Kozue Andō verlässt die SGS Essen

Von am 12. Mai 2017 – 10.19 Uhr 3 Kommentare

Neben Vanessa Martini wird auch Kozue Andō Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen verlassen. Die 34-Jährige wird in ihre Heimat nach Japan zurückkehren.

„Ich habe in den eineinhalb Jahren in Essen sehr wichtige Erfahrungen sammeln können und ich danke all meinen Mitspielerinnen und dem Verein, die mich so herzlich aufgenommen und mir immer zur Seite gestanden haben. Ich hoffe dass diese junge Mannschaft, die wirklich sehr viel Potenzial hat, auch in Zukunft Erfolg haben wird,“ so Ando.

Nur gute Erfahrungen

Essens Geschäfsführer Will Wißing meint: „Die SGS Essen möchte sich bei Kozue für die vielen Einblicke in die japanische Lebensweise bedanken. Wir wollen die vielen Kontakte mit den uns lieb gewonnenen Japanerinnen und Japanern gerne fortführen und vielleicht wird ja bald wieder durch die Kontakte von Kozue in Japan eine andere japanische Spielerin unser Team bereichern.“

Anzeige

Andō war 2010 nach Deutschland gekommen und hatte vor ihrer Zeit bei der SGS Essen für den FCR 2001 Duisburg und den 1. FFC Frankfurt gespielt.

Kozue Andō in Aktion für die SGS Essen

Kozue Andō kehrt in ihre Heimat nach Japan zurück © Michael Gehrmann

Brücke zwischen deutschem und japanischen Fußball

„Ich möchte mich auch bei allen ganz herzlich bedanken, die mich in den 7 ½ Jahren in der Frauen-Bundesliga beim FCR Duisburg und 1. FFC Frankfurt begleitet haben. Durch den Fußball konnte ich viele neue Freunde dazugewinnen. Sowohl als Spielerin als auch als Mensch habe ich mich weiterentwickeln können und viel dazugelernt. Mit dem Gewinn der WM und dem Gewinn der Champions League wurden meine Träume wahr und ich blicke auf eine wundervolle Zeit zurück, die ich durch nichts in meinem Leben ersetzen möchte. Ich denke, dass ich für die Zukunft eine Brücke zwischen dem deutschen und japanischen Fussball sein kann und hoffe von Japan aus, dass sich die Frauen-Bundesliga erfolgreich weiter entwickeln wird.“

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Zitat W.Wißing: „…vielleicht wird ja bald wieder durch die Kontakte von Kozue in Japan eine andere japanische Spielerin unser Team bereichern.“

    Vielleicht kann ja Y.Nagasato, die morgen vor dem Heimspiel gegen Hoffenheim beim 1.FFC Frankfurt verabschiedet wird, das Team der SGS Essen bereichern?!

    (6)
  • Digger Dunn sagt:

    Auch Charline Hartmann beendet ihre Fußballkarriere bei der SGS. Schade, aber nachvollziehbar. Vollzeitarbeit, Training und Wettkampf sind eben irgendwann doch zu viel.

    (2)
  • Pauline Leon sagt:

    alles gute, kozue ando!! danke für die bereicherung der bundesliga und der, ich würde sagen, vielen fans und würdenträger, die sie in viele stadien mitgebracht haben. da werde ich wohl für alle fussballfans sprechen, hoffe ich…
    @FFFan: die idee mit yuki ist wirklich sehr gut!!

    (2)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar