am 6. Dezember 2016 – 19.21 Uhr 8 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist VfL Wolfsburg und seine Schweizer Nationalspielerin Ramona Bachmann werden ab Januar getrennte Wege gehen.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: FCF Juvisy

Neue Anstoßzeit für Potsdam gegen Juvisy

am 14. August 2014 – 12.30 Uhr 1 Kommentar
Logo des 1. FFC Turbine Potsdam ©1. FFC Turbine Potsdam

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat die Anstoßzeit für das Testspiel gegen FCF Juvisy nach hinten verlegt.

Turbine Potsdam testet gegen Juvisy

am 11. August 2014 – 15.49 Uhr 9 Kommentare
Bernd Schröder

Der 1. FFC Turbine Potsdam wird seine Generalprobe vor dem Auftakt der Allianz Frauen-Bundesliga am Sonntag, 24. August, gegen den französischen Erstligisten FCF Juvisy bestreiten.

Europa: Paris verliert Hauptstadtderby

am 11. Dezember 2013 – 10.30 Uhr 3 Kommentare
Sandrine Bretigny

In einigen Ländern hat die Winterpause bereits begonnen, und der Ball ruht. Nicht so aber in Frankreich, wo am Wochenende das Derby zwischen Paris Saint-Germain und FCF Juvisy ausgetragen wurde – mit dem dank einer Ex-Frankfurterin besseren Ende für den vermeintlichen Außenseiter aus der Vorstadt.

Champions League: Olympique Lyon mit einem Bein im Finale

am 13. April 2013 – 23.33 Uhr 7 Kommentare
Lotta Schelin

Titelverteidiger Olympique Lyonnais steht nach einem klaren Sieg gegen Juvisy FCF mit einem Bein in seinem vierten Champions-League-Finale in Folge. Dabei tat sich Lyon gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Gegner lange schwer, doch die starke Offensive um Lotta Schelin machte am Ende den Unterschied.

Champions League: Lyon gegen Juvisy haushoher Favorit

am 13. April 2013 – 11.12 Uhr 3 Kommentare
Jubel von Olympique Lyonnais

Im Stade de Gerland von Lyon steigt heute Abend ab 21 Uhr das Halbfinal-Hinspiel der UEFA Women’s Champions League zwischen Olympique Lyonnais und Juvisy FCF. Der Titelverteidiger ist im rein französischen Duell klar favorisiert, ein Ausscheiden hat die Elf von Trainer Patrice Lair nicht auf dem Zettel.

Champions League: Arsenal und Juvisy erreichen Halbfinale

am 27. März 2013 – 23.27 Uhr
Niamh Fahey erzielte den Siegtreffer für Arsenal. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Der VfL Wolfsburg weiß seit heute, auf wen er treffen würde, sollte er am Donnerstag das Halbfinale der UEFA Women’s Champions League erreichen: Arsenal LFC. Die Engländerinnen zogen ebenso wie FCF Juvisy in die Runde der letzten vier ein.

Champions League: Arsenal und Juvisy im Vorteil

am 26. März 2013 – 10.47 Uhr 5 Kommentare
kim-little-arsenal

Mit zwei Spielen wird am Mittwoch die Runde der Viertelfinal-Rückspiele in der UEFA Women’s Champions League eingeläutet. Während Arsenal mit einem komfortablen Zwei-Tore-Vorsprung nach Italien reist, verspricht das Duell zwischen Kopparbergs/Göteborg und Juvisy trotz des Hinspielerfolgs der Französinnen ein enges Duell zu werden.

Juvisy verstärkt sich mit Lepailleur und Zvarych

am 17. Januar 2013 – 18.17 Uhr
Laure Lepailleur

Nicht nur Frankreichs Meister Olympique Lyonnais, sondern auch Vizemeister FCF Juvisy hat vor dem Viertelfinale in der UEFA Women’s Champions League im März seinen Kader qualitativ verstärkt.

Champions League: Favoriten komplettieren Viertelfinale

am 8. November 2012 – 21.56 Uhr 4 Kommentare

Am Donnerstag setzten sich in den drei noch ausstehenden Achtelfinal-Rückspielen der UEFA Women’s Champions League WFC Rossiyanka, Juvisy FCF und der ASD Torres Calcio durch.

Live: Juvisy FCF – Stabæk

am 24. Oktober 2012 – 21.52 Uhr

TV-Tipp zur Live-Übertragung des Achtelfinal-Rückspiels der UEFA Women’s Champions League 2012/13 zwischen Juvisy FCF und Stabæk.

Live: Stabæk – Juvisy FCF

am 24. Oktober 2012 – 21.44 Uhr

TV-Tipp zur Live-Übertragung des Achtelfinal-Hinspiels der UEFA Women’s Champions League 2012/13 zwischen Stabæk und FCF Juvisy.

Europa: Lyon holt das Triple

am 6. Juni 2012 – 8.21 Uhr 18 Kommentare

In Frankreich ging eine für Olympique Lyonnais mehr als erfolgreiche Saison zu Ende. Nach dem Gewinn der Champions League und des Pokals holte sich Lyon nun auch die Meisterschaft – und das im direkten Duell mit dem ärgsten Verfolger überraschend deutlich.