am 25. September 2016 – 16.51 Uhr 5 Kommentare

Am 3. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga hat Meister FC Bayern München das Topspiel gegen Vizemeister VfL Wolfsburg verloren. Der 1. FFC Frankfurt verdarb der SGS Essen in der Nachspielzeit die Freude, der MSV Duisburg feierte den ersten Saisonsieg.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Wolfgang Niersbach

DFB-Elf nach Schweden verabschiedet

am 7. Juli 2013 – 12.01 Uhr
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und DFB-Frauenfußball-Direktorin Steffi Jones haben am Sonntag Vormittag die deutsche Frauenfußball-Nationalelf am Flughafen Frankfurt bei ihrer Abreise nach Schweden verabschiedet.

Wolfgang Niersbach ist neuer DFB-Präsident

am 3. März 2012 – 11.54 Uhr 1 Kommentar

Wolfgang Niersbach wurde auf dem Außerordentlichen Bundestag des DFB in Frankfurt von den 257 Delegierten ohne Gegenstimme zum Nachfolger von Dr. Theo Zwanziger gekürt.

DFB-Elf: Erstes Länderspiel 2009 in Bielefeld

am 17. Oktober 2008 – 15.33 Uhr Kommentare deaktiviert für DFB-Elf: Erstes Länderspiel 2009 in Bielefeld

Bielefeld ist der Austragungsort des ersten Länderspiels der deutschen Frauen-Nationalmannschaft im kommenden Jahr. Dies beschloss das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf seiner heutigen Sitzung in Frankfurt am Main. Der Gegner des Länderspiels, das am 25. Februar 2009 ausgetragen wird, steht derzeit noch nicht fest.

Erste Weichenstellungen für 2011

am 10. November 2007 – 19.27 Uhr 1 Kommentar
Steffi Jones

Steffi JonesAm 30. Oktober erhielt Deutschland den Zuschlag für die WM 2011. Was das Ende der Bewerbungsphase markierte, bedeutete gleichzeitig den Startschuss für konkrete Planungen. Die ersten Schritte waren klar – ein Aushängeschild des Frauenfußballs musste gefunden werden, das das Organisationskomitee an der Spitze repräsentieren kann.

Es brauchte kein Übermaß an Phantasie, um diesem Kandidatenkreis auch die Frankfurterin Steffi Jones zuzurechnen. Aufgewachsen im Frankfurter Problemviertel Bonames, steht sie stellvertretend für die Integrationskraft des Sports. Ihren Lebensweg hat sie erst kürzlich in ihrer Biografie eindrucksvoll beschrieben.