Bayern München holt Galton und Wang – Laudehr operiert, Gerhardt verlängert

Von am 23. Dezember 2017 – 10.48 Uhr 3 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München verstärkt sich in der Winterpause mit Flügelspielerin Leah Galton und Torhüterin Wang Fei. Bereits unter der Woche wurde Simone Laudehr operiert und Anna Gerhardt verlängerte ihren Vertrag.

Leah Galton präsentiert das Trikot des FC Bayern München

Bayern-Neuverpflichtung Leah Galton soll für Schwung auf dem Flügel sorgen © FC Bayern

Die 23-Jährige Galton kommt vom US-Verein Sky Blue FC und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Identisch ist die Vertragsdauer bei der Chinesin Wang, die bereits beim 1. FFC Turbine Potsdam neun Spiele Bundesligaluft schnuppern konnte. Sie spielte zuletzt für den chinesischen Meister Dalian Quanjian FC.

Anzeige

Wörle lobt Galton und Wang

Bayern-Trainer Thomas Wörle meint: „Leah ist eine junge, sehr talentierte Spielerin mit interessantem Entwicklungspotential. Ich freue mich auf eine technisch versierte, athletische und torgefährliche Außenbahnspielerin.“

Über Wang sagt er: „Nach dem Abgang unserer langjährigen Nummer eins Tinja-Riikka Korpela wollten wir wieder eine routinierte und gestandene Torhüterin verpflichten. Ich bin froh, dass wir nun mit Fei Wang eine international und auch bundesliga-erfahrene Torhüterin für uns gewinnen konnten.“

Laudehr verpasst Rückrundenauftakt – Gerhardt verlängert

Mittelfeldspielerin Simone Laudehr unterzog sich am Mittwoch einer OP am rechten Fuß. Dadurch wird die 31-Jährige zum Rückrundenstart nicht zur Verfügung stehen. Unterdessen hat Bayern den Vertrag mit Anna Gerhardt, die seit einem Kreuzbandriss im August zu einer Zwangspause verdammt ist, vorzeitig um ein Jahr bis zum 30. Juni 2019 verlängert.

„Wir haben großes Vertrauen in Anna und möchten die Entwicklung mit ihr weitergehen. Sie ist eine junge Spielerin mit sehr viel Potential.“

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • vikkybummsy sagt:

    Tolles „Geschenk“ von Bayern für Manuela Zinsberger zum Weihnachtsfest. Ich denke nicht das Wang Fei verpflichtet wurde um die Nummer 2 zu sein. Es bewahrheitet sich eben immer wieder, tue nie zuviel für Deinen Arbeitgeber, bei der nächsten Gelegenheit bekommst Du einen A…..tritt. Bundesligavereine sollten jetzt sehr aufmerksam nach München gucken, da wird bald ein gute Torhüterin frei….so oder so…

    (2)
  • Markus Juchem sagt:

    @vikkybummsy:

    Auf der Bayern-Website heißt es unter anderem:

    „Es ist eine tolle Nachricht für den FC Bayern, dass wir eine Spielerin aus China verpflichten konnten“, begrüßt Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie beim FC Bayern, die Verpflichtung der 27-Jährigen. Jörg Wacker weiter: „Die wichtigste Voraussetzung für einen Transfer ist immer die sportliche Qualität und Fei Wang hat die nötige Klasse, um für unser Frauen-Team zu spielen. Zudem wollte sie unbedingt zum FC Bayern kommen. Darüber hinaus freuen wir uns aber natürlich auch über die Möglichkeit, mit Fei Wang noch besser in Kontakt mit den chinesischen Fans zu kommen.“

    Da wollte der Verein offenbar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

    (5)
  • FFFan sagt:

    Neben S.Laudehr muss Bayern München in den nächsten Wochen auch auf M.Behringer verzichten. Die Kapitänin musste sich einer Meniskus-OP unterziehen:

    http://www.kicker.de/news/fussball/frauen/startseite/714276/artikel_meniskus-op_behringer-faellt-mehrere-wochen-aus.html

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar