am 29. September 2016 – 18.50 Uhr 1 Kommentar

Am 4. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga reist der 1. FFC Frankfurt als Tabellensechster zum Tabellenzweiten SC Freiburg und sieht sich dabei in der ungewohnten Rolle des Außenseiters.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Cristiane

Olympia: Erste Viertelfinalisten stehen fest

am 28. Juli 2012 – 22.54 Uhr 29 Kommentare

Am zweiten Spieltag des olympischen Frauenfußballturniers sind die ersten Entscheidungen gefallen. Gleich fünf Mannschaften haben vorzeitig das Viertelfinale erreicht, darunter Titelverteidiger USA, Gastgeber Großbritannien und Weltmeister Japan.

Olympia: Favoritensiege, 22 Tore und ein Fauxpas

am 25. Juli 2012 – 23.44 Uhr 9 Kommentare

Gleich der erste Tag des olympischen Frauenfußball-Turniers bot viel Spektakel und Unterhaltung. Die USA drehten gegen Frankreich einen Zwei-Tore-Rückstand, Brasilien und Schweden erteilten ihren afrikanischen Gegnern eine Lehrstunde. Auch Weltmeister Japan und Gastgeber Großbritannien siegten, das Spiel zwischen Kolumbien und Nordkorea wurde von einem peinlichen Fauxpas überschattet.

Chicago Red Stars stellt Betrieb ein

am 14. Dezember 2010 – 1.00 Uhr 15 Kommentare

Die US-Profiliga WPS hat bereits das vierte Team binnen zwei Jahren verloren. Nach Los Angeles Sol, Saint Louis Athletica und FC Gold Pride hat nun auch Chicago Red Stars seinen Rückzug angekündigt, die frühere Bundesligaspielerin Cristiane muss sich einen neuen Verein suchen.

Marta erneut „Weltfußballerin“

am 21. Dezember 2009 – 21.44 Uhr 15 Kommentare

Marta hat zum vierten Mal in Folge den FIFA World Player Award entgegen genommen, die Auszeichnung als Weltfußballerin des Jahres. Die Brasilianerin gewann mit überwältigendem Vorsprung vor Birgit Prinz und der Engländerin Kelly Smith.

FC Santos gewinnt auch Copa do Brasil

am 3. Dezember 2009 – 10.23 Uhr Kommentare deaktiviert für FC Santos gewinnt auch Copa do Brasil

Nach dem Gewinn der Copa Libertadores hat der FC Santos sich den zweiten Titel der Saison geholt. Im Finale des brasilianischen Pokals „Copa do Brasil“ hatte der Verein von Weltfußballerin Marta nur wenig Mühe, um Botucatu in die Schranken zu verweisen.

FC Santos gewinnt Copa Libertadores

am 19. Oktober 2009 – 14.56 Uhr Kommentare deaktiviert für FC Santos gewinnt Copa Libertadores

Bei der erstmals im Frauenfußball ausgetragenen Südamerika-Meisterschaft hat wenig überraschend der FC Santos mit Weltfußballerin Marta und Cristiane in seinen Reihen den Titel geholt.

Brasilien in Deutschland ohne Marta und Cristiane?

am 31. März 2009 – 11.07 Uhr 7 Kommentare

Am Mittwoch, 22. April, wird die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft in einem zum „Duell der Besten“ hoch stilisierten Spiel auf die Nationalmannschaft Brasiliens treffen. Doch die unter dem Slogan „Samba in Frankfurt – Wir sind dabei“ mit über 1 000 Plakaten und 75 000 Flyern beworbene Partie zwischen dem Weltranglistendritten und dem Weltranglistenzweiten dürfte sportlich nicht halten, was sie verspricht. Denn Spielerinnen wie Marta und Cristiane werden wohl fehlen.

Das endlose Tauziehen um Marta

am 4. Dezember 2008 – 1.11 Uhr 14 Kommentare

Es ist schon bemerkenswert, wie der Verhandlungspoker um die zweifache Weltfußballerin Marta in den vergangenen Wochen im Frauenfußball bisher ungekannte Ausmaße angenommen hat. Gleich vier Vereine buhlten zunächst um die Gunst der 22-jährigen Ausnahmekönnerin, einer ist inzwischen ausgestiegen, ein neuer hinzu gekommen.

Martas umtriebiger Manager Fabiano Farah spielt geschickt die Interessenten gegeneinander aus, treibt den Preis seines Rohdiamanten in die Höhe und maximiert somit den eigenen Profit – der Männerfußball lässt grüßen.

Cristiane und Daniela nach Schweden

am 12. Februar 2008 – 17.30 Uhr 9 Kommentare

Das Personalkarussell im schwedischen Frauenfußball dreht sich weiter kräftig: Linköpings FC gab heute die Verpflichtung der brasilianischen Nationalspielerinnen Cristiane und Daniela bekannt. Beide werden ab dem 1. März für den schwedischen Spitzenclub spielen.

Marta vor Prinz – die vorhersehbare Wahl

am 18. Dezember 2007 – 10.09 Uhr 7 Kommentare
marta_gala.jpg

Während andere in der Woche vor Heiligabend gewöhnlich in hektischer Betriebsamkeit die letzten Weihnachtsgeschenke besorgen, musste Birgit Prinz wieder einmal die Reise nach Zürich antreten. Bis auf 2006, als sie unverständlicherweise nicht einmal nominiert wurde, stand sie seit 2002 jedes Mal unter den Top 3 bei der Wahl zur Weltfußballerin des Jahres.

Die Spannung hielt sich im Jahr 2007 indes in überschaubaren Grenzen. Denn wohl selten zuvor war das Endergebnis der Wahl vorhersehbarer als diesmal – Marta vor Birgit Prinz und Cristiane. Fast doppelt so viele Punkte wie die Zweiplatzierte (988 zu 507) konnte die Brasilianerin auf sich vereinen, Cristiane (150) wurde gar zur Statistin degradiert.

Cristianes Wahl unter die Top 3 ist ein falsches Signal

am 5. Dezember 2007 – 16.18 Uhr 14 Kommentare
Cristiane

CristianeIn der vergangenen Woche hat der Weltfußballverband FIFA die Namen der drei Spielerinnen bekannt gegeben, die von den Spielführerinnen und Trainern der Nationalmannschaften die meisten Stimmen für die Wahl zur Weltfußballerin erhielten. Aus den 26 von FIFA-Kommissionen vornominierten Spielerinnen wählten sie ihre Favoriten für die Plätze 1 bis 3.

Neben der dreifachen Weltfußballerin Birgit Prinz und Vorjahressiegerin Marta, deren Wahl allenthalben erwartet wurde, komplettiert die Brasilianerin Cristiane, die den deutschen Frauenfußballfreunden aus ihrer Zeit bei Turbine Potsdam und dem VfL Wolfsburg bestens bekannt ist, das Spitzentrio. Eine Entscheidung, die Fragen aufwirft. Auch danach, welche Bedeutung dem Fairplay beigemessen wird.

Das All-Star-Team von Womensoccer gibt es gleich doppelt

am 2. Oktober 2007 – 19.09 Uhr Kommentare deaktiviert für Das All-Star-Team von Womensoccer gibt es gleich doppelt

Im Anschluss an das WM-Finale hat der Weltfußballverband FIFA sein All-Star-Team bekannt gegeben. Wir hatten Euch bereits angekündigt, dass wir Euch auch noch unser All-Star-Team präsentieren wollen. Nun sind Markus und ich uns da in …