So lief die Saison bisher: Turbine Potsdam

63

Nach 13 Spieltagen in der Allianz Frauen-Bundesliga liegt der 1. FFC Turbine Potsdam auf Platz 3 mit vier Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze und zwei Punkten auf einen Champions-League-Startplatz. Eine ordentliche Ausgangsposition für den Rest der Saison, auch wenn sogar noch etwas mehr drin gewesen wäre.

Vor der Saison musste Turbine Potsdam den Abgang von insgesamt sieben Spielerinnen verkraften, vor allem die Abgänge von Maren Mjelde und Ada Hegerberg schmerzten sehr. Doch das Teamgerüst blieb im wesentlichen zusammen und so war es nicht allzu verwunderlich, dass die Potsdamerinnen in der Hinrunde erneut einen schlagkräftigen Kader aufboten.

Highlight gegen den 1. FFC Frankfurt
Mit dem neuen Co-Trainer Achim Feifel und zahlreichen hoffnungsvollen jungen Spielerinnen im Kader, wie Felicitas Rauch oder Pauline Bremer, zeigte die Elf von Trainer Bernd Schröder an guten Tagen, was in ihnen steckt. Der Glanzpunkt im bisherigen Saisonverlauf war der 2:1-Sieg gegen den 1. FFC Frankfurt. Doch Topleistungen auf höchstem Niveau abzurufen gelang Turbine nicht immer.

Bittere Punktverluste
So ließen die Brandenburgerinnen im Auswärtsspiel gegen den MSV Duisburg beim 3:3 zwei wichtige Punkte liegen und auch die 0:1-Heimniederlage gegen den FC Bayern München, einem direkten Kandidaten im Kampf um einen internationalen Startplatz, verhinderten einen bessere Platzierung. Im DFB-Pokal ist Turbine Potsdam voll auf Kurs und erreichte durch einen letztlich souveränen 3:0-Sieg bei Zweitligist 1. FC Köln das Halbfinale.

Freude beim 1. FFC Turbine Potsdam
Felicitas Rauch (li.) und Lia Wälti wollen mit ihrem Team in der Rückrunde angreifen © Sascha Pfeiler, girlsplay.de

Simic-Abgang und Neuverpflichtungen
Zur Rückrunde will das Team noch einmal angreifen, auch wenn Mittelfeldspielerin Julia Simic zum VfL Wolfsburg transferiert wurde.

Hingegen wurden die chinesische Torhüterin Wang Fei sowie die Dänin Nina Frausing Pedersen und die Bosnierin Amela Kršo verpflichtet, zwei weitere Spielerinnen könnten noch hinzukommen.

Schröder: „Gas geben und angreifen“
„Wir wollen uns am Ende nicht selbst vorwerfen müssen, dass wir gute, sich auf dem Markt befindende Spielerinnen haben unbeobachtet gelassen. Wir wollen in der Rückrunde nochmal richtig Gas geben und angreifen“, erklärt Schröder.

Und auch Torhüterin Anna Sarholz gibt sich gewohnt kämpferisch: „Wir haben in dieser Saison noch alles in unseren Händen. Wir haben noch die Meisterschaft im Blick, wollen den Champions-League-Platz erreichen und den Pokal gewinnen.“

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

63
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
63 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
3 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
25 Kommentatoren
EricDetleftpfnChrisRW Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
gerd karl
gerd karl

turbine fans müssen jetzt ganz stark sein, anonma hat in einem interview bei bbc sport gesagt das sie ins ausland, frankreich oder schweden, wechseln will.

und schon wieder will eine top spielerin turbine potsdam verlassen.

bin gespannt wann pauline bremer und felicitas rau den verein richtung vfl wolfsburg verlassen.

bneidror
bneidror

Generell ein sehr interessanter Artikel.

(https://www.bbc.com/sport/0/football/30760929)

Das sie nach fast sieben Jahren in Deutschland abwägt, ein anderes Land zu erleben, finde ich sehr nachvollziehbar. Mal schauen wie sie sich im Sommer entscheidet.

enthusio
enthusio

@gerd karl:

Da hast Du aber den Inhalt des Berichts wohl nicht richtig verstanden. Da steht nämlich nicht, dass sie gehen will, sondern dass sie Angebote prüft.

https://www.bbc.com/sport/0/football/30760929

labersack
labersack

Ein Wechsel von Anonma war verhersehbar und wird Turbine sicherlich nicht überraschen.
Bremer und Rau werden, denke ich, ihre Verträge erfüllen. Danach wird zumindest Bremer lukrative Angebote erhalten und ob sie dann beim VFL landet ist nicht sicher.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Apropos stark sein – ja das muss man wirklich, wenn man so einen Schmarren unter dem Pseudonym gerd karl ständig lesen muss! Hier das Zitat aus dem heraus er Kaffeesatzleserei betreibt und sein Hasssüppchen kocht: > Instead, she’s weighing up offers to play in France or Sweden, two other established hubs for > women’s football. Weder Zusammenhänge noch Details kennend und völlig unberücksichtigt lassend, dass u.U. der Verein selbst eine Vertragsverlängerung mit Anonma nicht mehr wünscht, der somit ausläuft. Ich könnte mir sogar recht gut vorstellen, das ein neues Konzept eine Weichenstellung, Neuausrichtung etc. verlangt. Dinge, die wohl gk’s FF-Verständnis… Weiterlesen »

gerd karl
gerd karl

also in wolfsburg gibt es schon lange gerüchte das pauli bremer nach wolfsburg kommt, denn sie ist ja in niedersachsen geboren.

wenn anonma ins ausland geht im sommer und vieleicht pauli auch nach wolfsburg, dann hat turbine potsdam keine top angreiferinnen mehr.

was macht turbine potsdam und der trainerstab nur das soviele topspielerinnen weg wollen.

gerd karl
gerd karl

frau fotbolista, warum so heftig mit deiner reaktion,turbine soll also kein interesse mehr an anonma haben, wie kommst du zu deiner kaffe leserei.
ich beziehe mich auf den bbc sport bericht, das sie weg will.

und wie ich schon sagte, die topspielerinnen verlassen alle turbine.
warum wohl, kann es sein das bernd schröder die jungen damen nicht versteht.

bei deiner reaktion habe ich wohl einen heiklen punkt getroffen.

holly
holly

man merkt es ist das winterloch.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Bremer kann vor Vertragsende, also keinesfalls diesen und nächsten Sommer, zum VfL wechseln; kannst Du Dir definitiv abschminken! Gerüchte? Vielleicht von Dir in die Welt gesetzt und genährt? Wäre nicht verwunderlich, aber soviel Bedeutung käme dann doch überraschend. Du solltest mal Deinen Kaffeesatz erneuert oder auf Deiner Glaskugel sind zuviele Fliegenschisse drauf! Was der Trainerstab in Potsdam anders macht? Er hält nichts von Deinen Tipps! Man hält sich dort lieber an das Sprichwort:“Viele Köche verderben den Brei!“. Das wolltest Du doch ganz sicher hier lesen. Selbst für den Fall, dass Du Deine Beraterfunktion dort unentgeltlich anbieten solltest, käme es niemals… Weiterlesen »

VerateIchNicht
VerateIchNicht

[…] Anonma hat nie gesesagt das sie weg möchte, sondern lediglich das sie Angebote prüft! Das ist auch völlig verständlich wenn man bedenkt wie lange sie schon in Deutschland spielt. Das hat also nichts mit den beliebten Vorwurf zu tun das *mal wieder eine Topspielerin Potsdam verletzt* weil irgendwas ist – *Was machen die da nur immer*. Genauso, warum sollen immer alle (Top) Spielerinnen zu Wolfsburg wechseln? Es gibt noch genug andere Top-Teams in Europa/Deutschland bei denen das ein oder andere meiner Meinung nach sogar besser ist als Wolfsburg aber das tut hier nichts zur Sache. Manche sollten sich langsam… Weiterlesen »

balea
balea

Hat sich jemand auch mal die anderen Punkte in dem BBC Interview vor Augen geführt? Anonma hat schon wirklich eine Menge einstecken müssen. Und in der letzten Zeit waren die Vorfälle und Anfeindungen nun auch nicht gerade wenig, ob nun subjetiv erlebt oder objektiv passiert.

Das jetzt hier ein Patriotischer Fussballfan gegen die Potsdamisierung der Bundesliga sich gerade diese Spielerin in diesen Zeiten herauspickt um seine übliches Liedchen zu singen ist mal wieder gewohnt geschmacklos.

Alice
Alice

@gerd karl: „In Wolfsburg geht schon lange das Gerücht rum, dass……“
Das habe ich in Wolfsburg ja noch gar nicht vernommen. Das einzige was man hier und da bei Spielen gegen Turbine zu hören bekommt ist ein halb scherzhaftes, halb bewunderndes „Nummer 31. Merken und aufschreiben!“

Ich schliesse mich VeratIchNichts Chilli-Milli-Attitüde an 😀

Ich wünsche TP für die Rückrunde alles gute, sind sie für mich doch national bei aller Rivalität der interessanteste und auch bemerkenswerteste Gegner.

Jan
Jan

Bernd Schröders Strategie: Um Querelen um die Auswahl bei der dt. N11 zu vermeiden, möglichst wenig dt. Spielerinnen in der Turbine-Startelf haben.

never-rest
never-rest

Wenn ich mich recht erinnere, war WOB zum Ende der Hinserie in der letzten Saison 2013/2014 auch 4 Punkte hinter dem Spitzenreiter (seinerzeit der 1FFC Frankfurt). Für TP ist also noch Alles drin, wenn keine Ausrutscher in der Rückrunde mehr kommen und fleißig Punkte gegen die direkten Konkurrenten (WOB zuhause, auswärts in Frankfurt und München) gesammelt werden. Kann natürlich sein, dass WOB überhaupt nicht mehr patzt.

Tiberias
Tiberias

Oh ja wirklich, es ist Winterpause… und wer alles nach Wob gedichtet wird… bei allen Gerüchten sind wir irgendwann bei einem 40er bis 50er-Kader nur für die A-Elf. Damit dürfte auch ein frisch gekürter Welttrainer überfordert sein 😉 Das Thema des Threads ist ja eigentlich das bisherige Abschneiden von Turbine. Ich wage mal den ersten Satz dazu: Platz 3 konnte man erwarten, das ist nicht so schlecht. Platz 2 ist auf alle Fälle noch drin, für Platz 1 gehört schon eine Portion Glück für Turbine und je eine Portion Pech für Wolfsburg und München dazu. Außerdem treiben mich 2 Punkte… Weiterlesen »

Neutral77
Neutral77

@ Gerd Karl, auch ich bin ein Fan vom Vfl Wolfsburg und verfolge den Frauenfussball schon sehr sehr lange. Und bei allem Konkurrenzkampf, sollte man die Kirche auch mal im Dorf lassen. Bernd Schröder hat glaube ich so viel Talente herausgebracht, bzw. als Talent geholt und geformt, wie bisher kein anderer Trainer in der FF- Buli !! Das dann Spielerinnen nach zig Jahren oder Jahrzenten, mal den Verein wechseln um neue Städte oder Länder kennenzulernen, ist ein ganz normaler Werdegang !! Auch mögen nach sooo vielen Jahren dann die B.S. Trainingsmethoden oder das Gehalt in einem anderen Club ein Grund… Weiterlesen »

bneidror
bneidror

@Tiberias „1., eine Strategie hat der Verein wohl nicht mehr. Eigener Nachwuchs – Pustekuchen, siehe die aktuellen Verpflichtungen.“ Cramer, Bremer und Rauch sind die erfolgreichen Nachwachskräfte der letzten Jahre. Die ersten Beiden davon inzwischen Nationalspielerinnen. Da kann mit Leupolz und Däbritz nur noch Freiburg mithalten. Dem Potsdamer Kader fehlt vor allem Breite. Und es sollte jedem klar sein, dass es nicht jede Saison Nachwuchsspielerinnen geben kann, die sofort eine Verstärkung darstellen. Wenn es folglich (junge) Verstärkungen braucht, landet man auf dem ausländischen Spielerinnenmarkt. „2. Was hat jetzt die Feifel-Einstellung gebracht? Nach Ergebnissen nichts.“ Nur weil Feifel eine prominente Vergangenheit als… Weiterlesen »

speedy75
speedy75

Find es schade dass man wieder so über Anonma herzieht.

Die hat wirklich viel einstecken müssen in der letzten Zeit und warum soll die nicht ihr Glück im Ausland versuchen dürfen nach fast 7 Jahren hier in Deutschland?

Detlef
Detlef

@Tiberias, Ich gebe Dir absolut Recht, daß hier eigentlich das bisherige Abschneiden der TURBINEN diskutiert werden sollte, und nicht die „geistreichen“ Provokationen eines Foren übergreifenden Trolls!!! 😉 Ich kann dem Bericht von Markus soweit zustimmen, es fehlen allerdings einige wichtige Details!!! Die Langzeitausfälle von ULLA DRAWS und LISA EVANS, sowie das lange Fehlen von JOJO ELSIG konnten wir nur bedingt kompensieren!!! 🙁 Diese Spielerinnen sind für TURBINE mindestens so wichtig wie KESSI, Nilla Fischer und Martina Müller für WOB!!! Jeder WOB-Fan kann ja gerne mal das Gedankenspiel machen, und dann noch einen langen Ausfall von Lena Goeßling dazunehmen!!! Dafür ist… Weiterlesen »

waiiy
waiiy

Das FF-Herz schlägt eindeutig noch in Potsdam. Das sieht man daran, wie viel hier geschrieben und aus welchen Gründen. Sehr schön, diese Anteilnahme zu sehen, weil sie doch auch Bestätigung ist. Deshalb will ich auch sonst gar keine Meinung dazu abgeben. Weiter so! 🙂