Champions League: VfL Wolfsburg zieht ins Halbfinale ein

Von am 28. März 2018 – 21.56 Uhr 23 Kommentare

Der VfL Wolfsburg hat nach einem Remis bei Slavia Prag das Halbfinale der UEFA Women´s Champions League erreicht. Dort geht es nun gegen Chelsea LFC. Das zweite Halbfinale bestreiten Olympique Lyon und Manchester City.

VfL Wolfsburgs Torschützin Ewa Pajor (re.) im Duell mit Slavias Diana Bartovičová © imago / CTK Photo

Nach dem 5:0-Sieg im Hinspiel reichte dem VfL Wolfsburg im Rückspiel bei Slavia Prag ein 1:1 (0:1). Die Führung der Gastgeberinnen durch Petra Divišová (30.) glich Ewa Pajor in der zweiten Halbzeit aus (68.).

Anzeige

Wolfsburg im Halbfinale gegen Chelsea

Im Halbfinale geht es für die Elf von Trainer Stephan Lerch nun gegen Chelsea Ladies LFC, das nach dem 2:0-Hinspielsieg bei Montpellier Hérault SC das Rückspiel mit 3:1 (1:1) gewann. Fran Kirby (4., 78. Elfmeter) und Ramona Bachmann (50.) trafen für die Gastgeberinnen, für die Gäste war Sofia Jakobsson erfolgreich (36.).

Zweites Halbfinale Lyon gegen Manchester

Im zweiten Halbfinale werden sich Olympique Lyon und Manchester City gegenüberstehen. Der Titelverteidiger gewann durch einen Treffer Marke Wembley von Eugénie Le Sommer (62.) das Rückspiel beim FC Barcelona mit 1:0 (0:0). Das Hinspiel hatten die Französinnen bereits mit 2:1 gewonnen.

Acht Tore in Linköping

Manchester City gewann nach dem 2:0 im Hinspiel bei Linköpings FC mit 5:3 (4:0). Jane Ross (14.), Georgia Stanway (23., 33.) und Jennifer Beattie (42.) sorgten für eine klare Halbzeitführung. Die Schwedinnen verkürzten durch Marija Banušić (51., 60. Elfmeter), ehe erneut Manchester durch Isobel Christiansen erfolgreich war (64.). Linköping gelang durch die eingewechselte Tove Almqvist noch ein dritter Treffer (77.).

Halbfinale: 21./22. und 28./29. April

Halbfinale 1: Chelsea LFC – VfL Wolfsburg
Halbfinale 2: Manchester City – Olympique Lyon

Finale: 24. Mai – Valeriy Lobanovskiy Dynamo Stadion, Kiew
Halbfinale 1 – Halbfinale 2

Tags:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

23 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    Das wird ein interessantes Halbfinale in der WCL.
    Ramona Bachmann, die jetzt bei Chelsea spielt, wird sicherlich hochmotiviert sein, es ihrem ehemaligen Verein Wolfsburg zu zeigen. Ganz abgesehen davon hat Chelsea hat ja ohnehin noch zwei Rechnungen mit Wolfsburg offen.
    Und Lyon muß nach den dominanten Vorstellungen gegen Barcelona nun gegen ein torgefährliches Schwergewicht wie Manchester City beweisen, das es nicht in Schönheit sterben wird.

    (6)
  • never-rest sagt:

    Chelsea wird ein harter Broken für WOB. Aber ich denke mal, die Chancen stehen gut, das die Wölfinnen diesmal wieder das Finale bestreiten werden.

    (4)
  • bale sagt:

    oh wow,das gibt spannende spiele.
    hoffe!!!!!!!!!!!!!!!!!das vfl auf sport1 kommt und city würde ich auch natürlich gerne sehen.

    (6)
  • enthusio sagt:

    Die Überlegenheit Lyons wird in diesem Video erneut gut deutlich:

    https://www.youtube.com/watch?v=coSieqhFsQw

    (5)
  • enthusio sagt:

    Da war das Spiel Chelsea-Montpellier schon ausgeglichener:

    https://www.youtube.com/watch?v=nkO5F1keL8g

    (4)
  • FFFan sagt:

    @ enthusio:
    „Ramona Bachmann, die jetzt bei Chelsea spielt, wird sicherlich hochmotiviert sein, es ihrem ehemaligen Verein Wolfsburg zu zeigen.“

    R.Bachmann wird im Hinspiel zuschauen müssen, da sie gestern ihre zweite gelbe Karte im laufenden Wettbewerb gesehen hat!

    (7)
  • holly sagt:

    Die beiden englischen teams sollten keine Chance auf das finale haben. Alles andere wäre eine Sensation.

    (0)
  • enthusio sagt:

    @FFFan:

    danke für die Info, das ist dann eine erhebliche Schwächung für ihre Mannschaft.

    (0)
  • holly sagt:

    Achso noch was für die Schlaumeier. Anna lena wurde gestern abend eingewechselt

    (1)
  • Dussel Duck sagt:

    Chelsea hatte sowohl gegen Bayern als auch gegen Montpellier viel weniger Ballbesitz, Torschüsse usw. und hat letztlich doch gewonnen (wenn auch gegen Bayern nur dank deren Abschlussschwäche und der noch schwächeren Schiedsrichterinnen). WOB wird vermutlich 180 Minuten in der Abwehr voll konzentriert bleiben müssen, um nicht entscheidend ausgekontert zu werden. Auf dem Papier sind die Wölfinnen aber sicher in der Favoritenrolle.

    (7)
  • enthusio sagt:

    Hier sind Spielszenen aus Prag:

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/frauen.html

    (1)
  • Markus Juchem sagt:

    @enthusio: Die Highlights sind doch schon im Bericht verlinkt. 😉

    (1)
  • Detlef sagt:

    @Markus,
    Der Link funktioniert aber nicht!!! 🙁

    Und das Video auf der vfl-Seite kann ich nicht öffnen!!! 🙁

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Detlef: Von hier funktioniert es. Es ist eigentlich ein ganz normales Youtube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=m65DhXhr5eU

    (1)
  • Detlef sagt:

    @Markus,
    Stimmt, mit dem Handy kann ich es öffnen, nur mit dem Tablet zeigt er an, daß diese Website nicht erreichbar ist!!!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Haha,hab jetzt einfach mal VfL Wolfsburg bei YouTube eingegeben, und siehe da, es klappt auch mit dem Tablet!!! 🙂

    (1)
  • shane sagt:

    da fr bachmann auch dieses jahr leider wieder (voellig zu unrecht) ohne oscar blieb, bemueht sie sich redlich, neues material in der kategorie „sterbender schwan“ zu produzieren: https://youtu.be/nkO5F1keL8g?t=3m35s 😀

    (1)
  • enthusio sagt:

    Auf der Twitter-Seite von Manchester City Women kann man das Spiel gegen Linköping in voller Länge sehen.

    Übrigens plant jetzt auch Manchester United ein Engagement im Frauenfussball.

    https://www.soccerdonna.de/de/manu-vor-einstieg-in-den-frauenfussball/news/anzeigen_5094.html
    https://www.theguardian.com/football/2018/mar/21/manchester-united-womens-team-wsl

    (2)
  • spoonman sagt:

    22.04. 19:00 Chelsea LFC – VfL Wolfsburg
    29.04. 15:30 VfL Wolfsburg – Chelsea LFC

    Gibt es schon Hinweise auf Live-Übertragungen? Hatte Eurosport nicht mal die Rechte für die Wolfsburger Heimspiele? Oder ist der NDR interessiert?

    Sport 1 kommt beim Rückspiel schon mal nicht in Frage, denn das kollidiert mit dem Regionalliga-Derby FC Bayern II gegen 1860, das mit Sicherheit höhere Einschaltquoten holt.

    (3)
  • Fan2 sagt:

    @spoonman: Ach, der NDR wird doch kaum seine Topquoten mit DAS! und der neuen Folge der Klosterküche gegen das CL-Spiel von Wolfsburg eintauschen.

    Und Eurosport findet bestimmt noch irgendein Snookerturnier, einen Moto3-GP, ein Radsportrennen oder einen Olympia-Rückblick, der mit Sicherheit immer noch bessere Quoten verspricht als ein solches Spiel.

    Wie „beliebt“ der FF in Deutschland ist, haben wir ja am WE gesehen.

    (1)
  • enthusio sagt:

    Weiß jemand den Grund, warum Jennifer Cramer trotz der hohen Belastung der Mannschaft durch die vielen aufeinanderfolgenden Spiele nicht mehr im Potsdamer Kader auftaucht, stattdessen nur noch in der 2. Mannschaft eingesetzt wird ?

    (2)
  • Markus Juchem sagt:

    @spoonman: Die Anstoßzeiten wurden übrigens wie folgt geändert:

    22.04. 19:05 Chelsea LFC – VfL Wolfsburg
    29.04. 17:30 VfL Wolfsburg – Chelsea LFC

    Chelsea überträgt die beiden Spiele live auf Chelsea TV (kostenpflichtig), über TV-Übertragungen in Deutschland ist uns noch nichts bekannt.

    (1)
  • holly sagt:

    am sonstag ist Alex Popp zu gast im NDR Sportclub um 22:50

    (3)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar