am 25. September 2016 – 16.51 Uhr 4 Kommentare

Am 3. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga hat Meister FC Bayern München das Topspiel gegen Vizemeister VfL Wolfsburg verloren. Der 1. FFC Frankfurt verdarb der SGS Essen in der Nachspielzeit die Freude, der MSV Duisburg feierte den ersten Saisonsieg.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Trine Rønning

Kolbotn will Erfolgserlebnis zum Saisonabschluss

am 9. November 2007 – 1.41 Uhr 3 Kommentare
Leni Larsen Kaurin

Leni Larsen KaurinEs war der 18. Oktober 2006, als der norwegische Meister Kolbotn IL Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt im Viertelfinale aus dem UEFA-Cup geworfen hatte. Zehn Tage später besiegelte das norwegische Spitzenteam die erneute Meisterschaft durch einen 2:0-Sieg bei Trondheims-Ørn. Für die Frauen aus dem Osloer Vorort lief alles nach Plan.

Fast genau ein Jahr später könnten die Spielerinnen von Trainerin Trine Lise Andersen am Saisonende mit leeren Händen dastehen. Im Oktober musste das Aus in der 2. Qualifikationsrunde des UEFA-Cups verdaut werden. Zeitgleich verloren die Meisterinnen von 2005 und 2006 in der Liga an Boden. Der neue Meister und UEFA-Cup-Teilnehmer 2008/2009 heißt Røa IL. Das Pokalfinale am morgigen Samstag gegen Asker FK ist daher die letzte Chance für Kolbotn, das enttäuschend verlaufene Jahr doch noch mit einem Erfolgserlebnis abschließen zu können.

In Stimmung gebracht haben sich die Spielerinnen schon vor dem Anpfiff ebenso wie ihre Konkurrentinnen von Asker FK. Beide Teams nahmen vor dem Finale einen eigenen Song auf (siehe Videos).

Zur Titelverteidigung fehlt nur noch ein Schritt

am 26. September 2007 – 18.42 Uhr 1 Kommentar
Fatmire Bajramaj

Fatmire BajramajDie deutsche Nationalmannschaft steht nach einem überlegenen 3:0-Sieg gegen Norwegen verdient im WM-Finale und muss nun nur noch einen Schritt gehen, um als erstes Team ihren Titel erfolgreich zu verteidigen. Im Finale trifft sie am Sonntag um 14 Uhr (live bei ZDF und Eurosport) auf den Sieger des morgigen Halbfinals zwischen den USA und Brasilien (14 Uhr live bei ARD und Eurosport).

Dabei sahen die 53.819 Zuschauer in Tianjin eine ausgeglichene erste Halbzeit mit leichtem Chancenübergewicht für Norwegen. Ein Eigentor von Trine Rønning drei Minuten vor der Pause brach den Skandinavierinnen dann aber das Genick. In der zweiten Halbzeit hatten sie nichts mehr zuzusetzen. Deutschland legte in Person von Kerstin Stegemann (72.) und Martina Müller (75.) konsequent nach und hätte am Ende sogar noch höher gewinnen können.Mehr