Zuschauerrekord in der Frauen-Bundesliga

Von am 21. Mai 2012 – 11.55 Uhr 28 Kommentare

Am 21. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga wurde beim Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FFC Frankfurt der ewige Zuschauerrekord geknackt.

Die 8 689 Zuschauer im Stadion am Elsterweg waren die größte gemessene Zuschauerzahl seit Existenz der Frauen-Bundesliga.

Anzeige

Sie sahen bei strahlendem Sonnenschein nicht nur einen 1:0-Erfolg des VfL Wolfsburg gegen 1. FFC Frankfurt, sondern durften sich auch über die erfolgreiche Qualifikation für die UEFA Women’s Champions League in der Saison 2012/13 freuen.

Frauenfußball - VfL Wolfsburg

Grenzenloser Jubel: Champions-League-Teilnahme und Rekordkulisse © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Erstmals über 8 000 Zuschauer
Den bisherigen Rekord hielt die Partie zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem 1. FFC Frankfurt vom letzten Spieltag der Saison 2002/2003, als am 15. Juni 2003 im Karl -Liebknecht-Stadion 7900 Zuschauer ein torloses Remis sahen.

Stimmungsvolle Kulisse
„Die Kulisse im Stadion war einfach nur geil”, freute sich Stürmerin Conny Pohlers. Und Kapitänin Martina Müller meinte: „Als ich die Zuschauermassen gesehen habe, dachte ich nur: Ach du Scheiße!”

Jetzt lesen
DFB-Pokal: Wolfsburg und Freiburg komplettieren Halbfinale

Rahmenprogramm ermöglicht Rekord
Ermöglicht wurde die Rekordkulisse durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Aktionen wie Verlosungen und vergünstigten Preisen auf Speisen und Getränke.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

28 Kommentare »

  • katerli sagt:

    wenn ich recht erinnere, sind damals in Potsdam nicht alle ins Stadion gekommen, die wollten, es war total überfüllt

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • rockpommel sagt:

    @katerli

    Meines Wissens verfügt das Karli über knapp 11.000 Plätze.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Winter sagt:

    Der Rekord wird mit etwas Glück am kommenden Montag schon wieder geknackt. Also auf, auf!!!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Linda sagt:

    Ich war da und es war einfach toll 🙂

    Gründe für den Ansturm waren in meinen Augen vor allem:
    – Männersaison bereits zu Ende
    – Tolles Wetter
    – Verein hat ein großes Rahmenprogramm geboten
    – WM-Standort Wolfsburg hat den Frauenfussball hier als Thema (auch in den Medien) befeuert, das Thema ist sehr präsent. Die halbe Stadt redet heute über das Spiel gestern

    (-1) 1 Gesamt – 0 hoch – 1 runter
  • Linda zum Zweiten sagt:

    Ach und den wichtigsten Grund habe ich glatt vergessen:
    Unsere Mädels spielen fantastisch! Und die Jubelszenen nach dem Spiel zeigten, dass eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit da ist.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Maren sagt:

    Ich war auch da und es war wirklich super. 🙂

    Ich war schon sehr überrascht über diesen Ansturm. Aber wirklich klasse. Die Mädels hatten / haben es sich verdient.
    Wäre toll, wenn der ein oder andere auch die kommende Saison zu den Spielen der Wolfsburger Frauen kommen würde.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • speedy75 sagt:

    Bin gespannt wie sich die WOB-Frauen nächste Saison in der CL und in der Bundesliga präsentieren die schätze ich deutlich höher ein als im Moment den FFC.

    Übrigens was den „Rekord“ betrifft da sieht man was erreichbar ist wenn man nur will und das drumherum stimmt.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Opossum69 sagt:

    Aber nur bei den „Leuchttürmen“ Die haben Mittel, Wege und Möglichkeiten, qualitativ hochwertige Spielerinnen zu präsentieren, das entsprechende Umfeld zu schaffen und regional/überregional das notwendige Marketing zu fahren.

    Bei allen Anderen, vorzugsweise im Nord-Osten, sieht es mau bis ganz ganz schlecht aus. Nicht nur mit den Zuschauern, sondern auch mit dem Fussball an sich. Man sollte sich das mal beispielsweise als Gegenpol reinziehen:

    Quelle: 1.FCL Forum

    Und ähnliches geht in HH ab, Dynamo Dresden hat seine Koop.mit den Frauen schon gecanselt und bei Hertha hat man Lübars auch schon leicht kalt gestellt und überlegt,ob man da verlängert.

    Wenn ich solche Beiträge lese, freue ich mich, dass es Beiträge zum Frauenfussball gibt, aber die gehen eigentlich am normalen Wahnsinn vorbei. Ich mach mir echt Sorgen um den Bestand des Frauenfussballs, zumal die Qualität des gebotenen Spiels in den Vereinen wie auch bei der Natio sehr nachläßt. Die Zugpferde lahmen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • gerd karl sagt:

    typisch markus juchem, hat eine deutsche bundesliga mannschaft einen zuschauerrekord wie wolfsburg, dann muss gemotzt werden.
    rahmen programm hin oder her, so viele leute müssen erst mal kommen.

    wolfsburg, herzlichen glückwunsch und weiter so.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • gerd karl sagt:

    opossum69, immer negativ gegenüber dem deutschen frauenfussball eingestellt zu sein ist doch langweilig.
    dagegen ist natürlich die amerikanische wps, die beste liga der welt, die 2013 wieder voll durchstartet, mit 12 teams, ein erfolgsmodel.

    oh das hab ich ja kanns vergessen, die wps ist ja pleite gegangen, und das spiel niveau der spiele war auch nicht so doll wie ihr immer berichtet wurde.
    dieses haben mir verwante und freunde in den usa mitgeteilt.

    deshalb werden wir nächstes jahr in unserer schönen bundesliga einen 5 kampf erwarten dürfen, turbine, frankfurt, wolfsburg, sindelfingen und gütersloh werden die meisterschaft spannent machen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sven sagt:

    @ gerd karl: Duisburg als absolutes Stehaufmännchen wurde vergessen! Die mischen immer vorne mit 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • gerd karl sagt:

    entschuldigung sven, duisburg kommt mit rein

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • bneidror sagt:

    Mit über 130.000 Zuschauern in dieser Saison bei noch einem ausstehenden Spieltag und einem Schnitt über 1.000 stellt auch die Bundesliga einen neuen Rekord auf.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Opossum69 sagt:

    @gerd karl

    Ich bin sowas von gar nicht negativ eingestellt. Ich stehe jedes WE auf einem Fussballplatz und sehe den Frauen zu, da kommen gerade mal 25 Hanseln zusammen!Wenn das kein Enthusiasmus ist,weiß ich auch nicht.

    Aber ich finde es bedenklich, dass man sich insgesamt die Taschen vollhaut, weil es bei einem Einzelnen supi funktioniert. Dieser Einzelne hat sehr sehr viel dafür getan und sich das durch gute Leistungen der Mannschaft und vieles mehr erarbeitet.

    Aber insgesamt ist die Entwicklung bedenklich und das kann und sollte man nicht mit dem Tuch eines Enthusiasmusbeitrages überdecken, sondern die Realität im Auge behalten. Und da geht der Dauem in vielen vielen Ecken nach unten.

    Aber ich werde weiter auf den Plätzen stehen und einer der Wenigen sein, die den Mädels das Gefühl geben, dass man sich für sie interessiert.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    @gerd: Ziemlich optimistisch von dir, dass Sindelfingen und Gütersloh in der 1. Buli-Saison in den Meisterschaftskampf eingreifen können. Gütersloh kommt ja nicht mal an der Reserve von Potsdam vorbei.

    Dennoch erwarte auch ich mindestens einen 5-Kampf, denn Bayern wird sicherlich nächste Saison wieder oben mitspielen.
    Vielleicht sogar Bad Neuenahr, mit Duisburg haben diese beiden Teams zur Zeit die besten Trainer der Liga.

    Zu Wolfsburg nur soviel: Es scheint ja mal so, dass Wolfsburg wohl doch diesmal ein bisschen schlauer ist, als bei den Männern.
    Doch so ganz will ich dieser Mannschaft nicht glauben, dass das nicht nur ne Eintagsfliege ist.
    Für mich braucht ein Verein zum Überleben vor allem Tradition und die muss sich Wolfsburg erst einmal erarbeiten und zwar auch dadurch, dass sie die eigene Jugend viel stärker fördern als bisher und stärker auf Talente aus der Umgebung setzen.

    Für mich macht sich ein Verein erst dann sympathisch, wenn er zeigt, dass er den schweren, aber nachhaltigen Weg geht oder gehen kann. Sollte das in den nächsten Jahren der Fall sein und man sich weitgehend unabhängig vom Geld von VW machen, dann muss ich sagen, dass Wolfsburg durchaus Sympathie verdient hat.
    Bis dahin aber traue ich dem Ganzen noch nicht wirklich, denn Wolfsburg hat mit dem Geld im Fußball schon viel zu viel verbockt, wofür sie auch völlig zu Recht üble Häme eingesteckt haben.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    Insgesamt ist die Zuschauerentwicklung schon positiv!!!
    Auswüchse wie jetzt in Wolfsburg sind zwar sehr schön, wiederspiegeln aber nicht die Realität!!!

    Es zeigt zumindest, was möglich wäre!!!
    Aber wenn man bei jedem Spiel so ein Rahmenprogramm machen würde, wäre es für die Eventfans (und das sind nun mal 70-80%) mit der Zeit langweilig!!! (siehe Pokalfinale in Köln)

    Übrigens hat es auch früher schon peinliche (zweistellige) Zuschauerzahlen gegeben, wie in Brauweiler oder (ganz extrem) bei TeBe!!!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    @Detlef: Es gab früher sogar einstellige Zuschauerzahlen, wie bei KBC Duisburg (5 Zuschauer, Negativrekord!)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • waiiy sagt:

    @Detlef: Ich finde, einmal im Jahr sollte jeder Verein aber mal solch eine Aktion starten, damit die Leute auch mal das Gefühl kriegen, dass die Stimmung besser wird, je mehr Leute da sind. Es bleiben doch immer welche hängen.

    Ich könnte mir auch andere Aktionen vorstellen:

    Jemand, der die Eintrittskarte des letzten Spiels vorzeigt und außer sich noch 2 andere zahlende Besucher zum aktuellen Spiel mitbringt, zahlt nur die Hälfte des Preises.

    oder

    Bei Vorlage von 3 Eintrittskarten aufeinanderfolgender Spiele, kommt man beim 4. Spiel zum halben Preis rein.

    waiiy

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Matze sagt:

    Ich muss hier dann doch mal fragen: Was bitte für ein Rahmenprogramm?
    Der VfL hat vor und während des Spiels Lose verkauft. Die Ziehung war eine Stunde nach Abpfiff. Vor max. 500 Fans.(Mein persönlicher Eindruck). Die Spielerinnen waren dabei.
    Aber trotzdem: Rahmenprogramm?
    Kann man nicht mal akzeptieren, das die Fans auch wegen der „Mann“schaft kommen? Linda hat weiter oben noch ein paar Gründe aufgeführt, denen ich mich anschliesse.

    Ansonsten wars wunderbar. Champions League: Wie geil!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    @Matze: Das „tolle Rahmenprogramm“ wurde doch sogar in einem eigenen Artikel angekündigt.
    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/frauen/aktuelles/detailseite/artikel/saisonabschluss-mit-den-fans.html

    Und wenn man sich den Verlauf der Zuschauerzahlen in der Saison ansieht, wird man das doch zumindest erwähnen dürfen (1723, 1718, 702, 912, 764, 456, 726, 1096, 1368, 1546, 8689). Wie ich mir habe sagen lassen, gab es auch noch diverse Aktionen in der lokalen Presse, die einen kostenlosen Besuch des Spiels ermöglicht haben.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter