Entwarnung bei Almuth Schult

Von am 19. September 2017 – 8.31 Uhr

VfL Wolfsburgs und DFB-Torhüterin Almuth Schult wird nach ihrer Verletzung aus dem Slowenien-Spiel womöglich bereits am kommenden Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga wieder das Tor hüten.

VfL Wolfsburgs Torhüterin Almuth Schult ballt die Faust

Schon bald wieder fit: VfL Wolfsburgs Torhüterin Almuth Schult © Karsten Lauer / girlsplay.de

Wie eine MRT-Untersuchung am Montag in Wolfsburg ergab, hat sich die 26-Jährige in ihrem 47. Länderspiel einen Bluterguss zugezogen, aber keinen Knochenbruch und auch keine Bänderverletzung.

Anzeige

Trainingspause

„Momentan kann sie insofern nicht trainieren. Wir hoffen aber, dass sie Mitte der Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann“, so VfL Wolfsburgs Trainer Stephan Lerch.

Einsatz gegen Jena eventuell machbar

Bei optimalem Verlauf wird Schult also am Sonntag im Bundesliga-Heimspiel gegen den FF USV Jena wieder zwischen den Pfosten stehen.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar