Champions League: Wolfsburg im Viertelfinale gegen Prag

Von am 24. November 2017 – 20.29 Uhr 6 Kommentare

Der VfL Wolfsburg wird es im Viertelfinale der UEFA Women´s Champions League mit dem tschechischen Meister Slavia Prag zu tun bekommen. Und auch in einem eventuellen Halbfinale würde auf die „Wölfinnen“ eine lösbare Aufgabe warten.

Das Hinspiel in Wolfsburg wird am 21. oder 22. März 2018 ausgetragen, das Rückspiel in Prag dann eine Woche später am 28. oder 29. März. Im Erfolgsfall bekäme es der VfL Wolfsburg im Halbfinale dann mit dem Sieger des Duells Montpellier Hérault SC gegen Chelsea LFC zu tun bekommen.

UEFA Women´s Champions League, Viertelfinale

Montpellier Hérault SC – Chelsea LFC
VfL Wolfsburg – Slavia Prag
Manchester City – Linköpings FC
Olympique Lyon – FC Barcelona

UEFA Women´s Champions League, Halbfinale

Sieger Montpellier/Chelsea – Sieger Wolfsburg/Prag
Sieger Manchester/Linköping – Sieger Lyon/Barcelona

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • balea sagt:

    Da kann Frau Goessling ihre Defensiv – Qualitäten und Teamfähigkeit sicher nochmal prominent vorzeigen.

    (-5)
  • enthusio sagt:

    Wolfsburg hat diesmal Losglück gehabt und im Viertelfinale mit Slavia Prag wohl den schwächsten Gegner gezogen, um dann im Halbfinale Lyon aus dem Weg zu gehen und mit Montpellier oder Chelsea lösbare Gegner zu erhalten.
    Hoffentlich kommt es wieder zum Traumfinale Wolfsburg-Lyon.

    Elise Bussaglia trifft schon wieder auf ihre alte Mannschaft aus Lyon – letzte Saison mit Wolfsburg, jetzt mit Barcelona.

    Manchester City könnte im Halbfinale gegen Lyon sein Revanchespiel für das knappe Ausscheiden im Halbfinale bekommen.

    (4)
  • GG sagt:

    „Losglück“ ist wohl absolut zutreffend.
    Für das Wölfinnen-Ensemble sollte der tschechische Meister – auch bei immerhin #11 Auswahlspielerinnen in der WM-Quali vs. Deutschland – klar beherrschbar sein.
    Im Halbfinale kommt es zu einem Duell mit einem Vize-Meister; mein Gefühl sagt mir es wird der französische sein.
    Und in Kiew – sehe ich die Farben von Manchester City. Ich war doch arg entsetzt über die Defensivleistung der französichen N11 am vergangenen Freitag, mit immerhin #3 Verteidigerinnen von OL + „Le Rock“ Laura Georges. Zwar kann OL noch auf die Dienste von Lucy Bronze und Kadeisha Buchanan zurückgreifen, aber ob das ausreichen wird, insbesondere gegen eine weiterhin euphorische Nadja Nadim …?!

    (0)
  • Fan2 sagt:

    Die besten 4 Mannschaften in einer Hälfte, die schlechtesten 4 Mannschaften in der anderen. Das sagt schon alles aus.

    Alles andere als Finale wäre eine echte Blamage für Wolfsburg!

    (-8)
  • FFFan sagt:

    @ Fan2:
    „Die besten 4 Mannschaften in einer Hälfte, die schlechtesten 4 Mannschaften in der anderen.“

    Du zählst Linköping zu den besten vier? Selbst wenn sie dies bislang gewesen wären, sind sie es nach den Abgängen im Winter nicht mehr – es sei denn sie verstärken sich in der Winterpause noch enorm (wobei die Neuzugänge auch in der CL spielberechtigt sein müssten)!

    (3)
  • Zaunreiter sagt:

    Die Nachricht ist zwar schon einige Tage alt und ich setze sie hier rein, weil sie den CL-Sieger betrifft:

    Morgan Brian wechselt im Januar für 2 1/2 Jahre nach Lyon.

    http://www.espn.com/espnw/sports/article/21504350/uswnt-morgan-brian-agrees-permanent-move-lyon

    (1)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar