Spitzentrio gibt sich keine Blöße

54

Am 17. Spieltag der Frauen-Bundesliga haben Spitzenreiter FC Bayern München sowie die Verfolger VfL Wolfsburg und 1. FFC Frankfurt ihre Aufgaben fehlerfrei gelöst.

Der VfL Wolfsburg kam beim SC Sand zu einem 4:2 (2:2)-Auswärtssieg.

Bussaglia trifft doppelt

Tessa Wullaert brachte die Gäste früh in Führung (5.), doch Anne van Bonn (10.) und Chioma Igwe (17.) drehten die Partie zunächst schnell zugunsten der Gastgeberinnen. Elise Bussaglia brachte Wolfsburg jedoch noch vor der Pause zurück ins Spiel (44.). Ein zweiter Treffer der Französin (73.) sowie ein Tor von Ramona Bachmann (87.) machten in der zweiten Halbzeit den Wolfsburg Erfolg perfekt.

Jubel des 1. FFC Frankfurt
Kerstin Garefrekes (li.) bejubelt mit ihren Teamkolleginnen einen Treffer foto2press / Oliver Zimmermann

Frankfurt souverän

Auch der 1. FFC Frankfurt ging beim 3:0 (1:0)-Erfolg früh in Führung, Mandy Islacker traf vom Elfmeterpunkt (2.). In der zweiten Halbzeit konnte sich dann Kerstin Garefrekes (60., 79.) mit zwei Treffern auszeichnen. Tabellenführer FC Bayern München hatte bereits am Samstag sein Auswärtsspiel beim SC Freiburg durch Treffer von Melanie Behringer (55.), Vivianne Miedema (79. ) und Sara Däbritz (83.) mit 3:0 (0:0) gewonnen.

Leverkusen siegt im Derby

Im Tabellenkeller landete Bayer 04 Leverkusen im rheinischen Derby gegen den 1. FC Köln einen wichtigen 2:0 (1:0)-Erfolg. Francesca Weber (14.) und Kristina Sundov (67.) erzielten die Tore. Ein Heimsieg gelang auch dem FF USV Jena mit einem 3:1 (1:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Lucie Vonkova (11.) sorgte für die Führung der Elf aus Thüringen, die Amber Hearn (48.) und erneut Vonkova (55.) in die Höhe schraubten. Martina Moser gelang für die Gäste der Ehrentreffer (64.).

Potsdam rettet Remis

Die SGS Essen und der 1. FFC Turbine Potsdam trennten sich mit einem 1:1 (1:0). Lea Schuller hatte die Essenerinnen früh in Führung gebracht, Patricia Hanebeck rettete den Potsdamerinnen mit ihrem Ausgleich einen Punkt (70.).

Zwischenstand im Bundesliga-Tippspiel anschauen

[jsoncontentimporter url=“http://tab.fuzball.de/json/“]

{subloop:ranking:-1}

{/subloop:ranking}
[/jsoncontentimporter]

Tabelle Frauen-Bundesliga

PlatzTeamSpieleSUNToreTordifferenzPunkte
{tab.rank}{tab.team.name}{tab.team.nomatches}{tab.team.wins}{tab.team.ties}{tab.team.loss}{tab.team.goalsfor}:{tab.team.goalsagainst}{tab.team.tordelata}{tab.team.pkt}

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

54
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
54 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
19 Kommentatoren
Schenschtschina FutbolistaErictpfnFFFanFreddie79 Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
never-rest
never-rest

Wie der FCB seine Erfolgsserie fortsetzt, ist schon beeindruckend, auch wenn dadurch die Spannung aus dem Titelrennen schon lange raus ist. So dominant wie die Bayern Ladies sind noch nicht mal die männlichen Kollegen unter Pep.

Den Freiburgerinen fehlte der Mumm und die Fähigkeiten, den vor Selbstbewußtsein strotzenden FCB ernsthaft zu gefährden. Mit dem sehr hohen und agressiven Pressing der Bayerinnen kam Freiburg überhaupt nicht zurecht. Und wenn der FCB einmal in Führung geht, diesmal durch ein wunderschönes Tor von Behringer, ist das Spiel sowieso gelaufen (Ausnahme in WOB).

Altwolf
Altwolf

@never-rest. Ja, diese Konstanz und Effizienz der Bajuvarinnen ist wirklich beeindruckend und gibt dieser Spielart, durch den Erfolg, recht. Es sind nicht die spielerischen Fähigkeiten, die den Erfolg bringen, sondern der immer wieder eingestreute physische Druck (Pressing)auf die Gegenspielerinen. Provoziert dadurch diese zu Fehlern und genau dies nutzt das Wörle-Team sehr effektiv aus. Dadurch werden die wenigsten Tore herausgespielt, sondern diese werden dadurch erzwungen. Da die wenigsten Teams mit dieser Art des Fußballspielens zurecht kommen, gehen die Bayern-Ladys fast immer auch in Führung und können dann aus ihrer 5-Kette heraus auf weitere Fehler warten, da kaum ein Team in der… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

Bei Nieselregen, wenigen Plusgraden u.auch noch leichtem Wind,setzte der SC Sand darauf, das die Wölfinnen, insbes. nach CL-Spielen u. den damit verbundenen englischen Wochen, schwer ins Spiel finden, was auch durch den ungewöhnlich frühen Treffer durch T.Wullaert nach Ecke von C.Hansen, an diesem Phänomen nichts änderte. Mit starker Arbeit gegen den Ball, hoher Laufbereitschaft und auch bei Ballgewinn mit schnellem Spiel nach vorne (man hatte auch den Eindruck, die wußten wohin sie laufen sollten) hatten die Wölfinnen mal wieder so ihre Mühe. Wieder einmal zu viele Ballverluste im Spielaufbau, einen Schritt langsamer, auch vom Kopf her,und auch zuweit weg von… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

„Bloß gut, nicht wieder verloren“, das waren wohl noch die positivsten Schlüsse aus der heutigen Partie in Essen!!! TURBINE erneut wie ausgewechselt!!! Wo waren der Spielwitz und die Spielfreude hin, die noch vor einer Woche durch die Potsdamer Reihen tanzte??? Nichts zu sehen vom erhofften Selbstvertrauen, daß nach einem 6:0 eigentlich vorhanden sein sollte!!! Stattdessen Schlafmützigkeit vom Anstoßpunkt weg, die sofort zum Rückstand, und zur erneuten Unsicherheit und Ängstlichkeit führte!!! Nichts mehr zu sehen von den tollen Kombinationen und sehenswerten Spielzügen, die noch 7 Tage zuvor im KARLI zelebriert wurden!!! Dafür gabs wieder Altbackenes, was wir eigentlich schon hinter uns… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

Die SGS Essen zeigte gegen Potsdam in der 1. Halbzeit eine gute Leistung. Nachdem Lea Schüller in der 2. Minute eine Hereingabe noch knapp verpasste, verwertete sie kurz darauf eine präzise Vorlage von Sarah Freutel per Flachschuss zum Führungstor. Potsdam wirkte geschockt und leistete sich zum großen Unmut der Turbinefans jede Menge Fehlpässe. Essens Abwehr stand dagegen gut und ermöglichte Turbine nur wenige Torchancen, die aber Lisa Weiß gegen Huth und Mauro zunichte machte. Auf der anderen Seite hatte Essen ein deutliches Chancenplus, aber insbesondere Dallmann scheiterte zweimal an Heaberlin, die allerdings bei Eckbällen nicht immer einen sicheren Eindruck hinterließ.… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Nun ja, so wie der bisherige Saisonverlauf ist, war die heutige Turbineleistung für mich eher erwartungsgemäß! Ich habe mir dabei als nicht ganz ernstgemeinte Erklärung zurechtgelegt, dass vor diesem Spiel eben nicht der Motivationsfilm wie noch vor dem LEV-Spiel und vom Trainer als Grund für den deutlichen Sieg ausgemacht, gezeigt wurde – nicht mal eine abgespeckte Version davon. Ich ahne auch, dass es nach dem Ende der Saison mindestens zu einer Vertragsauflösung kommen wird, nämlich das KayKay die Nase voll haben und der Verein ihren Wunsch nachkommen wird. Auch sollte man sich von Mauro trennen und Hanebeck, trotz des heutigen… Weiterlesen »

OrbisJack
OrbisJack

@SF

Sollte diese Vertragsauflösungen kommen wie du vorhersagst dann wird das echt schlimm. Nur 4 spielerinnen haben sich für eine längere Engagement dort entschieden, und auch bei einer könnte das sich noch vor der Sommer ändern, aber Knackpunkt ist dies: es wird keine ersetzung geben von Transfermarkt.

Also sollte es nochmal zu eine Lavine-mässige Exodus kommen, wird das echt schwer überhaupt eine erstliga Mannschaft zu bilden. Dann wird 8. Platz nur noch ein Traum.

Vielleicht aber ist sowas bei die neue Bedingungen in die Liga einfach unausweichlich. Schade für Turbine, aber so ist es.

Detlef
Detlef

@Frau Fußball, Nach ihren bisherigen Leistungen, und besonders gestern, könnte auch TURBINE endgültig die Nase voll von KK haben!!! Wer keinen Bock hat, der soll es lassen!!! Dann lieber weiter auf die jungen Wilden setzen, die vielleicht noch nicht so erfahren und fertig ausgebildet sind, dafür aber in jedem Spiel 100% und mehr geben!!! Da hoffe ich für nächste Saison auch auf LAURA LINDNER, der ja auch gestern wieder das Vertrauen geschenkt wurde!!! Von ILA erhoffe ich mir immer noch eine Leistungsnormalisierung!!! Ich denke dabei immer noch an ihre tollen Tore, und ihr fast blindes Verständnis mit SVENJA in den… Weiterlesen »

Altwolf
Altwolf

@Detlef,@SF,@OrbisJack. Als Aussenstehender stellt man sich, aufgrund dessen, was Ihr hier so äußert, doch einige Fragen. Wenn nun die Ära B.Schröder tatsächlich endet, wer hat das Sagen im sportlichen Management? Hat der jetzige Trainer die volle Unterstützung des Vereines ? Wer hat die Leitung des Vereines und sind die jetzigen Sponsoren auch nach Ausscheidens v. B.Schröder bereit uneingeschränkt weiter zu machen ? Können neue Sponsoren längerfristig hinzugewonnen werden, um auch finanziel zukunftsfähig zu bleiben ? Wenn all das erkennbar ist und auch nach Aussen solide wirkt, werden sich auch Spielerinnen finden, die bereit sind sich dort zu verpflichten. Bessere Spielerinnen,jedoch… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Detlef > Wer keinen Bock hat, der soll es lassen!!! Diese bereits mehrmonatig andauernde und sich leider recht schnell abzeichnende Situation mag verstehen wer will. Die dürften allerdings nur Teammitglieder/Insider wirklich kennen. Ich würde jetzt aber nicht soweit gehen und den Stab über KK brechen, denn hier sind u.G. Ursachen vorhanden, die eine so gestandene Frau auch nicht allein zu bewältigen vermag. Irgendwie vermag ich Parallelen, z.B. zu Nina, Fei u.a., zu erkennen! Krsos Verpflichtung schätze ich wie die von Szaj ein – keine wohlüberlegte gewesen zu sein. Das Potenzial Beider ist nicht BL-tauglich, ebenso wie bei Mauro. Hoffnungen hege… Weiterlesen »

mever-rest
mever-rest

Turbine ist diese Saison bestenfalls Mittelmaß. Mehr war realistisch besehen auch nicht zu erwarten, nachdem einige der Besten, praktisch der gesamte Angriff den Verein verlassen haben. Bis auf Huth, die in Potsdam wieder aufblüht und viel, viel besser eingeschlagen hat, als ich gedacht habe, sind die übrigen Neuverpflichtungen aus meiner Sicht keine Verstärkungen. Alles in allem eine typische Übergangssaison: Das alte Konzept funktioniert nicht mehr richtig und das Neue ist noch nicht da. TP sollte M.M.n. einen klaren Schnitt bzw. Neuanfang nach dem Abgang des altgedienten BS machen. Dazu gehört unbedingt eine Auffrischung bzw. Neuorientierung des sportlichen Konzepts, dass sich… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@Altwolf, Die Strukturen sind durchaus vorhanden in Potsdam!!! Schröder hätte wohl niemals seinen Rücktritt angekündigt, wenn er nicht für die Zeit nach ihm vorgesorgt hätte!!! Dann müssen diese Leute allerdings auch selbstständig handeln!!! Bisher ging und geht nix ohne das Zutun des Altmeisters!!! So ist wahrscheinlich auch das „betteln“ der jetzigen Funktionäre zu verstehen, Schröder möge dem Verein doch irgendwie erhalten bleiben!!! Er hat allerdings immer wieder betont, wenn er geht, dann ganz!!! 😉 Ich habe allerdings gehört, daß die letzten Vertragsverlängerungen ausschließlich mit Matthias Rudolph ausgehandelt wurden, und das Thema „wer wird tatsächlich der neue Trainer“ eine besondere Rolle… Weiterlesen »

OrbisJack
OrbisJack

@altwolf Ich glaube dass die Konzept die Spielerinnen wollen kann Potsdam gar nicht mehr anbieten. Über Sponsoren hab ich seit ewig nix gehört, aber zuzusehen wie Potsdam in der Vergangenen zwei Transfer Fenster agiert hat kann man davon ausgehen dass die auf dem ‚Mainstream‘ Markt einfach nicht vorhanden sind. Vertragslosen, die keine andere wollen werden getestet und verpflichtet. Und auch da sehe ich wenige bis gar keine mehr im zukunft. Ob Potsdam nächstes Jahr mit Huth, Rauch, Schwalm usw starten is sehr Fraglich. Diese Talente wollen (und verdienen) echte Perspektiv, und die werden das woanders finden, vielleicht bei euch in… Weiterlesen »

Tiberias
Tiberias

Habe mir lange jeglichen Kommentar zu Turbine verkniffen und bin auch über das schwache 1:1 nach dem 6:0 gegen Lev (was sehr schwach spielte) nicht überrascht oder enttäuscht. Aber bei Detlefs Kommentar „Die Strukturen sind durchaus vorhanden“ kann ich nur laut lachen. Allein die Konstruktion des neuen Trainers – Lehrer, soll freigestellt werden fürs Turbine-Training – spricht doch Bände, was man die letzten Jahre versäumt hat, wenn man den Trainer nicht mal ordnungsgemäß bezahlen kann! Kay-Kays Abgang würde sich einreihen in Mjelde, 2 x Hegerberg, Göransson, Bremer, Andonova, Evans… Also ich glaube nicht, dass mit Rudolph die Wende kommt. Wenn… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Detlef > Bei NINA habe ich das zuletzt nicht verstanden, da sie diesen Vertrauensvorschuß nie zurückgezahlt hat!!! > Was sie dann getan hat, ist für mich kriminell, und hätte eine Sperre der UEFA für mindestens ein > Jahr zur Folge haben müssen!!! Wer sowas von sich gibt, ist vereinsblind und ziemlich kritikresistent! Diese fadenscheinige und scheinheilige Darstellung könnte direkt aus der TP-Pressestelle kommen, so realitätsverbogen wie sie daherkommt. Isabella Möller hätte dann wohl genauso bestraft werden müssen, oder? Nina hatte nie einen Vertrauensvorschuß abzuarbeiten, denn den gab es nie! Ihre beste Leistung erzielte sie auf der Israelreise im Spiel gegen… Weiterlesen »

tpfn
tpfn

Genauso isses, Tiberias! So wie Feifel letzte Saison, wird auch Rudolph in dieser Saison den Ton angegeben haben. Man kann somit bei den aktuellen Leistungen Turbines, mit den Nachfolgern des Altmeisters in keinsterweise zufrieden sein. So einen Trainer wie Kraus von Jena (der bewiesen hat dass er es kann) hätte ich mir für TP gewünscht, der wäre bestimmt auch mit dem besonderen „Umfeld“ in Potsdam klar gekommen und das „Umfeld“ mit ihm. Aber diese Chance wurde leider vertan.

Detlef
Detlef

@Tiberias, Oh man, da haust Du aber alle Spielerinnen in einen Topf!!! LISA, MAREN, NATASCHA, PAULI haben ihre Verträge in Potsdam erfüllt!!! TONI, ADA, ANDRINE, NINA, FEI sind vorzeitig gegangen, was auch zT unterschiedliche Gründe hatte!!! Und Du darfst ruhig laut lachen, aber die Strukturen gibt es!!! Ich habe ja nicht behauptet, daß sie schon perfekt funktionieren!!! Ich bin da völlig bei mever-rest!!! Zitat; „Das alte Konzept funktioniert nicht mehr richtig und das Neue ist noch nicht da.“ Besser kann man unsere momentane Situation wohl kaum beschreiben!!! Das Konstrukt mit Rudi als Cheftrainer ist ja eigentlich nur zweite Wahl!!! Denn… Weiterlesen »

OrbisJack
OrbisJack

@SF Dein Wut gegenüber Potsdam im Moment liegt daran dass du immer noch die alten Erwartungen hast. Klar sind die neuzugänge seit Sommer 2015 nicht die Qualität von früher…aber es war ein klare Wahl…die oder keine. Und dass Rudolph nur Teil-Zeit Trainer wird ist auch verständlich, da er auch an ein andere Karriere denken muss weil er als Vollzeit Chef Trainer wahrscheinlich nicht dauerhaft leben könnte. Daher auch dass diese Job nicht irgendwie an eine grössere Name vergeben konnte. Glaube auch dass die Medien arbeit nicht irgendwie Vollzeit sondern ein neben aktivität ist. Du erwartest dinge die eigentlich nur bei… Weiterlesen »

holly
holly

@ Detlef, ich habe am Montag die Gelegenheit genutzt mir das Spiel Holstein Women gegen Turbine II anzusehen.Dabei habe ich auch die Möglichkeit genutzt um mich mit den anwesenden Leuten (Turbine)über Turbine zu unterhalten.
Nach außen stellt es sich immer noch so da das wenn Turbine an eine Spielerin herran tritt, das die erste Frage vom Manager der Spielerin ist, „Wer ist Trainer nächste Saison“.
Alles andere sehe ich auch eher das es im argen liegt. Der Informationsfluss von Turbine ist ganz schlecht. Wenn man mal bedenkt wie beliebt früher mal die Turbine seite war. Und vor allem sehr aktuell und informativ.

katerli
katerli

Quo vadis meine Turbine?
Viele offene Fragen sind hier schon benannt. Hier eine weitere : wie geht man mit der eigenen Geschichte um? Warum war eine sarholz, die Heldin von Madrid nicht zur 45 Jahresfeier eingeladen?