Home » Bundesliga Frauen

Vivianne Miedema verlässt den FC Bayern München

Von am 18. Mai 2017 – 11.25 Uhr 47 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München wird in der kommenden Saison ohne seine Topstürmerin Vivianne Miedema auskommen müssen. Darüber hinaus werden neben der Japanerin Mana Iwabuchi sieben weitere namhafte Spielerinnen den Verein verlassen.

Anzeige

Zahlreiche namhafte Abgänge

Folgende Spielerinnen werden den Verein somit verlassen: Caroline Abbé, Katharina Baunach, Vanessa Bürki, Lisa Evans, Nora Holstad, Mana Iwabuchi, Vivianne Miedema, Sarah Romert, Stefanie van der Gragt.

Vivianne Miedema in Aktion

Der FC Bayern München verliert seine Torgarantin Vivianne Miedema © Karsten Lauer / girlsplay.de

Auch Veränderungen im Betreuerstab

Darüber hinaus wird es auch im Betreuerteam Veränderungen geben: Athletikttrainerin Simone Schubert (seit 2007 beim FCB) und Physiotherapeut Herman Kandemir (seit 2013) werden den Verein verlassen.

Abschied am Sonntag

Sie alle werden am Sonntag (14 Uhr) im Rahmen des letzten Saisonspiels gegen die SGS Essen im Grünwalder Stadion verabschiedet.

Tags: , , , , , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

47 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    Das ist eine sehr interessante Nachricht!!!
    Was hat dieser radikale Umbruch zu bedeuten???

    Bayern ohne Miedema???
    Wer soll da die Tore schießen???
    Holstad, Abbe, Van der Gragt, 3/4 der Abwehr weg!!!

    Bei Bürki und EVANS wundert mich der Abgang nicht!!!
    Beide sind in München nur noch Reservistinnen, ohne jede Torgefahr!!!

    Auch die beiden bayrischen Urgesteine​ Baunach und Romert sind nach ewigen Verletzungsseuchen nun nur noch Ballast!!!

    Und Iwabuchi scheint sich nirgends wirklich integrieren zu können!!!

    Bin sehr gespannt, was da noch zur neuen Saison kommen wird!!!
    Sieht zumindest sehr nach komplettem Neuanfang aus!!!

    (4)
  • strike sagt:

    Was ist denn da los! Ein Verein wie FC Bayern München kann diese Granate nicht halten. Gehts um die Kohle, den Spaß, den Neid oder was ist der Grund?

    (7)
  • GG sagt:

    Seit der Bekanntgabe zur Verpflichtung von Jovana Damnjanovic habe ich mit dieser Meldung gerechnet.
    Allerdings, angesichts des dargelegten Aderlasses drängt sich mir fast schon die Frage auf, mit welchen Spielerinnen der FCB überhaupt die kommende Saison (und vtl. sogar incl. UWCL) angehen will. Sicherlich hat der Verein diverse Nachwuchstalente in der Hinterhand (u.a. Lohmann, Wieder, Brunner), aber ob diese U17-Europameisterinnen bereits den Anforderungen/Belastungen der AFBL gewachsen sind ?
    Einiges los beim FCB, oha!!

    (4)
  • tavalisk sagt:

    Ich hoffe Orbis Jacks Weltbild bekommt angesichts dieser Nachricht keine Risse… 😉

    (12)
  • OrbisJack sagt:

    Miedema hat öffentsichtlich ein Megadeal in Wolfsburg oder Frankreich ausgehandelt, sonst deutet alles darauf hin ein massiven aufrüstung bei Bayern. Und wenn sie es ernst meint (wie ich glaube) wird auch nicht von Ablösesumme erschreckt. Erwarte nicht nur ein paar große Namen von Ausland, aber auch von der Bundesliga auch. Ziele gibt es reichlich bei Freiburg, Frankfurt, Essen und Potsdam zum Beispiel.

    Interessant wie viele von der entlassenen es gelingt ein Verein in Deutschland zu finden, oder werden die meisten auch noch die liga verlassen?

    (-3)
  • bluebox sagt:

    Man weiß halt auch nicht wer weg WILL und wer weg MUSS …!? Ist aber insgesamt sehr spannend.

    (12)
  • Fan sagt:

    @tavalisk,

    also wer Orbis Jack mit seinen Gerüchten und Vorhersagen im Frauenfußball ernst nimmt ist selber schuld.

    (2)
  • strike sagt:

    Iwabuchi ? War in Hoffenheim sehr stark und dann in Bayern oft verletzt aber integriert war die glaube ich bei beiden Vereinen.

    Bayern wird niemals mit Nachwuchsspielerinnen angreifen, da wird vorher in USA gekauft.

    Miedema hätte man nicht gehen lassen dürfen, die machte zwar immer einen Spaßfreien Eindruck, obwohl ja Holländer eher lustige Leute sind. Vielleicht hat es ihr nicht gefallen.

    Islacker wäre die Lösung, die bombt noch besser.

    (6)
  • Aldur sagt:

    Für die wirklichen Säulen der Mannschaft unter den genannten Abgängen – Holstad und Miedema – hat Bayern in Demann und Damnjanovic ja bereits Ersatz verpflichtet. Mit Winterneuzugang Rolfö, die bislang verletzungsbedingt noch kaum zur Geltung kam, und Skorvankova hat man für die Offensive auch schon weitere Alternativen parat. In der Defensive hingegen wird man sicher noch etwas tun müssen. Ob und wieviel zusätzlich noch in die Breite des Kaders investiert wird, dürfte sicher auch davon abhängen, ob die Nummer mit der CL-Quali am Sonntag endgültig fest gemacht werden kann. Ohne Dreifachbelastung benötigt man keinen ganz so breiten Kader, vorausgesetzt, das Verletzungspech dieser Spielzeit wiederholt sich nicht.

    (7)
  • Traumfee99 sagt:

    Warum lässt man solche Spielerinnen wie Viv gehen ?? Bayern ist doch ein Verein wo Geld dahinter steckt. Ob das die Neuverpflichtungen schaffen,man kann es nur hoffen.
    Ausserdem die Spielerinnen Romert, Baunach oder auch Bürki, haben sich nach ihren Verletzungen sehr gut in die Mannschaft eingefügt.
    Man muss sich hinterfragen, warum gerade beim FC Bayern immer so viele Verletzte sind, liegt es vielleicht daran, dass manche Spielerinnen immer zu früh eingesetzt werden, wie evtl. Lotzen, die sich gleich wieder schwer verletzt hat ???
    Wenn es doch einen Umbruch gibt, warum hält man dann an dem Trainer fest ????

    (10)
  • OrbisJack sagt:

    @tavalisk

    Wieso sollte mein ‚Weltbild‘ Risse kriegen? Hat Wörle nicht ein grossen veränderung nach dem 0-4 in Paris angekündigt? Hab ich nicht oft geschrieben dass im Sommer Bayern den Markt stürmen wird? Die wollen mit die grössten mithalten, haben diese Saison gesehen dass die Kader dass nicht packt. Also, jetzt kommt die Umbau. Und da sie nächste Saison wieder CL spielen werden die einige grosse Namen holen. Vielleicht auch ein US-Amerikanerinnen dabei.

    Muss nur nach dem Muster die anderen super Reichen gucken. Chelsea, City, Wolfsburg, PSG, Lyon…vielleicht auch Barcelona teilweise…so wird es sein. Eigentlich hätte man schon letzten Sommer ein bisschen mehr gemacht, aber es wird kommen.

    (-1)
  • Sundermann sagt:

    @OrbisJack

    „deutet alles darauf hin ein massiven aufrüstung bei Bayern“

    Momentan sieht es eher nach einer Abrüstung aus.

    (22)
  • Hannah sagt:

    Gibt es schon Informationen wo die ganzen Spielerinnen hingehen??

    Das wäre wirklich interessant…! 🙂

    (11)
  • OrbisJack sagt:

    @Sundermann

    Es ist doch den 18. Mai. Diese Saison ist noch nicht mal vorbei!!!

    Danach haben Bayern drei und halb Monaten zeit die neue Kader zu bilden, und auch die nötige Mittel. Und da gibts da noch die CL nächste Saison…

    Man kann nicht ernsthaft glauben dass Bayern nicht jetzt aufrüstet, oder?!?

    (-3)
  • Hubbadubba sagt:

    Bayern gibt eben nicht so viel Geld im Frauenfußball aus, wie viele hier denken. Miedema wird irgendein wesentlich höher datiertes Angebot erhalten haben und konnte mit den aktuellen finanziellen Budget der Bayern Frauen nicht gehalten werden

    Um es richtig einzuordnen. Die Bayern Frauen werden in Deutschland in Bezug auf das Finanzielle auf Platz 2 stehen (hinter Wolfsburg).

    Aber andere europäische Mannschaften wie Lyon, Paris und wohl nun auch einige englische Mannschaften werden einen (teilweise wesentlich) größeren finanziellen Spielraum haben

    (und da Röttgermann in Wolfsburg nicht mehr da ist, ist es durchaus möglich, dass auch die Wölfinnen in Zukunft kleinere Brötchen backen müssen)

    (10)
  • Fan sagt:

    @Orbis Jack,

    du glaubst ja fest an deine Bayern? Aber angesichts der sehr niedrigen Zuschauerzahlen der Bayernladys bei ihren Heimspielen in der Bundesliga kann ich mir durchaus vorstellen dass weniger Geld zur Verfügung steht. Auch wenn der FC Bayern viel Geld hat, aber zum Fenster schmeißen die kein Geld raus. Die schauen schon was sich trägt. Es soll ja auch laut Hoeneß im Jugendfußball der Männer und im Basketball massiv aufgerüstet werden. Das kostet alles sehr viel Geld und ob da noch recht viel für die Frauen übrig bleibt? Wer weis?

    (13)
  • Tedesco68 sagt:

    Ich befürchte auch, dass diese Abgänge eher ein Zeichen für eine Aufrüstung sind. Abgesehen von Holstad und Miedema halte ich alle anderen Abgänge im Hinblick auf die internationalen Ambitionen für verständlich. Holstad wird mehr als gleichwertig und jünger durch Demann ersetzt, bei Miedema wird es schwerer. Die Lücke wird Damnjanovic kaum schließen können.

    Sollten sich die Bayern Sonntag für die CL qualifizieren, wird Wörle wahrscheinlich eine schöne Summe vom berühmten Festgeldkonto abheben dürfen.

    (6)
  • Fan sagt:

    @Hubbadubba,

    guter Kommentar bis auf den letzten in Klammern gesetzten Abschnitt von dir.
    Ich weis zwar nicht was Röttgermann mit der sportlichen Zukunft der Wölfinnen zu tun hat? Aber ich glaube nicht dass deswegen bei WOB kleinere Brötchen gebacken werden, vielleicht sogar Größere weil das Gehalt von Röttgermann eingespart wird. Röttgermann war ja nicht nur für die Frauen als Geschäftsführer zuständig.

    (2)
  • tpfn sagt:

    Vivianne Miedema kommt zu Potsdam, Geld interessiert sie weniger, die will sich wohlfühlen. Eine große Familie ala Ponyhof ist schon eher ihr Ding, da bin ich mir sicher. Potsdam war schon immer engere Wahl bei ihr.

    (-3)
  • never-rest sagt:

    @strike: Eine wie Islacker stünde jeder Mannschaft in der Bundesliga gut an, auch WOB. Wird aber wohl eher dem 1FFC treu bleiben.

    Ansonsten haben die anderen Vereine in der AFBL die Chance, sich die eine oder andere EX-Bayerin zu „schnappen“.. Alle Abgänge werden ja wohl nicht in`s Ausland (zurück) gehen.

    (5)
  • balea sagt:

    Ich hoffe, Miedema verlässt die Liga. Soweit ich weiss, lief ihr Vertrag zum Saisonende aus, anders als bei Evans – letztere ist offenkundig rausgeschmissen worden.
    „Spassbremse“ ist eine sehr freundliche Umschreibung für ihre Ausstrahlung. Ich habe sie überhaupt nur ein einziges mal lachen, bzw grinsen gesehen und das war kürzlich im Karli, als sie unabsichtlich mit voller Wucht Bianca Schmidt einen Ball ins Gesicht gedonnert hat. Das Publikum hat gepfiffen und sie hat gefeixt. Eine Entschuldigung gabs nicht. Diese Person ist bei mir komplett unten durch.

    (2)
  • adipreissler sagt:

    Vielleicht kommt ja Islacker aus Frankfurt, die hat dort laut Bild-Zeitung wegen unzumutbar schlechten Trainings mit Kündigung gedroht.

    (2)
  • Markus Juchem sagt:

    @balea: Lisa Evans hat wie Vivianne Miedema ebenfalls Vertrag bis zum 30.6.2017.

    (3)
  • balea sagt:

    @Markus Juchem. Danke für die Info. Ich hatte in die Wikipedia geschaut bzgl Evans, da steht:
    „Zur Saison 2015/16 wurde sie von FC Bayern München verpflichtet, bei dem sie einen bis 30. Juni 2018 gültigen Vertrag erhielt.“
    Wikipedia bezieht sich dabei auf eine DFB News, bei der auch erwähnt wird, dass ihr Vertrag bis 2018 läuft.

    (2)
  • Markus Juchem sagt:

    @balea: Ich muss mich korrigieren. Ursprünglich bis zum 30.6.2018, vorzeitig beendet wird zum 30.6.2017.

    (1)
  • Markus Juchem sagt:

    @balea: Richtig, ursprünglich als Dreijahresvertrag abgeschlossen, siehe auch: http://www.womensoccer.de/2015/04/02/lisa-evans-wechselt-zu-bayern-muenchen/

    (1)
  • Jack joe sagt:

    Sarah Däbritz wird Miedema mehr als ersetzen wenn sie statt auf der 6 wieder vorne spielt…

    (-13)
  • balea sagt:

    Naja, die entscheidende Frage bei Evans (und auch einigen anderen) wird sein, wohin sie wechseln (jetzt noch können). Mich würde mal eine ehrliche Bilanz von Lisa Evans interessieren, ob der Wechsel zu den Bayern sich für sie tatsächlich gelohnt hat…

    Es past zwar nicht direkt hierher, aber Nagasato verlässt Frankfurt? Weiss man wohin?

    (2)
  • bale sagt:

    oh.man was ist da bloss los in der Liga,in Frankfurt knallst undbayern will schon wieder ganz viele Spielerinnen loswerden,ich finde die einkaufspolitik schlecht es sind immer wieder so grosse Veränderungen und da wird eine Amerikanerin geholt falkon und dann wieder weg–na ja midiema zu Turbine wäre ein traum,glaube,das Mädel fühlt sich da nicht wohl und bei Bayern ist keine spielfreude oder Teamgeist sieht bei Wolfsburg und Freiburg am besten aus und ja wo gehen die wohl alle hin??

    (0)
  • OrbisJack sagt:

    @tpfn

    LOL. Bei ‚Ponyhof‘ kam Bier aus meine Nase.

    @Balea

    Ist das offiziel bei Nagasato?

    (1)
  • T-Punkt sagt:

    @balea: Deine Formulierung „Wikipedia bezieht sich auf“ ist eigentlich nicht korrekt weil wikipedia kein Verlag ist, der die Artikel selbst produziert. Bei wikipedia darf im Prinzip jeder Depp den größten Mist zusammenpfuschen. Deswegen sind auch so viele Artikel so schlecht geschrieben und wenn sich nicht zufällig ein Nutzer die Mühe macht Aktualisierungen vorzunehmen dann steht eben auf ewig falsches Zeug drin.

    (1)
  • Sundermann sagt:

    @OrbisJack

    „Und da gibts da noch die CL nächste Saison…“

    Die muss erstmal erreicht werden.

    „Man kann nicht ernsthaft glauben dass Bayern nicht jetzt aufrüstet, oder?!?“

    Wer glauben will soll in die Kirche gehen. Warten wir es ab, wer zu Bayern moch kommt. Bis jetzt wurde nichts Sensationelles verpflichtet.

    „Es ist doch den 18. Mai. Diese Saison ist noch nicht mal vorbei!!!“

    Die besten Fische sind jetzt schon am Haken.

    (9)
  • Detlef sagt:

    @balea,
    Zumindest ist LISA zweimal deutsche Meisterin geworden, auch wenn sie selbst nur sehr wenig dazu beigetragen hat!!!

    (-1)
  • balea sagt:

    @Orbis Jack
    Ich glaube nicht, dass es offiziell ist mit Nagasoto, aber ich habe es – irgendwo – gelesen. Kann mich nicht mehr erinnern, wo. In der offiziellen News zur Verpflichtung von Kumi Yokoyama steht immerhin der Satz von Dietrich: „…und freuen uns, dass wir mit der Verpflichtung von Kumi unsere seit 2011 mit japanischen Spielerinnen gepflegte Tradition auch in der Saison 2017/18 fortsetzen können“. Das könnte man im Umkehrschluss schon als Bestätigung lesen. (Ohne die Verpflichtung wäre mithin die Tradition zuende gewesen.)
    Aber weil ich mir nicht sicher war, habe ich ja hier gefragt.

    @T-Punkt
    Darüber, dass Wikipedia kein Verlag ist, brauchst Du mich nicht zu belehren. Deppen schreiben übrigens überall, nicht nur in der Wikipedia. Deren Vorteil ist immerhin, dass sie Quellen angeben – und auch auf die habe ich verweisen, nämlich den DFB. […]

    Dieser Beitrag wurde den Womensoccer-Leitlinien entsprechend editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] versehen

    (7)
  • Sundermann sagt:

    @balea

    „Ich glaube nicht, dass es offiziell ist mit Nagasoto“

    Sie wurde beim letzen Heimspiel des FFC offiziell verabschiedet.

    (7)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Leute, schaut Euch die Highlights vom Spiel 1.FFC vs 1899 Hoffe auf DFB-TV an, denn darin wird Yuki offiziell verabschiedet!

    (5)
  • FFFan sagt:

    Die Nicht-Verlängerung mit V.Miedema kann ich mir nur mit zu hohen Gehaltsforderungen erklären. Der FC Bayern wird ihr mit Sicherheit ein Angebot gemacht haben, lässt sich aber nicht ‚erpressen‘ (wie in der Vergangenheit schon Toni Kroos feststellen musste). Fakt ist jedenfalls, dass die Torjägerin eine Lücke hinterlässt, die nur sehr schwer zu schließen sein wird. Mal sehen, wohin es Miedema jetzt zieht, ich tippe auf England oder Frankreich…

    (4)
  • O. Christ sagt:

    Video des FFC Frankfurt zur Verabschiedung der Spielerinnen:
    https://www.youtube.com/watch?v=CVwi78DGu08

    (2)
  • Gast sagt:

    Bayern wollte mit Miedema verlängern, aber Miedema will eine neue Herausforderung. Ihr neuer Club wird in den nächsten Tagen vorgestellt.

    siehe dazu: https://www.facebook.com/VivianneMiedemaNL/posts/1314401618683139

    einfacher Übersetzer reicht für die wichtigsten Infos.

    (4)
  • Joe sagt:

    Gerade gesehen: FC Arsenal ist der neue Verein.

    (3)
  • enthusio sagt:

    Dann hat sie ihren alten Verein zum Abschied in die Champions League geschossen, während sich ihr neuer Verein als Tabellendritter nicht qualifiziert hat.
    Schade, dass diese Weltklassespielerin die Bundesliga verlässt.

    (10)
  • OrbisJack sagt:

    Wow, ein NICHT CL-Teilnehmer! Bin überrascht, aber das kann man mit ein ander Lokmittel erklären, Geld. Also, Kellermann hat davon gesprochen dass die Gefahr besteht dass die Deutschen Vereine viel schwerer haben wird. Ob man jetzt noch an die ‚ausgeglichene Liga‘ konzept hält oder mit den reichen im Ausland mithält. Mit City, Chelsea, Arsenal und noch Liverpool (sollten die doch noch Bock haben), gibts 4 Vereine die mit Wolfsburg und Bayern mithalten oder überbieten können…

    Anderseits, droht die WSL ge au wie die Premier League zu werden…den Showcase für Spielerinnen die in anderen Länder das Sport gelernt haben?

    (1)
  • O. Christ sagt:

    Bei Arsenal trifft Miedema auf niederländischen Kolleginnen, während in Bayern ihr nahestehende Spielerinnen ausgeschieden sind bzw. ausscheiden. Interessant: Zu dem oben verlinkten Facebook-Eintrag findet sich auch ein Kommentar mit einigen Likes, offenbar aus Reihen von Fans der Bayern-Frauen, der dem Verein eine Verantwortung für die Nicht-Verlängerung zuschiebt. Was sich dahinter verbirgt, kann ich als Außenstehender nicht beurteilen. Vielleicht sind verschiedene Beweggründe für diese Wechsel-Entscheidung zusammengekommen.

    (1)
  • Dussel Duck sagt:

    Ich finde es völlig normal, dass Miedema zu einem neuen Verein gewechselt ist. Sie ist vor 3 Jahren, gerade mal 18, ins Ausland gegangen, hat eine neue Stadt und eine neue Sprache kennen gelernt. Jetzt ist sie knapp 21 und eine international gesuchte Spielerin. Ich glaube, sie will einfach wieder ein neues Land erleben. Ich würde das an ihrer Stelle so machen. Als Profisportlerin ist das schön einfach: Man unterzeichnet ’nen neuen Vertrag, und der Verein kümmert sich um alle Formalitäten vor Ort. Toll! Ich glaube, sie ist schlicht deshalb zu Arsenal gegangen, weil London eine interessante Millionenstadt ist. Wahrscheinlich zieht’s sie in 3 Jahren weiter nach Paris oder Barcelona (wenn die Gesundheit mitmacht – toi toi toi).
    Ich wunder mich, dass nicht noch viel mehr deutsche Nationalspielerinnen ähnlich handeln. Ich war während meines Studiums zwei Jahre im Ausland – da habe ich wichtige und schöne Erfahrungen fürs ganze Leben gemacht. Well done, Ms. Miedema!

    (0)
  • Helmut sagt:

    Sarah Romert hat über Facebook wegen ihrer Knieprobleme ihren Rücktritt vom Leistungsport erklärt. Sie hat in 6 Jahren gerade mal 55 Plichtspiele für den FCB absolviert. Das sagt genug aus über ihre Leidenszeit.

    (5)
  • Zaunreiter sagt:

    Die Chicago Red Stars haben Yuki Nagasato verpflichtet:

    http://equalizersoccer.com/2017/05/24/red-stars-sign-japanese-mf-yuki-nagasato/

    (1)
  • FFFan sagt:

    @ O.Christ:
    „Bei Arsenal trifft Miedema auf niederländischen Kolleginnen, während in Bayern ihr nahestehende Spielerinnen ausgeschieden sind bzw. ausscheiden.“

    Das kann man eigentlich nicht behaupten. Im Gegenteil: mit J.Roord hat der FC Bayern nun sogar eine der besten Freundinnen Miedemas aus der ‚Elftal‘ geholt; vielleicht hat man gehofft, ‚Viv‘ so doch noch von einer Vertragsverlängerung überzeugen zu können, auch wenn die Verpflichtung Roords davon natürlich unabhängig war…

    (2)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar