am 25. September 2016 – 16.51 Uhr 20 Kommentare

Am 3. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga hat Meister FC Bayern München das Topspiel gegen Vizemeister VfL Wolfsburg verloren. Der 1. FFC Frankfurt verdarb der SGS Essen in der Nachspielzeit die Freude, der MSV Duisburg feierte den ersten Saisonsieg.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Laura Georges

UEFA ernennt Frauenfußball-Botschafterinnen

am 3. Februar 2015 – 4.26 Uhr
Von li. nach re.: Lotta Schelin, Vero Boquéte, Steffi Jones, Camille Abily, Laura Georges © UEFA

Die UEFA hat am Montag in Paris am Sitz des französischen Fußballverbands FFF ein Team von fünf Botschafterinnen präsentiert, darunter Nationalspielerinnen aus Vergangenheit und Gegenwart, um die Entwicklung des Frauenfußballs voranzutreiben.

PSG verpflichtet Marie-Laure Delie und Laura Georges

am 2. Juli 2013 – 12.31 Uhr 2 Kommentare
Laura Georges

Der französische Vizemeister Paris Saint-Germain hat seinen Kader um zwei prominente Namen erweitert und die Nationalspielerin Marie-Laure Delie und Laura Georges verpflichtet.

Lyon-Spielerinnen wollen DFB-Elf ärgern

am 4. Juli 2011 – 11.04 Uhr 18 Kommentare

Am Dienstag, 5. Juli (20.45 Uhr live in ZDF und Eurosport), geht es in Mönchengladbach zwischen Frankreich und Deutschland um den Sieg in der Gruppe A. Und die Spielerinnen von Champions-League-Sieger Olympique Lyonnais sind sich im Gespräch mit Womensoccer sicher, ein weiteres deutsches Team ärgern zu können.

„Sind Fußballerinnen und keine Mädchen, die Fußball spielen“

am 14. Juni 2011 – 0.10 Uhr 15 Kommentare

Die französische Nationalelf veranstaltete am Wochenende in Clairefontaine einen Medientag der besonderen Art: Beim Event „Le Duel“ forderten die Spielerinnen die Journalisten zum Duell – und räumten dabei eindrucksvoll mit so manchem Vorurteil auf.

UEFA-Cup: Ab heute ist der Titel für Arsenal “weg”

am 11. Oktober 2007 – 13.17 Uhr 17 Kommentare
Cathrine Paaske Sørensen

Cathrine Paaske SørensenDas Jahr 2007 war ohne jeden Zweifel das bisher erfolgreichste in der Geschichte des englischen Frauenfußballs. Die Nationalmannschaft erreichte bei ihrem zweiten Auftritt auf der großen WM-Bühne das Viertelfinale. Den Paukenschlag schlechthin landete aber der nationale Serienmeister Arsenal LFC, als er den schwedischen Ligaprimus Umeå IK aus den Titelträumen riss und fast schon sensationell als erstes nicht-skandinavisches und nicht-deutsches Team die höchste europäische Vereinstrophäe einheimste.

Ab heute nun, da in vier Gruppen mit je vier Mannschaften die 2. Runde des UEFA-Cups beginnt, in der auch die fünf gesetzten Mannschaften – darunter Titelverteidiger Arsenal, Vorjahresfinalist UIK und ebenso der Deutsche Meister 1. FFC Frankfurt (siehe Vorschau „deutsche Gruppe“) – in den Wettbewerb einsteigen, werden die Zeiger auf Null gestellt. „Als wir nach China gekommen sind, hatten wir den Titel erstmal verloren“, meinte Bundestrainerin Silvia Neid nach dem – neu gewonnenen – WM-Titel. Das gilt nun auch für Arsenal. Das Rennen ist eröffnet. Ein Ausblick.

Personalien kurz & knapp (5)

am 23. Juli 2007 – 20.11 Uhr Kommentare deaktiviert für Personalien kurz & knapp (5)

65 Jahre, aber noch lange nicht müde ist Turbine-Trainer Bernd Schröder. Gestern feierte der ebenso erfolgreiche wie streitbare Coach seinen runden Geburtstag und kündigt in der „Märkischen Allgemeinen“ an, mit seinen jungen Spielerinnen bereits am …

Die großen Vereine entdecken den Frauenfußball

am 13. Juni 2007 – 2.52 Uhr 4 Kommentare
bremen_frauen.jpg

Als die Verantwortlichen von Werder Bremen Anfang Februar verkündeten, erstmals seit den 70er-Jahren wieder eine Frauenfußball-Abteilung aufbauen zu wollen, kam dies einer mittleren Sensation gleich.
Doch auch in anderen Ländern sind die Frauen auf dem Vormarsch.
In …