am 23. April 2017 – 17.10 Uhr 33 Kommentare

Am 17. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg mit einem klaren Sieg beim 1. FFC Frankfurt die Tabellenspitze ausgebaut. Verfolger 1. FFC Turbine Potsdam verlor zum zweiten Mal in dieser Saison gegen den SC Freiburg.

Mehr »
Bundesliga Frauen

News, Infos, Interviews und vieles mehr rund um die Bundesliga-Saison 2016/17.

DFB-Pokal Frauen

Hier gibt's alle Infos und News rund um den wichtigsten nationalen Wettbewerb.

Champions League

Bayern München und der VfL Wolfsburg spielen 2016/17 in der Champions League.

DFB-Frauen

Rund um die DFB-Frauen gibt es hier alle Infos, von der U15 bis zur Frauenfußball-Nationalelf.

EURO 2017

Alle Beiträge und Infos rund um die Frauenfußball-EM 2017 in den Niederlanden.

WM 2011: Fünf Konkurrenten gilt es auszustechen

am 5. März 2007 – 22.20 Uhr Kommentare deaktiviert für WM 2011: Fünf Konkurrenten gilt es auszustechen

Schon vor ein paar Wochen haben wir uns ja erste Gedanken gemacht, wie Deutschlands Chancen um die Ausrichtung der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 stehen. Inzwischen weiß man, dass neben Deutschland fünf weitere Länder (Australien, Frankreich, Kanada, Peru, Schweiz) ihr Interesse als Ausrichter bei der FIFA bekundet haben.

Hannelore Ratzeburg, Vorsitzende des Frauenfußball-Ausschusses im DFB-Vorstand und Mitglied des deutschen Bewerbungskomitees, freut sich im lesenswerten Interview mit der DFB-Website: „Dass es so viele Bewerber gibt, ist erst einmal ein tolles Zeichen für den Frauenfußball. Der Weltfußball hat erkannt, dass die Frauen-WM ein hochattraktives Turnier darstellt.“

Doch erst am 3. Mai (Einsendeschluss für die Bewerbungsvereinbarung) und am 1. August (Einreichen der definitiven Bewerbung) wird man sehen, ob es wirklich alle sechs Nationen ernst meinen mit ihren Plänen. Womensoccer.de beurteilt dennoch schon heute einmal die Chancen der sechs Kandidaten. Mehr »

Herzlichen Glückwunsch!

am 5. März 2007 – 21.29 Uhr 3 Kommentare

Zahlreiche Einsendungen mit der richtigen Lösung „Nia Künzer“ erreichten uns zu unserem Gewinnspiel um die Debüt-CD „Unknown“ der „Steamy Nights“, die mit ihrem Song zur WM in China 2007 für Furore sorgen wollen.

Gewonnen hat: Sandra Klotzbach aus Neustadt

Wir gratulieren der glücklichen Gewinnerin und drücken allen anderen die Daumen, dass sie beim nächsten Mal mehr Glück haben. Es lohnt sich, immer mal wieder auf Womensoccer.de vorbeizuschauen, denn dies wird nicht das letzte Gewinnspiel gewesen sein!

Wycombe statt Wembley

am 4. März 2007 – 16.02 Uhr Kommentare deaktiviert für Wycombe statt Wembley

Am kommenden Sonntag trifft die englische Frauenfußball-Nationalmannschaft in einem WM-Vorbereitungsspiel auf den Erzrivalen aus Schottland. Vor maximal 10.000 Zuschauern im Adams Park, der Heimstätte der Wycombe Wanderers. „Ich habe keinen Zweifel, dass die Atmosphäre für ein erinnerungswürdiges Spiel sorgen wird“, sagt deren Manager Paul Lambert über das prestigeträchtige Duell. Wie Salz in die offene Wunde muss diese Aussage den Engländerinnen vorkommen, denn das Spiel sollte ursprünglich vor 60.000 Zuschauern ausgetragen werden, zur glanzvollen und feierlichen Eröffnung des neuen Wembley-Stadions. Doch daraus wird nun nichts. Mehr »

Probleme mit den Nullen

am 2. März 2007 – 16.54 Uhr 1 Kommentar

Ich muss zugeben, ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich gestern die DFB-Meldung mit den Eckdaten zur WM-Bewerbung 2011 gelesen habe. Per Videobotschaft ließ Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) da mitteilen, man hoffe „dass es gelingt, wieder Millionen Fans nach Deutschland zu holen, die sich an gutem Fußball der Frauen erfreuen können.“ Millionen? Pardon, Frau Kanzlerin, der Anspruch ist nett, aber ein bisschen realistischer und dennoch forsch hätte es schon sein können. Wie will man denn jetzt noch zufrieden Bilanz ziehen können, wenn es – und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche – weniger werden? Eine fünfstellige Gästezahl wäre sicher schon ein Erfolg, Merkels Ziel liegt gut und gerne zwei Nullen zu hoch. Aber so ist das vielleicht mit den Nullen, wenn man ständig in Berlin… Aber gut, lassen wir das und wenden uns konkret der Bewerbung zu, die in Anspielung an das Motto der Männer-WM („Die Welt zu Gast bei Freunden – Time to make friends“) unter dem Slogan „Wiedersehen bei Freunden – See you again“ firmiert. Originell sieht aber auch hier wahrscheinlich anders aus. Mehr »

Mayer-Vorfelder als Lobbyist für Zwanziger?

am 1. März 2007 – 0.51 Uhr Kommentare deaktiviert für Mayer-Vorfelder als Lobbyist für Zwanziger?

Wenn es beim heutigen Fußball-Gipfel in Berlin gilt, einen Schlussstrich unter die Männer-WM im vergangenen Jahr zu ziehen und „Logo, Slogan, Zeitplan und viele Fakten für die Bewerbung zur FIFA Frauen-WM 2011 publik zu machen“ (Zitat DFB-Meldung), dann dürfen wir sicherlich einige interessante Neuigkeiten erwarten und uns auf eine konkreter abgesteckte Planung freuen. Wesentlich interessanter jedoch dürfte das sein, was im Verborgenen geschieht, wenn DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger und seine ehemals bessere Hälfte an der DFB-Doppelspitze, der jetzige UEFA-Vizepräsident Gerhard Mayer-Vorfelder, sich wieder einmal zu arrangieren versuchen werden. Wie gut das gelingt, ist nicht zuletzt für den deutschen Frauenfußball von enormer Bedeutung. Mehr »

Es gibt Spiele, die will man eigentlich lieber nicht gewinnen

am 26. Februar 2007 – 20.29 Uhr 2 Kommentare

Jeder, der schon einmal Sport betrieben hat, weiß um die wichtigsten Eigenschaften für ein erfolgreiches Abschneiden. Fleiß, Einsatzbereitschaft, taktische Cleverness, Ehrgeiz. Ehrgeiz, ja. Wer verliert schon gerne? Also ich nicht. Die Südkoreanerinnen gewiss auch nicht (freiwillig). Doch die Auslosung der Olympia-Qualifikationsrunde Asiens hat es so gewollt, dass die Mannschaft von An Jong-Goan sich in ihren zwei Spielen gegen Hongkong mit einem Sieg fast schon das eigene Grab schaufeln würde. Mehr »

Große Sorgen um Hanna Ljungberg

am 22. Februar 2007 – 16.32 Uhr Kommentare deaktiviert für Große Sorgen um Hanna Ljungberg

Schwedens Topstürmerin Hanna Ljungberg kann einem inzwischen wirklich Leid tun. Beim Algarve Cup 2006 wurde sie in einem Zweikampf von der französischen Torhüterin Sarah Bouhaddi derart rüde zu Boden gestreckt, dass sie mehrere Monate pausieren musste. Kaum wieder genesen plagt „Ljungan“ nun schon seit dem vergangenen Sommer eine hartnäckige Oberschenkelverletzung. Ist am Ende vielleicht sogar die WM-Teilnahme in Gefahr? Mehr »

Danke, Eurosport! Danke, WDR!

am 21. Februar 2007 – 17.23 Uhr Kommentare deaktiviert für Danke, Eurosport! Danke, WDR!

Nachdem wir ja sonst mit kritischen Worten nicht sparen, wollen wir heute doch mal einen ganzen Kübel Lob ausschütten. Denn die Fernsehsender haben sich einmal richtig ins Zeug gelegt.

Auf Eurosport werden wir im Free-TV zwischen dem 7. und 14. März gleich mit 8 Live-Übertragungen vom Algarve Cup verwöhnt werden, darunter alle drei Gruppenspiele der deutschen Mannschaft gegen Norwegen, Frankreich und Dänemark. Hinzu kommen Wiederholungen, teilweise auf Eurosport, teilweise auf Eurosport 2 (zum TV-Fahrplan).

DFB-Pokalhalbfinale live im WDR

Ein nicht minderes Lob gebührt dem WDR, der das Halbfinalspiel im DFB-Pokal zwischen der SG Essen-Schönebeck und dem FCR 2001 Duisburg am Ostersonntag, 8. April, live ab 10.45 Uhr (Spielbeginn: 11.00 Uhr) übertragen wird.

Gerne stimmten die beiden Vereine der Terminverlegung statt, so dass das Ruhrgebietsduell nun „in einem ganz anderen Licht erstrahlt“, so FCR-2001-Vorsitzender Ferdi Seidelt.

Von der Live-Übertragung unberührt bleibt die Zusage, dass am Sonntagabend Ausschnitte der Partie in der ARD-Sportschau zu sehen sein werden. „Eine feine Sache, die den Frauenfußball im Ruhrgebiet noch weiter nach vorne bringen wird. Zudem rechnen wir jetzt mit einer äußerst interessanten Zuschauerkulisse“, so Seidelt.

Neuer Wettbewerb für den Nachwuchs

am 20. Februar 2007 – 18.51 Uhr Kommentare deaktiviert für Neuer Wettbewerb für den Nachwuchs

Im Juni 2005 beschloss das FIFA-Exekutivkomitee einen neuen Wettbewerb für Juniorinnen einzuführen. So wird 2008 in Neuseeland erstmals eine U-17-Weltmeisterschaft der Frauen stattfinden.

Im Zuge dessen wird es nun auch innerhalb der europäischen Konföderation erstmals eine U-17-Europameisterschaft geben. Die erste Qualifikationsrunde wird im Herbst starten.

Gleich erstaunliche 40 Mitgliedsverbände, das sind mehr als 75 Prozent, haben für diesen Wettbewerb gemeldet, ein neuerlicher Beleg für die zunehmende Attraktivität im Frauenfußball. Eine schöne Sache und ein zusätzlicher Anreiz für junge Spielerinnen. Zum ersten Mal wird auch Zypern an einem Frauenfußball-Turnier teilnehmen.

Boxxie’s back!

am 20. Februar 2007 – 1.04 Uhr Kommentare deaktiviert für Boxxie’s back!

Vor etwas mehr als sieben Monaten, am 17. Juli 2006,  prallte Shannon Boxx im Training mit Torhüterin Nicole Barnhart zusammen. Und sie wusste sofort, dass etwas Schlimmes passiert war. Die Diagnose war niederschmetternd: Das vordere Kreuzband und der Außenmeniskus im rechten Knie waren gerissen. Sechs bis acht Monate Pause, so die Prognose. Dabei hatte Boxx erst zwei Monate zuvor eine Hüftoperation über sich ergehen lassen müssen.

Mit eisernem Willen hat sie sich jedoch zurückgekämpft und ist nun erstmals wieder zum Team gestoßen, das sich gerade im kalifornischen Carson auf den Algarve Cup vorbereitet. „Ich fühle mich wirklich großartig. Ich bin sehr aufgeregt, dass ich wieder zurück bin und nicht mehr über mein Knie nachdenken muss.“ Mehr »

Pulverfass Kanada

am 19. Februar 2007 – 22.58 Uhr Kommentare deaktiviert für Pulverfass Kanada

Gambit nennt man beim Schach eine Eröffnung, bei der aus taktischen Gründen eine Figur hergeschenkt wird. Kanadas norwegischer Frauenfußball-Trainer Even Pellerud hat gleich drei wertvolle Spielerinnen seines Kaders geopfert: Charmaine Hooper, Christine Latham und Sharolta Nonen.

Nach offizieller Sprachregelung des kanadischen Verbands (CSA) heißt es, die Spielerinnen seien suspendiert worden, weil sie die Teilnahme an zwei Testspielen gegen China im August 2006 verweigert hätten. Die Suspendierung wurde zwar angeblich bereits im November wieder aufgehoben (und seltsamerweise erst vor wenigen Tagen kommuniziert), im Nationaldress wird man die drei routinierten Spielerinnen aber wohl dennoch nicht mehr sehen. Mehr »

Schwedens neue Spielführerin – eine wirklich gute Wahl?

am 18. Februar 2007 – 21.33 Uhr Kommentare deaktiviert für Schwedens neue Spielführerin – eine wirklich gute Wahl?
vickan_150.jpg

Im Dezember erklärte die Schwedin Malin Moström ihre Karriere als Fußballerin für beendet. Ein schmerzhafter Verlust für Umeå und die Nationalelf gleichermaßen. Seitdem wurde kräftig spekuliert, wer im Team des Frauenfußball-Vizeweltmeisters zukünftig die Kapitänsbinde tragen würde. Viele tippten auf Hanna Ljungberg. Vor einigen Tagen hat Trainer Thomas Dennerby die Katze aus dem Sack gelassen – und für eine Überraschung gesorgt. Mehr »