FCR 2001 Duisburg – 1. FFC Frankfurt im Live-Blogging

Von am 8. Juni 2008 – 9.28 Uhr 56 Kommentare

Ab 14.00 Uhr (live im hr) steigt heute die „Mutter aller Frauenfußball-Knaller“, wie der Reviersport meint. Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen, im Live-Blogging zeitgleich mit der Fernsehübertragung Eure Eindrücke vom Spiel zu schildern. Hinterlasst also wie bei den vergangenen Spielen zahlreiche Kommentare, so dass wir ordentlich etwas zu diskutieren haben!

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

56 Kommentare »

  • Markus Juchem sagt:

    Wer mich gar zu sehr vermisst, findet mich auch hin und wieder hier:

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Halbe Stunde gespielt, Duisburg war am Anfang die aktivere Mannschaft, Frankfurt die effizientere.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Frau Lingor frönt die Sixties!

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Bis hierhin ein FC-Bayern-Gedächtnisspiel: Die Duisburgerinnen überlegen, die Damen aus Frankfurt führen.

    (0)
  • Anna sagt:

    is eigentlich schon halbzeit

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Halbzeit, Frankfurt führt 1:0 – der eine Teil meines Tipps (Duisburg gewinnt 3:2) hat sich damit bestätigt! ;o)

    Die Rheinländerinnen werden sich in der Halbzeit kalibrieren und treffen!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo Anna, ja ist Halbzeit. Frankfurt führt 1:0. Duisburg war am Anfang etwas besser, Frankfurt vielleicht etwas abgezockter. Aber insgesamt ist es ein ausgeglichenes Spiel. Wird bestimmt eine spannende zweite Halbzeit.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Wenn ich schon ein Emoticon setze, sollte ich es auch richtig tun:
    😉

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    „Jeder, der mich kennt und der mich reden gehört hat, weiß genau, dass ich bald englisch in sechs oder auch schon in vier Wochen so gut spreche und Interviews geben kann, die jeder Deutsche versteht.“

    Lothar Matthäus

    Als kleiner Trost und Aufmunterung für die Duisburgerinnen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Die zweite Halbzeit läuft seit knapp fünf Minuten, relativ gemächlicher Beginn.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Gewählte Ausdrucksform des Duisburger Anhangs. Frankfurts Fans unterstützen ihr Team, die Anhänger der Gastgeber skandieren: Sch****.

    (0)
  • suplo sagt:

    Eigentlich waren es u.a. genaus solche Szenen, die mich vom Männer- zum Frauenfußball wechseln ließen.
    Warum kann man seinen Gegener eigentlich nicht schätzen. Lobe ich den in den Himmel und gewinne dann, so bin ich doch noch höher…

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    suplo, es sind … die niederen Instinkte – das Tier in uns Mensch! Fünf Minuten ausrasten lassen alle humanistischen Ideale vergessen. Auch jetzt in Wien und Klagenfurt.

    (0)
  • Max Diderot sagt:

    Überlegene Duisburgerinnen. Irgendwie fehlt ihnen aber der Abschluss.
    Hui, der Reporter spricht von ungefähr 5.000 Zuschauern – Kompliment.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Irgendwie fehlt bei den Duisburgerinnen die letzte Entschlossenheit, wie wenn sie kein Zutrauen in die eigene Stärke hätten.

    (0)
  • suplo sagt:

    Dann sehen wir uns alle irgendwann beim Golf…

    Wobei ich jetzt noch einmal auf das 3:2 zu sprechen kommen möchte, Herr Diderot.
    Es wird Zeit, dass der FCR seine Überlegenheit auch mal in ein Tor umsetzt. Andernfalls sehe ich schwarz für ihre Tickets.

    (0)
  • Harald sagt:

    Jesses nee….lauter Chancen für Duisburg oder sie laufen immer ins Abseits

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Riesenchance für Inka Grings, aber Rottenberg hat aufgepasst.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    1:1!

    (0)
  • Harald sagt:

    Na endlich!
    1 : 1 – Inka Grings

    (0)