2. Bundesliga: Staffeleinteilung für die Saison 2017/18

Von am 14. Juni 2017 – 16.15 Uhr 45 Kommentare

Der DFB hat die Zusammensetzung der 2. Frauenfußball-Bundesliga Süd und der 2. Frauenfußball-Bundesliga Nord für die Saison 2017/18 verabschiedet.

Ausschlaggebendes Kriterium der Staffeleinteilung war die Minimierung der Gesamtfahrtkosten aller Vereine.

Mönchengladbach in der 2. Bundesliga Nord

Absteiger Borussia Mönchengladbach wird in der 2. Bundesliga Nord wird Borussia Mönchengladbach antreten, dazu kommen der SV Henstedt-Ulzburg, der BV Cloppenburg, Nord-Aufsteiger TV Jahn Delmenhorst, der SV Meppen, der VfL Wolfsburg II, der SV BW Hohen Neuendorf, der 1. FFC Turbine Potsdam II, Nordost-Aufsteiger FF USV Jena II, der DSC Arminia Bielefeld, der FSV Gütersloh 2009 und der Herforder SV.

Anzeige
Logo des DFB

Offizielles Logo des DFB © DFB

Leverkusen in der 2. Bundesliga Süd

Die 2. Bundesliga Süd wird angeführt vom zweiten Absteiger Bayer 04 Leverkusen. Hinzu kommen West-Aufsteiger 1. FC Köln II, Südwest-Aufsteiger SG 99 Andernach, TSV SCHOTT Mainz, 1. FFC 08 Niederkirchen, 1. FC Saarbrücken, 1. FFC Frankfurt II, FSV Hessen Wetzlar, Süd-Aufsteiger SC Freiburg II, TSG 1899 Hoffenheim II, VfL Sindelfingen und FC Bayern München II.

2. Liga ab 2018/eingleisig

Ab der Saison 2018/2019 wird die 2. Bundesliga eingleisig ausgetragen. Für die neue eingleisige Zweite Liga werden sich 14 Teams qualifizieren: Die beiden Absteiger der Frauenfußball-Bundesliga, die zweit- bis sechstplatzierten aus der 2. Bundesliga Nord und 2. Bundesliga Süd sowie die zwei Sieger der Relegationsrunde der beiden Siebtplatzierten der 2. Frauen-Bundesliga Nord/Süd, den fünf Meistern aus den Regionalligen sowie einem weiteren Teilnehmer aus der Regionalliga.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

45 Kommentare »

  • Marla sagt:

    Irgendwie ist die Aussage „Ausschlaggebendes Kriterium der Staffeleinteilung war die Minimierung der Gesamtfahrtkosten aller Vereine.“ echt lustig wenn man bedenkt dass schon die darauffolgende Saison (!!) eingleisig stattfinden wird. Das wird für einige Vereine wohl um einiges problematischer werden als das :-S

    (14)
  • JK sagt:

    Weiß jemand, wer der „weitere Teilnehmer aus der Regionalliga “ in der Relegation nächstes Jahr sein wird?

    (0)
  • Jola Fan sagt:

    Was passiert wenn FC Köln abgestiegen ist und FC Köln II aufgestiegen ist? Wer spielt dann bei FC Köln II in der Frauen Bundesliga?

    (-1)
  • adipreissler sagt:

    @JK
    Ich würde sagen, das kann man erst nach der nächsten Saison berechnen. Dann gemäß Seite 82. Viel Spass beim Rechnen (bei der komplexen Berechnung kann man jetzt schon mal anfangen).

    http://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/121832-Antraege_Bundestag2016_APP.pdf

    (1)
  • JK sagt:

    Danke für die Info. Dann bin ich mal gespannt, wie das beispielsweise mit Sand II ist, das ja als letztjähriger Aufsteiger in die Wertung eingehen müsste.
    Ob die Mannschaft dann als Tabellenletztee gewertet wird oder als die Mannschaft, die die Relegation (die es ja nicht gab) verloren hat oder ganz anders…
    Das hört sich in der Tat sehr kompliziert an und ist sicher auch für die beteiligten Mannschaften nicht schön, da ja mit den Berechnungen so lange gewartet werden muss, bis alle Platzierungen feststehen.
    Finde es auch unglücklich, dass in dieser Aufstiegsrunde einige Mannschaften 2 Heim- und 1 Auswärtsspiel haben und andere dafür 1 Heim- und 2 Auswärtsspiele.
    Vielleicht wären neutrale Plätze oder ein anderer Modus eine bessere Lösung

    (3)
  • Pauline Leon sagt:

    fussballdeutschland rückt endlich näher zusammen, zumindest für die nächstjährige zweitligasaison! für die reisenden mit den öffentlichen verkehrsmitteln aus dem rheinland, wie mich!! da bin ich glatt für verschiedene spieltage für nord und süd. kann man mehr spiele sehen…
    letztens sagte mir jemand, das celia, die philosophin, wieder fussball spielen möchte. vielleicht bei andernach. ein ordentlich dynamisches team, würde sie gut reinpassen. ACHTUNG: dies ist ein GERÜCHT!..

    (3)
  • Pauline Leon sagt:

    da schaue ich nach und finde ein freundschaftsspiel zwischen andernach und dem fc köln. am 29.7., in andernach. ich tippe auf 3:0 für die sg 99. sie spielen früh genug, um die ersten 4telfinale der em noch im tv verfolgen zu können, die da heißen norwegen-schweden und deutschland-niederlande. kanns kaum erwarten…

    (2)
  • FFFan sagt:

    @ adipreissler:
    „Ich würde sagen, das kann man erst nach der nächsten Saison berechnen.“

    Wirklich? Das wäre allerdings extrem spät!
    Fraglich ist, was mit den „vergangenen drei Spielzeiten“ gemeint ist. Meiner Meinung nach müssten das für die im Jahr 2018 stattfindende Relegation die Spielzeiten 2014/15, 2015/16 und 2016/17 sein (denn die Saison 2017/18 ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht „vergangen“). Demnach ließe sich jetzt schon errechnen, welche Regionalliga-Staffel im nächsten Jahr zwei Relegationsteilnehmer stellen darf. Theoretisch.

    Die genaue Berechnung spare ich mir an dieser Stelle. Es scheint aber klar zu sein, dass der Westen diese Punktewertung mit großem Abstand gewinnt, allein schon wegen des ‚Durchmarschs‘ von Borussia Mönchengladbach in der Saison 2015/16!

    Ganz so klar ist es aber vielleicht doch nicht, denn die Tatsache, dass bei diesem Punktesystem auch Erstliga-Platzierungen ‚bepunktet‘ werden, lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass nicht nur das erste Jahr nach dem Aufstieg in die Wertung kommt, sondern ggf. auch das zweite und dritte Jahr. Falls dem so sein sollte, bringt das erfolglose Erstliga-Abenteuer der Borussinnen dem Westen zwar weitere 12 Punkte ein, trotzdem wird er vom Süden überholt, da Hoffenheim II in der zweiten und dritten Zweitliga-Saison jeweils Meister wurde und auch Hessen Wetzlar im zweiten Jahr sehr erfolgreich war.

    Eine weitere Schwierigkeit ergibt sich daraus, dass die Relegation der Drittletzten 2015 (wegen des Rückzugs des VfL Bochum) und 2017 (Sand II verzichtete) gar nicht stattgefunden hat, während sie 2016 zwar ausgetragen wurde, aber nachträglich zur Farce wurde: durch den späten Rückzug des 1.FC Lübars blieb auch der Relegationsverlierer Hohen Neuendorf in der 2.Liga. Zudem ist die Formulierung im Antrag (der dann auch so durchgegangen ist?!) insofern verfehlt als sie auch die Saison 2017/18 mit einschließt, an deren Ende aber definitiv keine Relegation der Zehntplatzierten mehr durchgeführt wird.

    Da dürfte noch so mancher Rechtsstreit vorprogrammiert sein. Geschieht dem DFB recht, was denken die sich auch so einen Schmarrn aus!

    (9)
  • Doc sagt:

    Gibt es von Seiten DFB schon einen Termin wann der Spielplan veröffentlicht wird?

    (2)
  • holly sagt:

    @Pauline das ist kein Gerücht das Celia wieder spielen möchte. Das hat sie selbst mal in einem IV gesagt. Sie möchte bloß nicht mehr bei einem Topclub spielen bzw. bei einem Verein wo sie zuviel investieren muss. Sprich Zeit usw.

    (1)
  • adipreissler sagt:

    @FFFan
    Wahrscheinlich ist dem so, bei den B-Juniorinnen wird der 2. HF-Platz für die beste Staffel auch nach den 3 Vorsaisons vergeben. Wobei dieser Fall insofern anders gelagert ist, als alles innerhalb einer Ligastufe stattfindet und nicht wie beim 2.Liga-Aufstieg bis zu 3 Ligastufen betrifft.

    (2)
  • holly sagt:

    @adipreissler, ist es bei den B-Mädchen nicht so das immer abwechselnd eine staffel zwei teams für das HF stellt?

    (1)
  • JK sagt:

    @ holly: nein, das war in den ersten drei jahren so (da hatte jede staffel einmal zwei plätze, da ja die stärke der staffeln noch nicht eingeschätzt werden konnte).
    Ab jetzt gibt es da eine punktetabelle, die bestimmt, welche staffel 2 Mannschaften stellt.
    @FFFan: das wäre natürlich sinnvoller, wenn die jeweils „aktuelle “ saison nicht relevant ist für die berechnung. Dann frage ich mich aber wirklich, warum der DFB nicht gleich mitteilt, wer der weitere Regionalligist ist. Das würde ja definitiv Streitigkeiten verhindern.
    Es ist mir sowieso ein Rätsel, warum bei den Frauen jetzt eine regelung eingeführt wird, die es bei den männern ja schon gibt, mit der aber der Großteil höchst unzufrieden ist (nämlich, dass man als regionalliga meister nicht automatisch aufsteigt, sondern in die relegation muss).

    Wie viele Mannschaften müssen dann in der nächsten Saison eigentlich aus den regionalligen absteigen? Da kommen ja viele zweitligisten runter…

    (3)
  • holly sagt:

    @jk, danke für die Aufklärung

    (1)
  • wisser sagt:

    schon heute sage ich voraus, daß die kommende eigleisige II FFB der Totengräber schlechthin wird .wie viel wird der dfb den teilnehmenden vereinen denn zuschießen? Zuschauer dann: von 70 auf 80. schaut euch doch mal die jetzigen zahlen an. außer eltern und engen vertrauten verläuft sich doch da niemand.Es sagt doch eigentlich alles, wenn der sv werder seine mannschaft, die staffelsieger wurde nich für die II Liga meldet.oder meint jemand, ohne jemandem zu nahe zu treten, der schlager heißt dann sv meppen vs weinheim. au weiha!!

    (6)
  • Detlef sagt:

    wisser schrieb;
    „schon heute sage ich voraus, daß die kommende eigleisige II FFB der Totengräber schlechthin wird“

    Stimmt, und genau das ist ja auch so gewollt!!!
    Und zwar genau für all die Mannschaften, die dem DFB schon immer ein Dorn im Auge waren und immer noch sind!!!
    Ein Alptraum für die Elfenbeinturmbewohner in Frankfurt sind all die Klubs, wo alles hauptsächlich ehrenamtlich passiert!!!

    Wo die Sponsoren gerade mal soviel Geld zusammen bringen, daß es für den normalen Spielbetrieb in Liga Zwei reicht, mit den bisherigen Entfernungen, und den bisher wenigen Übernachtungen!!!

    Man kann sich heute schon an fünf Fingern abzählen, welche Vereine und GmbHs mit dieser Mehrbelastung keine Probleme haben werden, da sie ihr Geld ja nicht aus der Vermarktung des FF generieren müssen!!!
    Und wo es kein Problem darstellt, wenn die Spielerinnen am Montag früh nicht zur Arbeit, zum Studium oder in die Schule gehen können, weil sie erst mitten in der Nacht vom Auswärtsspiel zurück gekommen sind!!!

    Und wie soll man auch die zweite Liga anständig vermarkten, wenn dies schon in Liga Eins nicht ansatzweise kostendeckend funktioniert???
    Da bekommen die Erstliga-Kickerinnen nur die Brotkrümel, die die Drittklassigen Herren übrig lassen!!!
    Das sind nächste Saison gerade einmal 10.000€ mehr pro Verein!!!

    Am Ende bleiben die Vereine übrig, wo vom Profigeschäft der Männer genug abfällt!!!
    Das war ja die große Hoffnung des DFB, daß auch im FF sich am Ende die Profiklubs durchsetzen werden!!!
    Und es wird in Zukunft wohl immer mehr Aufstiegsverweigerer geben, die zwar sportlich qualifiziert wären, aber sich finanziell nicht verschulden möchten!!!

    (1)
  • Pauline Leon sagt:

    @holly: das die celia in andernach spielen möchte ist das gerücht. das habe ich auch zufälligerweise in andernach vernommen.
    (:-D)
    ich würde mich freuen…

    (1)
  • timmy sagt:

    Hoffenheim II dürfte aber auch schon nächstes Jahr nicht als Austeiger der letzten drei Jahre gelten und somit Punkte gesammelt haben.
    Das sollten eigentlich nur die Aufsteiger aus 2014/15 (die 2015/16 bis 2017/18 punkten), 2015/16 (Punkte in 2016/17 und 2017/18) und die aus 2016/17 sein, die wohl nur mit Punkten aus 2017/18 eingehen.

    Hab hier mal eine Tabelle gebastelt:
    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1ex4lJSdMx71alU-73szUaHUkRLWv90zmLZFKYPP8Who/edit?usp=sharing

    Danach wäre das Ranking jetzt gerade:
    29 West
    14 Südwest
    13 Süd
    6 Nord
    5 Nordost

    Hab auch 2 andere Versionen berechnet. Also wenn Hoffenheim irgendwie mit reinkommt, dann würde Südwest wohl gewinnen.

    (1)
  • sonic sagt:

    @Detlef

    Vielleicht war es ja die große Idee/Hoffnung des DFB, dass die männlichen Profiklubs in weibliche Ableger investieren. Grundsätzlich ja auch keine schlechte Idee, schließlich wäre es die einfachste Möglichkeit den Frauenfußball in Deutschland auf eine materiell neue Ebene zu hieven und weiter zu professionalisieren.

    Dumm nur, dass die Profiklubs nicht mitziehen. Schließlich ist es mit Werder II ein Profiklubableger, der den Aufstieg ausschlägt. Auch Gladbach und Leverkusen haben nicht wirklich alles in ihrer Macht stehende unternommen, um den Abstieg zu verhindern (ich meine nicht die Frauenabteilungen, denen ich das nicht absprechen will, sondern die Gesamtvereine). Von Bochum und HSV ganz zu schweigen. Nächste Saison werden sechs Männererstligisten auch bei den Frauen in der 1. Liga vertreten sein, aber nur drei werden um den Titel mitspielen können/wollen und zwei sind klare Abstiegskandidaten.

    Weshalb die Profiklubs nicht mitziehen, ist ja auch nicht schwer zu erklären. Es lohnt sich zum einen finanziell nicht. Wegen 1000 Stadionbesuchern pro Spiel investiert keiner. Das Zuschauerinteresse stagniert gefühlt seit Jahren. Damit die Profiklubs der Männer richtig einsteigen, müßte sich das Zuschauerinteresse wohl verzehnfachen.

    Das zweite große Problem ist der bei Verantwortlichen und Fußball-„Fans“ immernoch weitverbreitete männliche Chauvinismus. Völler und Hoeneß (auch wenn der sich geläutert gibt) sind die bekanntesten Beispiele. Der Skandal um die wolfsburger Meisterschaftsfeierlichkeiten lieferte ein weiteres eindrückliches Beispiel.

    In den Kommentaren unter fast jedem Bericht oder Video zum Frauenfußball kann man lesen, dass der Frauenfußball ja viel schlechter sei als Männerfußball und die Frauen nichtmal gegen B-Junioren bestehen können. Das ist was Wahres dran und in den meisten Sportarten ist das so, nur kommt in anderen Sportarten keiner auf die Idee diesen unsinnigen Vergleich zu ziehen!

    Interessant dabei auch die Bilder von Zuschauern von Frauenspielen von Lyon, Paris oder aus der spanischen Liga. Was mir da wiederholt auffiel, war, dass der Anteil von jungen Männern (die dann auch Stimmung gemacht haben) weitaus größer war als bei Spielen in Deutschland, wo mir der Anteil von jungen Mädchen, Familien und Älteren höher zu sein scheint. Nicht, dass es in Spanien oder Frankreich diese Vorbehalte nicht gibt, aber vielleicht ist das Problem in Deutschland bei einigen Bevölkerungsgruppen noch extremer.

    UEFA/DFB sollten nicht nur „No to racism!“ sagen, sondern auch „No to sexism / (male) chauvinism!“ Aber da müßte sich so mancher Vereinsobere an die eigene Nase fassen und das ist dann doch zuviel verlangt.

    (13)
  • holly sagt:

    @wisser, mir ist es lieber das Werder II auf den Aufstieg verzichtet, als in zwei Mannschaften halbherzig zu investieren.
    Der Anspruch von Werder ist es sicher wenn man die Aufstiegsmöglichkeit genutzt hätte, das man dann auch eine reale Chance haben möchte in der Liga mit zu spielen.
    Woher soll bei Werder das Geld kommen, die Männer haben keins die erste Frauen nicht. Also ist es absolut verständlich wenn man auf den Aufstieg verzichtet.

    @Detlef, wenn es so wäre wie du oben schreibst. Warum war dann Herr Kandler von Turbine in der Kommision die die Rahmenbediungen für die eingleisige zweite Liga ausgearbeitet.
    Oder arbeit Herr Kandler mitttlerweile für den DFB oder gar für beide weil Turbine ja so ein armer Verein ist den niemand liebt schon garnicht der DFB.
    Aber es ist immer einfacher anderen die Schuld zu geben. Nun wo der FFC nicht mehr da ist muss halt der DFB bei dir herhalten.
    Viel Glück in deiner Traumwelt.

    (6)
  • Detlef sagt:

    @holly,
    Ich weiß nicht,
    1. wer alles in dieser Kommission gesessen hat,
    2. wieviel Einfluß dieses Gremium letztendlich auf die Entscheidungen hatte!!!

    Warum gehst Du denn davon aus, daß ich dies aus TURBINE-Sicht geschrieben habe???
    Wir sind natürlich kein „armer Verein“, müssen aber jeden Cent selber erwirtschaften, mit FF!!!
    Auf der letzten Mitgliederversammlung wurde dieses Thema erörtert, und ja, es kommen höhere Belastungen auf uns zu!!!
    Es wird uns aber ganz gewiß nicht in den Ruin treiben!!!
    Durch unsere Sportschule mit angeschlossenem Internat gehören wir sogar zu den privilegierten Vereinen!!!
    Zudem arbeiten fast alle Spielerinnen bei unseren Sponsoren, bzw machen eine Ausbildung dort!!!
    Dies können aber nur sehr wenige Vereine vorweisen!!!
    Dürfen die deshalb bald nicht mehr zweite Liga spielen???

    Wir hatten mal ein Pokalspiel an einem Mittwoch gegen einen Verein aus dem Norden, Kiel, Oldeslohe, ich weiß nicht mehr genau!!!
    Wir hatten zudem Heimrecht!!!
    Der Gastverein kam nur mit einer Rumpfelf nach Potsdam, weil viele Spielerinnen nicht frei bekommen haben!!!
    Und jetzt soll so ein Verein am Sonntag auch nach Freiburg oder München fahren!!!
    Wann sind die wohl wieder Zuhause???
    Dafür muß man sich nicht in eine „Traumwelt“ begeben!!!

    Grundsätzlich finde ich es ja in Ordnung, wenn die stärksten Vereine auch in Liga Zwei gegeneinander antreten sollen!!!
    Das wird bestimmt das Niveau dieser Liga anheben!!!
    Aber dann müssen auch die Wettbewerbsbedingungen in allen Vereinen so sein, daß niemandem ein Nachteil entsteht!!!
    Und hier bin ich sehr skeptisch, daß Vereine wie Herford, Henstedt-Ulzburg,Hohen Neuendorf,Gütersloh,Niederkirchen, SV 67 Weinberg,Schott Mainz,FSV Wetzlar,TSV Crailsheim,SC Sand II,Bramfelder SV oder VfL Sindelfingen wirklich in dieser „Kommission“ vertreten waren!!!

    Ich habe niemandem „die Schuld“ gegeben, sondern lediglich Fakten aufgezählt!!!
    Das der DFB die Zukunft des FF hauptsächlich in den MF-Profiklubs gesehen hat, kannst Du selber nochmal in den Luftschlössern nachlesen, die sie vor, während und nach der WM 2011 überall gebaut und verbreitet hatten!!!
    Und da sie seit diesen Tagen bis heute keine Gelegenheit ausgelassen haben, immer und immer und immer wieder die Professionalisierung als das einzig Erstrebenswerte anzupreisen, ohne Gedanken daran zu verschwenden, wie das funktionieren soll, somit ist doch klar, daß sie alle ehrenamtlichen Strukturen mit Argwohn betrachten, denn darüber haben sie keine Kontrolle!!!

    Meine „Traumwelt“ sieht völlig anders aus!!!
    Da steht das Sportliche im Vordergrund, was bei mir übrigens einer der Gründe war, warum ich mich vom MF abgewendet-, und dem FF zugewendet habe!!!

    (-1)
  • bale sagt:

    Detlef,deine Gedanken fand ich sehr spannend.Habe das die Frauen wirklich immer bei wm em etc.die massen anziehen und da steht auch mehr in der presse,keiner von meinen Leuten weiss,das diese jahr Frauen em ist ,oder das die frauen auch in cardiff ihr finale hatten.tv presse da muss mehr kommen,aber wie Detlef richtig feststellt,das ist auch alles in männerhand,aber auf diesen Klüngel kann man auch verzichten.meinert,neid,bartusiak etc.

    (6)
  • Ulf sagt:

    Das Millern-Tor der Saison hat sich Aufsteiger Delmenhorst am letzten Regionalliga Nord-Spieltag beim 0:5 gegen die St.Pauli-Frauen abgeholt mit dem 0:1 nach knapp drei Sekunden Flugzeit beim Anstoß zu Spielbeginn durch Nina Philipp:
    http://de-de.facebook.com/409994269127849/videos/1250827368377864

    (3)
  • FFFan sagt:

    @ timmy:
    „Das sollten eigentlich nur die Aufsteiger aus 2014/15 (die 2015/16 bis 2017/18 punkten), 2015/16 (Punkte in 2016/17 und 2017/18) und die aus 2016/17 sein, die wohl nur mit Punkten aus 2017/18 eingehen.“

    Ist es denn überhaupt sicher, dass die Punkte aus der Saison 2017/18 schon 2018 mit in die Wertung eingehen? Das würde ja bedeuten, dass erst nach dem letzten Spieltag und damit erst eine Woche vor dem ersten Relegationsspiel definitiv feststeht, welche der fünf Regionalligen zwei Relegationsteilnehmer entsendet!
    Ich bin -s.o.- der Meinung, dass das eigentlich nicht sein kann!

    (2)
  • balea sagt:

    Dieses Interview passt zwar nicht zum Threadtitel, aber beleuchtet auch das diskutierte Verhältnis DFB/FF:

    http://www.deutschlandfunk.de/frauenfussball-wenn-alle-zusammenhalten-koennen-wir-grosse.1346.de.html?dram:article_id=388962

    Petra Landers holte 1989 mit der deutschen Frauennationalmannschaft den Europameistertitel. Schon lange setzt sie sich für die Belange des Frauenfußballs ein. Jetzt hat die Bochumerin ein neues Projekt. Sie besteigt den Kilimandscharo, für ein Weltrekordspiel auf knapp 5800 Meter Höhe. Unterstützung vom DFB gibt es dafür nicht. „Ich erwarte von bestimmten Dingen nichts mehr, da kommt einfach nichts“, sagte Landers im DLF und sparte damit nicht mit Kritik am Deutschen Fußball-Bund.

    (3)
  • holly sagt:

    @Detlef, du behauptest doch der DFB will Vereine wie Turbine zerstören bzw nicht mehr haben. Je nachdem wie es sich besser anhört. Ich denke du bist bei jedem Spiel von Turbine warum sprichst du dann einfach mal nicht Herr Kandler an damit er dir erklärt was in der kommision geschehen ist.
    Aber dazu fehlt dir wohl der Mut. Naja mancher Behauptet eben schon ein Riesenfan zu sein wenn er die Nicknames der Spielerinnen kennt. Aber die Basiskenntnisse scheinen bei dir nicht vorhanden zu sein. Genauso wenig scheinst du keine Lust zu haben dich zu informieren. Wenn du dich über solche Themen wie die eingleisige II FF BL mal richtig informieren würdest, dann müsstest du dir nicht irgendwelche Verschwörungstheorien ausdenken.
    Wer behauptet das die zweite FF BL weiter am Sontag spielen wird. Ich würde mich freuenn wenn die zweite Liga am Samstag spielen würde. So hätte kein Verein probleme mit abstellungen.
    Wieviel Jahre ist das erwähnte Pokalspiel den her?
    Vereine wie Oldesloe und Holstein haben immer nur eine Rumpftruppe gehabt. Aber da Oldesloe schon gefühlte 5-7 Jahre nicht mehr in der zweiten Liga spielen war das also noch in grauer vorzeit des FF.

    (0)
  • holly sagt:

    natürlich saß nicht von jedem Verein ein Vertreter in der Kommision. Das waren wenn ich mich recht erinner noch eine Person neben Herr Kandler. Nagle mich aber nicht darauf fest.
    Die von dir aufgeführten Vereine werden fast alle nicht die Quali für die eingleisige Liga schaffen.
    Es ging in der Kommision DARUM die Rahmenbedingungen zu erarbeiten für die Vereine die sich FÜR DIE ZWEITE LIGA QUALIFIZIEREN.
    Mein Rat nochmal an dich einfach Herrn Kandler ansprechen. Der wird dir nicht den Kopf abreissen. Das ist ein sehr netter Mensch.
    Habe die Hoffnung das ich mit dem Großschreiben dir die wichtigen Sachen deutlicher mache. Da du anscheinend leichte Schwierigkeiten hast die Posts anderer zu verstehen.
    achso um international erfolgreich zu sein muss man seine sportart versuchen immer besser zu machen.
    Komisch wenn die N11 schlecht spielt jammerst du mit am lautesten. Aber bloß nichts ändern, bei den Ligastrukturen. Vielleicht solltest du nicht immer deine Fahne so in den Wind hängen wie es dir am besten gerade passt.

    (0)
  • Detlef sagt:

    holly schrieb;
    „@Detlef, du behauptest doch der DFB will Vereine wie Turbine zerstören bzw nicht mehr haben. Je nachdem wie es sich besser anhört.“

    Wo habe ich geschrieben, daß der DFB Vereine zerstören will???
    Ich habe von einem „Dorn im Auge“ geschrieben, und das ist ein großer Unterschied!!!

    holly schrieb:
    „Ich denke du bist bei jedem Spiel von Turbine warum sprichst du dann einfach mal nicht Herr Kandler an damit er dir erklärt was in der kommision geschehen ist.“

    Oh man holly, Du bist echt schlau!!!
    Glaubst Du wirklich, ich hätte nicht mit Thomas Kandler darüber gesprochen???
    Er hat aber nicht viel rausgelassen, machte nur eine abfällige Handbewegung!!!
    Sogar mit Steffi Jones habe ich schon darüber gesprochen!!!
    Aber die faselte leider auch nur was von „mehr Sponsoren finden“, halt den selben Stuß wie ihre Brötchengeber!!!
    Das ist nämlich das Blöde daran wenn man sich informieren möchte, man bekommt überall nur die selben vorgekauten Allgemeinplätzchen!!!
    „mehr Sponsoren finden“, ja klar, ne Superidee, daß darauf noch keiner gekommen ist!!!
    Die wachsen ja auch überall auf Bäumen,…..muß man halt nur runterpflücken!!!

    holly schrieb;
    „Wer behauptet das die zweite FF BL weiter am Sontag spielen wird. Ich würde mich freuenn wenn die zweite Liga am Samstag spielen würde. So hätte kein Verein probleme mit abstellungen.“

    Eine tolle Idee, leider kollidiert das aber mit den Spielzeiten der meisten Profiklubs (der Herren versteht sich)!!!
    Und man will ja keine Konkurrenz dazu herstellen, sonst gibt es noch weniger Zuschauer als bisher!!!
    Also bleibt nur Samstag 11 Uhr!!!
    Mal schauen ob „die Kommission“ so weit gedacht hat???

    holly schrieb;
    „Die von dir aufgeführten Vereine werden fast alle nicht die Quali für die eingleisige Liga schaffen.
    Es ging in der Kommision DARUM die Rahmenbedingungen zu erarbeiten für die Vereine die sich FÜR DIE ZWEITE LIGA QUALIFIZIEREN.“

    Achso, man hat also die Kaffeesatzleser und Glaskugelbesitzer befragt, wer sich denn am Ende der nächsten Saison qualifizieren wird, und hat so „die Kommission“ besetzt???
    Naja, wenn man alle Vereine der zweiten Liga um ihre Meinung gefragt hätte, wäre sicher ein anderes Ergebnis zustande gekommen!!!

    holly schrieb;
    „Wieviel Jahre ist das erwähnte Pokalspiel den her?“

    „5-7 Jahre“ kann schon hinkommen!!!
    Haben sich die Verhältnisse in Liga Zwei denn seither so grundsätzlich geändert???

    holly schrieb;
    „achso um international erfolgreich zu sein muss man seine sportart versuchen immer besser zu machen.
    Komisch wenn die N11 schlecht spielt jammerst du mit am lautesten. Aber bloß nichts ändern, bei den Ligastrukturen. Vielleicht solltest du nicht immer deine Fahne so in den Wind hängen wie es dir am besten gerade passt.“

    Jetzt wirds interessant!!!
    Man legt die beiden Staffeln also zusammen, um international erfolgreicher zu sein???
    Häähh, wieviele Zweitligaspielerinnen sind denn momentan in der Natio???
    Und ich dachte immer, es geht darum, den Abstand zwischen Liga Eins und Zwei zu minimieren!!!
    Das hat für mich nur sehr, sehr entfernt etwas nit den Leistungen der Natio zu tun!!!

    Und ja, doch, ich bin sehr dafür etwas zu verändern, auch an den Ligastrukturen!!!
    Wie geschrieben bin ich nicht grundsätzlich dagegen, daß die Nord- und die Südstaffel zusammengelegt werden!!!
    Für mich sind nur die wirtschaftlichen Vorraussetzungen noch nicht vorhanden, um so eine Reform durchzuführen!!!
    Für mich sieht das alles sehr nach Brechstange aus, und nicht nach sorgfältig ausgearbeitetem Plan!!!

    Und eigentlich bin ich eher nicht der Typ, der sein Fähnchen immer in den Wind hängt!!!
    Nicht umsonst ecke ich überall an (auch hier im Forum) weil ich eben nicht immer Mainstream-konform denke, sonderm immer meine Meinung offen sage!!!

    (-4)
  • Pauline Leon sagt:

    @holly: ich würd mich auch riesig über den samstag als spieltag freuen, gibts bei den männern schon seit jahrtausenden. hier hiesse es, es gäbe zwei oder drei spiele an einem wochenende, live zu sehen, für null bis 24 euro und netten menschen und guter unterhaltung.

    (0)
  • holly sagt:

    @detlef, wer kann schon am sontag die zweitiga spiele sehen wenn man sich das spiel eines erstligisten anguckt? Na zum Glück gibt es am Sontag keinen Profifussball bei den Männern. Der ist ja zum Glück den männlichen Freizeitkickern und Frauen vorbehalten.

    Komisch mir gegenüber sind solche Leute immer sehr aufgeschlossen, wenn ich etwas erfragen möchte. Wenn die Konditionen wie du vermutest sind, dann müssen die Vereine halt nach verhandeln. Was nützt dem DFB eine eingleisig zweite Liga wenn die Vereine nicht daran teilnehmen.
    Dorn im Auge ist nur netter formuliert.

    Es wurden weder Kaffeesatzleser noch glaskugelbesitzer zu rate gezogen. Wenn du ein wenig ahnung hättest würdest du auch zu der meinung kommen, das die von dir aufgeführten vereine wenig chancen haben die eingleisige liga zu erreichen.
    Es werden alle vereine die sich für die zweite liga qualifieren die gleiche unterstüztung vom dfb bekommen.

    oldesloe gibt es wie erwähnt in der zweiten liga nicht mehr. kiel spielt immer noch mit einer ruhmpftruppe. die kommen schnell in personalnot wenn spielerinnen ausfallen oder in der saison in den urlaub fahren. weil sich nichts geändert hat in der zweiten liga möchte der dfb ja was ändern.

    wer hat behauptet das n11 spielerinnen in der zweiten liga spielen. das ist mal wieder der mit dir durch gehenden fantasie entsprungen. die zweite liga soll mehr qualität bekommen gerade für die jungen spielerinnen ist das wichtig und logischerweise können aus denen dann auch n11 spielerinen werden. aber wenn man nicht mal 1+1 zusammen rechnen kann, kommt man nicht zu solchen schlussfolgerungen.

    wie sehen denn die finanziellen rahmenbedingungen für die zukünftigen zweitligisten aus. erhelle uns du scheinst ja mehr zu wissen, wenn du schreibst das sie nicht stimmen. oder ist das mal wieder nur eine deiner vielen vermutungen.
    naja deine fahne weht schon sehr im wind. aber das du dass anders siehst ist auch in ordnung.

    (0)
  • Detlef sagt:

    holly schrieb;
    „wer kann schon am sontag die zweitiga spiele sehen wenn man sich das spiel eines erstligisten anguckt? Na zum Glück gibt es am Sontag keinen Profifussball bei den Männern“

    Ich habe diese Saison oft um 11 Uhr unsere Zweite angesehen, und um 14 Uhr die Erste!!!
    Nun bin ich kein Experte für MF, aber gibts da nicht auch Sonntagspiele???

    holly schrieb;
    „Wenn die Konditionen wie du vermutest sind, dann müssen die Vereine halt nach verhandeln“

    Nachverhandeln würde ja bedeuten, daß man vorher über den Tisch gezogen wurde!!! 😉
    So wie ich es mitbekommen habe, gibt es vom DFB pro Auswärtsfahrt einen Pauschalbetrag!!!
    Gehts weiter weg, gibts da sogar noch etwas obendrauf!!!
    Übernachtungen muß der Verein selber zahlen!!!
    Hier sehe ich nicht das Problem!!!
    Denn wenn man zB von Potsdam nach Cloppenburg, Hamburg oder Meppen fährt, mußte man schon immer übernachten!!!

    Geht die Reise dann aber zB nach Mainz, Hoffenheim oder gar nach Freiburg, und wir spielen an Deinem Wunschtag Samstag um 11 Uhr, dann gehts schon am Freitag spätestens um 12 Uhr los!!!
    Das geht aber nur mit Spielerinnen, die Freitags nicht arbeiten-, oder studieren-, oder zur normalen Schule gehen müssen!!!
    Spielst Du am Sonntag, hast Du das gleiche Problem am Montag!!!
    Freiburg-POTSDAM, das sind locker 800 km!!!
    Die fährst Du im Reisebus mit gesetzlichen Pausen nicht unter 9-10 Stunden, ohne Stau wohlgemerkt!!!

    holly schrieb;
    „Wenn du ein wenig ahnung hättest würdest du auch zu der meinung kommen, das die von dir aufgeführten vereine wenig chancen haben die eingleisige liga zu erreichen.“

    Ich schaue seit 2004 FF!!!
    Wie sollte ich davon also Ahnung haben???
    Wieviele Vereine gibt es heute gar nicht mehr, die damals alle erstklassig waren, bzw es kurzzeitig wurden!!!
    FSV Frankfurt, Heike Rheine, Grün-Weiß-Brauweiler, FCR 2001 Duisburg, SC 07 Bad Neuenahr, Hamburger SV, Wattenscheid, Lok Leipzig….!!!
    Ich bin lange genug dabei um nicht zu wissen alles ist möglich!!!

    holly schrieb;
    „weil sich nichts geändert hat in der zweiten liga möchte der dfb ja was ändern.“

    Will er das wirklich???
    Oder schiebt man das Problem nicht eher weiter nach unten???
    Man „bastelt“ sich jetzt einfach eine neue Liga zusammen, indem man die Nord- und die Südstaffel halbiert!!!
    Damit behebt man aber die Ursachen dieser Zustände nicht, die nicht nur in Kiel oder Oldeslohe so sind wie von Dir anschaulich beschrieben!!!
    Man schiebt sie einfach noch weiter von sich weg, aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit!!!
    Man ändert also nicht wirklich etwas, sondern macht aus zwei Staffeln eine neue Liga, und kippt den Rest in Liga 3!!!

    holly schrieb;
    „wer hat behauptet das n11 spielerinnen in der zweiten liga spielen. das ist mal wieder der mit dir durch gehenden fantasie entsprungen.“

    holly schrieb vorher;
    „„achso um international erfolgreich zu sein muss man seine sportart versuchen immer besser zu machen.
    Komisch wenn die N11 schlecht spielt jammerst du mit am lautesten. Aber bloß nichts ändern, bei den Ligastrukturen.“

    Wir reden aber schon von Strukturen in Liga Zwei, oder etwa nicht???
    Also, wer hat jetzt die Natio mit Liga Zwei in Verbindung gebracht??? 😉

    holly schrieb;
    „die zweite liga soll mehr qualität bekommen gerade für die jungen spielerinnen ist das wichtig und logischerweise können aus denen dann auch n11 spielerinen werden. aber wenn man nicht mal 1+1 zusammen rechnen kann, kommt man nicht zu solchen schlussfolgerungen.“

    Mir ist nicht ganz klar, welches Ergebnis bei Deinem „1+1“ herauskommt!!!
    „die zweite liga soll mehr qualität bekommen“, soweit so gut!!!
    Aber zwischen den jungen Spielerinnen in Liga Zwei und der Natio, dazwischen ist ein riesiger Abstand!!!
    Und den macht diese „Ligakosmetik“ nicht zwangsläufig kleiner!!!
    Denn zuerst müssen sie sich in den Kader eines Erstligisten kämpfen!!!
    Dazu müssen sie dort andere verdrängen oder ersetzen!!!
    Dann müssen sie sich in dessen Stammformation spielen, also wieder verdrängen oder ersetzen!!!
    Und erst dann kann es zu einer Nominierung für die Natio kommen!!!
    Bei Dir klingt es gerade so, als ob Steffi Jones die Spielerinnen direkt aus Liga Zwei berufen würde!!!

    Der Hauptgrund für die Zusammenlegung der Top 6 aus Nord und Süd liegt für mich in dem Erhöhen des Druckes auf die Liga Eins!!!
    Die meisten Aufsteiger haben bisher keine Chance im Oberhaus, sodaß die Absteiger meistens schon am Anfang der Saison fix sind!!!
    Der härtere Wettbewerb könnte diesem kläglichen Scheitern endlich ein Ende bereiten, muß es aber nicht!!!
    Wenn sich nämlich die Zweitvertretungen mittel- und langfristig die Toppositionen sichern, und wie zuletzt Gladbach sich nur als Staffeldritter qualifiziert, dann wird sich wenig ändern!!!

    holly schrieb;
    „wie sehen denn die finanziellen rahmenbedingungen für die zukünftigen zweitligisten aus. erhelle uns du scheinst ja mehr zu wissen, wenn du schreibst das sie nicht stimmen. oder ist das mal wieder nur eine deiner vielen vermutungen.“

    Genau das war eben nicht herauszubekommen!!!
    Außer das Steffi Jones von „mehr Sponsoren finden“ fabulierte, und es wohl einen „DFB-Bonus“ auf weite Strecken geben soll, habe ich bisher nichts gehört oder gelesen!!!
    Das die Rechnung nicht kostenneutral aufgehen wird, hat unser Schatzmeister ja angedeutet!!!
    Wie hoch die Mehrbelastung für unseren Verein am Ende sein wird, bekommen wir erst in der nächsten Mitgliederversammlung 2018 zu hören!!!

    (-1)
  • sonic sagt:

    Nach folgenden Artikeln wird die eingleisige 2. Liga von Zweit- und Regionalligisten nicht ganz so unkritisch gesehen, wie der DFB das in seiner Pressemitteilung versucht hat darzustellen. Die finanziellen Mehrbelastungen für die Vereine werden offenbar nicht vollständig durch den DFB kompensiert. Wobei der erste Artikel aufschlussreicher ist, da nach dem Beschluß zur eingleisigen 2. Liga entstanden.

    http://www.fupa.net/berichte/eingleisige-2-liga-wird-deutlich-teurer-597898.html
    https://www.noz.de/lokales-dk/lokalsport/artikel/623441/dfb-will-eingleisige-2-bundesliga-bei-den-frauen

    Viel mehr habe ich zu dem Thema auch nicht gefunden.

    In Zukunft wird der Sprung von der 2. Liga in die 1. vielleicht kleiner, dafür wird der Schritt von der Regionalliga in die 2. Liga sportlich und finanziell erheblich größer als bisher. Diese Hürde von einem Jahr auf das andere zu überwinden, dürfte für einige kleinere Vereine, kaum zu machen sein. Die Gefahr, dass es mehr Aufstiegsverweigerer aus der Regionalliga gibt, ist sicherlich vorhanden.

    Dazu kommt, dass ein Drittel bis die Hälfte der Mannschaften in der 2. Liga aus Zweitteams von Erstligisten bestehen dürfte. Die Konzentration auf einzelne Vereine nimmt also eher zu und die Breite ab. Ob das dem Frauenfußball insgesamt gut tut, muss sich erst noch zeigen.

    (7)
  • holly sagt:

    @Detlef, dir ist leider nicht zu helfen. Du liest nur das was du lesen möchtst. Aber das was andere als Argumente haben versuchst mit abstrusen Gegenmeinung nicht gelten zu lassen bzw erfindest dann Argumente.
    Wie kann man behaupten die finanziellen Rahmenbedingungen stimmen nicht wenn man sie garnicht kennt.
    Fahrkosten gibt es jetzt auch schon für zweitligisten und Regionalligisten soviel mal wieder zu deiner Ahnung.
    Aber wie schon erwähnt es hat keinen Zweck mit dir über sowas zu diskutieren. Du scheinst toal ahnungslos zu sein. Nur weil Turbine Fan ist, hat man nicht zwangsläufig Ahnung vom FF.
    Bei komplexen Themen wie diesem zeigt sich nämlich deine geballte Unkenntnis.
    ich habe fertig.

    (-1)
  • Detlef sagt:

    @sonic,
    Vielen Dank für diesen sehr aufschlussreichen Artikel, der meine Bedenken untermauert!!!

    @all,
    Vielleicht gibt es ja noch mehr Presseartikel aus kleinen regionalen Zeitungen, die die Auswirkungen dieser Strukturreform gerade auf die kleinen Vereine aufzeigt???
    Meine Suche danach blieb leider ergebnislos!!!

    @holly,
    Ich lese das was da steht!!!
    Vielleicht ist meine Interpretation nicht jedem genehm, aber es ist ja auch meine!!!
    Argumente, ich habe von Dir keine schlüssigen gelesen!!!
    Nur Hoffen und Wünschen, und vielleicht und möglicherweise!!!

    Vielleicht bin ich zu pessimistisch???
    Aber bekanntlich ist ein Pessimist ein Optimist mit Erfahrungen!!!;)
    Gerade mit den „grandiosen Ideen“ des DFB habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht, gerade was die Professionalisierungsversuche im FF angeht!!!

    Ich weiß das es Fahrkosten bereits heute gibt, und die gehen ungefähr auf!!!
    Aber in Zukunft wird dies wohl anders sein, wie der Artikel von Sonic bestätigt, und auch unser Schatzmeister bereits angedeutet hatte!!!
    Aber die haben natürlich auch alle keine Ahnung von dem was sie da sagen, ich weiß!!! 😉
    Es ist aber auch schlimm mit diesen vielen Verbohrten und Ahnungslosen!!!

    Diskutieren heißt seine Meinung zu sagen, und nicht alles​ nur nachplappern!!!
    Letzteres machen nur die, die immer ihr Fähnchen in den Wind hängen!!! 😉

    (0)
  • FrankE sagt:

    So sehr wir uns hier auch aufregen, so wenig ist seitens der betroffenen Vereine zu hören. In den Zeitungsartikeln die ich gefunden habe, wird in erster Linie von den Hoffnungen des DFB berichtet (mit vielen wörtlichen DFB Zitaten). Ich habe nur einen Artikel eines betroffenen Vereins gefunden, des FC Saarbrücken. Dort äußert man sich aber eher vorsichtig positiv.

    https://www.fc-saarbruecken.de/startseite/aktuell/news/newsdetail/news/2-frauen-bundesliga-ab-201819-eingleisig/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=a8d3d242c62dd5c68eee194faadf1f3a

    Die Zeitungsartikel beschäftigen sich oft mit der Gefahr dass es für so manchen Verein eine (zu) große Belastung sein könnte, aber einen O-Ton eines Schatzmeisters oder eines Präsidenten der das so sagt habe ich nicht gefunden.

    Ich selbst sehe den Vorstoß eher kritisch, aber allein die Tatsache dass seitens der Vereine nur wenig öffentliche Kritik geäußert wird lässt mich an meiner eigenen Meinung zweifeln. Viele hier, mich eingeschlossen, sehen Neuerungen die vom DFB kommen grundsätzlich erstmal kritisch.

    @Detlef
    Nur sehr wenig habe ich bisher zu dem Thema zukünftige Finanzen und Zuschüsse für die 2. Bundesliga lesen können aber genau da liegen Problem und Lösung zusammen. So wie Du kenne ich nur die Aussagen unseres Schatzmeisters die in die Richtung gingen, das kostet mehr Geld, mal sehen wie man sich das Seitens des DFB so gedacht hat. Nach starker Kritik hörte sich das für mich nicht an, eher nach „Nix genaues weiß man nicht und mal Abwarten wie es denn endgültig wird.“

    Ob das Niveau 2. Liga tatsächlich steigt wenn man die Ligen zusammenführt wird man sehen. In der Aussage dass es „professioneller“ wird sehe ich fast eine Beleidigung für so manchen Frauenfussballverein. Nur weil man keinen großen Etat erwirtschaftet heißt dass doch nicht, man arbeite nicht professionell! Hier scheint man Professionalität mit finanzieller Potenz zu verwechseln. Sollte die eingleisige Liga so zum einer Konzentration auf die Vereine die man aus der 1. Liga und vom Männerfussball kennt führen, geht uns sicher Vielfalt und auch Qualität verloren, zumal die Nachwuchsförderung bei so manchem kleinen Verein sehr viel besser funktioniert als bei den „Großen“. Dann wäre lautstarke Kritik angebracht. Bis dahin lasse ich die „Der DFB ist an allem Schuld und macht nur Murks“ Platte noch im Schrank.

    (6)
  • bale sagt:

    was ich schwierig finde,wenn die nr.2 teams der ersten oben landen ,gehen sie ja nicht hoch,also rücken dann die nächstplatzierten nach.Haben diese denn,wenn sie dann überhaupt hochwollen eine chance in Liga 1.man müsste mit deutsche bahn kooperieren als Sponsor und fans auch fanplatzpakete anbieten.und auch db busse benutzen.nur so nee Idee

    (2)
  • Detlef sagt:

    FrankE schrieb;
    „So wie Du kenne ich nur die Aussagen unseres Schatzmeisters die in die Richtung gingen, das kostet mehr Geld, mal sehen wie man sich das Seitens des DFB so gedacht hat. Nach starker Kritik hörte sich das für mich nicht an, eher nach „Nix genaues weiß man nicht und mal Abwarten wie es denn endgültig wird.“

    Laut Aussage des Verantwortlichen in Bielefeld gibt es wahrscheinlich noch viel mehr Kritiker dieser Reform!!!
    Warum die nun aber einstimmig beschlossen wurde, geht mir nicht in den Kopf!!!
    Wurden die Kritiker nicht eingeladen, oder wurden sie mit Versprechungen ruhig gestellt???

    Sollte die Professionalisierung jetzt aber auf die Vereine abgewälzt werden, heißt das ja, daß die mehr Einnahmen generieren müßten, oder anderswo Geld einsparen!!!

    Die Antwort von Steffi Jones kennst Du ja!!!
    Aber womit soll man neue Sponsoren ködern???
    Es gibt keine TV- Präsenz der zweiten Liga!!!
    Und die Zuschauerränge sind noch leerer als bei der ersten Liga!!!
    Also woher sollen die Vereine das Geld nehmen???
    Bleibt nur die Eintrittspreise anzuheben!!!
    Das würde bedeuten, bei uns in der Waldstadt bezahlen wir zukünftig 5€ statt bisher 3€!!!
    Und dann stellen wir ein Schild neben die Kasse, auf dem steht dann; „diese Preissteigerung präsentiert Ihnen der größte und reichste Sportverband der Welt!!!

    (0)
  • holly sagt:

    @FrankE, ich weiss nicht in wie weit du dich mit dem unterklassigen FF beschäftigst. Meiner Meinung nach ist das Niveau in den letzten Jahren enorm zurück gegangen. Das mag in anderen Regionen natürlich anders sein.
    Das es zukünftig für die Regionalligisten schwerer wird auf zusteigen sollte jedem klar sein. Es wird ja nur die Schwierigkeit die bisher die Zweitligisten beim Aufstieg in die eliteklasse hatten nach hinten verschoben wird.

    (0)
  • FrankE sagt:

    @holly
    von der zweiten Liga habe ich doch einiges gesehen, zum Einen weil ich unsere zweite Mannschaft im Blick behalten möchte und zum Anderen aus einer Stadt komme die keinen erstklassigen Frauenfussball bietet. (Danke hierfür an den Verein mit der Blau/Weiß/Schwarz Raute) In der Nordstaffel sehe ich den von Dir beschriebenen Niveauverlust nicht, zumindestens nicht bei den Teams die ich öfter sehe. In Bramfeld und in Henstedt-Ulzburg wird richtig gut gearbeitet, Cloppenburg hat dazu einen potenten Unterstützer, der aber sportlich zuviel reinquatscht und Werder ist Wiederaufsteiger, war bei den B-Juniorinnen letztes Jahr Vizemeister und hat hat im DFB Pokal….. hab ich vergessen 😉

    Das ist alles gar nicht so schlecht, deshalb ja auch meine Bedenken wenn es für die Vereine teurer wird. Ich hoffe sehr dass die zeite Bundesliga der Frauen nicht zu einer Todesliga wird, wie die dritte bei den Männern. Dort werden die Vereine entweder in finanzielle Risiken oder den Abstieg getrieben.

    (2)
  • holly sagt:

    @FrankE, aber wirklich verbessert hat sich das Niveau in der zweiten Liga aber auch nicht. Das Prblom von Vereinen wie HU und Bramfeld ist das sie zu einem großen Verein gehören der noch viele andere Sportarten anbietet. Da gibt es keine bevorzugung nur weil eine Sportart erfolgreich ist. Da muss man als leiter der jeweiligen Sparte selbst sich Geld besorgen.
    In der Regionalliga und darunter geht das Niveau leider sehr zurück.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ FrankE:
    „…Werder ist Wiederaufsteiger, war bei den B-Juniorinnen letztes Jahr Vizemeister…“

    Das war vorletztes Jahr! Und den ganz großen Ehrgeiz in Sachen Nachwuchsförderung kann ich bei Werder auch nicht erkennen. Im Gegensatz zur Konkurrenz aus Köln, Jena und Freiburg verzichtet der Verein auf die Möglichkeit, seine Talente Spielpraxis in der zweithöchsten Spielklasse sammeln zu lassen.

    (0)
  • balea sagt:

    Herr Juchem hat heute in den Kurzmeldungen auf den gelungenen Weltrekordversuch auf dem Kilimandscharo hingewisen. In meinem obigen Link hatte ich auf ein Interview verwiesen, in dem Frau Landers sich sehr frustriert über die mangelnde Unterstützung durch den DFB äussert. Dass nun der DFB die Sache so ausführlich bejubelt hat in meinen Augen schon Geschmäckle, so etwa nach dem Motto: Kosten darf es nix, aber mit den fremden Federn schmücken wir uns gern…

    (1)
  • bale sagt:

    ja,du hast recht.habt ihr auch alle mitbekommen,das h.ratzeburg aufhört.die neue kenne ich gar nicht.

    (2)
  • Detlef sagt:

    @balea,
    Ich habe nichts anderes erwartet!!! 😉

    (0)
  • balea sagt:

    Noch ein Nachtrag zu dem Spiel am Kilimandscharo. Die TAZ hat Frau Landers interviewt:
    http://www.taz.de/Spielerin-ueber-Fussball-auf-5700-Metern/!5422584/

    (…)
    Was sind die größten Baustellen im deutschen Frauenfußball?

    Was in Deutschland fehlt, ist … Theo Zwanziger. Der hat sich für den Frauenfußball eingesetzt. Im Leistungsbereich gibt es zwar professionelle Förderung, aber der Unterbau fehlt. Bei uns im Bochumer Raum zum Beispiel sind zuletzt vier Frauenteams abgemeldet worden. Es mangelt an der Unterstützung seitens der Vereine und Verbände.
    (…)

    (1)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar