am 20. Oktober 2017 – 18.18 Uhr 46 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf hat in der Qualifikation zur Frauenfußball-WM 2019 gegen Island zum ersten Mal seit fast 20 Jahren ein Spiel verloren. Doch der späte Anschlusstreffer von Debütantin Lea Schüller könnte im weiteren Verlauf noch wichtig werden.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Martina Voss-Tecklenburg

EURO: DFB-Elf trifft auf Schweden, Italien und Russland

am 8. November 2016 – 20.09 Uhr 13 Kommentare
Nadine Keßler führt die Auslosung zur EURO durch

Die deutsche Frauenfußball Nationalelf wird es bei der EURO 2017 in den Niederlanden (16. Juli bis 6. August 2017) mit alten Bekannten zu tun bekommen.

Neid, Voss-Tecklenburg und Wörle als Welttrainer nominiert

am 1. November 2016 – 16.57 Uhr 7 Kommentare
Thomas Wörle

Gleich drei deutsche Trainerinnen und Trainer dürfen sich Hoffnung auf den Titel zum Welttrainer des Jahres machen. Ex-Bundestrainerin Silvia Neid, die Schweizer Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg und Bayern-Trainer Thomas Wörle stehen in der zehn Trainer umfassenden Vorauswahl.

Schweiz verliert, Schweden patzt

am 9. Juni 2015 – 9.31 Uhr 15 Kommentare
Jubel der Schweiz

Zum Auftakt der Frauenfußball-WM in Kanada musste die Schweizer Frauenfußball-Nationalelf eine knappe Niederlage gegen Weltmeister Japan einstecken. Die USA siegten nach anfänglichen Schwierigkeiten sicher gegen Australien, für die meisten Tore des Spieltags sorgte Kamerun. Enttäuschend verlief der erste WM-Auftritt von Schweden.

Voss-Tecklenburg: „Wir haben nichts zu verlieren“

am 8. Juni 2015 – 9.00 Uhr 6 Kommentare
Martina Voss-Tecklenburg ist optimistisch. © Nora Kruse

Frauenfußball-Fans kommen heute Abend und Nacht voll auf ihre Kosten – vier Gruppenspiele finden statt, sie alle vier werden live übertragen, darunter auch die Auftritte Schwedens und der USA. Das Womensoccer „Spiel des Tages“ ist aber der erste WM-Auftritt einer Schweizer Frauen-Mannschaft überhaupt. Doch der Auftakt wird schwer: Die Mannschaft von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg kommt es mit Weltmeister Japan zu tun.

DFB-Elf bestreitet WM-Generalprobe gegen die Schweiz

am 27. April 2015 – 10.57 Uhr
Simone Laudehr und Melanie Leupolz jubeln

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf wird ihr letztes Länderspiel vor Abreise zur Frauenfußball-WM 2015 in Kanada gegen die Schweiz bestreiten.

Weltfußballerin: Nadine Angerer und Nadine Keßler nominiert

am 24. Oktober 2014 – 11.52 Uhr 7 Kommentare
Nadine Keßler mit der Trophäe zur "Europas Fußballerin des Jahres"

Gleich zwei deutschen Spielerinnen dürfen sich Hoffnung machen, Weltfußballerin 2014 zu werden. Denn sowohl Nadine Angerer als auch Nadine Keßler haben es in die aus zehn Spielerinnen bestehende Vorauswahl geschafft. In der Vorauswahl zum Welttrainer des Jahres stehen gar gleich drei Deutsche.

Doppelsieg für die Schweiz auf Madeira

am 18. Januar 2014 – 11.18 Uhr
Ana Maria Crnogorcevic

Zwei Testspiele hat die Schweiz in dieser Woche auf Madeira gegen Portugal absolviert, bei beiden ging sie als Sieger vom Platz. Andere Teams waren unterdessen im spanischen La Manga, wo Englands neuer Nationaltrainer Mark Sampson sein Debüt feierte.

Schweiz schlägt Norwegen, Schweden und Niederlande siegen

am 7. April 2013 – 11.16 Uhr 2 Kommentare
Jubel der Schweiz

Die Schweiz hat mit einem überraschenden Sieg gegen EM-Teilnehmer Norwegen die guten Eindrücke vom Cyprus Cup bestätigt. Dabei traf Ana-Maria Crnogorvevic vom 1. FFC Frankfurt genauso doppelt, wie Lotta Schelin beim Sieg Schwedens gegen Island. Und auch die Niederlande setzten ein Ausrufezeichen.

EM-Quali: Wochenende mit spannenden Duellen

am 16. Juni 2012 – 6.00 Uhr 16 Kommentare

Nachdem die meisten Mannschaften in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2013 mehr als zwei Monate pausiert haben, steht nun eine ereignisreiche Woche bevor. Und in einigen Gruppen könnte schon das Wochenende richtungsweisende Entscheidungen bringen.

Voss-Tecklenburg: „Wir sind auf dem richtigen Weg“

am 14. Juni 2012 – 8.28 Uhr 7 Kommentare

Martina Voss-Tecklenburg ist seit vier Monaten Schweizer Nationaltrainerin. Die EM-Qualifikation ist in die Ferne gerückt, aber vom Potenzial des Teams ist die Fußballlehrerin überzeugt. Womensoccer sprach mit ihr über die ersten Monate im Amt, das Ziel, eine Endrunde zu erreichen, neue Erfahrungen und die Mehrsprachigkeit auf dem Fußballplatz.

Schweiz gelingt knapper Erfolg gegen Irland

am 27. Mai 2012 – 10.05 Uhr 11 Kommentare

In der Qualifikation zur Europameisterschaft 2013 in Schweden greifen die meisten Mannschaften Mitte Juni wieder ins Geschehen ein. Grund genug, das Pfingstwochenende für Testspiele zu nutzen. Einen deutlichen 5:0-Erfolg feierte dabei Österreich, Nachbar Schweiz mühte sich zu einem 1:0 gegen Irland.

Voss-Tecklenburg wird Nationaltrainerin der Schweiz

am 29. Januar 2012 – 15.35 Uhr 35 Kommentare

Martina Voss-Tecklenburg wird neue Nationaltrainerin der Schweiz. Die 44-jährige Fußballlehrerin und ihr momentaner Arbeitgeber, Bundesligist FF USV Jena, haben ihren Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Voss-Tecklenburg für ein Jahr nach Jena

am 11. Juni 2011 – 18.07 Uhr 37 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FF USV Jena hat in Martina Voss-Tecklenburg eine neue Trainerin gefunden. Was bereits seit einigen Tagen so gut wie sicher ist, wurde nun offiziell bestätigt. Die frühere Nationalspielerin unterschrieb in Jena einen Einjahresvertrag.

Jena vor spektakulärer Trainer-Verpflichtung

am 7. Juni 2011 – 7.33 Uhr 31 Kommentare

In der Frauenfußball-Bundesliga bahnt sich eine überraschende Trainer-Verpflichtung an: Martina Voss-Tecklenburg soll ab der kommenden Saison das Zepter beim FF USV Jena übernehmen.

Unwürdiger Abschied

am 18. Februar 2011 – 10.34 Uhr 22 Kommentare

Gerade einmal sieben Zeilen hatte die dünne Pressemitteilung des FCR 2001 Duisburg, in der am Donnerstag die sofortige Trennung von Martina Voss-Tecklenburg verkündet wurde. Eine stillose und unangemessene Art, sich von seiner Erfolgstrainerin der vergangenen Jahre zu lösen.

FCR 2001 Duisburg beurlaubt Martina Voss-Tecklenburg

am 17. Februar 2011 – 17.30 Uhr 66 Kommentare

Paukenschlag in der Frauenfußball-Bundesliga: Der FCR 2001 Duisburg hat heute Trainerin Martina Voss-Tecklenburg bis zum Auslaufen ihres Vertrages am 30. Juni 2011 beurlaubt.

Voss-Tecklenburg fordert verlängerte Bundesligasaison

am 21. Dezember 2010 – 15.11 Uhr 21 Kommentare

Angesichts des wegen der winterlichen Witterung immer enger werdenden Terminkalenders hat sich Martina Voss-Tecklenburg, Trainerin des FCR 2001 Duisburg, für eine Verlängerung der Bundesligasaison ausgesprochen.

Duisburg beweist Moral, Aufsteiger zeigen Zähne

am 6. September 2010 – 18.50 Uhr 4 Kommentare

Trikotwechsel, Stutzentausch und ein Kreuzbandriss von Mirte Roelvink – der FCR 2001 Duisburg ließ sich beim FC Bayern München durch nichts beirren. Am Ende gingen die Punkte dank Moral und Cleverness nach Duisburg. Eine Kampfansage an die Konkurrenten im Titelrennen, die erste Zeichen von Schwäche zeigten.

Duisburg erzürnt über TeBe-Klatsche – Saarbrücken gerettet

am 2. Mai 2010 – 16.49 Uhr 30 Kommentare

Der 21. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga hatte es in sich. Der 1. FFC Turbine Potsdam sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Meistertitel, der 1. FC Saarbrücken sicherte sich mit einem Auswärtssieg in Essen den Klassenerhalt und der 1. FFC Frankfurt hat sich mit einem zweistelligen Sieg gegen Tennis Borussia Berlin eine Minimalchance auf das internationale Geschäft gewahrt. Sehr zum Unmut von Duisburgs Trainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Potsdam profitiert von Duisburgs Ausrutscher

am 20. Februar 2010 – 20.21 Uhr 13 Kommentare

Meister 1. FFC Turbine Potsdam entledigte sich der Aufgabe beim Auswärtsspiel in Freiburg nach leichten Anlaufschwierigkeiten mit Bravour. Der FCR 2001 Duisburg ließ hingegen bei der SG Essen-Schönebeck überraschend Federn und verschenkte wertvolle Punkte.

Fairplay und Respekt nur Muster ohne Wert?

am 29. Mai 2009 – 12.38 Uhr 76 Kommentare

Mit wachsender Fassungslosigkeit habe ich in den vergangenen Tagen auf den verschiedenen Plattformen die Diskussionen verfolgt, die sich rund um die Entscheidung des FCR 2001 Duisburg entwickelt haben, seine komplette erste Mannschaft nicht beim für die Meisterschaft bedeutenden Bundesligaspiel gegen den FC Bayern München antreten zu lassen. Fassungslos, weil das unfaire, unsportliche und wettbewerbsverzerrende Verhalten des UEFA-Pokal-Siegers, das eine gesamte Meisterschaftsrunde ad absurdum geführt hat bzw. hätte, wäre das Spiel nicht den Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen, von einem nicht geringen Teil der Öffentlichkeit als professionell, kaltschnäuzig und konsequent gefeiert wurde.

TV-Tipp: “Tabubruch – Der neue Weg von Homosexualität im Fußball”

am 18. Mai 2009 – 15.57 Uhr 6 Kommentare

Vor einem Jahr beleuchtete die mit dem Felix-Rexhausen-Preis ausgezeichnete Dokumentation „Das große Tabu – Homosexualität & Fußball“ das Thema gleichgeschlechtliche Liebe im deutschen Fußball. Und nun hat DSF-Filmautor Aljoscha Pause die brisante Thematik 12 weitere Monate begleitet und ist dabei zu vielen neuen Erkenntnissen gekommen.

Duisburg heiß auf europäische Krone

am 15. Mai 2009 – 11.16 Uhr 9 Kommentare

Die Stimmung im Lager des FCR 2001 Duisburg ist vor dem Hinspiel im UEFA-Pokal-Finale am Samstag (ab 17.30 Uhr live auf Eurosport und im Womensoccer-Liveblogging) Zvezda-2005 von zurückhaltendem Optimismus geprägt. Erstmals, seit im vergangenen Herbst für die Löwinnen das Abenteuer Europa begann, gilt das Team von Trainerin Martina Voss als Favorit. Doch können die Duisburgerinnen gegen den kompakten und mannschaftlich geschlossenen Gegner die eigene Offensivstärke ausspielen?

FCR 2001 Duisburg: Mit Kaltschnäuzigkeit zum Erfolg

am 4. Mai 2009 – 9.49 Uhr 3 Kommentare

Die Szene in der 40. Minute hatte Symbolkraft: Günter Wegmann wandte seinen Blick genervt vom Geschehen auf dem Spielfeld ab und entlud seinen aufgestauten Frust mit einem kräftigen Fußtritt gegen eine Lautsprecher-Box. Die kaltschnäuzige Selbstverständlichkeit, mit der die Duisburgerinnen eine Halbzeit lang die Frankfurterinnen in ihrem eigenen Stadion dominierten, ließ den sonst eher besonnenen Frankfurter Trainer für einen Augenblick die Beherrschung verlieren.

Duisburgs verlorene Leichtigkeit des Seins

am 3. April 2009 – 9.14 Uhr 4 Kommentare

„Wir träumen unseren Traum nicht, wir leben ihn“, sagte Martina Voss, Trainerin des FCR 2001 Duisburg, Mitte November nach den beiden grandiosen UEFA-Pokal-Siegen gegen den 1. FFC Frankfurt, als die Welle der Euphorie einen vorläufigen Höhepunkt erreichte, der durch den folgenden 5:0-Sieg gegen die Hessinnen in der Liga noch übertroffen wurde. Doch knapp fünf Monate später ist den Duisburgerinnen ausgerechnet in den „Wochen der Wahrheit“ die Konstanz abhanden gekommen. Die Angst wächst, auf der Jagd nach drei Titeln am Ende mit leeren Händen da zu stehen.

Jöllenbeck: FCR 2001 Duisburg verteidigt seinen Titel

am 19. Januar 2009 – 9.18 Uhr Kommentare deaktiviert für Jöllenbeck: FCR 2001 Duisburg verteidigt seinen Titel

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat beim Hallenturnier von Bielefeld-Jöllenbeck seine Erfolgssträhne der vergangenen Monate fortgesetzt. Wie schon im Vorjahr holten sich die Duisburgerinnen den Pokal, nach einem deutlichen Endspielsieg gegen Stabæk FK. Nicht weniger souverän sicherte sich der 1. FFC Turbine Potsdam im Spiel gegen Fortuna Hjørring Platz 3.

Femke Maes verstärkt FCR 2001 Duisburg

am 13. Januar 2009 – 17.44 Uhr 14 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat auf die durch die Teilnahme an drei Wettbewerben gewachsenen Anforderungen reagiert und die routinierte belgische Nationalspielerin Femke Maes vom schwedischen Erstligisten Djurgården verpflichtet.

Der Frauenfußball-Jahresrückblick 2008 – Februar

am 26. Dezember 2008 – 19.52 Uhr Kommentare deaktiviert für Der Frauenfußball-Jahresrückblick 2008 – Februar

Das Frauenfußball-Jahr 2008 produzierte Triumphe, Tränen und auch Kuriositäten positiver wie negativer Art. Womensoccer.de lässt die Highlights Monat für Monat noch einmal Revue passieren. Im zweiten von zwölf Teilen beschäftigen wir uns mit dem Monat Februar.

DFB-Pokal: Hamburger SV hofft auf kleine Sensation in Duisburg

am 10. Dezember 2008 – 0.22 Uhr Kommentare deaktiviert für DFB-Pokal: Hamburger SV hofft auf kleine Sensation in Duisburg

Am heutigen Mittwochabend um 17.00 Uhr geht es im letzten Achtelfinalspiel des DFB-Pokals zwischen dem FCR 2001 Duisburg und dem Hamburger SV um einen Startplatz für das Viertelfinale bei Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München in elf Tagen.

Von der Papierform her gehen die Duisburgerinnen trotz der Verletzungen von Inka Grings, Simone Laudehr und Fatmire Bajramaj als Favorit in die Partie an der heimischen Mündelheimer Straße, doch die Hanseatinnen hoffen auf ihre von der U20-WM in Chile zurückgekehrte Trumpfkarte Kim Kulig.

Grings-Verletzung überschattet Duisburger Sieg

am 7. Dezember 2008 – 18.07 Uhr 2 Kommentare

Der FCR 2001 Duisburg hat sich in der Frauenfußball-Bundesliga durch einen 3:0 (2:0)-Sieg beim SC Freiburg drei wichtige Punkte im Titelrennen gesichert. Doch die Freude über den Sieg wurde durch die schwere Knieverletzung von Stürmerin Inka Grings getrübt, die nach einer knappen halben Stunde vom Platz musste.

Sechs Monate Pause für Simone Laudehr

am 25. November 2008 – 13.14 Uhr 9 Kommentare

Schlechte Nachrichten für den FCR 2001 Duisburg und die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft: Die Schulterverletzung von Simone Laudehr ist schlimmer, als zunächst befürchtet. Bereits am morgigen Donnerstag muss sich Laudehr einer Operation unterziehen. Derzeitige Prognose: sechs Monate Pause.

Duisburg gegen Frankfurt – wer bleibt Bayern München auf den Fersen?

am 21. November 2008 – 18.40 Uhr 1 Kommentar

Zum dritten Mal innerhalb von 16 Tagen treffen am Samstag (live ab 14.00 Uhr auf DFB-TV und ab 13.45 Uhr im Womensoccer-Liveticker) der FCR 2001 Duisburg und der 1. FFC Frankfurt aufeinander, diesmal in einem Nachholspiel der Frauenfußball-Bundesliga vom 8. Spieltag.

Die Duisburgerinnen wollen die Gunst der Stunde nutzen und mit dem Schwung der beiden Erfolge im UEFA-Pokal den Frankfurterinnen auch in der Meisterschaft die Punkte abknöpfen. Der Meister will dem Gegner aber das Leben diesmal schwerer machen, denn für den Verlierer des Duells rückt die Tabellenspitze erst einmal in weite Ferne.

Duisburg will Sack zumachen – Frankfurt hofft auf Fußballwunder

am 13. November 2008 – 15.22 Uhr 1 Kommentar

Auf den ersten flüchtigen Blick mag die Aufgabe für den FCR 2001 Duisburg im Rückspiel des UEFA-Pokalviertelfinales gegen den 1. FFC Frankfurt (heute Abend 18.00 Uhr) nach dem komfortablen 3:1-Hinspielsieg nicht allzu schwierig aussehen. Doch die Duisburgerinnen finden sich nun unverhofft in der ungewohnten Rolle des Favoriten wieder. Eine psychologisch neue Situation, die es in wohl hart umkämpften 90 Minuten aus den Köpfen zu bekommen gilt, in denen die Frankfurterinnen noch einmal die letzten Reserven mobilisieren und ein kleines Fußballwunder schaffen wollen.

UEFA-Pokal: Duisburg will Frankfurt vom Thron stürzen

am 5. November 2008 – 13.39 Uhr 5 Kommentare

Vor zwei Wochen war der Ärger im Lager des FCR 2001 Duisburg über UEFA-Pokal-Kontrahent und Bundesligarivale 1. FFC Frankfurt wegen der geplatzten Spielverlegungen noch groß.

Doch schnell wischte man an der Mündelheimer Straße den Zorn beiseite und besann sich darauf, sich auf die sportlichen Aspekte der beiden bevorstehenden internationalen Duelle zu konzentrieren.

Denn trotz einiger Personalsorgen und Abstellungen zur U17-WM war die Ausgangslage für die Duisburgerinnen wohl noch nie zuvor derart viel versprechend, gegen den derzeit wegen des personellen Umbruchs und ebenfalls zahlreicher Verletzungen geplagten Dauerkonkurrenten der Vorjahre bestehen zu können.

FCR 2001 Duisburg stürmt ins Viertelfinale

am 12. Oktober 2008 – 18.56 Uhr Kommentare deaktiviert für FCR 2001 Duisburg stürmt ins Viertelfinale
grings_levante.jpg

Der FCR 2001 Duisburg hat mit einem überzeugenden 5:0 (3:0)-Sieg gegen den spanischen Meister UD Levante vorzeitig das Viertelfinale des UEFA-Pokals erreicht. Im Iwano-Frankiwsk-Stadion sorgten Inka Grings und Simone Laudehr mit jeweils zwei Treffern für den überzeugenden Erfolg. Auch Charline Hartmann konnte sich in die Torschützenliste eintragen.

UEFA-Pokal: Hohe Hürden für Frankfurt und Duisburg

am 8. Oktober 2008 – 12.15 Uhr 4 Kommentare

Ab Donnerstag steigen Triple-Sieger 1. FFC Frankfurt und Vizemeister FCR 2001 Duisburg in den UEFA Women’s Cup ein und die beiden deutschen Top-Teams der vergangenen Saison hätten sich in der 2. Qualifikationsrunde zum Auftakt des europäischen Wettbewerbs wohl gerne etwas leichtere Gegner gewünscht.

In Gruppe B1 dürften vor allem die Meister aus Norwegen und Russland und der Wechsel zwischen Kunst- und Naturrasen die verletzungsgeplagten Frankfurterinnen auf eine harte Probe stellen. In Gruppe B4 müssen die Duisburgerinnen nicht nur eine beschwerliche Anreise bewältigen, sondern gleich drei starke Kontrahenten aus dem Weg räumen.

UEFA-Pokal: Frankfurt und Duisburg kennen ihre Gegner

am 10. September 2008 – 9.57 Uhr Kommentare deaktiviert für UEFA-Pokal: Frankfurt und Duisburg kennen ihre Gegner
rosana_neulengbach_090808.jpg

Am Dienstag ging die 1. Runde im UEFA Women’s Cup zu Ende. Und nun wissen die beiden deutschen Vertreter 1. FFC Frankfurt und FCR 2001 Duisburg, mit wem sie es in der 2. Runde zu tun bekommen werden. Dabei wird es in den Gruppen B1 und B4 zu zwei reizvollen Duellen zwischen Deutschland und Skandinavien kommen.

Frauenfußball-Bundesliga: Niveau steigt, doch Kluft wird größer

am 5. September 2008 – 15.35 Uhr 19 Kommentare

Über eines sind sich die Experten vor der am Samstag mit dem Spiel SC 07 Bad Neuenahr gegen den 1. FFC Frankfurt beginnenden neuen Saison in der Frauenfußball-Bundesliga einig: Der Kreis der potenziellen Spitzenteams neben Triple-Sieger 1. FFC Frankfurt wird größer.

Doch worüber man öffentlich weniger gerne redet: Das Gefälle in der Liga wächst ebenfalls, das finanzielle Ungleichgewicht steigt, die Topklubs beginnen, sich gegen die aufkommenden Konkurrenz der Zukunft zu positioniere und die Top-Spielerinnen bündeln sich in immer weniger Vereinen. Ergebnis: Die kleineren Vereine geraten zunehmend ins Abseits.