Turbine Potsdam holt Caroline Siems in Bundesligakader

Von am 28. Januar 2017 – 4.06 Uhr 4 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat Abwehrspielerin Caroline Siems in den Kader der Bundesliga-Mannschaft hochgezogen.

Die 17-Jährige durfte zuletzt schon beim Hallenturnier in Jöllenbeck ihr Können beweisen und erhielt nun einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

Anzeige

„Logischer Schritt“

Turbine-Trainer Matthias Rudolph meint: „Caroline Siems hat im letzten halben Jahr zweimal in der Woche am Training der 1. Mannschaft teilgenommen. Sie hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und nun war es ein logischer Schritt, dass sie ein festes Mitglied im Kader wird. Ihre technischen Fähigkeiten, ihre Dynamik und ihre Einstellung sind sehr beeindruckend. Wir hoffen, dass sie sich stetig weiterentwickelt und den Durchbruch in der 1. Mannschaft schafft.“

Caroline Siems rückt in den Bundesligakader von Turbine Potsdam

Caroline Siems (Trikotnummer 3) verstärkt ab sofort den Bundesligakader © Verein

Aufregendes Jahr 2016

Siems ist seit 2015 beim 1.FFC Turbine Potsdam und erlebte 2016 ein turbulentes Jahr. Zuerst wurde sie mit der deutschen U17-Nationalelf Europameister und verwandelte dabei sogar den entscheidenden Elfmeter im Endspiel gegen Spanien.

Im Sommer gewann sie dann gemeinsam mit den Potsdamer B-Juniorinnen den Meistertitel und krönte damit eine tolle Saison.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • bale sagt:

    viel glück

    (8) 10 Gesamt – 9 hoch – 1 runter
  • waiiy sagt:

    Sie hat dieses Wochenende beim Hallenturnier einen sehr ballsicheren Eindruck hinterlassen und scheint gut im Team integriert zu sein. Es fehlt natürlich noch ein wenig körperliche Robustheit.

    Im Finale des Hallencups haben übrigens die Küken Chmielinski mit zwei und Siems mit einem Tor das Spiel entschieden, da Huth leider mit angeschlagen draußen bleiben musste.

    (16) 18 Gesamt – 17 hoch – 1 runter
  • jochen-or sagt:

    Riesentalent!

    (11) 19 Gesamt – 15 hoch – 4 runter
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    In ihrem ersten großen internationalen Auftritt, der U17-EM, wo auch gleich der Titelgewinn erfolgte, hatte sie im 11m-Schiessen den letzten und somit alles entscheidenden Treffer absolut souverän und kaltschnäuzig erzielt! Seitdem verfolge ich ihren Werdegang mit besonderer Aufmerksamkeit, wie übrigens auch den von Gina Chmielinski. Ich bin überzeugt davon, dass wir noch sehr viel Positives von ihr bzw. ihnen zu sehen bekommen werden!

    (7) 7 Gesamt – 7 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen