am 2. Dezember 2016 – 10.23 Uhr 2 Kommentare

Heute Abend um 19 Uhr eröffnen Arminia Bielefeld und der VfL Wolfsburg in der SchücoArena das Achtelfinale im DFB-Pokal. Die weiteren Partien werden am Samstag und Sonntag sowie am 21. Dezember ausgetragen.

Mehr »
Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Argentinien

Frauenfußball-Splitter 11 und 12/2014

am 20. März 2014 – 15.45 Uhr 2 Kommentare
Marina Hegering

In unserer aktuellen Ausgabe der bunten Meldungen aus der Welt des Frauenfußballs blicken wir auf Auszeichnungen für Dzsenifer Marozsán und Marina Hegering, eine italienische Sturmlegende auf Rekordjagd, zwei Live-Übertragungen im Web und Initiativen von FIFA und UEFA.

Vorschau auf den zweiten Spieltag

am 8. August 2008 – 17.05 Uhr Kommentare deaktiviert für Vorschau auf den zweiten Spieltag

Am zweiten Spieltag des olympischen Frauenfußball-Turniers stehen am Samstag Schweden und die USA nach den überraschenden Auftaktniederlagen bereits unter Druck, die deutsche Nationalmannschaft will gegen Afrika-Meister Nigeria (live ab 11.00 Uhr in der ARD und im Womensoccer-Liveblogging) nach dem Remis gegen Brasilien den ersten Dreier einfahren und die Weichen für den Einzug ins Viertelfinale stellen.

Die 12 Teams im Olympia-Formcheck, Gruppe E

am 5. August 2008 – 18.45 Uhr Kommentare deaktiviert für Die 12 Teams im Olympia-Formcheck, Gruppe E

p>Zum vierten Mal nach Atlanta, Sydney und Athen wird im Rahmen der Olympischen Spiele ein Frauenfußball-Turnier ausgetragen, zum ersten Mal sind diesmal 12 Teams am Start, nachdem 1996 und 2000 mit acht, 2004 mit zehn Mannschaften gespielt wurde.

Womensoccer.de wirft einen Blick auf die drei Gruppen und unterzieht die Teams einem aktuellen Formcheck. Wer ist reif für den Titel, wer kann überraschen, wer wird enttäuschen? Den Anfang macht Gruppe E.

Überraschende Außenseiter, schwächelnde Favoriten

am 21. September 2007 – 15.00 Uhr 4 Kommentare

Australien24 von 32 Partien sind bei der fünften Frauenfußball-Weltmeisterschaft in China gespielt, ab morgen kämpfen die verbliebenen acht Teams darum, sich den großen Traum vom WM-Titel zu erfüllen. Womensoccer.de wirft noch einmal einen Blick zurück auf die Vorrunde, beleuchtet Highlights, Überraschungen und Enttäuschungen.

34.000 Zuschauer kamen im Schnitt zu den ersten 24 WM-Spielen, der zweitbeste Schnitt aller bisher gespielten Weltmeisterschaften. Doch gilt es die Zahl mit Vorsicht zu genießen, hatte das Lokale Organisationskomitee doch bereits vor Beginn des Turniers eingeräumt, Schüler und Beamte abzukommandieren, um die Stadien zu füllen.

Mehr

Deutschland und England stehen im WM-Viertelfinale

am 17. September 2007 – 19.30 Uhr Kommentare deaktiviert für Deutschland und England stehen im WM-Viertelfinale

Deutschland und England stehen als erste Mannschaften im Viertelfinale der fünften Frauenfußball-Weltmeisterschaft in China. Titelverteidiger Deutschland setzte sich mühevoll, letztlich aber ungefährdet mit 2:0 gegen Japan durch und trifft am Samstag um 11 Uhr in Wuhan (live bei ARD und Eurosport) auf den Zweiten der Gruppe B.Mehr

Vorschau: England – Argentinien

am 16. September 2007 – 14.58 Uhr 2 Kommentare

Parallel zum deutschen Spiel gegen Japan treffen in Chengdu England und Argentinien aufeinander. Während die Argentinierinnen nach zwei Niederlagen bereits ausgeschieden sind, braucht England unbedingt drei Punkte, um ins Viertelfinale einzuziehen. Ein Sieg mit 2:0 oder höher reicht in jedem Fall.

Englands Trainerin Hope Powell wird deshalb mit großer Wahrscheinlichkeit nach ihrer Defensivtaktik gegen Deutschland wieder auf ihre bewährte Formation zurückgreifen. Für die Südamerikanerinnen geht es im ersten Aufeinandertreffen dieser Mannschaften überhaupt nur noch darum, mit einem guten Ergebnis die Heimreise anzutreten.

Drei Favoritensiege, doch die Spannung bleibt

am 14. September 2007 – 22.03 Uhr 2 Kommentare
Abby Wambach

Abby WambachAm 2. Spieltag von Gruppe A und B gab es neben dem 0:0 von Titelverteidiger Deutschland gegen England heute drei Favoritensiege. Die USA fanden nach dem 2:2 gegen Nordkorea durch einen verdienten 2:0-Erfolg gegen Schweden auf die Siegerstraße zurück. Auch Nordkorea ließ dem heißen Fight vom Dienstag einen Drei-Punkte-Erfolg folgen und wies Nigeria bei ihrem 2:0 deutlicher in die Schranken, als es das Ergebnis aussagt.

In der deutschen Gruppe A tat sich Japan gegen Argentinien unerwartet schwer und kam erst in der Nachspielzeit zum einzigen und damit entscheidenden Tor des Tages. Die Tabellenkonstellation in beiden Gruppen verspricht für den letzten Spieltag am Montag reichlich Spannung. Mehr

Einfallslosigkeit gegen taktische Brillanz

am 14. September 2007 – 18.25 Uhr 5 Kommentare
Kerstin Garefrekes

Simone LaudehrSo hatte sich die deutsche Nationalmannschaft den so genannten „WM-Start“ sicherlich nicht vorgestellt. Erst gegen England gehe die WM richtig los, das 11:0 gegen Argentinien sei kein Gradmesser gewesen, wurde immer wieder betont. War es auch nicht. Gegen eine Mannschaft wie England, die bei der WM zur Mittelklasse gehört, fand der amtierende Weltmeister kein Rezept, die von Hope Powell taktisch hervorragend eingestellte Abwehr der „Three Lions“ zu knacken.

Nach dem heutigen 0:0-Unentschieden muss die deutsche Mannschaft vor ihrem letzten Gruppenspiel am Montag noch um die Qualifikation für das Viertelfinale bangen. Dafür braucht sie gegen Japan mindestens einen Punkt, sollte England – und davon ist auszugehen – zeitgleich Argentinien bezwingen.Mehr

Vorschau: Argentinien – Japan

am 14. September 2007 – 0.15 Uhr 3 Kommentare

Nach der 0:11-Auftaktniederlage von Südamerika-Meister Argentinien gegen Weltmeister Deutschland war die Gefühlslage unter den Beobachtern zwiespältig. Die einen empfanden Mitleid mit dem Team von Trainer Carlos Borrello, die anderen stellten die WM-Tauglichkeit der Elf in Frage.

Doch eines ist gewiss: Wenn es am Freitag im zweiten Gruppenspiel gegen Japan geht (ab 13.00 Uhr einstündige Aufzeichnung auf Eurosport), werden die Argentinierinnen alles daran setzen, den schlechten Eindruck des Auftaktspiels wettzumachen. Für Japan ist ein Dreier hingegen Pflicht, will man sich weiter Hoffnungen auf den Aufstieg ins Viertelfinale machen.

Rainers WM-Ecke: DFB wirft Europa in die Waagschale

am 12. September 2007 – 18.57 Uhr 6 Kommentare
DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Es gab Kaffee und Kuchen für die Journalisten im Mannschaftshotel Hua Ting in Shanghai und einen hemdsärmeligen gut gelaunten DFB-Präsidenten Theo Zwanziger als Gastgeber, der sich frei weg zur WM und zur Bewerbung um die WM 2011 äußerte, ehe er am Abend, wie er gestand, bei seinem ersten China-Besuch erstmals mit dem Stäbchen-Essen konfrontiert werde.Mehr

WM-Splitter: Behringer und Lingor bekommen Treffer zugesprochen

am 11. September 2007 – 16.08 Uhr 7 Kommentare

Einen Tag nach dem 11:0-Erfolg im WM-Eröffnungsspiel gegen Argentinien haben die deutsche Nationalmannschaft und auch das ZDF noch einmal Grund zur Freude. Weniger erfreut über das klare Ergebnis war FIFA-Präsident Sepp Blatter – das Teilnehmerfeld will er dennoch erweitern.Mehr

Pressestimmen zum 11:0-Rekordsieg der DFB-Elf

am 11. September 2007 – 11.01 Uhr Kommentare deaktiviert für Pressestimmen zum 11:0-Rekordsieg der DFB-Elf
eroeffnung_wm.jpg

p>Die deutsche Presse feiert die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft, die internationale flüchtet sich in Kriegsmetaphorik, und die argentinische Verbandsseite badet in Melancholie. Am Tag nach dem 11:0-Rekordsieg gegen Argentinien halten die Medien für alle Gemütslagen etwas bereit. Mehr