am 5. Dezember 2016 – 8.39 Uhr 5 Kommentare

Das Topspiel im Achtelfinale des DFB-Pokals zwischen dem 1. FFC Frankfurt und der SGS Essen musste abgesagt werden. Der MSV Duisburg unterlag überraschend bei Zweitligist BV Cloppenburg.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Shanghai

Rainers WM-Ecke: Finale furioso

am 1. Oktober 2007 – 16.53 Uhr Kommentare deaktiviert für Rainers WM-Ecke: Finale furioso
Feier WM-Titel

Feier WM-TitelSCHANGHAI. Nach dem Gewinn des WM-Titels zeigte sich China noch einmal von zwei grundverschiedenen Seiten. Derjenigen des freundlichen Gastgebers und derjenigen eines militaristischen Polizeistaates. Bei allem Jubel um das deutsche Team war das Sicherheitsbild, das der WM-Gastgeber am Mannschaftsbus abgab, erschreckend.

Da wurden Journalisten gewaltsam an ihrer Arbeit gehindert. Etwa 50 Fans wurden bedrängt, später weggedrängt. Ein Verhalten, als sei das Leben der vor dem Bus tanzenden und Autogramme schreibenden Spielerinnen akut gefährdet. Die ausgelassenen Gesänge Marke „So seh’n Sieger aus!“ wurden zügig eingedämmt.Mehr

Rainers WM-Ecke: Abschied aus Hangzhou

am 18. September 2007 – 12.39 Uhr Kommentare deaktiviert für Rainers WM-Ecke: Abschied aus Hangzhou
Fanfest in Hangzhou

Fanfest in Hangzhou„Oben der Himmel, unten Hangzhou.“, lautet ein chinesisches Sprichwort, das dieser Stadt südlich von Shanghai geradezu diejenige Paradieshaftigkeit attestiert, für die sie in China bekannt sind. Im Falle Hangzhous ist damit vor allem die Landschaft um den Westsee gemeint, der ein Synonym für Schönheit und Romantik ist und Gegenstand vieler Dichtungen, nicht nur von Su Dongpo.Mehr

Rainers WM-Ecke: Ja ist denn schon Weihnachten?

am 9. September 2007 – 18.05 Uhr Kommentare deaktiviert für Rainers WM-Ecke: Ja ist denn schon Weihnachten?
hongkou_stadion.jpg

Hongkou-StadionRund ums Stadion ist es fast wie Weihnachten. Rote WM-Schautafeln. Das Maskottchen grüßt. Banner überall. Sogar in einigen Straßen hängen Lichterketten in den Bäumen. Abends ein Lichtermeer wie zur Adventszeit. Zumal auch lauter kleine Fußbälle in den Bäumen hängen. Unzweifelhaft rückt das Eröffnungsspiel im Hongkou-Stadion immer näher. Und der Stadtteil Hongkou ist vorbereitet und stolz zugleich.

Shanghais Organisatoren haben sich wirklich Mühe gegeben, das Stadtbild zu verändern. Die Stadt ist auf die WM eingestellt. Sie wollen ein Fest feiern mit der Welt, als Gastgeber für die Welt. „Diese Herausforderung ist größer als Olympia“, sagt Chinas Gesamt-OK-Chefin Lili Shu. Zumindest mit Shanghai kann sie glänzen. Ein glänzendes Marketing, das die Bevölkerung anspricht und mit Ex-Spielerin Sun Wen einen Megastar ihres Sportes aufbieten kann. Mehr