am 29. September 2016 – 18.50 Uhr 1 Kommentar

Am 4. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga reist der 1. FFC Frankfurt als Tabellensechster zum Tabellenzweiten SC Freiburg und sieht sich dabei in der ungewohnten Rolle des Außenseiters.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Steamy Nights

Frauenfußball erobert Musikszene

am 20. Januar 2008 – 11.00 Uhr 6 Kommentare
soccergirls_180.jpg

Cover der Soccergirls.TV Maxi-CDDass Fußball und Musik irgendwie zusammengehören, wissen wir schon seit Franz Beckenbauers unvergesslichem „Gute Freunde kann niemand trennen“ aus meinem Geburtsjahr 1967 und Gerd Müllers „Dann macht es bumm“. Im Vorfeld der Frauenfußball-WM 2003 beglückte uns dann die schwedische Nationalmannschaft mit dem Song „Gula och Blå“ (Gelb und Blau).

Seit 2007 entdecken auch Sänger, Bands und Musik-Produzenten aus Deutschland den immer populärer werdenden Frauenfußball verstärkt als neues kreatives Betätigungsfeld für sich. War es zunächst die Düsseldorfer Band „Steamy Nights“, die mit „Hang on To Your Dreams“ der Frauenfußball-Nationalmannschaft Tribut zollte, finden sich auf dem deutschen Musikmarkt inzwischen gleich mehrere Frauenfußball-Songs.

Etwa die eingängige Simone-Laudehr-Huldigung „Vierzehn“ der Band „Deinesgleichen“ (hierzu demnächst mehr auf Womensoccer.de) oder auch der ohrwurmverdächtige Party-Song „Frauenfußball – Women’s Soccer“, mit dem die Gruppe Soccergirls.TV den WM-Gewinn der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft in China 2007 würdigt.

Herzlichen Glückwunsch!

am 5. März 2007 – 21.29 Uhr 3 Kommentare

Zahlreiche Einsendungen mit der richtigen Lösung „Nia Künzer“ erreichten uns zu unserem Gewinnspiel um die Debüt-CD „Unknown“ der „Steamy Nights“, die mit ihrem Song zur WM in China 2007 für Furore sorgen wollen.
Gewonnen hat: Sandra …

„Hang On To Your Dreams“

am 6. Februar 2007 – 14.21 Uhr 2 Kommentare
steamy_nights_200.jpg

Dass Fußball und Musik zusammengehören, wissen wir ja schon lange. In meinem Geburtsjahr 1967 beglückten uns gleich zwei Spieler mit unvergesslichen Songs: Franz Beckenbauers „Gute Freunde kann niemand trennen“ und Gerd Müllers „Dann macht es …