Home » Kurznews

Kurznews

Frauenfußball News in Kürze

Hinweise an die Womensoccer-Redaktion jederzeit willkommen!

Caroline Abbé verlässt den Platz

Caroline Abbé ist eine von sechs zurückgetretenen Schweizer Nationalspielerinnen © Brendan Moran Sportsfile/UEFA

+++ DFB-Elf testet gegen Frankreich +++ U19-EM: DFB-Frauen schlagen Island +++ Video-Appell von Pernille Harder +++ WM-Quali: die Ergebnisse vom Freitag +++ FIFA bestätigt WM-Austragungstermine +++ Hoffenheim-Torhüterin Friederike Abt im Interview +++ Lucie Vonkova trifft bei Tschechien-Sieg +++ U16 erleidet Klatsche gegen USA +++ Spielabbruch wegen Kabelbrand +++ Was bleibt vom Erfolg der ÖFB-Frauen übrig? +++ Braucht Manchester United ein Frauen-Team? +++ U19-EM: Auftaktsieg für DFB-Elf +++ Bernd Schröder: Buchvorstellung in Potsdam +++ Weitere Rücktritte im Schweizer Team +++ Die Video-Highlights vom 2. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga +++ Ergebnisse vom 2. Spieltag der 2. Frauenfußball-Bundesliga +++ U16 testet gegen USA +++ Herzlichen Glückwunsch, Isy Kerschowski! +++ Hoffenheim-Küken Lena Lattwein im Interview +++ Niederlandes WM-Quali-Spiel ausverkauft +++ Schiedsrichterinnen-Ansetzungen für den 2. Bundesliga-Spieltag +++ Champions League: Chelsea verstärkt sich vor Bayern-Duell +++ DFB-Frauen bestreiten öffentliches Training +++ Abbé, Bürki, Michel und Moser erklären Rücktritt aus Nationalelf +++ FF USV Jena zu Gast im Gefängnis +++ Bibiana Steinhaus pfeift erstmals in Männer-Bundesliga +++ Alina Angerer schnuppert beim MSV Duisburg rein +++ TSG 1899 Hoffenheim II: Anna Hausdorff für ein Spiel gesperrt +++ Juniorinnen-Trio erhält Fritz-Walter-Medaille +++ Frauen-Bundesliga: die Video-Highlights vom 1. Spieltag +++

Aufgeschnappt am 22. September 2017

+++ Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf wird ihr letztes Länderspiel im Jahr 2017 am Freitag, 24. November, in Bielefeld (18 Uhr) gegen Frankreich austragen. Bundestrainerin Steffi Jones sagt: “Wir freuen uns, dass wir in Bielefeld zu Gast sind und hoffen bei diesem Spiel gegen einen hochkarätigen Gegner auf eine stimmungsvolle Kulisse. Umso schöner ist es, dass wir mit Frankreich auf eine namhafte und spielstarke Mannschaft treffen. Das ist für uns ein wichtiger Härtetest gegen einen Gegner, der uns einiges abverlangen wird.”

Aufgeschnappt am 19. September 2017

+++ Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalelf hat zum Abschluss der ersten Qualifikationsrunde den dritten Sieg im dritten Spiel gefeiert. Gegen Island gab es in Duisburg einen 1:0 (1:0)-Erfolg. Den Treffer des Tages erzielte Melissa Kössler (9.). „Wir haben verdient gewonnen. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir geduldig gespielt, allerdings hat es uns im Torabschluss an Qualität gefehlt“, so DFB-Trainerin Maren Meinert. Die zweite Qualifikationsrunde wird im kommenden Jahr ausgetragen und am 24. November am UEFA-Hauptsitz in Nyon ausgelost.

Aufgeschnappt am 16. September 2017

+++ Am Freitag standen fünf WM-Qualifikationsspiele auf dem Programm. Dabei konnten sich eine ganze Reihe von Bundesligaspielerinnen als Torschützinnen auszeichnen:

Albanien – Schweiz 1:4 (0:3)
Tore: Begolli (81.); Brunner (23.), Bachmann (39.), Crnogorčević (41. Elfmeter), Dickenmann (67.)

Norwegen – Nordirland 4:1 (2:0)
Reiten (15., 90.+2), Graham Hansen (45.+2), L-M. Utland (52.); Milligan (89.)

Polen – Weißrussland 4:1 (3:1)

Tarczyńska (14.), Kamczyk (37.), Pajor (42., 59.); Shcherbachenia (44.)

Ukraine – Kroatien 1:1 (0:0)

Apanaschenko (75. Elfmeter); Rudelic (90.+1)

Italien – Moldawien 5:0 (4:0)

Sabatino (9.), Bonansea (22.), Girelli (33., 60.), Bergamaschi (38.)

+++ VfL Wolfsburgs und Dänemarks Stürmerin Pernille Harder hat in einem Facebook-Video den Streik der dänischen Spielerinnen gerechtfertigt. Dort sagt sie unter anderem: „Wir führen diesen Kampf für frühere Nationalspielerinnen, die ihn begonnen haben, für uns und vor allem für zukünftige junge Spielerinnen. Es geht nicht um große Geldbeträge oder darum, reich zu werden. Wir wollen nur nicht gezwungen sein, zu studieren oder in Teil- oder Vollzeit zu arbeiten. Zu welchen Leistungen wären wir fähig, wenn wir uns zu 100 Prozent auf den Fußball konzentrieren könnten?“

Aufgeschnappt am 15. September 2017

+++ Die FIFA hat die Daten für folgende Turnier bestätigt: Die U20-WM 2018 wird im kommenden Jahr in Frankreich vom 5. bis 24. August ausgetragen. Die Frauenfußball-WM 2019 in Frankreich wird vom 7. Juni bis 7. Juli stattfinden.

+++ In Interview mit der vereinseigenen Website spricht TSG-1899-Hoffenheim-Torhüterin Friederike Abt über den verpatzten Saisonstart, die Verletzung von Stammtorhüterin Martina Tufekovic und die ungewohnte Ruhe in ihrer WG.

+++ Die Tschechische Republik, in der kommenden Woche Gegner Deutschlands in der WM-Qualifikation, hat am Donnerstag zum Auftakt auf den Färöer-Inseln mit 8:0 (6:0) gewonnen. Dabei erzielte Bayern Münchens Stürmerin Lucie Voňková in der 70. Minute den Treffer zum 8:0-Endstand.

Aufgeschnappt am 14. September 2017

+++ Die U16-Frauenfußball-Nationalelf hat ein Testspiel gegen die USA in Wildeshausen/Niedersachsen gegen die USA mit 0:4 (0:2) verloren. „Es war leider eine ganz klare Sache. Wir haben 30 Minuten gebraucht, bis wir überhaupt im Spiel waren und haben es nicht geschafft, gegen robuste Amerikanerinnen die richtigen Mittel zu finden. Uns hat Tempo und Entschlossenheit gefehlt“, so DFB-Trainerin Ulrike Ballweg. Trotzdem meinte sie: „Es ist zwar im ersten Moment bitter, aber wir nehmen trotzdem ganz viel mit. Wir wissen jetzt, woran es hakt und woran die Spielerinnen noch arbeiten müssen.“

+++ So hätten sich die Schweizer U19-Frauen den Auftakt ins heimische Vier-Länder-Turnier sicherlich nicht vorgestellt. Am Mittwochabend wurde das Spiel Schweiz gegen Norwegen in Weggis wegen eines Kabelbrands im Schweinwerfermast in der 75. Minute abgebrochen. Das Spiel wird mit 1:0 für Norwegen gewertet.

Aufgeschnappt am 13. September 2017

+++ FM4 ist in der wöchentlichen Talksendung der Frage nachgegangen, was vom österreichischen EM-Erfolg hängengeblieben ist, ob er Auswirkung auf die eigene Liga hat(te) und was medial und finanziell getan werden muss, um den Frauenfußball nachhaltig zu stärken.

(Vielen Dank an „be“ für den Hinweis!)

+++ Andy Anson, ehemaliger Marketing-Direktor von Manchester United, hat seinem ehemaligen Verein vorgeworfen, kein Frauen-Team zu haben. „Es ist jetzt schon ein bisschen peinlich, sie müssen das überdenken“, so Anson gegenüber BBC.com. Es gebe „keine Entschuldigung“ dafür, kein Frauen-Team zu haben. Wir meinen: Es wäre schön, wenn in Zukunft auch Manchester United Ladies den Frauenfußball bereichern würden. Doch jeder Verein kann und sollte selbst entscheiden!

Aufgeschnappt am 12. September 2017

+++ Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalelf ist mit einem 3:0 (2:0)-Sieg gegen Kosovo in die erste Qualifikationsrunde der U19-EM gestartet. Lena Oberdorf (31.), ein Eigentor von Leonora Ejupi (42.) und ein Treffer von Verena Wieder (48.) machten den Dreier perfekt. „Wir haben gut ins Spiel gefunden und uns viele Chancen erarbeitet. Leider haben wir zu wenig Tore geschossen“, so DFB-Trainerin Maren Meinert. Im Parallelspiel gewann Island mit 7:0 gegen Montenegro.

+++ Bernd Schröder, ehemaliger Trainer des 1. FFC Turbine Potsdam, stellt heute Abend im Zentrum für Zeithistorische Forschung (Am Neuen Markt 9d, 14467 Potsdam) sein Buch „Ein Trainerleben für den Frauenfußball“ vor. Im Gespräch mit Carola Westermeier (Universität Gießen) wird er über den Stellenwert des Frauenfußballs in der DDR sprechen und darüber, wie es nach der Wende gelang, Frauenfußball als Breitensport zu etablieren. Der Abend wird moderiert von Medienhistorikerin Annette Vowinckel (ZZF Potsdam).

Veranstaltungsort

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Großer Seminarraum
Am Neuen Markt 9 d
14467 Potsdam

Kontakt und Anmeldung

Eintritt frei.
Um Anmeldung wird gebeten unter veranstaltungen@zzf-potsdam.de oder per Telefon unter 0331/28991-57 (Sekretariat des ZZF Potsdam)

Aufgeschnappt am 11. September 2017

+++ Nach Martina Moser, Caroline Abbé, Vanessa Bürki und Stenia Michel haben auch Sandra Betschart und Fabienne Humm ihren Rücktritt aus der Schweizer Nati erklärt. Betschart bestritt 67 Länderspiele, Humm schrieb bei der Frauenfußball-WM 2015 in Kanada Geschichte, als sie binnen 274 Sekunden den schnellsten Hattrick aller Zeiten erzielte. Durch den Rücktritt der beiden hört nun ein Sextett auf, das zusammen 478 Spiele absolvierte und dabei 63 Tore erzielte. Von den “goldenen” 80-er Jahrgängen sind damit nur noch Lara Dickenmann (1985), Gaëlle Thalmann (1986) und Vanessa Bernauer (1988) Teil des WM-Qualifikationskaders.

+++ Die Video-Highlights vom 2. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga:

Highlights Bayern – Freiburg
Highlights Sand – Wolfsburg
Highlights Duisburg – Potsdam

Highlights Hoffenheim – Frankfurt

Highlights Köln – Essen
Highlights Jena – Bremen

Aufgeschnappt am 10. September 2017

+++ Die Ergebnisse vom 2. Spieltag der 2. Frauenfußball Nord und 2. Frauenfußball-Bundesliga Süd:

2. Bundesliga Nord

Borussia Mönchengladbach – VfL Wolfsburg II 1:2
Turbine Potsdam II – SV Meppen 5:1
Arminia Bielefeld – FF USV Jena II 2:0
SV BW Hohen Neuendorf – FSV Gütersloh 2009 0:5
TV Jahn Delmenhorst – Herforder SV 0:0
BV Cloppenburg – SV Henstedt-Ulzburg 6:0

2. Bundesliga Süd

SC Freiburg II – FC Bayern München II 0:2
1. FFC Niederkirchen – 1. FC Saarbrücken 1:6
FSV Hessen Wetzlar – 1. FFC Frankfurt II 1:2
SG 99 Andernach – TSG 1899 Hoffenheim II 1:2
1. FC Köln II – Bayer 04 Leverkusen 2:3
vfL Sindelfingen Ladies – TSV SCHOTT Mainz 2:0

+++ Die neu formierte U16-Frauenfußball-Nationaelf bestreitet ab Montag einen Lehrgang im niedersächsischen Dinklage. Highlight ist ein Testspiel am Donnerstag, 14. September, 11 Uhr, gegen die USA im Krandelstadion von Wildeshausen. „Es ist schön für die jungen Spielerinnen, in einem echten internationalen Härtetest gegen solch einen Gegner antreten zu können“, so DFB-Trainerin Ulrike Ballweg, die 20 Spielerinnen nominiert hat.

Aufgeschnappt am 9. September 2017

+++ DFB-Nationalspielerin Isy Kerschowski und ihre Lebensgefährtin Jeanine haben sich getraut und am Freitag „Ja“ gesagt. Wir gratulieren!

Aufgeschnappt am 8. September 2017

+++ Lena Lattwein, Neuzugang der TSG 1899 Hoffenheim vom 1. FC Saarbrücken, ist mit ihren 17 Jahren das Küken im Bundesliga-Team. Im Interview spricht sie über ihre ersten Eindrücke, den Saisonstart und vieles mehr.

http://tinyurl.com/ydy4fxht
+++ Das WM-Qualifikationsspiel zwischen den Niederlanden und Norwegen am Dienstag, 24. Oktober, 19 Uhr, in Groningen ist ausverkauft. Binnen drei Tagen gingen sämtliche der 22.000 Tickets weg. Stark!

+++ Der DFB hat die Ansetzungen der Schiedsrichterinnen für die Partien des 2. Spieltags der Frauenfußball-Bundesliga veröffentlicht. Einzusehen ist das Ganze auf der DFB-Website im Unterordner „Allianz Frauen-Bundesliga“.

Aufgeschnappt am 6. September 2017

+++ Chelsea Ladies FC hat vor den beiden Duellen mit dem FC Bayern München in der Runde der letzten 32 der UEFA Women´s Champions League die norwegische Nationalspielerin Maria Thorisdottir verpflichtet. Die 24-jährige Abwehrspielerin kommt von Klepp IL und unterzeichnete einen Vertrag bis 2019. Über ihren Spielstil sagt sie: „Ich bin vielleicht wie eine Wikingerin. Ich liebe harte Zweikämpfe, gewinne gerne Kopfballduelle und versuche meine Teamkolleginnen in Szene zu setzen.“

+++ Vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Slowenien am Samstag, 16, September (14 Uhr, ZDF live), in Ingolstadt wird die deutsche Frauenfußball-Nationalelf drei Tage zuvor am Mittwoch, 13. September (16 Uhr) in Neustadt an der Donau (Am Sportpark 1) ein öffentliches Training bestreiten. Der Eintritt ist kostenlos.

+++ Caroline Abbé und Martina Moser (beide FC Zürich Frauen) sowie Stenia Michel (FC Basel) und Vanessa Bürki (Young Boys Bern) haben ihren Rücktritt aus der Schweizer Nati erklärt. Gemeinsam brachten es die früheren Bundesligaspielerinnen auf 353 Länderspieleinsätze, wobei Moser mit 129 Länderspielen Rekordinternationale ist. Abbé war sieben Jahre lang Kapitänin und belegt mit 127 Einsätzen Platz zwei. Bürki brachte es auf 79 Einsätze, während Torhüterin Stenia Michel 18 Länderspiele für die Schweiz bestritt. Mehr bei den Kollegen von Frauenfussball.ch

+++ Am Dienstag besuchten einige Spielerinnen des FF USV Jena zusammen mit Trainerin Katja Greulich die Thüringer Jugendarrestanstalt in Arnstadt. Im Rahmen des Soccer Cups absolvierten die Spielerinnen zusammen mit den Jugendlichen eine kleine Trainingseinheit. Mehr Infos und Bilder auf der Website des FF USV Jena.

Aufgeschnappt am 5. September 2017

+++ Bibiana Steinhaus (38) wird am kommenden Sonntag, 10. September, 15.30 Uhr, erstmals ein Spiel der Männer-Bundesliga leiten – Hertha BSC Berlin gegen SV Werder Bremen. Seit 1999 ist Steinhaus DFB-Schiedsrichterin, seit 2007 leitete sie 81 Spiele in der 2. Liga.

+++ Offensivspielerin Alina Angerer (SV Frauenbiburg) wird in Zukunft in Duisburg Wirschaftsingenieurwesen studieren. Und zudem für den MSV Duisburg kicken. „Alina ist gerade 19 Jahre jung und talentiert, aber wir wollen sie natürlich ganz behutsam an das Niveau unseres Bundesliga-Teams heranführen“, so Duisburgs Trainer Christian Franz-Pohlmann.

+++ Das DFB-Sportgericht hat Anna Hausdorff von der TSG 1899 Hoffenheim II für ein Meisterschaftsspiel der 2. Frauenfußball-Bundesliga gesperrt. Hausdorff war in der 30. Minute beim Spiel gegen den 1. FC Köln II am 3. September 2017 von Schiedsrichterin Wiebke Schneider vom Platz gestellt worden.

Aufgeschnappt am 4. September 2017

+++ Jana Feldkamp (Gold), Janina Minge (Silber) und Sophia Kleinherne (Bronze) werden heute haben in Stuttgart im Vorfeld des WM-Qualifikationsspiels Deutschland gegen Norwegen die Fritz-Walter-Medaille überreicht bekommen. Sie werden als größte Nachwuchstalente der vergangenen Saison ausgezeichnet.

+++ Frauen-Bundesliga: die Video-Highlights vom 1. Spieltag:

VfL Wolfsburg – TSG 1899 Hoffenheim (Highlights)
SGS Essen – FC Bayern München (Highlights)
1. FFC Turbine Potsdam – FF USV Jena (Highlights, komplettes Spiel)
1. FFC Frankfurt – 1. FC Köln (Highlights)
SV Werder Bremen – SC Sand (Highlights)
SC Freiburg – MSV Duisburg (Highlights)

8 Kommentare »

  • Markus Juchem sagt:

    Ab sofort kann auch hier kommentiert werden. Viel Spaß!

  • SCF Klausi sagt:

    Wen das Interview mit Rebecca Knaak interessiert kann es hier nachlesen :

    https://www.scfreiburg.com/news/ich-spiele-da-wo-ich-gebraucht-werde

  • Markus Juchem sagt:

    @SCF Klausi: Danke, aber das Interview ist doch im Text bereits verlinkt. 😉

  • SCF Klausi sagt:

    Oh sorry,bitte vielmals um Entschuldigung.Da ich noch ganz neu hier bin kenne ich mich noch nicht so aus.Aber jetzt habe ich es gesehn.Danke für die Info.

  • Markus Juchem sagt:

    @SCF Klausi: Kein Problem, viel Spaß!

  • Edi sagt:

    Interessanter Artikel des SC Freiburg in der Badischen Zeitung

    http://www.badische-zeitung.de/frauenfussball/bruecke-in-die-erste-bundesliga–141280321.html

    Kommentar Frau Bauer…. es wäre fahlässig, Spielerinnen, die kontinuierlich gute leistung in der zweiten Mannschaft zeigen , nicht in die erste Bundesligamannschaft hochzuziehen – das wird auch „weiterhin“ der Weg bleiben…

    da fragt man sich dann warum eine Daria Streng dann noch in der zweiten Mannschaft spielt Frau Bauer oder Herr Scheuer???

    Ohne Sie wär der doppelte Aufstieg m.M. nach niemals gelungen.

  • wfm sagt:

    Zum Interview von Meuren mit Groenen „Dem deutschen Team fehlt Streitkultur“
    Da brauchte der Herr Meuren für ein durchaus lesenswertes Interview wohl eine knackige Überschrift (vielleicht auch um Steffi Jones und der deutschen N11 ans Bein zu pinkeln?) Einen Halbsatz von Groenen derart in das Zentrum zu rücken ist ebenso merkwürdig wie kurzschlüssig. Zumal Groenen die den Niederländern eigene Streitkultur vielen Ländern abspricht. Wie hilfreich wäre denn da eine der deutschen N11 aufgesetzte Streitkultur? Wäre die Mannschaft damit dann Gewinner der EM geworden? Abgesehen davon – wer weiß denn, ob mannschaftsintern bei der deutschen N11 immer nur Friede, Freude, Eierkuchen geherrscht haben?
    Zu guter Letzt: Was ist denn mit den holländischen Männern und ihrer Streitkultur? So arg erfolgreich sind die damit ja zurzeit nicht…

  • Detlef sagt:

    Ganz stark, daß die Oranje-Frauen weiterhin für super positive Schlagzeilen sorgen!!! 🙂
    22.000 Karten in nur drei Tagen verkauft, daß ist mal eine starke Leistung!!! 🙂

    Ich wünsche dem neuen EM, daß diese Euphorie sie auch weiter trägt!!!