am 28. April 2017 – 14.49 Uhr 3 Kommentare

Am 18. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gilt es für den VfL Wolfsburg, den FC Bayern München und den 1. FFC Turbine Potsdam darum, auf der Zielgeraden der Meisterschaft keine Punkte liegen zu lassen. Die Potsdamerinnen treten dabei auswärts zum Ostderby beim FF USV Jena an.

Mehr »
Bundesliga Frauen

News, Infos, Interviews und vieles mehr rund um die Bundesliga-Saison 2016/17.

DFB-Pokal Frauen

Hier gibt's alle Infos und News rund um den wichtigsten nationalen Wettbewerb.

Champions League

Bayern München und der VfL Wolfsburg spielen 2016/17 in der Champions League.

DFB-Frauen

Rund um die DFB-Frauen gibt es hier alle Infos, von der U15 bis zur Frauenfußball-Nationalelf.

EURO 2017

Alle Beiträge und Infos rund um die Frauenfußball-EM 2017 in den Niederlanden.

Innenverteidigung als erster Schritt zum Umbruch

am 24. Januar 2007 – 0.05 Uhr Kommentare deaktiviert für Innenverteidigung als erster Schritt zum Umbruch

Wenn am Freitag das Vier-Nationen-Turnier in China beginnt, wird das Durchschnittsalter der Teams deutlich unter dem liegen, was wir von großen Turnieren oder Qualifikationsspielen gewohnt sind. Etablierte Spielerinnen tanken Kraft für das WM-Jahr und kurieren kleine Zipperlein aus, den nachrückenden Spielerinnen gibt das die Gelegenheit, Duftmarken zu setzen.

Eine dieser Jungen im deutschen Team ist Annike Krahn. Doch grün hinter den Ohren ist sie nicht mehr, die 21-jährige Abwehrspielerin des FCR Duisburg. Weil beim letztjährigen Algarve-Cup Ariane Hingst ihre Ausbildung zur Physiotherapeutin abschloss und im zweiten Teil des Jahres die 107-fache Nationalspielerin Steffi Jones von Verletzungen gebeutelt wurde, ist sie mittlerweile eine feste Größe in der deutschen Innenverteidigung geworden. Mehr »

Vier-Nationen-Turnier: Guter Test ja, Standortbestimmung nein

am 23. Januar 2007 – 21.44 Uhr 1 Kommentar

So, am Freitag ist es also soweit, dann geht im chinesischen Guangzhou (sprich: GU-ANG-JOE), Wiege des chinesischen Frauenfußballs und Austragungsort des WM-Endspiels 1991, das Vier-Nationen-Turnier los. Es wird bereits zum siebten Mal ausgetragen, und nicht – wie oftmals fälschlicherweise in den Medien zu lesen – zum sechsten Mal. Denn bereits 1998 traf sich die Frauenfußball-Elite erstmals und zunächst einmalig im Reich der Mitte, ehe das Turnier dann 2002 in Vorbereitung auf die im eigenen Land geplante und später wegen SARS abgesagte WM wieder belebt wurde.

Im Vorfeld des Turniers ist in schöner Regelmäßigkeit zu lesen, das Turnier sei eine „Standortbestimmung“ (etwa Silvia Neid im aktuellen DFB-Interview) für die WM. Könnte man meinen, nehmen doch die beiden Top-Teams der FIFA-Weltrangliste, Deutschland und USA, sowie zwei weitere Mannschaften aus den Top 12, China (9.) und England (12.), teil. Doch von einer solchen kann in diesem Jahr wohl kaum die Rede sein. Mehr »

Die nackte Elf

am 23. Januar 2007 – 21.43 Uhr 9 Kommentare

Als ich gestern Nachmittag im Internet surfte, erregte ein kleiner Artikel in der Online-Ausgabe der spanischen Sportzeitung „Marca“ meine Aufmerksamkeit. „Die beste spanische Frauen-Futsal-Mannschaft zieht sich aus“ stand da in ziemlich großen Lettern geschrieben.

Aus dem Artikel konnte man erfahren, dass sich die Spielerinnen von Tabellenführer Encofra Navalcarnero dazu entschlossen hatten, für die Zeitschrift „Interviú“ die Hüllen fallen zu lassen, um damit gegen die ihrer Meinung nach mangelnde Berichterstattung in den Medien zu protestieren. Gleich elf Spielerinnen prangen dort, kaum verhüllt, auf einer Doppelseite. Mehr »

Neuer Ohrwurm zur WM 2007?

am 23. Januar 2007 – 21.39 Uhr 5 Kommentare

Vor vier Jahren kurz vor der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2003 in den USA beschenkte die schwedische Nationalmannschaft die Öffentlichkeit mit dem eigens angefertigten WM-Song „Gula och Blå“ (Gelb und Blau). Die Resonanz auf die einprägsame Melodie war zur Überraschung vieler Spielerinnen gewaltig. Hanna Ljungberg hatte jedoch schon vorher den richtigen Riecher: „Das Lied ist richtig gut. Ich glaube, dass das ein Hit wird“, so die Spielerin aus Umeå damals.

Vielleicht nimmt ja auch im Jahr 2007 ein Team die Herausforderung an und wagt sich an ein eigenes Liedprojekt. Warum eigentlich nicht?