Frauen-Bundesliga: VfL Wolfsburg überwintert auf Platz 1

Von am 17. Dezember 2017 – 17.08 Uhr 22 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich mit einem Kantersieg beim 1. FC Köln die Herbstmeisterschaft gesichert. Dabei stellt einmal mehr Pernille Harder ihre Treffsicherheit unter Beweis. Auch der FC Bayern München feierte im Duell gegen den 1. FFC Frankfurt einen klaren Erfolg.

Pernille Harder bejubelt einen Treffer für den VfL Wolfsburg

Pernille Harder traf für den VfL Wolfsburg gleich vier Mal ins Schwarze © imago / regios 24

Vier Harder-Tore bei Wolfsburg-Sieg

Der VfL Wolfsburg gewann vor 373 Zuschauern erst dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 6:0 (0:0). Dabei traf Pernille Harder gleich vier Mal ins Tor (50., 57., 69., 72.), die weiteren Treffer erzielten Babett Peter (53.) und Caroline Graham Hansen (87.).

Anzeige

Bayern hält Anschluss

Der FC Bayern München gewann vor 836 Zuschauern im Grünwalder Stadion gegen den 1. FFC Frankfurt mit 3:0 (1:0). Nicole Rolser erzielte die Führung (37.), in der zweiten Halbzeit trafen Gina Lewandowski (73.) und Jill Roord (79.).

Turbine Potsdam weiter ungeschlagen

Der 1. FFC Turbine Potsdam gewann vor 530 Zuschauern im ORSAY-Stadion beim SC Sand mit 2:1 (1:0). Sarah Zadrazil brachte die Gäste kurz vor dem Halbzeitpfiff in Führung (45.), Rahel Kiwic erhöhte mit einem verwandelten Foulelfmeter (65.). Nina Burger gelang für die Gastgeberinnen nur noch der Ehrentreffer (71.). Durch den Auswärtserfolg verbesserte sich Potsdam auf Platz 4 in der Tabelle und ist als einziges Team der Liga weiterhin ungeschlagen.

Arbeitssieg für Hoffenheim

Die TSG 1899 Hoffenheim gewann vor 320 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion mit 2:0 (1:0) gegen Werder Bremen und feierte somit den sechsten Saisonsieg. Die Tore erzielten Nicole Billa (40.) und Tabea Waßmuth (90.+3).

Zwei Spiele ausgefallen

Die Partien zwischen dem FF USV Jena und dem MSV Duisburg sowie zwischen der SGS Essen und dem SC Freiburg waren bereits am Freitag witterungsbedingt abgesagt worden und werden erst im neuen Jahr nachgeholt.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

22 Kommentare »

  • Jose sagt:

    Glückwunsch den Mädels aus Potsdam zum heutigen Sieg! Aus Sand drei Punkte mitzunehmen ist nicht wirklich leicht.

    In Turbines Zentrum hinterlässt Frau Kapitänin seit Wochen eine äusserst beeindruckende Figur. Man möge vermuten, dass ihren zum Sommer auslaufenden Vertrag, für den Verein sehr schwer zu verlängern sein wird. Nach fünf Jahren in Potsdam, könnte es durchaus sein, dass sie den nächsten Schritt machen wird!

    Aber bevor wir uns verrückt machen, geht es ab in die Winterpause! Frohe Festtage den Mädels und allen Usern hier!

    (10)
  • Volker sagt:

    Auch meinen Glückwunsch nach Potsdam. Ein zähes aber auch interessantes Spiel, Potsdams Offensive im „Würgegriff“ von Sands Abwehr. Svenja Huth`s Erfahrung aus einer Situation das Beste herauszuholen brachte einen Elfer ein. Nicht ganz sauber. Das gesamte Bild des Spieles war aber Fair und Ausgeglichen. Bayern hatte gegen die etwas schwach wirkenden Frankfurterinnen weniger Probleme. Wolfsburg hat internationale Klasse so gesehen ist die Tabellenführung berechtigt. Leider sehe ich bis jetzt noch keinen gleichwertigen Verfolger, hoffe aber das es mal wieder ein Meisterschaftsspiel geben wird.
    Da man sich zur Weihnachtszeit was wünschen darf, dann das der MSV trotz der traurigen Vorfälle (Nati) und dem Patzter gegen Köln wieder in die Spur kommt und in der Ersten bleibt.
    Euch allen ein fröhliches Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Volker

    (5)
  • balea sagt:

    Ich sehe es ein wenig wie Volker, ein recht glücklicher Elfer, aber unterm Strich ein verdienter Sieg für Potsdam. Der Gegentreffer zeigt aber auch, dass bei der Chancenverwertung und der Domninaz im MF mehr gemacht werden muss. Hier mangelt es bei Zadrazil weiter an Zweikampferfolgen. Kaum ist Huth nicht mehr nur rechts vorne im Einsatz, wird sie auch schon wieder gefährlicher… Kiwic nun zweitbeste Torschützin bei Potsdam nach Kemme und mit genauso vielen Treffern wie Islacker – allerdings hat sie nur halb soviel Spiele dafür gebraucht.

    Wälti wie zuletzt immer sehr stark. Ich hoffe natürlich auch, dass sie bleibt – aber da sie sich auch privat wohl zu fühlen scheint, bin ich da mal optimistisch.

    Hoffentlich besetzt Potsdam in der Winterpause wieder die PR Stelle neu – es geht nicht an, dass es keinen Liveticker und überhaupt keine aktuellen Infos aus dem Verein mehr gibt.

    (14)
  • Detlef sagt:

    Das Spiel in der Ortenau war leider kein „Leckerbissen“ für FF-Fans!!!
    Unfassbar viele Abspielfehler auf beiden Seiten ließen kaum gute Kombinationen zu!!!

    Keine Ahnung wie sich der SC Sand zuletzt seinem Publikum präsentiert hat, aber für die wenigen TURBINE-Fans im Stadion war’s wenig erbaulich!!!
    Das sah auch RAHEL KIWIC nach dem Abpfiff so, als sie ihren mitgereisten Angehörigen berichtete!!!
    Auch JOSHI SCHLANKE meinte nur: „Hauptsache 3 Punkte“!!!

    Irgendwie wirkten die TURBINEN so, als ob sie mental schon im Weihnachtsurlaub wären!!! 🙁
    Immer wieder Konzentrationslücken, sowohl in Angriff wie in der Abwehr!!!
    Natürlich haben wir uns schon sehr oft gegen die Ortenauerinnen schwer getan!!!
    Aber nach der guten Leistung zuletzt gegen Hoffenheim hatte ich schon auf eine souveränere Vorstellung gehofft!!!
    Und es kann ja nicht nur daran gelegen haben, daß TORI SCHWALM und CARO SIEMS nicht wie vor einer Woche auf dem Platz standen!!!

    Vielleicht kommt die Winterpause nun doch zur rechten Zeit???
    Zumindest bleiben wir weiter ungeschlagen, und sind wieder ein Platz nach vorn gerückt!!! 🙂

    (-18)
  • Reinhard Müller sagt:

    Reinhard Müller

    Dank an „balea“ – ich dachte schon, der Zustand der Home Page von Turbine Potsdam ärgert nur mich. Wenn man nicht in der Nähe von Potsdam wohnt, aber trotzdem ein treuer Fan der Turbinen ist, stellt die WEB-Präsentation so etwas wie eine Nabelschnur (ich weiß, ein etwas schiefes Bild…)dar. Auch ohne PR-Besetzung könnte meiner Meinung nach die durchaus ansehenswerte Home Page ein Minimum an Aktualität aufweisen. Selbst für den Liveticker könnte eine Übergangslösung geschaffen werden – besser als der DFB-Liveticker allemal. Bestimmt opfert der eine oder andere Turbine-Mitreise-Fan (Detlef ??? – ich kennen ihn nicht persönlich, nur sein verbales Engagement für Turbine) ein paar Mobil-Minuten, um einen Mitstreiter, der in das Content Management System eingewiesen sein müsste, Infos zu übermitteln…

    (13)
  • strike sagt:

    habt ihr mal auf DFB TV die 2 Tore von Hoffenheim gesehen die nicht gegeben wurden. Das von Billa war knapp kein Abseits aber das von Dongus waren ja 4 Meter kein Abseits ! gut das es nicht entscheidend war: Aber schon krass diese Entscheidungen, sogar der Frauenfußball ist zu schnell und braucht den Videoasitenten.

    Wolsburg wird sicherlich Meister, wer wird Zweiter, glaube leider Bayern. Traurig aber Turbine zu weit entfernt und Freiburg vielleicht doch noch. Ich würde mich freuen…….

    (5)
  • FrankE sagt:

    Hey Reinhard, schick mir Deine Handy Nummer an Turbinefans-HH@gmx.de. Wir schaffen es dann schon Dich auf dem Laufenden zu halten.

    (0)
  • bale sagt:

    WÜNSCHE ALLE USERN,DIE HIER WOMENSOCCER LESEN ODER MAILEN FRIEDLICHE RESTLICHE DEZEMBERTAGE,FREUE MICH AUF 2018 MIT LIGA 1,DFB POKAL UND CHAMPIONSLEAGUE UND IM SEPTEMBER DAS SPIEL IN ISLAND!!!!!!!!!!!

    (16)
  • Detlef sagt:

    Sehr positive Nachrichten gibt es aus Potsdam zu vermelden!!! 🙂

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/frauen-bundesliga-viktoria-schwalm-verlangert-bis-2020-bei-turbine-potsdam/

    TORI SCHWALM hat bis 2020 verlängert!!! 😉

    (-2)
  • Hanno sagt:

    Glückwunsch an den VfL. Tolle Offensive. Für mich derzeit die beste der Welt.

    An die Potsdamer: Was bitte hat der Zustand der Potsdamer Internetseite mit der Berichterstattung des letzten Spieltages zu tun. Das interessiert kaum jemanden, der diese sehr gut gemachte Seite hier aufsucht.
    Daher meine Idee: Bringt die internen Sachen hier unter:
    https://de-de.facebook.com/turbinepotsdam
    So wie andere das auch machen.

    Frohe Weihnachten

    (2)
  • Detlef sagt:

    @Hanno,
    Es gibt viele Leute, die sich tapfer dagegen wehren, „Jünger des Herrn Zuckerberg“ zu sein/werden!!!
    Also brauchen wir andere Kanäle!!! 😉

    Die TURBINE-HP ist ein dauerndes Ärgernis, und da platzt einem schon hin und wieder der Kragen!!!
    Natürlich hast Du Recht, daß dies ein internes Problem-, und somit hier eigentlich deplatziert ist!!!

    Deshalb rufe ich alle Kritiker dazu auf, ihre berechtigten Beschwerden direkt an den Verein zu richten!!!
    Und bitte direkt an die Geschäftsleitung, oder besser an unseren Präsi!!!
    Ich habe das Thema selbst immer wieder in Mitgliederversammlungen und auch persönlich angesprochen, aber anscheinend bin ich in der Minderheit!!!

    So, jetzt wieder zum eigentlichen Thema!!! 🙂

    (5)
  • Dussel Duck sagt:

    So, Pernille Harder hat jetzt elf Tore erzielt und führt damit vorläufig sogar die Torschützinnenliste an. Ich glaube, sie verfügt durchaus über ein gewisses fußballerisches Talent, und wenn sie weiter ganz hart an sich arbeitet, wird sie eines Tages vielleicht fast so gut sein wie die besten deutschen Fußballerinnen. Es wäre eigentlich an der Zeit, dass unsere hochkompetenten deutschen Sportjournalisten das bei der nächsten Wahl zur Fußballerin des Jahres anerkennen und sie auf Platz sieben – ach, was schreib ich da, nein, Platz sechs!!! – wählen.
    / Ironie aus/
    Wenn ich nicht grundsätzlich gegen Wetten wäre, würde ich ja 5 Euro auf „Irgendeine Deutsche, auf keinen Fall ’ne Ausländerin“ setzen. – Aber falls das hier genügend Leute vom Fach lesen: Ich lasse mich gern positiv überlassen! (Die Hoffnung stirbt zuletzt …)

    (-4)
  • FrankE sagt:

    Hey Detlef,
    Du weißt doch besser als die meisten hier, wie die momentane Situation in der Turbine Geschäftsstelle ist. Deshalb halte ich Deinen Aufruf für nicht besonders fair. Zur Zeit spielt unser Geschäftsstellenleiter dort ein Solo und ist arbeitstechnisch bestimmt sehr gut ausgelastet. Sicher ist der Wegfall des Livetickers und die fehlende Aktualität ein Ärgernis, ich kann aber verstehen und hoffe, das bei der Arbeit in der Geschäftsstelle andere Dinge wichtiger sind. Über die Jahre haben wir uns oft gefreut wie gut die Kommunikation zwischen Verein und Fans läuft, jetzt könnten wir ja mal versuchen ein Wenig zurück zu geben, anstatt dafür zu sorgen dass das E-Mail Postfach von Protestmails überquillt.

    (-12)
  • Detlef sagt:

    @FrankE,
    Wie Hanno schon richtig schrieb, sollten wir unsere Probleme nicht hier diskutieren, zumal es nicht mal ein reiner TURBINE Fred ist!!!

    Es macht doch keinen Sinn sich hier auszukotzen, sondern das Problem muß dorthin adressiert werden, wo es gelöst werden muß und kann!!!

    Ich werde zum Hallencup nochmal das Gespräch suchen!!!

    (-7)
  • F.B. sagt:

    Pernille Harder ist in der Tat die Spielerin der Hinrunde. Auch wenn Ewa Pajor spielerisch ähnlich starke Leistungen gezeigt hat, hat Pernille einfach eine überragende Torquote und auch in vielen Spielen das wichtige 1:0 erzielt. Dadurch konnte auch die schwache Hinserie einer Caro Hansen mehr als kompensiert werden.

    Die Leistung heute war allerdings nur in der zweiten Halbzeit wirklich überzeugend, in der ersten gab es im Grunde nur eine richtige Torchance durch Alex Popp und ansonsten viele, nicht wirklich gut genutzte Ecken. Von den Toren in der zweiten Halbzeit wurden das 1:0 und 3:0, 4:0 sehr schön durch die Mitte herausgespielt. Alle drei erzielte Pernille Harder. Das 2:0 (Peter) und 5:0 (ebenfalls Harder) fiel durch Kopfballtore nach Hereingaben von rechts bzw. links. Das 6:0 durch Caro Hansen wurde von Alex Popp sehr schön vorbereitet. Man muss aber auch sagen, dass Köln bei den letzten drei Toren einfach platt war und nicht mehr wirklich hinterherkam. So fiel das Ergebnis dann doch etwas zu hoch aus.

    (9)
  • bale sagt:

    Pernile Harder superstar,hoffe sie bleibt lange noch in unserer Liga mutig und sympathisch ist sie auch.

    (12)
  • F.B. sagt:

    Noch ein Nachtrag zum Spiel Köln-Wolfsburg:
    In der ersten Halbzeit bekam Lena Gößling, nachdem sie den Kopf bei einem Kopfball ein wenig tief hatte, einen Tritt ins Gesicht. Anstatt sich jetzt aber auf dem Boden zu wälzen und behandeln zu lassen, hielt sich Lena nur kurz die Hände vor’s Gesicht und spielte nach ein paar Sekunden weiter. Sie beschwerte sich nicht mal bei der Schiedsrichterin. Als kurz darauf noch mal ihre Gegenspielerin zu ihr kam und anscheinend fragte, wie es ihr geht, streckte ihr Lena beide Daumen entgegen und lächelte. Auf jeden Fall eine ziemlich coole Reaktion!

    (18)
  • Helmut sagt:

    Ich war live im Grünwalder und habe mich deshalb über den Bericht von DFB-TV köstlich amüsiert.
    Die „widrigen Bedingungen“ stellen sich bei Telekom-Sport als leichter Schneefall dar den man als Stadionbesucher praktisch nicht wargenommen hat.
    Wan man die Aufnahmen der ersten Halbzeit genau anschaut stellt man fest das der „gute“ Kameramann einfach aus der Reporterkabine durch eine angelaufene Fensterscheibe gefilmt hat. So werden aus schlechter Kameraarbeit „widrige Bedingungen“.
    Und noch was lieber DFB-TV Kommentator, die kleine die dem FFC das erste Tor eingeschenkt hat heißt Nicole Rolser und nicht Rosler.
    Zum Glück hat er nicht die Szene kommentiert als bei Ana Maria Crnogorčević zu sehr ihre „kroatische Hälfte“ zum Vorschein hervorgetreten ist, die ihr dann die gelbe Karte eingebracht hat. Es hätte im möglicherwiese die Zunge verknotet.

    (17)
  • RW7 sagt:

    entspannt Euch mal, die Pressestelle bei Turbine ist ab dem 1.1.2018 wieder besetzt… und zwar sehr kompetent…

    (1)
  • RW7 sagt:

    Leute, entspannt Euch mal, die Pressestelle bei Turbine ist ab dem 1.1.2018 wieder besetzt… und zwar sehr kompetent…

    (-6)
  • SCF Klausi sagt:

    Das Spiel Essen gegen Freiburg wurde ja leider abgesagt,deshalb gibts für mich auch nichts zu berichten.

    Ich wünsche aber allen hier schreibenden User,den Spielerinnen der aller Mannschaften und den Vereinsführungen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Mögen sich die angeschlagenen und verletzten Spielerinnen in der Winterpause gut erholen und und bald wieder auf dem Platz stehen.

    Auf eine spannende Rückrunde.

    Gruß SCF Klausi

    (5)
  • Detlef sagt:

    @RW7,

    Kannst Du eine Quelle nennen???
    Warum steht dies so nicht auf der Homepage??? 🙁
    Das wäre mal ein richtig tolles Weihnachtsgeschenk gewesen!!! 🙂

    (2)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar