am 20. Oktober 2017 – 18.18 Uhr 12 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf hat in der Qualifikation zur Frauenfußball-WM 2019 gegen Island zum ersten Mal seit fast 20 Jahren ein Spiel verloren. Doch der späte Anschlusstreffer von Debütantin Lea Schüller könnte im weiteren Verlauf noch wichtig werden.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Kerstin Garefrekes

Frankfurt bangt um Marozsán und Garefrekes

am 19. April 2016 – 10.19 Uhr 3 Kommentare
Dzsenifer Marozsán

Der 1. FFC Frankfurt muss im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Women´s Champions League beim VfL Wolfsburg am kommenden Sonntag, 24. April (ab 19.15 Uhr live auf Eurosport) womöglich auf Mittelfeld-Regisseurin Dzsenifer Marozsán und Kapitänin Kerstin Garefrekes verzichten.

Deutschland gegen Schweden – die größten Duelle

am 20. Juni 2015 – 15.02 Uhr
Dzsenifer Marozsan

Heute Abend um 22 Uhr (live in ARD und Eurosport) trifft die deutsche Frauenfußball-Nationalelf im Achtelfinale der Frauenfußball-WM in Kanada. Womensoccer erinnert an die größten Duelle der beiden Erzrivalen zwischen 1991 und 2013.

Kerstin Garefrekes verlängert Vertrag beim 1. FFC Frankfurt

am 11. März 2015 – 10.48 Uhr 5 Kommentare
Kerstin Garefrekes in Aktion

Die 35-jährige Kapitänin Kerstin Garefrekes hat ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim 1. FFC Frankfurt verlängert.

Garefrekes gibt Gastspiel in den USA

am 15. Juni 2014 – 10.10 Uhr 5 Kommentare
Kerstin Garefrekes

Vizemeister 1. FFC Frankfurt wird zum Bundesliga-Auftakt Ende August womöglich auf Kapitänin Kerstin Garefrekes verzichten müssen, die in der Sommerpause bei Washington Spirit in der US-Profiliga NWSL spielen wird.

Kerstin Garefrekes: „Kleinigkeiten werden entscheiden“

am 5. Juni 2014 – 19.03 Uhr 6 Kommentare
Kerstin Garefrekes

Den DFB-Pokal hat der 1. FFC Frankfurt bereits gewonnen, die Qualifikation für die Champions League ist unter Dach und Fach. „Trotzdem geht es am Sonntag um einen Titel, und wenn das Spiel angepfiffen wird, spielen die zurückliegenden Erfolge keine Rolle“, so Spielführerin Kerstin Garefrekes gegenüber Womensoccer. Denn obwohl ihre Mannschaft in der laufenden Saison noch kein Spiel verloren hat, entscheidet sich die Meisterschaft gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag erst auf den letzten Metern.

1. FFC Frankfurt folgt Essen ins Pokalfinale

am 13. April 2014 – 15.02 Uhr 29 Kommentare
Kerstin Garefrekes (li.) Lira Alushi und Dzsenifer Marozsán freuen sich über ein Tor

Nach der SGS Essen hat auch der 1. FFC Frankfurt das Endspiel im DFB-Pokal erreicht. Doch gegen den SC Sand fiel der Sieg knapper aus, als von manchem erwartet.

Kerstin Garefrekes verlängert in Frankfurt

am 27. Dezember 2013 – 11.05 Uhr 3 Kommentare
Kerstin Garefrekes

Kerstin Garefrekes bleibt dem 1. FFC Frankfurt auch weiterhin treu. Die Spielführerin verlängerte ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr.

Kerstin Garefrekes verlängert in Frankfurt

am 10. Mai 2013 – 12.31 Uhr 24 Kommentare
Kerstin Garefrekes

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat den Vertrag mit Führungsspielerin Kerstin Garefrekes um eine weitere Saison verlängert.

Frankfurt bleibt auf Tuchfühlung zur Spitze

am 23. Februar 2013 – 20.19 Uhr 5 Kommentare
Kerstin Garefrekes

Der 1. FFC Frankfurt hat am 14. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga mit einem klaren Auswärtssieg bei Bayer 04 Leverkusen Anschluss zu den beiden führenden Teams aus Wolfsburg und Potsdam gehalten.

Frankfurt schlägt Bad Neuenahr

am 25. November 2012 – 15.20 Uhr 19 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt hat zum Abschluss des 10. Spieltags der Frauen-Bundesliga sein Heimspiel gegen den SC 07 Bad Neuenahr klar gewonnen und nach Punkten zum Tabellenzweiten 1. FFC Turbine Potsdam aufgeschlossen.

1. FFC Frankfurt holt Sieg in London

am 15. April 2012 – 18.51 Uhr 16 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt hat sich im Halbfinalhinspiel der Champions League beim englischen Meister Arsenal LFC eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Die Frankfurterinnen gewannen mit 2:1 – der Siegtreffer fiel allerdings erst in der Nachspielzeit.

Champions League: Frankfurt kämpft sich ins Halbfinale

am 21. März 2012 – 17.22 Uhr 26 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt hat gegen den schwedischen Meister LdB Malmö als erstes Team das Halbfinale der UEFA Women’s Champions League erreicht. Dabei fielen die entscheidenden Treffer erst in der Schlussphase, ausgerechnet eine 17-Jährige wurde in ihrem ersten Pflichtspiel zur Matchwinnerin.

Kerstin Garefrekes verlängert in Frankfurt

am 27. Februar 2012 – 14.13 Uhr 3 Kommentare

Nationalspielerin Kerstin Garefrekes hat ihren Vertrag bei Frauenfußball Bundesligist 1. FFC Frankfurt um ein weiteres Jahr verlängert.

Frankfurt kann keinen Boden gut machen

am 10. Dezember 2011 – 16.50 Uhr 21 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt hat in der Frauenfußball Bundesliga zwar seine Serie von drei Niederlagen in Folge gestoppt, doch das Remis beim FCR 2001 Duisburg war ein weiterer Dämpfer im Kampf um den Titel und einen Startplatz in der Champions League.

Kerstin Garefrekes zur Weltfußballerin 2011 nominiert

am 25. Oktober 2011 – 9.22 Uhr 36 Kommentare

Wer wird Weltfußballerin 2011? Dieses Geheimnis wird erst auf einer Gala am 9. Januar 2012 in Zürich gelüftet. Doch trotz der verkorksten Frauenfußball-WM im eigenen Land darf sich auch eine deutsche Spielerin Hoffnung auf den prestigeträchtigen Titel machen, genauso wie eine deutsche Trainerin auf einen anderen Titel.

Kerstin Garefrekes tritt aus Nationalelf zurück

am 29. August 2011 – 10.22 Uhr 36 Kommentare

Die Karriere von Kerstin Garefrekes in der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft ist beendet. Die 31-jährige zweifache Welt- und Europameisterin erklärte nach 130 Länderspielen und 43 Toren ihren Rücktritt.

Bartusiak und Garefrekes im FIFA-All-Star-Team

am 18. Juli 2011 – 14.55 Uhr 31 Kommentare

Gleich zwei deutsche Spielerinnen haben den Sprung in das All-Star-Team der FIFA Technischen Studiengruppe (TSG) geschafft. Innenverteidigerin Saskia Bartusiak und Mittelfeldspielerin Kerstin Garefrekes (beide 1. FFC Frankfurt) wurden in den 21er-Kader nominiert.

Kerstin Garefrekes als beste WM-Spielerin nominiert

am 15. Juli 2011 – 9.34 Uhr 38 Kommentare

Die Technische Studiengruppe der FIFA (TSG) hat Kerstin Garefrekes als eine von zwölf Spielerinnen ausgewählt, die die Chance haben, mit dem adidas Goldenen Ball als beste Spielerin der Frauen-WM ausgezeichnet zu werden.

Garefrekes ist Spielerin der Hinrunde

am 5. November 2010 – 18.12 Uhr 4 Kommentare

Die Trainerinnen und Trainer der zwölf Frauenfußball-Bundesligisten haben Nationalspielerin Kerstin Garefrekes zur Spielerin der Hinrunde gekürt.

Topteams siegen im Gleichschritt

am 18. Oktober 2010 – 12.28 Uhr 2 Kommentare

An der Tabellenspitze nichts Neues, könnte das Fazit des zehnten Spieltags der Frauenfußball-Bundesliga lauten. Das Führungstrio fuhr im Gleichschritt drei Punkte ein – einen ersten Zähler hat am anderen Tabellenende nun auch der Herforder SV auf dem Konto.

Frankfurt und Potsdam souverän, Duisburg mit Mühe

am 17. Oktober 2010 – 15.58 Uhr 16 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt hat am 10. Bundesliga-Spieltag mit dem siebten Sieg in Folge den Druck auf Tabellenführer 1. FFC Turbine Potsdam aufrechterhalten. Doch der kam zu einem nicht minder überzeugenden Sieg. Der FCR 2001 Duisburg hatte hingegen mit dem FF USV Jena mehr Mühe als erwartet, der Herforder SV holte den ersten Saisonpunkt.

Duisburg beweist Moral, Aufsteiger zeigen Zähne

am 6. September 2010 – 18.50 Uhr 4 Kommentare

Trikotwechsel, Stutzentausch und ein Kreuzbandriss von Mirte Roelvink – der FCR 2001 Duisburg ließ sich beim FC Bayern München durch nichts beirren. Am Ende gingen die Punkte dank Moral und Cleverness nach Duisburg. Eine Kampfansage an die Konkurrenten im Titelrennen, die erste Zeichen von Schwäche zeigten.

Duisburg gewinnt in München – Leverkusen schlägt Wolfsburg

am 5. September 2010 – 16.05 Uhr 44 Kommentare

Der FCR 2001 Duisburg kam im Topspiel des vierten Bundesliga-Spieltags beim FC Bayern München zu einem klaren Sieg. Doch die Sorgenfalten von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg haben sich vergrößert.

Klassiker voller Emotionen, Duisburgs Kader zu schwach?

am 30. August 2010 – 19.27 Uhr 32 Kommentare

Erst drei Spieltage ist die neue Saison in der Frauenfußball-Bundesliga alt, doch in Potsdam kochten beim Klassiker die Emotionen bereits gewaltig hoch. Beim FCR 2001 Duisburg verschenkte man wie in den vergangenen Spielzeiten überraschend Punkte und sparte hinterher nicht mit öffentlicher Kritik. In Wolfsburg schickte Martina Müller in Sachen Torjägerkanone eine Kampfansage in Richtung Inka Grings, und bei Bayern München machten zwei zuletzt Verschmähte von sich reden.

Kerstin Garefrekes verlängert beim 1. FFC Frankfurt

am 19. August 2009 – 14.17 Uhr Kommentare deaktiviert für Kerstin Garefrekes verlängert beim 1. FFC Frankfurt

Mit der Weiterverpflichtung von Weltmeisterin Kerstin Garefrekes hat der 1. FFC Frankfurt die vorerst letzte wichtige Personalentscheidung für die Saison 2009/2010 unter Dach und Fach gebracht.

Algarve Cup: Lockerer DFB-Sieg gegen schwache Chinesinnen

am 6. März 2009 – 16.28 Uhr Kommentare deaktiviert für Algarve Cup: Lockerer DFB-Sieg gegen schwache Chinesinnen

Die DFB-Elf hat ihr zweites Spiel beim Algarve Cup hoch verdient mit 3:0 (1:0) gegen China gewonnen. Die Tore erzielten Kerstin Garfrekes zum 1:0 (38.) und 3:0 (67.) sowie Kim Kulig mit einem tollen Schuss in den Winkel (58.) aus über 20 Metern. Am Montag spielt das Team nun im abschließenden Gruppenspiel gegen Schweden um den Finaleinzug.

Algarve Cup: Deutschland startet mit Sieg gegen Finnland

am 4. März 2009 – 16.16 Uhr Kommentare deaktiviert für Algarve Cup: Deutschland startet mit Sieg gegen Finnland

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einem Erfolgserlebnis in den Algarve Cup gestartet. Treffer von Melanie Behringer (69.) und Kerstin Garefrekes (90.+1) bescherten der DFB-Elf einen verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg, der durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit erreicht wurde. Allerdings war die Chancenverwertung gegen am Ende immer müder werdende Finninnen mangelhaft.

Kerstin Garefrekes: Eine Spätzünderin feiert Jubiläum

am 4. März 2009 – 0.50 Uhr Kommentare deaktiviert für Kerstin Garefrekes: Eine Spätzünderin feiert Jubiläum

Wenn man ein wenig Zeit mit Kerstin Garefrekes verbringt, lernt man schnell eines: Hinter der auf den ersten Blick nüchtern und etwas unterkühlt wirkenden Westfälin verbirgt sich ein lebenslustiger, schlagfertiger und humorvoller Mensch. Ihr gesunder Sinn für Realität und ihre Bodenständigkeit machen sie nicht nur zu einem angenehmen Zeitgenossen, sondern haben die Spätzünderin seit ihrem ersten Länderspiel 2001 rasch durch 99 Länderspiele getragen. Beim Algarve Cup steht nun gegen Finnland (heute live ab 14.00 Uhr im ZDF und Womensoccer-Liveblogging) bereits ihr 100. Einsatz bevor.

DFB-Hallenpokal: Standortdiskussion, TV-Langeweile und fehlende Stars

am 28. Januar 2009 – 0.12 Uhr 20 Kommentare

2011, also schon in nicht viel mehr als zwei Jahren, findet in Deutschland die Frauenfußball-Weltmeisterschaft statt. Viel Zeit bleibt also nicht, um für den Frauenfußball zu werben, für größere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu sorgen, Stars und Identifikationsfiguren zu schaffen, um im größeren Rahmen als bisher Menschen für den Frauenfußball zu begeistern.

Frankfurt lässt die Muskeln spielen

am 13. Mai 2008 – 0.40 Uhr 12 Kommentare
pohlers_kameraj.jpg

Leni Larsen Kaurin und Alexandra Krieger„Ich bin sprachlos, weil meine Elf in der ersten Halbzeit das Beste gezeigt hat, was der Frauenfußball in der Bundesliga jemals zu bieten hatte“, so ein überschwänglicher Dr. Hans-Jürgen Tritschoks, scheidender Trainer des 1. FFC Frankfurt, nach dem souverän heraus gespielten 4:0 (2:0)-Sieg gegen den 1. FFC Turbine Potsdam.

Und Tritschoks stand mit dieser Einschätzung nicht alleine da, auch Torhüterin Silke Rottenberg konnte sich kaum erinnern, dass ihre Mitspielerinnen jemals derart aus einem Guss spielten, wie sie das vor allem in der ersten Halbzeit taten. „Da war ein Klassenunterschied zu sehen“, goss Tritschoks Öl in die offene Turbine-Wunde.

„Mein einziger Vorwurf ist, dass wir unsere Chancen nicht noch besser genutzt haben.“ Und so werden die Frankfurterinnen nach der gelungenen Generalprobe am kommenden Donnerstag frohen Mutes das Flugzeug nach Umeå besteigen, wo am Samstag das erste UEFA-Pokal-Finale ausgetragen wird.

DFB-Elf souverän für EM 2009 qualifiziert

am 7. Mai 2008 – 19.31 Uhr 9 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat sich ohne Probleme für die Europameisterschaft 2009 in Finnland qualifiziert. Im belgischen Eupen kam das Team gegen die Gastgeberinnen vor 3.000 Zuschauern zu einem 5:0 (1:0)-Auswärtssieg.

Dabei konnte der Gegner nur in den ersten 45 Minuten einigermaßen mithalten, doch in der zweiten Halbzeit kam der deutsche Motor richtig ins Rollen.

Lange Pause für Garefrekes und Lingor

am 6. Dezember 2007 – 14.18 Uhr 2 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt musste den 4:2-Auswärtssieg beim 1. FC Saarbrücken am vergangenen Wochenende teuer bezahlen. So zog sich Kerstin Garefrekes im Spiel beim Aufsteiger eine Syndesmosensprengung im linken Sprunggelenk zu. Sie wird ebenso mehrere Wochen lang fehlen, wie Renate Lingor, die sich erneut einen Muskelfaserriss zuzog.

Gelungener Heimspiel-Abschluss für Sandra Minnert

am 29. Oktober 2007 – 13.14 Uhr 2 Kommentare
Sandra Minnert

Sandra MinnertDie deutsche Nationalmannschaft hat ihre weiße Weste in der EM-Qualifikation gewahrt und einen souveränen 3:0-Erfolg gegen Belgien eingefahren. In einer durchschnittlichen, allerdings sehr abwechslungsgreichen Begegnung hatte der zweifache Weltmeister keine Mühe mit den kombinationsschwachen Gästen aus dem deutschen Nachbarland.

Kerstin Garefrekes (8.), Sandra Minnert (10.) und Birgit Prinz (74.) waren für die deutsche Mannschaft erfolgreich. Sandra Minnert, die gestern noch vor der Partie ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft nach dem Spiel in den Niederlanden am Donnerstag bekannt gab, weil sie nach vier Operationen am Knie nicht mehr schmerzfrei trainieren kann, gelang mit einem sehenswerten Kopfballtor ein perfekter Heimspiel-Abschluss.

Das All-Star-Team von Womensoccer gibt es gleich doppelt

am 2. Oktober 2007 – 19.09 Uhr Kommentare deaktiviert für Das All-Star-Team von Womensoccer gibt es gleich doppelt

Im Anschluss an das WM-Finale hat der Weltfußballverband FIFA sein All-Star-Team bekannt gegeben. Wir hatten Euch bereits angekündigt, dass wir Euch auch noch unser All-Star-Team präsentieren wollen. Nun sind Markus und ich uns da in …

Zur Titelverteidigung fehlt nur noch ein Schritt

am 26. September 2007 – 18.42 Uhr 1 Kommentar
Fatmire Bajramaj

Fatmire BajramajDie deutsche Nationalmannschaft steht nach einem überlegenen 3:0-Sieg gegen Norwegen verdient im WM-Finale und muss nun nur noch einen Schritt gehen, um als erstes Team ihren Titel erfolgreich zu verteidigen. Im Finale trifft sie am Sonntag um 14 Uhr (live bei ZDF und Eurosport) auf den Sieger des morgigen Halbfinals zwischen den USA und Brasilien (14 Uhr live bei ARD und Eurosport).

Dabei sahen die 53.819 Zuschauer in Tianjin eine ausgeglichene erste Halbzeit mit leichtem Chancenübergewicht für Norwegen. Ein Eigentor von Trine Rønning drei Minuten vor der Pause brach den Skandinavierinnen dann aber das Genick. In der zweiten Halbzeit hatten sie nichts mehr zuzusetzen. Deutschland legte in Person von Kerstin Stegemann (72.) und Martina Müller (75.) konsequent nach und hätte am Ende sogar noch höher gewinnen können.Mehr

Vorschau: Deutschland – Norwegen

am 26. September 2007 – 13.00 Uhr 7 Kommentare
Birgit Prinz beim Interview mit dem norwegischen Sender NRK 1

Birgit Prinz beim Interview mit dem norwegischen Sender NRK 1Wenn morgen um 14 Uhr in Tianjin (live bei ARD und Eurosport) Deutschland und Norwegen um den Einzug ins WM-Finale kämpfen, haben wir eine packende Partie zu erwarten. Sowohl Norwegen als auch Deutschland wurden bereits einmal Weltmeister. Bei Norwegen liegt das zwölf Jahre zurück, Deutschland sicherte sich vor vier Jahren den WM-Pokal. Nummer zwei soll jetzt in China folgen.

11:4 Tore heißt es nach vier Spielen bei Norwegen, 16:0 lautet das beeindruckende Torverhältnis der deutschen Mannschaft. Dementsprechend strotzen beide Seiten vor Selbstvertrauen und haben nur noch ein Ziel: WM-Gold.

Tore statt Härte – Deutschland steht im Halbfinale

am 22. September 2007 – 17.36 Uhr 6 Kommentare
Annike Krahn erzielte ihr erstes Länderspieltor

Kerstin Garefrekes brachte die deutsche Mannschaft in FührungDie deutsche Nationalmannschaft hat nach einem verdienten 3:0-Erfolg gegen Nordkorea das Halbfinale der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in China erreicht und trifft dort am Mittwoch um 14 Uhr (live bei ARD und Eurosport) auf den Sieger des morgigen Viertelfinals zwischen Norwegen und China.

In Wuhan musste der amtierende Welt- und Europameister heute zwar einige brenzlige Situationen überstehen, zeigte sich gegenüber den Gruppenspielen aber deutlich verbessert und ließ sich auch von der übertriebenen Härte der Asiatinnen nicht aus dem Konzept bringen. Kerstin Garefrekes (44.), Renate Lingor (68.) und Annike Krahn (72.) waren für die DFB-Elf erfolgreich. Mehr

Einfallslosigkeit gegen taktische Brillanz

am 14. September 2007 – 18.25 Uhr 5 Kommentare
Kerstin Garefrekes

Simone LaudehrSo hatte sich die deutsche Nationalmannschaft den so genannten „WM-Start“ sicherlich nicht vorgestellt. Erst gegen England gehe die WM richtig los, das 11:0 gegen Argentinien sei kein Gradmesser gewesen, wurde immer wieder betont. War es auch nicht. Gegen eine Mannschaft wie England, die bei der WM zur Mittelklasse gehört, fand der amtierende Weltmeister kein Rezept, die von Hope Powell taktisch hervorragend eingestellte Abwehr der „Three Lions“ zu knacken.

Nach dem heutigen 0:0-Unentschieden muss die deutsche Mannschaft vor ihrem letzten Gruppenspiel am Montag noch um die Qualifikation für das Viertelfinale bangen. Dafür braucht sie gegen Japan mindestens einen Punkt, sollte England – und davon ist auszugehen – zeitgleich Argentinien bezwingen.Mehr