Bayern gewinnt zweistellig, Jena mit Mühe

7

Meister FC Bayern München präsentierte sich in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals in Torlaune. Mehr Mühe als erwartet hatte der FF USV Jena.

Der FC Bayern München gewann beim Regionalligisten 1. FC Riegelsberg mit 15:0 (6:0). Melanie Leupolz (14.), Anna Gerhardt (18., 39.), Claire Falknor (29., 34.) und Nicole Rolser (45.) sorgten bereits für eine klare Halbzeitführung. Nach der Pause trafen Leonie Maier (57., 65.), erneut Rolser (60.), Vivianne Miedema (67.), Stefanie van der Gragt (73., 78., 85. Foulelfmeter), Leupolz mit ihrem zweiten Treffer (83.) sowie Melike Pekel (87.) sorgten dann für ein wahres Torfestiva.

Islacker trifft doppelt, Essen ohne Mühe

Der 1. FFC Frankfurt gewann bei Regionalligist Hegauer FV dank zweier Treffer von Stürmerin Mandy Islacker (30., 79.) mit 2:0 (1:0).

Die SGS Essen setzte sich beim Regionalligisten FC Bergedorf 85 souverän mit 5:0 (2:0) durch. Sara Doorsoun-Khajeh traf vor der Pause doppelt (18., 31.), in der zweiten Halbzeit waren Charline Hartmann (60.), die eingewechselte Margarita Gidion (81.) und Jacqueline Klasen (89.) erfolgreich.

Jube des FC Bayern München
Die Spielerinnen des FC Bayern München bejubeln einen ihrer 15 Treffer © Karsten Lauer / girlsplay.de

Favoritensiege für Hoffenheim, Leverkusen und Gladbach

Die TSG 1899 Hoffenheim gewann mit 4:0 (2:0) beim VfL Sindelfingen. Kristin Demann (35.) und Martina Moser (36.) sorgten für einen Doppelschlag, nach dem Seitenwechsel waren Fabienne Dongus (50.) und Christine Schneider (68.) erfolgreich.

Bayer 04 Leverkusen gewann bei Zweitligist 1. FC Saarbrücken 4:0 (2:0). Francesca Weber (21.) und Nina Ehegötz (42.) trafen in der ersten Halbzeit, nach der Pause waren Ramona Petzelberger (76.) und Laura Widak (84.) erfolgreich. Borussia Mönchengladbach siegte beim Regionalligisten Magdeburger FC 1:0 (0:0). Tiffany Cameron erzielte den einzigen Treffer der Partie (68.).

Spielszene Hohen Neuendorf gegen FF USV Jena
Der FF USV Jena tat sich schwerer als erwartet © Sascha Pfeiler/ girlsplay.de

Jena erst nach Verlängerung weiter

Der FF USV Jena setzte sich bei Zweitligist SV BW Hohen Neuendorf hingegen erst nach Verlängerung mit 3:1 (1:1) durch. Lucie Voňková sorgte zwar per Elfmeter für die frühe Gästeführung (16.), doch die Gastgeberinnen glichen in der Nachspielzeit durch Vanessa Göldner (90.+3) aus. Die erst kurz vor Ende der regulären Spielzeit eingewechselte Laura Ramos (99., 120.+2) erlöste dann den Erstligisten mit ihren beiden Treffern.

Mainz gegen Sand wird nachgeholt

In den beiden Zweitliga-Duellen gewann Arminia Bielefeld gegen den FSV Gütersloh 2009 mit 6:2 (3:1), der SV Weinberg siegte beim TSV Crailsheim 2:1 (1:1). Die Partie von Zweitligist TSV Schott Mainz gegen Vorjahresfinalist SC Sand wurde wegen des Unfalltods der Mainzer Spielerin Larissa Gördel abgesagt, ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Bereits am Samstag war Bundesliga-Spitzenreiter 1. FFC Turbine Potsdam überraschend beim SV Werder Bremen aus dem Pokal geworfen worden.

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
4 Kommentatoren
FFFanAltwolfsangokakuMarkus Juchem Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
FFFan
FFFan

Spielbericht: Hegauer FV – 1.FFC Frankfurt Große Vorfreude herrschte beim Hegauer FV vor dem Sechzehntelfinale des DFB-Pokals: der Regonalligist empfing den Bundesligisten 1.FFC Frankfurt. 900 Zuschauer fanden trotz kühlen Herbstwetters den Weg ins Engener Hegaustadion, wo der neunmalige südbadische Pokalsieger den neunmaligen DFB-Pokalsieger herausforderte. Frankfurt musste weiterhin ohne A.Crnogorcevic (Pfeiffersches Drüsenfieber), T.Pawollek (U17-WM) und T.Panfil (Reha nach Kreuzbandriss) auskommen. Darüberhinaus gönnte FFC-Trainer M.Ross S.Bartusiak, L.Störzel, S.Schmidt (alle Bank) und J.Groenen (nicht im Kader) eine Pause, dafür spielten J.Hechler, I.Möller, S.Matheis und N.Anstatt. Auch HFV-Coach Gino Radice tauschte im Vergleich zur ‚Generalprobe‘ (8-1 im SBFV-Pokal beim FC Hausen i.W.) dreimal Personal:… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

@ Markus:
„Der FF USV Jena setzte sich bei Regionalligist SV BW Hohen Neuendorf hingegen erst nach Verlängerung mit 3:1 (1:1) durch.“

Hohen Neuendorf ist durch den Rückzug des 1.FC Lübars weiterhin Zweitligist!

Altwolf
Altwolf

@FFFan.
Danke für die detailierten Informationen und Abläufe und Kompliment, ein absolut professioneller Spielbericht.
So ist nachvollziehbar, warum sich ein Erstligist gegen e. Viertligisten so ungewöhnlich schwer tat.

sangokaku
sangokaku

@FFan
Hier spricht die personifizierte Kompetenz ;), hat richtig Spass gemacht zu lesen – vielen Dank!

@Altwolf
Deine ‚message‘ ist angekommen, trotzdem (der korrektheit halber): Drittligist, nicht „Viertligist“.

Altwolf
Altwolf

@sangokaku.
Danke für die Korrektur. Ich wollte damit eher meinen Respekt ausdrücken und dem Hegauer FV nicht die sportliche Klasse absprechen.

FFFan
FFFan

@ Altwolf & sangokaku:

Danke fürs Feedback! 🙂

„Viertligist“ ist fies, auch wenn die Hegauerinnen momentan Tabellenletzter der Regionalliga Süd sind. 😉