade, sondern auch nicht nachvollziehbar finde!“

    Nachvollziehbar ist es schon. Der/die neue Trainer/in wird wohl seine(n)/ihre(n) eigene/n Co-Trainer/in mitbringen. Da man J.Schlanke aber im Verein halten will, wird sie nun befördert. Ob Schlanke neben oder statt J.Zietz Co-Trainerin der 1.Mannschaft wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

    (0)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    @FFFan
    Das Du dort einen Zusammenhang siehst, basiert doch nicht auf Deiner Kenntnis der näheren Umstände, es ist also es rein spekulativ, was Du da schreibst!
    Genauso könnte man spekulieren, weil Joschi nach oben gezogen wird, schmollt Weigang und hört deswegen auf… 🙁
    Nicht nachvollziehbar für mich ist, so wie Detlef es u.U. macht, nämlich aufzuhören, wenn es am Schönsten ist! Gerade der Zeitpunkt und die voraussichtlich anhaltende Erfolgsgeschichte sind doch eher Anlaß genug, weiterzumachen!!! Und das es lediglich ein schlauer Schachzug ist, um die Mädels für den Finalsieg zu motivieren, habe ich jedenfalls nicht auf meiner Agenda – das wird auch so, denn das 2. HF (SVM vs FCB) läßt mich doch positiv auf kommenden Sonnabend schauen.

    (-2)