am 9. Dezember 2016 – 12.07 Uhr 10 Kommentare

Am 10. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga kommt es zum Topspiel zwischen Tabellenführer FC Bayern München und dem Tabellenzweiten 1. FFC Turbine Potsdam. Der Tabellendritte SC Freiburg reist zum VfL Wolfsburg.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Isabell Lehn Herlovsen

EM-Quali: Schweiz schießt Deutschland zur EM

am 16. Juni 2012 – 20.41 Uhr 31 Kommentare

In der Qualifikation zur Europameisterschaft 2013 ließen die Favoriten am Samstag nichts anbrennen und kamen zum Teil zu Kantersiegen. Aber auch die deutsche Mannschaft, die nicht ins Geschehen eingriff, gewann: Durch den Sieg der Schweizerinnen gegen Spanien ist der deutschen Mannschaft das EM-Ticket nicht mehr zu nehmen. Auch Italien fährt vorzeitig zur Endrunde.

Lyon droht Aus in der Champions League

am 15. Januar 2010 – 18.44 Uhr 14 Kommentare

Die UEFA hat dem Protest des dänischen Vereins Fortuna Hjørring gegen den unerlaubten Einsatz zweier Spielerinnen von Olympique Lyonnais im Achtelfinale der UEFA Women’s Champions League stattgegeben. Den Französinnen droht somit das Aus im Wettbewerb.

Kolbotn will Erfolgserlebnis zum Saisonabschluss

am 9. November 2007 – 1.41 Uhr 3 Kommentare
Leni Larsen Kaurin

Leni Larsen KaurinEs war der 18. Oktober 2006, als der norwegische Meister Kolbotn IL Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt im Viertelfinale aus dem UEFA-Cup geworfen hatte. Zehn Tage später besiegelte das norwegische Spitzenteam die erneute Meisterschaft durch einen 2:0-Sieg bei Trondheims-Ørn. Für die Frauen aus dem Osloer Vorort lief alles nach Plan.

Fast genau ein Jahr später könnten die Spielerinnen von Trainerin Trine Lise Andersen am Saisonende mit leeren Händen dastehen. Im Oktober musste das Aus in der 2. Qualifikationsrunde des UEFA-Cups verdaut werden. Zeitgleich verloren die Meisterinnen von 2005 und 2006 in der Liga an Boden. Der neue Meister und UEFA-Cup-Teilnehmer 2008/2009 heißt Røa IL. Das Pokalfinale am morgigen Samstag gegen Asker FK ist daher die letzte Chance für Kolbotn, das enttäuschend verlaufene Jahr doch noch mit einem Erfolgserlebnis abschließen zu können.

In Stimmung gebracht haben sich die Spielerinnen schon vor dem Anpfiff ebenso wie ihre Konkurrentinnen von Asker FK. Beide Teams nahmen vor dem Finale einen eigenen Song auf (siehe Videos).

UEFA-Cup: Ab heute ist der Titel für Arsenal “weg”

am 11. Oktober 2007 – 13.17 Uhr 17 Kommentare
Cathrine Paaske Sørensen

Cathrine Paaske SørensenDas Jahr 2007 war ohne jeden Zweifel das bisher erfolgreichste in der Geschichte des englischen Frauenfußballs. Die Nationalmannschaft erreichte bei ihrem zweiten Auftritt auf der großen WM-Bühne das Viertelfinale. Den Paukenschlag schlechthin landete aber der nationale Serienmeister Arsenal LFC, als er den schwedischen Ligaprimus Umeå IK aus den Titelträumen riss und fast schon sensationell als erstes nicht-skandinavisches und nicht-deutsches Team die höchste europäische Vereinstrophäe einheimste.

Ab heute nun, da in vier Gruppen mit je vier Mannschaften die 2. Runde des UEFA-Cups beginnt, in der auch die fünf gesetzten Mannschaften – darunter Titelverteidiger Arsenal, Vorjahresfinalist UIK und ebenso der Deutsche Meister 1. FFC Frankfurt (siehe Vorschau „deutsche Gruppe“) – in den Wettbewerb einsteigen, werden die Zeiger auf Null gestellt. „Als wir nach China gekommen sind, hatten wir den Titel erstmal verloren“, meinte Bundestrainerin Silvia Neid nach dem – neu gewonnenen – WM-Titel. Das gilt nun auch für Arsenal. Das Rennen ist eröffnet. Ein Ausblick.

Zur Titelverteidigung fehlt nur noch ein Schritt

am 26. September 2007 – 18.42 Uhr 1 Kommentar
Fatmire Bajramaj

Fatmire BajramajDie deutsche Nationalmannschaft steht nach einem überlegenen 3:0-Sieg gegen Norwegen verdient im WM-Finale und muss nun nur noch einen Schritt gehen, um als erstes Team ihren Titel erfolgreich zu verteidigen. Im Finale trifft sie am Sonntag um 14 Uhr (live bei ZDF und Eurosport) auf den Sieger des morgigen Halbfinals zwischen den USA und Brasilien (14 Uhr live bei ARD und Eurosport).

Dabei sahen die 53.819 Zuschauer in Tianjin eine ausgeglichene erste Halbzeit mit leichtem Chancenübergewicht für Norwegen. Ein Eigentor von Trine Rønning drei Minuten vor der Pause brach den Skandinavierinnen dann aber das Genick. In der zweiten Halbzeit hatten sie nichts mehr zuzusetzen. Deutschland legte in Person von Kerstin Stegemann (72.) und Martina Müller (75.) konsequent nach und hätte am Ende sogar noch höher gewinnen können.Mehr

Vorschau: Deutschland – Norwegen

am 26. September 2007 – 13.00 Uhr 7 Kommentare
Birgit Prinz beim Interview mit dem norwegischen Sender NRK 1

Birgit Prinz beim Interview mit dem norwegischen Sender NRK 1Wenn morgen um 14 Uhr in Tianjin (live bei ARD und Eurosport) Deutschland und Norwegen um den Einzug ins WM-Finale kämpfen, haben wir eine packende Partie zu erwarten. Sowohl Norwegen als auch Deutschland wurden bereits einmal Weltmeister. Bei Norwegen liegt das zwölf Jahre zurück, Deutschland sicherte sich vor vier Jahren den WM-Pokal. Nummer zwei soll jetzt in China folgen.

11:4 Tore heißt es nach vier Spielen bei Norwegen, 16:0 lautet das beeindruckende Torverhältnis der deutschen Mannschaft. Dementsprechend strotzen beide Seiten vor Selbstvertrauen und haben nur noch ein Ziel: WM-Gold.

Norwegen und Brasilien zittern sich ins Halbfinale

am 23. September 2007 – 18.19 Uhr Kommentare deaktiviert für Norwegen und Brasilien zittern sich ins Halbfinale
cristiane.jpg

Spielszene Brasilien gegen AustralienDie vier Halbfinalisten der fünften Frauenfußball-Weltmeisterschaft stehen fest. Nach Deutschland und den USA am Vortag, komplettieren Norwegen und Brasilien das Teilnehmerfeld. Doch die beiden Teams taten sich in ihren Spielen gegen Gastgeber China und Australien deutlich schwerer, als die beiden führenden Teams der Weltrangliste am Samstag.

Norwegen konnte sich glücklich schätzen, dass die von 52.000 Zuschauern in Wuhan frenetisch angefeuerten Chinesinnen wie schon so oft in der Vergangenheit fahrlässig mit ihren Chancen umgingen, und die nervös agierenden Norwegerinnen nur selten ernsthaft in Bedrängnis brachten. Dabei war es eine gebürtige Deutsche, die mit ihrem Treffer maßgeblich am Erfolg der Norwegerinnen beteiligt war.

Und auch in Tianjin taten eine Deutsche und die frühere Wolfsburgerin Cristiane das Ihre dazu, dass Brasilien ins Halbfinale vorstieß. Mehr

Zwei Gruppen, zwei Klassen

am 20. September 2007 – 22.27 Uhr 5 Kommentare
Lene Storløkken

Es war sicherlich nicht der Grund, warum die FIFA sich gestern doch noch dazu entschloss, alle Spiele des letzten Spieltags der Gruppe C und D auf einen Tag zu legen. Wie es ursprünglich für gestern geplant war. Nein, der Grund war es nicht, aber der Effekt war ein interessanter.

Morgens (deutscher Zeit) spielten vier Mannschaften aus Gruppe C, nachmittags vier aus Gruppe D. In beiden Gruppen fiel die Entscheidung erst heute – auch darüber, wer aus diesen beiden Gruppen sich am Sonntag im Viertelfinale begegnen wird.Mehr

Analyse der WM-Gruppen, Teil 3

am 27. April 2007 – 17.05 Uhr Kommentare deaktiviert für Analyse der WM-Gruppen, Teil 3
nordby_norway.jpg

Im dritten Teil beschäftigt sich Womensoccer.de mit Gruppe C, wo ein spannender Kampf um die beiden Plätze für das Viertelfinale zu erwarten ist.
Besonders reizvoll wird das Duell zwischen Kanada und Norwegen sein, wenn Kanadas norwegischer …

Ist Norwegen reif für den WM-Titel?

am 31. Januar 2007 – 14.12 Uhr 1 Kommentar

Es hat schon eine gewisse Tradition, dass Norwegen nach Zypern reist. Das war Anfang der 90er-Jahre schon so, als man sich etwa 1990, 1992 und 1993 jeweils zu einem Miniturnier, dem Zypern-Cup, mit anderen Teams …