Geschäftsführer Röttgermann hört beim VfL Wolfsburg auf

Von am 9. Mai 2017 – 17.10 Uhr 1 Kommentar

Der deutsche Frauenfußball verliert einen prominenten Fürsprecher: VfL Wolfsburgs Geschäftsführer Thomas Röttgermann wird zum 30. Juni 2017 sein Amt niederlegen.

Hierauf verständigte sich der 56-Jährige mit dem Präsidium des Aufsichtsrates. Hintergrund für die einvernehmliche Trennung sind unterschiedliche Auffassungen über die perspektivische Ausrichtung und inhaltliche Weiterentwicklung des VfL Wolfsburg.

Treibende Kraft

Röttgermann erklärt: „Ich war immer im Sport tätig, weil er eine ganz besondere Herausforderung darstellt und werde auch dem VfL Wolfsburg immer verbunden bleiben. In den vergangenen sieben Jahren haben wir den VfL gemeinsam zu einem der modernsten und professionellsten Fußballklubs in Europa weiterentwickelt und Benchmarks gesetzt, die im deutschen Fußball großen Widerhall finden. Dies ging einher mit sportlichen Erfolgen der Männer, der Frauen und der Nachwuchsmannschaften – die Zeit beim VfL war, ist und wird immer prägend für mich sein.“

Anzeige
Frauenfußball - Logo des VfL Wolfsburg Frauenfußball

Logo des VfL Wolfsburg Frauenfußball © VfL Wolfsburg

Erfolge mit den VfL-Frauen

Röttgermanns Name ist aufs Engste mit den Erfolgen der VfL-Frauenmannschaft verbunden: Zwei Champions-League-Siege, zwei Deutsche Meisterschaften, drei Pokalsiege – gemeinsam mit dem Sportlichen Leiter und Cheftrainer Ralf Kellermann etablierte Thomas Röttgermann den Wolfsburger Frauenfußball nachhaltig in der nationalen wie internationalen Spitze.

Beste Wünsche für die Zukunft“

Thomas Röttgermann hat sich um den VfL Wolfsburg verdient gemacht und bei allem Streben nach Professionalisierung, Fortschritt und unternehmerisch-wirtschaftlicher Rationalität auch nie die gesellschaftliche Verpflichtung des VfL Wolfsburg aus den Augen verloren, sondern vielmehr stets stark gefördert. Dafür danken wir Thomas Röttgermann und wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen Werdegang sowie auch privat alles Gute“, sagt Dr. Francisco Javier Garcia Sanz, Vorsitzender des Aufsichtsrates und Mitglied des Aufsichtsrats-Präsidiums der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • bale sagt:

    danke,bei den Frauen läuft es super und die Männer kriegen es nicht gebacken mit den vielen Millionen,die sie investiert bzw.selber verdienen.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar