Home » EURO 2017

Frauen-EM: England und Spanien im Viertelfinale

Von am 27. Juli 2017 – 23.09 Uhr 25 Kommentare

Am letzten Spieltag der Gruppe D schienen die Aufgaben für England und Spanien nur noch Formsache zu sein. Doch am Ende hatten die Spanierinnen mächtig Glück, das Viertelfinale zu erreichen.

Anzeige

Denn Spanien kassierte beim 0:1 (0:1) gegen Schottland in Deventer durch einen Treffer von Caroline Weir (42.) die zweite Niederlage in Folge, zog mit nur drei Punkten aber vor den punktgleichen Teams aus Portugal und Schottland dennoch in die K.-o.-Phase ein. Ein weiterer Treffer der Schottinnen hätte das Turnier-Aus besiegelt.

Schottland und Portugal schrammen nur knapp am Viertelfinale vorbei

Und auch Portugal hätte den iberischen Nachbarn bei der 1:2 (1:1)-Niederlage gegen England in Tilburg fast noch aus dem Wettbewerb gekegelt, denn die eingewechselte Laura Luis hatte in der dritten Minute der Nachspielzeit den portugiesischen Ausgleich auf dem Fuß, der den Aufstieg ins Viertelfinale bedeutet und Spaniens Trainer Jorge Vilda wohl den Job gekostet hätte.

Schlimmer Patzer

Nach einem Fehler von Portugals Torhüterin Patricia Morais brachte Toni Duggan England früh in Führung (7.). Doch rasch gelang dem EM-Neuling nach einer schönen Kombination durch Carolina Mendes der Ausgleich (17.) gegen eine auf zehn Positionen veränderte englische Elf. Kurz nach der Pause erzielte dann Nikita Parris den Siegtreffer für die Engländerinnen (48.).

Logo der Frauenfußball EM 2017

Logo der Frauenfußball EM 2017 © UEFA

Damit ist das Viertelfinale der UEFA Women´s EURO komplett:

Samstag, 29. Juli

18.00 Uhr: Niederlande – Schweden (Doetinchem)
20.45 Uhr: Deutschland – Dänemark (Rotterdam)

Sonntag, 30. Juli

18.00 Uhr: Österreich – Spanien (Tilburg)
20.45 Uhr: England – Frankreich (Deventer)

Tags: , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

25 Kommentare »

  • Zaunreiter sagt:

    Nun, meine Stadioneindrücke haben mir gezeigt, dass der zweite Anzug Englands doch sehr kneift, weil er in die Jahre gekommen ist (also die verdienstvollen Spielerinnen, die schon älter sind). Denn was da hinten in der Abwehr bzw. in der Defensive werkelte, hat wohl so noch nie zusammengespielt: Im Tor Siobhan Chamberlain, davor dann Alex Scott, Laura Bassett (die auch als Kapitänin auserkoren wurde), Millie Bright, Alex Greenwood, Fara Williams und Jo Potter, Karen Carney, Toni Duggan, Isobel Christiansen und Alex Greenwood.
    Millie Bright war wie gewohnt kopfballsicher, bei Alex Scott hatte ich das Gefühl, dass sie noch bis spät im Spiel ihre Spielanbindung suchte, weil sie auch Gesprächsbedarf mit ihren Mitspielerinnen hatte und auch mit den Portugiesinnen da auf der linken Seite (Dolores Silva oder Suzane Pires), ihre Schwierigkeiten hatte. Die englische Abwehr ließ sich desöfteren düpieren, ob jetzt links (wo das Tor entstand) oder auch rechts, wo dann Scott im Aufbau ihre Probleme hatte. Später hatte das Mark Sampson noch ein wenig korrigiert, in dem er Nobbs für Bright einwechselte. Ich hätte da eher jemand anders ausgewechselt.
    Bei so manchem vermeintlichen Foulspiel Englands, was dann auch abgepfiffen wurde, hatte ich das Gefühl, die Portugiesinnen haben eine gute Schauspielschule genossen, wie auch spät im Spiel, als auf meiner Höhe eine Spielerin niedersank, die Zuschauer piffen, das Spiel schon längst in der portugiesischen Hälfte weiterging und die Schiedsrichterin, Frau Monsul, dann mal abpfiff, weil eine Engländerin mit dem Ball stehen blieb, auch weil ein Teil des Publikums pfiff. Jedenfalls wurde die Portugiesin behandelt, ging zur Seitenauslinie und sprintete dann aufgrund ihrer wundersamen Heilung zur Mittellinie, um wieder am Spiel teilzunehmen.
    Frau Monsul blieb unauffällig und hat ihren Job als Schiedsrichterin gutgemacht.
    Jedenfalls haben die Portugiesinnen verdient verloren, bei einem der schwächer besuchten EM-Spiele. Da ich auf halber Höhe zwischen Mittellinie und linkem Tor (Kameraposition auf der gegenüberliegenden Seite) saß (in der zweiten Hälfte stand in dem Tor Siobhan Chamberlain) empfand ich die portugiesischen Fans mit ihren Trommeln subjektiv lauter als die englischen Fans, obwohl die weiter weg saßen.
    Das neutrale deutsch-holländische Publikum schien mir zweigeteilt zu sein.

    Wo sowas hinführt bzw. hinführen kann, wenn man zum Gruppenabschluss seine zweite Garde spielen lässt, haben wir ja schon oft genug – auch bei den Männern – gesehen. Dann war nämlich gleich im nächsten Spiel im Viertelfinale Schluß. Und jetzt treffen sie auf Frankreich. Ohne Wendie Renard und Eve Périsset. Das Treffen steigt am Sonntag, um 20:45 Uhr.
    Ich aber hab schon meine Karte für das Spiel um 18 Uhr: Österreich – Spanien. Über die spanische Blamage gegen Schottland kann ich leider nichts sagen. Vielleicht schaue ich mir dessen Zusammenfassung morgen im holländischen Eurosport an. Würde mich aber über einen Sieg des „neuen österreichischen Wunderteams“ – „Sindelars Enkelinnen“ – freuen. 😉

    Am Samstag fahr ich blind nach Rotterdam, weil das Gerücht besteht, das Spiel sei schon ausverkauft und an der Abendkasse gäbe es keine Karten mehr. Die Holländer müssen wohl schon vorher genug Karten für die ersten beiden Viertelfinalspiele bestellt und gekauft haben. Ich lass mich mal überraschen. 😉

    (2)
  • ruhri sagt:

    „Ein weiterer Treffer der Schottinnen hätte das Turnier-Aus besiegt.“

    @Markus: Es muss wohl heißen: besiegelt.

    (4)
  • Detlef sagt:

    Ich war gestern bei der „Sensation von Deventer“ zugegen!!!
    Die Schottinnen haben gestern gezeigt, warum sie zurecht bei dieser EM waren!!!
    Aus ihren sehr limitierten Qualitäten, haben sie gestern das Optimum herausgeholt!!!

    Natürlich waren die Spanierinnen spielerisch überlegen!!!
    Und ihr Trainer muß ihnen diesmal auch eingebleut haben, daß sie doch öfter den Torabschluß suchen sollen!!!
    Ihre Ballbesitzquote lag aber diesmal nicht halb so hoch wie gegen England!!!

    Die Schottinnen ließen sich nicht so durch die Gegend scheuchen wie ihre südlichen Nachbarn!!!
    Sie unterbanden das Spanische Tikitaka immer wieder schon im MF!!!
    Bei einer dieser erfolgreichen Störungen konnten die Bravehearts die Sache sogar zu Ende spielen, und gingen mit ihrem zweiten Torschuß in Führung!!!

    Zuvor scheiterten die Ibererinnen gleich mehrmals an der überragenden Gemma Fay, oder an einem Bein oder Kopf einer schottischen Abwehrspielerin!!!
    Die spanische Abschlußschwäche nahm beinahe schon „deutsche Züge“ an, mit Aluminiumtreffern, und schwachen Schüssen auf, über, bzw neben das Tor!!!

    Aber auch die Schottinnen versteckten sich nicht in der Abwehr!!!
    Nach immer gleichem Muster, versuchten sie es oft vergeblich, aber manchmal kamen sie auch bis in den spanischen 16-er, und scheiterten oft nur knapp!!!
    So auch die gestern sehr starke LISA EVANS, die mit einem Schuß die spanische Torfrau prüfte!!!
    Kurz vor Schluß hatten sie nochmal eine Riesenchance, auf 2:0 zu stellen, als eine Direktabnahme nur sehr knapp am spanischen Kasten vorbeizischte!!!

    Nach dem Abpfiff vielen fast alle Schottinnen völlig entkräftet zu Boden, sie waren wirklich fertig!!!
    Und keine von ihnen hat sich über die Sensation gefreut, alle hatten Tränen in den Augen!!!
    Auch LISA EVANS, die mit ziemlich gedrückter Stimme nur meinte, „naja, leider Pech gehabt“ konnte sich gar nicht richtig freuen!!!

    Fazit der Gruppe D;
    Ein ganz deutlicher Gruppensieger England, der nun in den KO-Spielen zum ersten Mal auf einen gleichwertigen, wenngleich auch stark geschwächten Gegner trifft!!!

    Dahinter drei Teams mit gleicher Punktzahl!!!
    Alle haben einmal gewonnen und zweimal verloren!!!
    Das nun Spanien weitergekommen ist, durchschaue ich noch nicht so ganz!!!

    Schottland hat das direkte Aufeinandertreffen mit ihnen ja gewonnen, das mit Portugal dagegen verloren!!!

    Das Portugal hinter Spanien liegt, leuchtet mir dagegen ein!!!
    Denn sie haben den direkten Vergleich ja verloren!!!
    Aber sie haben gegen Schottland gewonnen!!!

    Für Spanien wird es wohl im VF vorbei sein!!!
    Ihre mangelhafte Chancenverwertung wird gegen gnadenlos effiziente Österreicherinnen nicht ausreichen!!!
    Und die werden sich das Tikitaka nicht lange mit ansehen, sondern wie die Schottinnen resolut dazwischengehen!!!
    Und die Ösies sind technisch und spielerisch um mindestens eine Klasse besser als die Bravehearts!!!

    (-1)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    Zur „sehr starken LISA EVANS“ schreibe ich mal, nie war lisa evans so ein Schatten ihrer selbst, wie bei dieser EM!
    Überhaupt hat sie seit ihrem Weggang von Turbine, der ja unter Angaben sehr fadenscheiniger Gründe erfolgte, nie wieder diese Performance auf den Rasen bringen können. Ob das jetzt bei Arsenal klappt, halte ich für ziemlich ausgeschlossen.
    Dennoch ist mir die Sache keinen Daumen-runter wert…

    (6)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    Ich gebe Dir vollkommen Recht!!!
    Sie hat in München ihre Schnelligkeit eingebüßt, und irgendwie auch ihren Drang zum Tor!!!

    Doch im Verhältnis zu dem, was ich von ihr zuletzt bei Bayern gesehen habe, und dem, was sie gegen England geboten hat, war das gestern um Lichtjahre besser!!! 🙂

    Kleiner Nachtrag noch zur „besten Spielerin“!!!
    Es wurde von der UEFA die Torschützin Caroline Weir benannt!!!
    Wenn überhaupt jemand aus dieser Kollektivleistung herausstach, dann war es Gemma Fay, die mit ihren großartigen Paraden den Sieg ihres Teams sicherte!!!
    Aber wer wählt schon eine Torhüterin zur „besten Spielerin“??? 🙁

    (-1)
  • enthusio sagt:

    @Detlef:

    Zur „überragenden Gemma Fay“ gibt es wohl auch andere Meinungen („wechselte in ihrem Niveau munter zwischen Kreis- und Weltklasse umher“):
    http://uefafrauenem.sportschau.de/niederlande2017/nachrichten/Spanien-weiter-Schottland-verpasst-Sensation,uefafrauenem1518.html

    (2)
  • Detlef sagt:

    @enthusio,
    Dieser Spielbericht ist mM nach sehr lückenhaft und auch zT falsch!!!
    Den ersten Schuß, den Fay richtig halten mußte war ein Freistoß, den sie noch an den Pfosten lenken konnte!!!
    Und dieser Freistoß war fast perfekt getreten, und alles andere als harmlos!!!

    Die Situation mit dem Handspiel außerhalb des 16-er war wirklich heikel!!!
    Hier hätte man eigentlich nicht auf Rot entscheiden können, denn Fay war nicht die letzte Abwehrspielerin!!!
    Gelb war somit richtig!!!

    Der Spielbericht unterschlägt zB auch eine andere brenzliche Situation im schottischen Strafraum, als nach einem Tackling die Spanierin fiel, und viele Elfmeter forderten!!!
    Auch für mich sah das nach Foul aus!!!
    Adamkova entschied aber auf Ball gespielt!!!

    Auch die angeblich 70% Ballbesitz für Spanien würde ich stark anzweifeln!!!
    Sie haben zwar versucht, durch Ballbesitz in Ihr Spiel zu kommen, aber Schottland hat dies immer wieder unterbrochen!!!
    Die Bravehearts haben sehr früh ihr Vorchecking angesetzt, oft weit in der Hälfte der Ibererinnen, sodass ich gedacht habe, daß sie das nicht lange durchhalten werden!!!

    Und auch die anderen Möglichkeiten, vor allem die von mir erwähnte Großchance, die das benötigte 2:0 hätte sein können, wurden mit keinem Wort in diesem Bericht erwähnt!!!

    Gemma Fay war ganz sicher nicht fehlerfrei!!!
    Aber diese Fehler blieben unbestraft, und ihre Glanzparaden haben Schottland die drei Punkte beschert!!!
    Das am Ende ein Tor gefehlt hat, lag ganz sicher nicht an ihr!!! 😉

    (-4)
  • adipreissler sagt:

    @Zaunreiter
    Ich habe hier noch eine Karte für Rotterdam GER-DEN rumliegen.
    Die sind allerdings personalisiert, keine Ahnung ob das kontrolliert wird. Und das ist ein PDF, das ausgedruckt werden muß, elektronisch gilt nicht.

    (1)
  • DragonBall Super sagt:

    Das Traumfinale für GERD KARL „England vs Niederlanden“ ist wohl im Eimer haha

    (1)
  • adipreissler sagt:

    „Aber wer wählt schon eine Torhüterin zur „besten Spielerin“???“

    Das technische Team der UEFA, z.B. Sari van Veenendaal beim Spiel Niederlande-Dänemark.

    Fay hätte sowieso beim Stande von 0:0 des Feldes verwiesen werden müssen. Nur dieser Fehlleistung der Schiedsrichterin und der Entscheidung der spanischen Keeperin, bei einer identischen Situation, die zum schottischen Siegtreffer führte, im Gegensatz zu Fay fair zu spielen, verdankt Schottland den Sieg.

    (1)
  • Zaunreiter sagt:

    @adipreissler:
    hmpf…bist du auch in den Niederlanden oder zuhause in Deutschland?

    Ich sage jetzt mal ins blaue hinein: Das wird nicht kontrolliert. Ich hab mir gestern das Ticket an der Abendkasse gekauft, bin dann nach einiger Zeit durch den Kontrollbereich gegangen, da haben dann ein Dutzend Volontäre rumgestanden und ein älterer Herr hat dann in meinen Rucksack geschaut, jemand hat mir noch ein Kontrollbändchen an den selbigen gemacht und ich konnte weitergehen. Die haben meine Jacke darin registriert und meine Müsli-Riegel waren ihnen egal. Ich muß mal nachfragen, ob die hier im Hotel einen Drucker haben, wenn ja, sag ich dir bescheid, weil da sind gestern abend unzählige Engländer, Portugiesen, Deutsche und Holländer mit Online-Ausdrucken durch die Kontrollen gelaufen. Wenn du mir das pdf zuschicken willst:
    Chakotay2000@web.de

    Das wollte ich ja auch noch loswerden…Die Werbung für die EM vorort. Es wehen zwar ein paar Fahnen um den Bahnhof herum mit Eugenie Le Sommer drauf, und es fahren auch ein paar Taxen herum mit EM-Werbung, aber nur vor dem Stadion ist an Spieltagen so ein bischen „EM-Stimmung“ zu spüren. So als Spurenelement. 😉 Das liegt aber auch daran, dass hier zurzeit in Tilburg Kermes oder auch wie der Receptionist im Hotel ausdrückte: „Karneval“, ist. Die Altstadt, also der Innenstadtbereich, ist voll mit Fahrgeschäften, Riesenplüschtieren und Frikandeln- und Pommes-Buden.
    Mein Hotel liegt ein bischen außerhalb davon und ich hab mir heute Tilburg zu Fuß erlaufen. Ich weiß jetzt, warum es in Holland so viele Fahrradwege gibt. 😉
    Man merkt schon – nicht nur sprachlich gesehen – dass man in einem anderen Land ist. Das gilt auch für die Internet- und w-lan-Wüste Deutschland.

    (4)
  • holly sagt:

    ich finde den besuch der spiele bisher enttäuschend. zumindest im fernseh sieht es immer sehr leer in den stadien aus.

    (4)
  • Detlef sagt:

    @holly,
    Was hattest Du denn erwartet???
    Wir sind hier in Holland, welches FF-technisch immer noch Entwicklungsland ist!!!
    Man hat zwar in den letzten Jahren einige Versuche unternommen, den FF weiter zu entwickeln, aber von einigen Achtungserfolgen mal abgesehen, dümpelt die holländische Liga weiter vor sich hin!!!
    Die besten Spielerinnen gehen ins Ausland, und holen sich dort das Rüstzeug für die Natio!!!
    Und das scheint sich nun auch auszuzahlen!!!

    Bei den meisten Spielen waren bisher 3500-5000 Zuschauer!!!
    Wenn Deutschland gespielt hat, waren es auch mal knapp 8000!!!
    Die Hollandspiele sollen sogar alle ausverkauft gewesen sein!!!
    Für ein Entwicklungsland ist das so schlecht nicht!!! 🙂

    Wir dürfen ja nicht von Deutschland ausgehen, daß hier schon wesentlich weiter ist, aber zuletzt auch einen Rückgang der Zuschauerzahlen zu beklagen hatte!!!
    In Sandhausen waren auch nicht mehr, als jetzt bei Spanien gegen Schottland!!!

    Die Stadien sind eben für solche Spiele immer noch zu groß, damit es im TV richtig wirkt!!!
    Trotzdem war die Stimmung bisher in allen Stadien wo ich war super!!! 🙂
    Man kann dem holländischen FF nur wünschen, daß diese EM ihnen einen großen Schub gibt!!!
    Im TV sind die Frauen hier zumindest ein großes Thema, und werden gebührend gefeiert!!!

    (2)
  • adipreissler sagt:

    @Zaunreiter
    PDF-Ticket ist unterwegs

    (2)
  • holly sagt:

    @detlef, wann war eine FF EM in Deutschland? hab ich irgendwas verpasst?

    ach übrigends das letzte spiel der österreicherinnen fand ja zur gleichen zeit statt wie das quali spiel von rb salzburg.

    die männer mussten dann am frühen abend spielen 🙂 damit die frauen live zu sehen sind

    (4)
  • Detlef sagt:

    @holly,
    Die letzte EM in Deutschland ist schon länger her!!!
    Ich glaube damals war das Finale in Osnabrück!!!

    Ich meinte aber grundsätzlich das Niveau des Zuschauerzuspruches!!!
    Hier sind wir von früher andere Größenordnungen gewöhnt, mit meist über 20.000, oder wie bei der WM in Berlin mit über 70.000!!!

    Aber Deutschland kann man halt mit Holland nicht vergleichen!!!

    Tja, und auch für das FF-Entwicklungsland Österreich gilt Gleiches, wie für Holland!!!
    Diese EM kann hier als Katalysator wirken, um auch die Liga weiterzubringen!!!

    Dort rasten ja die Medien förmlich aus, wollten sogar schon die Nationalhymne umdichten!!! 😉
    Hoffentlich bleibt ein bisschen davon auch nach der EM übrig!!!

    (0)
  • holly sagt:

    warum vergleichst du dann eine em mit einem freundschaftspiel?
    ist genauso als wenn ich den bl zuschauerschnitt mit einem kreisligisten vergleichen würde.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @holly;
    Es geht nicht um EM oder Freundschaftsspiel, sondern um Holland oder Deutschland!!!

    Es gibt in Holland nun mal nicht so viele FF-Fans wie in Deutschland!!!
    Und deshalb können die ausländischen Fans dann auch nicht alleine das Niveau hochhalten!!!
    Denn davon gibt es eben auch nicht so viele, daß sie ganze Stadien füllen können, zumindest wenn sie dafür weite Strecken fahren müssen!!!

    Die Nähe zu Deutschland kommt dieser EM da schon ziemlich entgegen, denn es kommen auch viele deutsche Fans zu den Spielen, wo Deutschland nicht dabei ist!!!
    Und es sind gleich spürbar mehr, wenn die DFB-Elf aufläuft!!!

    Dein Problem ist wohl, daß Du entweder vom MF ausgehst, oder daß Du deutsche Maßstäbe ansetzt!!!

    Bei der letzten EM in Schweden waren auch mehr Zuschauer da!!!
    Aber dort hat der FF auch einen ganz anderen Stellenwert als in Holland!!!

    2009 in Finnland waren es manchmal keine 2000 Besucher, denn dort hat der FF ein noch schlechteres Standing als in Holland!!!

    (2)
  • adipreissler sagt:

    70.000 Zuschauer sind jämmerlich. In Mexico kommen 110.000 Zuschauer zu Frauenfußballspielen.

    http://www.dr.dk/sporten/fodbold/video-se-15-aarige-susanne-lave-hattrick-i-vm-finalen#!/

    (-2)
  • holly sagt:

    @detlef, das ist eine em. die holländer sind schon sportintressiert. es geht hier nicht um deutschland oder holland. weil die em in holland ist und nicht in deutschland.
    es zeigt uns nur das der ff noch längst nicht da sind wo viele ihn sehen. das ist der einzige fakt der zählt.
    seit jahren will man uns erzählen der ff ist auf dem vormarsch, aber nix passiert. außer das wir nur noch spielzerstörer mannschaften sehen und langweilige spiele. ok für leute von taktischen spielen ist das vielleicht intressant.
    aber mit der spielweise kann ich die holländische fans verstehen das sie weg bleiben. dafür würde ich auch kein geld ausgeben wollen.
    achso da deine erdkunde kenntnisse nicht so gut sind. man kann schon durch holland bei zügiger fahrweise in 4 stunden durch sein, mit pausen. also das sind alles kurze wege.
    ich setze holländische maßstäbe an. in holland ist doch angeblich alles so toll mit dem ff genauso wie in england. unzählige neue mädchen und frauen die fussball spielen bloß wo sind die denn wenn sie noch nicht einmal zu ihrer heim em gehen.

    (-3)
  • bale sagt:

    ich habe bisjetzt im tv tolle spiele gesehen und schöne Stimmung im Stadion,bin zum Glück bald live dabei.sehe das gar nicht so mit zerstörer fussball.wir frauen sind zwar die hälfte der Welt,aber werden immer noch in vielen Bereichen nicht wahrgenommen oder gesehen.berufe,aufsichtratsräte,Reporter,Männer haben eben das sagen im fernsehen und presse,ich bin mir sicher,wenn zb.die frauenbundesliga besser vermarktet würde und die menschen über die spiele bescheid wüssten würden mehr kommen.potential ist da.habe aber aufgegeben frauenfussball vor leuten zu rechtfertigen,die ihre Vorurteile haben.ich geniesse jedes spiel und freue mich über die fans ,die da sind.hamburg könnte mal in die puschen kommen und sich für das championsleague finale der Damen und Herren mal bewerben.so steffi du hast toll mutangepackt,aber diese schrubber ob es morgen stattfindet?bin gespannt

    (4)
  • FFFan sagt:

    @ Detlef:
    „Die letzte EM in Deutschland ist schon länger her!!!
    Ich glaube damals war das Finale in Osnabrück!!!“

    Nein, das Endspiel war in Ulm und man schrieb das Jahr 2001.
    Das Stadion war mit 18.000 Zuschauern ausverkauft.

    (6)
  • Detlef sagt:

    @adipreissler,
    Solche Stadionkapazitäten gibt es in Mitteleuropa gar nicht mehr!!! 😉

    @holly,
    „sportintressiert“ heißt eben noch lange nicht „FF-Interessiert“!!!
    Auch in Holland ist der Fußball hauptsächlich eine Männerdomäne!!!

    holly schrieb,
    „seit jahren will man uns erzählen der ff ist auf dem vormarsch, aber nix passiert.“

    Das würde ich so nicht sagen!!!
    Allein die Tatsache, daß zB in Deutschland fast jedes Spiel der FF-Natio im TV übertragen wird, war vor 20 Jahren noch undenkbar!!!
    Und das nun auch regelmäßig Spiele aus der Bundesliga gezeigt werden, ist doch ein gewaltiger Fortschritt!!!

    In Österreich wurde jetzt erstmals ein Spiel der ÖFV-Mädels live im TV gezeigt!!!
    Und gleich das Dritte hat sogar die Platzhirsche von Red Bull Salzburg aus der Primetime verdrängt!!! 🙂

    Fußballnationen wie Italien, England und Spanien, die noch vor nicht allzu langer Zeit den FF als „Lesbensport“ abschätzig abgetan haben, rücken nun in die europäische Spitze vor!!! 🙂

    holly schrieb,
    „achso da deine erdkunde kenntnisse nicht so gut sind. man kann schon durch holland bei zügiger fahrweise in 4 stunden durch sein, mit pausen. also das sind alles kurze wege.“

    Das weiß ich wohl!!!
    Aber Du setzt hier wieder deutsche Maßstäbe an!!!
    In Holland sind die meisten Leute eben noch nicht dazu bereit, quer durchs Land zu fahren, um sich ein FF-Spiel anzusehen!!!
    Es gibt natürlich auch hier Ausnahmen!!!
    Gestern hat mir ein Holländer eine Karte fürs HF in Entschede abgekauft, hier in Rotterdam!!! 🙂
    In der Sportsbar war gut was los!!!
    Viele Dänen, Deutsche und Holländer haben sich das Spiel in Dotinchem angesehen!!! 🙂

    holly schrieb,
    „ich setze holländische maßstäbe an“

    Nein, tust Du nicht!!! (siehe oben) 😉

    Und die vielen holländischen Mädchen sind sehr wohl in den Stadien zu sehen!!!
    Nur sind es eben nicht so viele wie in Deutschland, wo wir wieder bei den falschen Maßstäben sind!!! 😉

    Zum Rest schreibe ich mal nichts, weil das ein ganz anderes Thema ist, und viel Text bedarf, für den ich jetzt keine Zeit habe, da ich jetzt frühstücken gehe, um dann rechtzeitig wieder im Stadion zu sein, um einen zweiten Versuch zu starten!!! 🙂

    (3)
  • Detlef sagt:

    @FFFan,
    Danke für die Richtigstellung!!!
    Das war noch ein Jahr vor meinem Einstieg in den FF!!! 😉

    (1)
  • holly sagt:

    @detlef, wo gibt es in italien professionalen ff der sogar europäisch gut sein soll wie du behauptest?

    ein aktueller bericht zur lage im italienischen ff. nicht das du wieder rumschreist ich lüge.
    nur weil juve mal intresse bekundet ist italien noch längst nicht gut. das real madrid eine ff mannschaft gründen will gibt es schon seit jahren. bisher ist nix passiert in die richtung.
    und wenn der erfolg wie bei psg ausbleibt, wird dann schnell wieder der geldhahn zugedreht.
    Umsonst verpflichtet psg, nicht fast nur noch junge spielerinnen. den würde nämlich schon der etat gekürzt.

    https://www.salto.bz/it/article/14072017/warum-nicht-auch-frauenfussball

    du kannst natürlich gerne anderer meinung sein. aber mit einer rosaroten brille wird der ff nicht vorwärts kommen. vielleicht solltest du einfach nicht alles glauben was die sogenannten fernseh reporter über den ff erzählen. die kennen nur das, was die vereine/verbände ihnen erzählen.
    ich glaube von den rescherchiert niemand was. sonst würden da nicht immer so ganz konfuse aussagen kommen.

    (2)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar