am 3. Dezember 2016 – 17.10 Uhr 3 Kommentare

Der FC Bayern München und der SC Sand haben mühelos das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Nina Aigner

Nina Aigner: „Ich hatte zehn tolle und aufregende Jahre“

am 15. März 2011 – 16.59 Uhr 1 Kommentar

Am Sonntag ging nicht nur die verkürzte Bundesligasaison zu Ende, sondern auch die Karriere von Nina Aigner. Im Interview mit Dr. Helmut Pichler blickt die Österreicherin für Womensoccer auf ihre Zeit beim FC Bayern München zurück und verrät, warum es auch in Zukunft nicht ganz ohne Sport geht.

Entspannter Nachmittag für die Favoriten

am 24. Oktober 2010 – 16.00 Uhr 17 Kommentare

Die Favoriten haben mühelos den Sprung ins DFB-Pokal-Viertelfinale geschafft und mit Treffern en masse ihre Gegner förmlich an die Wand gespielt. Duisburgs Stürmerin Inka Grings erlegte mit einer furiosen Vorstellung den VfL Wolfsburg in eindrucksvoller Manier im Alleingang.

Bayern München verlängert mit Nina Aigner

am 21. Juli 2009 – 9.56 Uhr 2 Kommentare

Vizemeister FC Bayern München hat den Vertrag mit Stürmerin Nina Aigner vorzeitig bis zum 30. Juni 2012 verlängert. Auch vier andere Spielerinnen verlängerten ihre Verträge.

Bayern München riecht schon am Meistertitel

am 11. Mai 2009 – 9.20 Uhr Kommentare deaktiviert für Bayern München riecht schon am Meistertitel

Beide Ellenbogen auf die Knie gestützt und den Kopf nach unten geneigt saß Bayern Münchens Stürmerin Nina Aigner nach dem 3:0 (1:0)-Sieg beim Hamburger SV mutterseelenallein auf dem Asphalt vor den Kabinen des Wolfgang-Meyer-Stadions und genoss still ganz für sich den Augenblick. So richtig schien sie noch gar nicht begreifen zu können, dass man mit dem gerade erzielten Erfolg die Champions-League-Teilnahme so gut wie gesichert hat und sich nun gar in der komfortablen Ausgangsposition befindet, gegen den FCR 2001 Duisburg und beim TSV Crailsheim gleich zwei Chancen zu haben, den Meistertitel aus eigener Kraft zu holen.

Titelkandidaten geben sich keine Blöße

am 18. April 2009 – 12.50 Uhr Kommentare deaktiviert für Titelkandidaten geben sich keine Blöße

Mit einem souveränen 5:1 (2:0)-Auswärtssieg beim SC Freiburg hat der FC Bayern München vorerst die Tabellenführung zurückerobert und eindrucksvoll seine Ambitionen auf einen der ersten beiden Plätze in der Frauenfußball-Bundesliga untermauert, die in der kommenden Saison zur Teilnahme an der Champions League berechtigen.

Bayern-Schock: Bianca Rech und Nina Aigner verletzt

am 25. Februar 2009 – 18.22 Uhr 1 Kommentar

Der FC Bayern München, Tabellenführer der Frauenfußball-Bundesliga, muss in den kommenden Wochen neben Kapitänin und Torhüterin Ulrike Schmetz (Bänderriss im Daumen) auf weitere Schlüsselspielerinnen verzichten und somit einen herben Rückschlag im Kampf um die deutsche Meisterschaft hinnehmen.

Mädchenfußball in Österreich soll stärker gefördert werden

am 24. Januar 2009 – 0.31 Uhr 1 Kommentar

Der Mädchenfußball in Deutschland verzeichnet jedes Jahr hohe Zuwachsraten und neue Rekordzahlen bei den Neuanmeldungen im Deutschen Fußball-Bund (DFB). Im Nachbarland Österreich hinkt man der Entwicklung hinterher, doch auch hier nehmen die Bemühungen stetig zu. Im Frühling startet in Österreich die erste Mädchenfußball-Liga. Mit dem Ziel, jungen Mädchen den Fußball schmackhaft zu machen.

Bayern München schafft kleines Wunder gegen Turbine Potsdam

am 14. Dezember 2008 – 17.38 Uhr 7 Kommentare

„Ich dachte, dass wir heute erstmals ein Spiel verlieren“, gab Bayern Münchens Trainer Günther Wörle nach dem glücklichen 2:1 (0:1)-Sieg gegen den 1. FFC Turbine Potsdam am 12. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga unumwunden zu.
Highlights des Spiels …

Bayern Münchens Kampfansage an die Konkurrenz

am 7. September 2008 – 22.46 Uhr 1 Kommentar

Meister 1. FFC Frankfurt ist nach dem ersten Spieltag gleich wieder Tabellenführer und auch Vizemeister FCR 2001 Duisburg startete mit dem erwarteten Pflichtsieg. Doch für das fulminanteste Ausrufezeichen zum Saisonauftakt sorgte der FC Bayern München.

Beim 3:0-Auswärtssieg gegen Turbine Potsdam brachte man dem Gegner nicht nur die höchste Heimniederlage seit Dezember 2006 bei, die Art und Weise des Siegs deutete an, dass die Momentaufnahme das Zeug hat, eine der spannendsten Geschichten der Saison zu schreiben.

Drei Erstligaduelle im Pokal-Achtelfinale

am 24. November 2007 – 15.31 Uhr 11 Kommentare

Die Bundesliga macht an diesem Wochenende Pause, denn es stehen die acht Begegnung des DFB-Pokal-Achtelfinals auf dem Plan. Zwei von ihnen, bei denen die Favoritenrolle relativ klar verteilt ist, sind bereits im Gange. Morgen dann stehen drei Erstligaduelle an, das Topspiel findet ab 14 Uhr zwischen dem SC 07 Bad Neuenahr und dem 1. FFC Turbine Potsdam statt. Der VfR Limburg hält das Fähnchen der Oberligisten hoch und empfängt den TuS Köln rrh. Womensoccer.de gibt Euch einen Überblick.

Der Tag der Doppeltorschützinnen

am 15. Oktober 2007 – 10.48 Uhr 2 Kommentare
nina_aigner2.jpg

Nina Aigner im LaufduellAm vierten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga hatten gleich fünf Spielerinnen Grund zur doppelten Freude. Denn sie sicherten mit den Treffern ihren Teams wertvolle Punkte.

Dabei entledigte sich in Potsdam eine der Ladehemmung der vergangenen Monate, in Duisburg ließ ein erst 16-jähriges Nachwuchstalent seine Klasse aufblitzen. Und in München gab es sogar gleich zwei Doppelpacks zu bewundern, doch nur eine der beiden Spielerinnen konnte sich darüber freuen.

Mehr

Favoritensiege, drei Remis und verschossene Elfer

am 26. August 2007 – 23.04 Uhr 4 Kommentare
weech_simic.jpg

saarbruecken_crailsheim.jpgMit klaren Siegen haben sich Meister 1. FFC Frankfurt, FCR 2001 Duisburg und Turbine Potsdam in die WM-Pause verabschiedet. In Duisburg stellte Inka Grings einmal mehr ihre Treffsicherheit eindrucksvoll unter Beweis, obwohl gegen einen überforderten Gegner sogar noch mehr Tore drin gewesen wären.

Frankfurt und Potsdam taten sich eine Halbzeit lang schwer, bis die erwarteten Siege unter Dach und Fach gebracht waren. In Wolfsburg und Saarbrücken teilte man sich die Punkte ebenso wie in Aschheim, wo Bayern München in letzter Minute den möglichen Sieg gegen den HSV verschenkte.