am 24. Mai 2017 – 13.04 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen wird in den ersten beiden Spielen der Bundesligasaison 2017/18 auf Sara Doorsoun verzichten müssen. Das DFB-Sportgericht sperrte sie für zwei Spiele.

Mehr »
Bundesliga Frauen

News, Infos, Interviews und vieles mehr rund um die Bundesliga-Saison 2016/17.

DFB-Pokal Frauen

Hier gibt's alle Infos und News rund um den wichtigsten nationalen Wettbewerb.

Champions League

Bayern München und der VfL Wolfsburg spielen 2016/17 in der Champions League.

DFB-Frauen

Rund um die DFB-Frauen gibt es hier alle Infos, von der U15 bis zur Frauenfußball-Nationalelf.

EURO 2017

Alle Beiträge und Infos rund um die Frauenfußball-EM 2017 in den Niederlanden.

Kurzes Gastspiel von Krautzun

am 8. März 2007 – 10.05 Uhr Kommentare deaktiviert für Kurzes Gastspiel von Krautzun

Der frühere Bundesligatrainer Eckhard Krautzun ist nach nur gut sechs Wochen als Berater der chinesischen Frauenfußball-Nationalmannschaft zurückgetreten. Dabei gab Krautzun gesundheitliche Gründe an. „Ich bedaure diesen Schritt sehr, aber mein Arzt hat mir empfohlen, eine komplette Pause einzulegen“, so der 66-Jährige. Nach der Entlassung von Trainer Ma Liangxing galt Krautzun neben Wang Haiming als ein möglicher Kandidat auf den Cheftrainerposten bei den chinesischen Fußballfrauen. Mehr »

Auftaktniederlage für Deutschland

am 7. März 2007 – 22.30 Uhr Kommentare deaktiviert für Auftaktniederlage für Deutschland

Gleich in zwei Turniere dieses Jahres geht die deutsche Mannschaft als Titelverteidiger. Derzeit, bei der WM-Generalprobe in Portugal, als Vorjahressieger beim Algarve Cup, und im September als amtierender Weltmeister bei der WM in China. Zumindest Titelverteidigung Nummer 1 ist nach dem heutigen Tag erst einmal in weite Ferne gerückt, denn die Truppe von Bundestrainerin Silvia Neid musste sich der Auswahl Norwegens letztlich verdient mit 1:2 geschlagen geben. Das frühe Führungstor durch Ingvild Stensland (15.) per Fernschuss glich Renate Lingor nur drei Minuten später durch einen sehenswerten Freistoßtreffer aus. Nach einem Patzer von Ersatztorfrau Stephanie Ullrich in der 69. Minute besorgte Lindy Melissa Wiik den 2:1-Endstand. Im Anschluss traten Deutschlands Schwächen im Aufbauspiel offen zu Tage. Mehr »

Algarve Cup: Deutschlands Startaufstellung gegen Norwegen

am 7. März 2007 – 17.46 Uhr Kommentare deaktiviert für Algarve Cup: Deutschlands Startaufstellung gegen Norwegen

Mit einigen Überraschungen in der Startformation wartet Bundestrainerin Silvia Neid vor dem ersten Spiel gegen Norwegen beim Algarve Cup auf. Mehr »

Immer mehr Wölfinnen im Zoo Neid

am 7. März 2007 – 16.08 Uhr Kommentare deaktiviert für Immer mehr Wölfinnen im Zoo Neid

Rang drei für den VfL Wolfsburg! Klasse, oder? Wölfe-Coach Bernd Huneke wäre sicherlich glücklich über eine solche Platzierung im Gesamtklassement der 1. Liga. Doch nein, ich meine „nur“ die Anzahl der vertretenen Spielerinnen im Aufgebot für den heute beginnenden Algarve-Cup in Portugal. Ein „nur“ ist hier allerdings unangebracht, denn die internationale Präsenz, die der VfL seinen Nationalspielerinnen zu verdanken hat, macht den Werksclub schon jetzt zu einer der attraktivsten Adressen im deutschen Frauenfußball. Auch, aber nicht nur für abwanderungswillige Potsdamerinnen. Mehr »

Liefert der Algarve Cup wirklich Erhellendes für die WM?

am 6. März 2007 – 17.37 Uhr Kommentare deaktiviert für Liefert der Algarve Cup wirklich Erhellendes für die WM?

Ab morgen treffen sich wie nun schon seit 1994 in schöner Tradition einige der weltweit besten Teams für eine Woche im nicht gerade als Frauenfußball-Eldorado bekannten Portugal, um beim Algarve Cup den Frühlingsbesten zu ermitteln (Spielplan des Algarve Cup). Im Jahr von Weltmeisterschaften genießt das Turnier in Allgemeinen einen besonderen Stellenwert. Gleich sechs WM-Teilnehmer – Deutschland, Norwegen, China, Schweden, USA und Dänemark sind am Start.

Dabei war das Turnier in der Vergangenheit nicht gerade ein aufschlussreicher Indikator für das spätere WM-Abschneiden. So gewann etwa Schweden 1995, um dann bei der WM im eigenen Land bereits im Viertelfinale den Kürzeren zu ziehen, während der Drittplatzierte Norwegen die WM gewann. 1999 verloren die USA in Portugal gegen China, bei der WM im eigenen Land wurde man dann viel umjubelter Weltmeister. 2003 gewannen die USA den Algarve Cup und schieden dann bei der WM im Halbfinale gegen den späteren Weltmeister Deutschland aus, der damals gar nicht in Portugal teilgenommen hatte.

So gesehen werden wir die Ergebnisse sicher nicht überbewerten, uns aber trotzdem an hochkarätigem Frauenfußball erfreuen, der dankenswerterweise auch noch reichhaltig im Fernsehen auf Eurosport übertragen wird (TV-Fahrplan).

Wie im Vorjahr gehören Deutschland und die USA sicherlich zu den heißesten Titelanwärtern. Womensoccer.de wirft einen Blick auf die beiden Top-Gruppen. Mehr »

Frühere Algarve-Cup-Sieger

am 6. März 2007 – 17.15 Uhr Kommentare deaktiviert für Frühere Algarve-Cup-Sieger

Womensoccer.de liefert eine Auflistung aller Algarve-Cup-Sieger seit 1994. Mehr »

Spielplan des Algarve Cup

am 6. März 2007 – 17.12 Uhr 1 Kommentar

Zum 14. Mal findet vom 7. bis 14. März 2007 in Portugal der Algarve Cup statt. Hier gibt es den Spielplan zu den Gruppen A und B. Mehr »

WM 2011: Fünf Konkurrenten gilt es auszustechen

am 5. März 2007 – 22.20 Uhr Kommentare deaktiviert für WM 2011: Fünf Konkurrenten gilt es auszustechen

Schon vor ein paar Wochen haben wir uns ja erste Gedanken gemacht, wie Deutschlands Chancen um die Ausrichtung der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 stehen. Inzwischen weiß man, dass neben Deutschland fünf weitere Länder (Australien, Frankreich, Kanada, Peru, Schweiz) ihr Interesse als Ausrichter bei der FIFA bekundet haben.

Hannelore Ratzeburg, Vorsitzende des Frauenfußball-Ausschusses im DFB-Vorstand und Mitglied des deutschen Bewerbungskomitees, freut sich im lesenswerten Interview mit der DFB-Website: „Dass es so viele Bewerber gibt, ist erst einmal ein tolles Zeichen für den Frauenfußball. Der Weltfußball hat erkannt, dass die Frauen-WM ein hochattraktives Turnier darstellt.“

Doch erst am 3. Mai (Einsendeschluss für die Bewerbungsvereinbarung) und am 1. August (Einreichen der definitiven Bewerbung) wird man sehen, ob es wirklich alle sechs Nationen ernst meinen mit ihren Plänen. Womensoccer.de beurteilt dennoch schon heute einmal die Chancen der sechs Kandidaten. Mehr »

Herzlichen Glückwunsch!

am 5. März 2007 – 21.29 Uhr 3 Kommentare

Zahlreiche Einsendungen mit der richtigen Lösung „Nia Künzer“ erreichten uns zu unserem Gewinnspiel um die Debüt-CD „Unknown“ der „Steamy Nights“, die mit ihrem Song zur WM in China 2007 für Furore sorgen wollen.

Gewonnen hat: Sandra Klotzbach aus Neustadt

Wir gratulieren der glücklichen Gewinnerin und drücken allen anderen die Daumen, dass sie beim nächsten Mal mehr Glück haben. Es lohnt sich, immer mal wieder auf Womensoccer.de vorbeizuschauen, denn dies wird nicht das letzte Gewinnspiel gewesen sein!

Wycombe statt Wembley

am 4. März 2007 – 16.02 Uhr Kommentare deaktiviert für Wycombe statt Wembley

Am kommenden Sonntag trifft die englische Frauenfußball-Nationalmannschaft in einem WM-Vorbereitungsspiel auf den Erzrivalen aus Schottland. Vor maximal 10.000 Zuschauern im Adams Park, der Heimstätte der Wycombe Wanderers. „Ich habe keinen Zweifel, dass die Atmosphäre für ein erinnerungswürdiges Spiel sorgen wird“, sagt deren Manager Paul Lambert über das prestigeträchtige Duell. Wie Salz in die offene Wunde muss diese Aussage den Engländerinnen vorkommen, denn das Spiel sollte ursprünglich vor 60.000 Zuschauern ausgetragen werden, zur glanzvollen und feierlichen Eröffnung des neuen Wembley-Stadions. Doch daraus wird nun nichts. Mehr »

Probleme mit den Nullen

am 2. März 2007 – 16.54 Uhr 1 Kommentar

Ich muss zugeben, ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich gestern die DFB-Meldung mit den Eckdaten zur WM-Bewerbung 2011 gelesen habe. Per Videobotschaft ließ Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) da mitteilen, man hoffe „dass es gelingt, wieder Millionen Fans nach Deutschland zu holen, die sich an gutem Fußball der Frauen erfreuen können.“ Millionen? Pardon, Frau Kanzlerin, der Anspruch ist nett, aber ein bisschen realistischer und dennoch forsch hätte es schon sein können. Wie will man denn jetzt noch zufrieden Bilanz ziehen können, wenn es – und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche – weniger werden? Eine fünfstellige Gästezahl wäre sicher schon ein Erfolg, Merkels Ziel liegt gut und gerne zwei Nullen zu hoch. Aber so ist das vielleicht mit den Nullen, wenn man ständig in Berlin… Aber gut, lassen wir das und wenden uns konkret der Bewerbung zu, die in Anspielung an das Motto der Männer-WM („Die Welt zu Gast bei Freunden – Time to make friends“) unter dem Slogan „Wiedersehen bei Freunden – See you again“ firmiert. Originell sieht aber auch hier wahrscheinlich anders aus. Mehr »

Mayer-Vorfelder als Lobbyist für Zwanziger?

am 1. März 2007 – 0.51 Uhr Kommentare deaktiviert für Mayer-Vorfelder als Lobbyist für Zwanziger?

Wenn es beim heutigen Fußball-Gipfel in Berlin gilt, einen Schlussstrich unter die Männer-WM im vergangenen Jahr zu ziehen und „Logo, Slogan, Zeitplan und viele Fakten für die Bewerbung zur FIFA Frauen-WM 2011 publik zu machen“ (Zitat DFB-Meldung), dann dürfen wir sicherlich einige interessante Neuigkeiten erwarten und uns auf eine konkreter abgesteckte Planung freuen. Wesentlich interessanter jedoch dürfte das sein, was im Verborgenen geschieht, wenn DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger und seine ehemals bessere Hälfte an der DFB-Doppelspitze, der jetzige UEFA-Vizepräsident Gerhard Mayer-Vorfelder, sich wieder einmal zu arrangieren versuchen werden. Wie gut das gelingt, ist nicht zuletzt für den deutschen Frauenfußball von enormer Bedeutung. Mehr »