Turbine Potsdam wieder Tabellenführer

Von am 12. März 2017 – 18.16 Uhr 33 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat das Nachholspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim gewonnen und sich somit wieder an die Tabellenspitze gesetzt. Ein einziger Treffer machte den Unterschied.

Im Nachholspiel vom 12. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga setzte sich Turbine Potsdam mit 1:0 (1:0) gegen die TSG 1899 Hoffenheim durch und übernahm mit 34 Punkten die Tabellenführung.

Wälti trifft

Turbine-Kapitänin Lia Wälti erzielte nach einer Ecke von Nationalspielerin Felicitas Rauch das einzige Tor der Partie (14.).

Anzeige
[jsoncontentimporter url=“http://tab.fuzball.de/json/?season=27″]

{subloop:ranking:-1}

{/subloop:ranking}
[/jsoncontentimporter]

Tabelle Frauen-Bundesliga

Platz Team Spiele S U N Tore Tordifferenz Punkte
{tab.rank} {tab.team.name} {tab.team.nomatches} {tab.team.wins} {tab.team.ties} {tab.team.loss} {tab.team.goalsfor}:{tab.team.goalsagainst} {tab.team.tordelata} {tab.team.pkt}

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

33 Kommentare »

  • tpfn sagt:

    Verdienter Sieg aaaber, viele Fehlpässe und miserable Chancenverwertung. Desweiteren, KK leider immernoch nicht out of the woods, erstmalig auch Zadrazil schwach dafür Lichtblicke durch Praznikar und Aigbogun die heute wirklich überzeugten. Unser Käpt’n mal wieder überragend, ohne Lia geht auch nix zurzeit. Da von Hoffenheim nicht wirklich was nach vorne ging, war der Sieg der Turbinen absolut verdient, aber schön is anders.

    (13)
  • balea sagt:

    Dem Kommentar von tpfn kann ich zustimmen, aber ich glaube nicht, dass KK noch nicht „out of the woods“ ist, sondern sich wohl immer noch auf Surfbrettern wähnt. Wie auch immer, das geht besser. Aigbogun hat mir auch gefallen, aber Praznikar nicht beeindruckt. Besonders möchte ich Cramer hervorheben, die nach einer guten Stunde eingewechselt wurde, sich sehr engagiert einbrachte und beinahe noch mit einem Tor belohnte wurde. Ich hoffe Rudolph nutzt demnächst seine Wechseloptionen auch mal etwas früher. Warum Lisa Schmitz heute bei der Spieleröffnung teils hanebüchend passte hat auf der Tribüne keiner verstanden, auch die Rückpasserei war meist völlig kontraproduktiv.

    (6)
  • tpfn sagt:

    @balea
    stimmt Jenny Cramer war stark, auch in den Zweikämpfen, da hatten wir uns riesig gefreut sie wieder spielen zu sehen, unverzeihlich dass ich vergaß sie zu erwähnen. Bei Prasnikar gibts von mir ein Lob für ihre Leistung da sie das erste mal in der Startelf stand und das bedeutend besser händelte als einige der gestandene Spielerinnen, sie ist zwar athletisch noch nicht so weit, aber ich sehe hier Spielintelligenz, sie könnte mal ne Große werden, noch ist sie etwas unsicher aber das wird scheinbar mit jeder Spielminute besser.

    (4)
  • Fan sagt:

    Liebe Turbinefans,
    ich mag zwar Turbine, aber wer bitte ist KK ??

    (4)
  • tpfn sagt:

    AFBL 2016/17 Turbine Hoffenheim 1:0
    https://www.youtube.com/watch?v=cT0-DJCqO2A

    (6)
  • Detlef sagt:

    Tja, das war leider kein Feuerwerk heute, höchstens eine kleine Wunderkerze!!!
    Das war kein Stück besser als in Frankfurt, eher noch schwächer!!!

    Wie tpfn schon schrieb, sehr viele Fehlpässe und Unsicherheiten bei der Ballannahme, und leider auch wieder viele lange Bälle!!!

    Es gab einige gute Möglichkeiten, die aber meist recht hektisch verschenkt wurden!!!
    KK erneut sehr schwach, fast wie letzte Saison!!!
    Auch Geburtstagskind WIBKE MEISTER wieder mit sehr vielen Fehlpässen!!!
    LIA WÄLTI habe ich insgesamt nicht so gut gesehen wie tpfn!!!
    Auch unser Käptn mit vielen Fehlabspielen und wenig Kreativität in ihren Aktionen!!!
    Am Schluß wackelte sogar unsere ansonsten sichere Abwehr um JOJO ELSIG und INKA WESELY!!!

    Positiv habe auch ich ESEOSA AIGBOGUN und JENNY CRAMER gesehen!!!
    Die Schweizerin endlich wieder mit einem guten Spiel, machte viel Druck über rechts und links!!!
    Leider verläßt sie immer noch der Mut im letzten Drittel des Spielfeldes!!!

    JENNY war der feste Wille anzumerken, sich wieder fest in den Stamnkader zu spielen!!!
    Sie brachte definitiv frischen Wind in die Partie!!!

    Aber auch LARA PRAZNIKAR möchte ich eine gute Leistung bescheinigen!!!
    Die Slovenin war ein ständiger Unruheherd und fackelte nicht lange mit dem Abschluß!!!
    Mit besseren Anspielen kann sie noch gefährlicher werden!!!

    Hoffenheim stand hinten sehr kompakt, und hatte mit den oft sehr unpräzisen Pässen der TURBINEN meist wenig Probleme!!!
    Nur wenn mal schnell und genau gespielt wurde, kamen sie an ihre Grenzen!!!
    Nach vorn lief bei den Kraichgauerinnen kaum etwas Konstruktives zusammen!!!
    Sie verlegten sich völlig aufs Kontern!!!
    Erst am Ende begannen sie mit einer längeren Druckphase, und warfen nochmal alles nach vorne!!!

    Potsdam jetzt mit sehr nervösen Aktionen und humorlosen Befreiungsschlägen in alle Richtungen!!!

    Insgesamt kein gutes Bulispiel!!!
    Auch das Schiri Team paßte ihre Leistungen dem eher schwachem Niveau des Spieles an!!!

    Am Ende des Tages stehen die drei wichtigen Punkte auf der Habenseite!!!
    Auch solche schwachen Spiele muß man halt gewinnen, wenn man am Saisonende ganz oben stehen will!!!
    Die Bayern-Ladies haben letzte Saison so die Meisterschaft gewonnen!!! 😉

    Aber so wird man wohl keine zusätzlichen Zuschauer mehr ins KARLI locken!!!
    Gut 1800 Besucher bei zwar kaltem-, aber sehr sonnigem Wetter, und ohne Konkurrenz von TV-Übertragung sind für unsere Verhältnisse eine eher enttäuschende Kulisse!!!

    Es bleibt zu hoffen, daß nächste Woche wieder die „alte Leistung“ der Hinrunde abgerufen werden kann!!!

    (9)
  • Fränkie.1970 sagt:

    @Fan:

    Mit KK („KayKay“) ist die australische TP-Spielerin Elise Kellond-Knight gemeint.

    (11)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Kann gut verstehen, dass Du jetzt nicht Deine und meine Prognose zum zu erwartenden Spiel vergleichst, aber ein wenig mehr Aufrichtigkeit, z.B. mir gegenüber, täte not und gut.
    Zu Svenja, die Du sogar in der Start11 gesehen hast, bloss gut, dass sie noch nicht in den Kampf geschickt wurde, aber was der Rest zeigte, ist eher ein totaler Rückfall in das, was wir nicht mehr sehen wollten. Und leider, es ist noch nicht das Ende der Fahnenstange, denn ist erstmal Rückschritt, dann endet der wohl noch nicht so bald – die Gegnerschaft riecht definitiv Lunte!
    BMG wird da kaum zu einer besseren Turbinevorstellung beitragen!
    Sieg hin oder her – Kritik muss und sollte sein!

    (0)
  • tpfn sagt:

    @Detlef
    „Auch unser Käptn mit vielen Fehlabspielen…“
    Du hast ja recht Detlef, man hat auch bei unserem Käptn heute einige Fehler gesehen, aaaber seit dem Ausfall unserer beiden Leistungsträger Huth und Kemme, ist Lia mehr denn je Dreh und Angelpunkt der Mannschaft sie wird ständig gesucht und angespielt und schlussendlich muss sie sich nun auch noch ums Toreschiessen kümmern, was eigentlich nie ihr Ding war, völlig logisch dass einem da stressbedingt Fehler unterlaufen. Mit ein wenig Menschenkenntnis sieht man gerade sehr deutlich wie gern unser Käptn die Mannschaft zum Titel führen würde, wenns sein muss ist sie halt auch Stürmer oder Torwart. Lia Wälti ist für mich eine der besten Spielerinnen überhaupt, sie hat in dieser Saison nochmal einen riesigen Sprung gemacht und ein Ende ist noch nicht in Sicht!

    (16)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    Ich habe kein Problem damit zuzugeben, daß Du mit Deiner Prognose dichter dran warst als ich!!!
    Mit „mangelnder Aufrichtigkeit“ hat das aber wohl nix zu tun!!!

    TURBINE war das spielbestimmende Team, aber es haperte leider mit der Chancenverwertung!!!
    Laut Aussage unserer Physio hätte SVENJA spielen können, wenn es so wie in Frankfurt gewesen wäre, und wir in Rückstand geraten wären!!!
    Es war zumindest sehr beruhigend zu wissen, daß sie auf der Bank saß!!! 😄
    Rudi hat sich aber dafür entschieden, sie auch dort zu belassen!!!
    Es kommen später aber Gegner, wo wir sie dringender brauchen als heute!!!

    Ob dieser „Rückschritt“ jetzt weiter anhalten wird bleibt reine Spekulation!!!
    Die Mannschaft kann jetzt endlich wieder gemeinsam trainieren, und so wird sich hoffentlich auch das Paßspiel verbessern!!!

    Außerdem kann schon gegen Gladbach SVENJA wieder dabei sein!!!
    Und auch TABBIs Reha verläuft wohl sehr gut, sodaß auch sie bald wieder eingreifen wird!!! 😄
    Einen Schritt weiter ist TORI SCHWALM, die ebenfalls schon im Mannschaftstraining steckt!!!
    Somit sehe ich den folgenden Partien sehr optimistisch entgegen!!! 😄

    Wenn man diese Phase als Team gut übersteht, kann man daraus auch gestärkt hervorgehen!!!

    Frau Fußball schrieb,
    „Sieg hin oder her – Kritik muss und sollte sein!“

    Das sehe ich auch so, und habe es auch getan!!!

    (13)
  • Detlef sagt:

    @tpfn,
    Ohne Frage ist LIA eine sehr wichtige Spielerin für uns, und nicht nur weil sie der Käptn ist!!!

    Aber gestern fehlte mir ihre Souveränität und ihre Ruhe am Ball, was sie sonst immer so auszeichnet!!!

    So viele Fehlpässe sieht man bei ihr eigentlich sehr selten, und das verunsicherte sie immer mehr!!!

    Aber auch ihr fehlte das Mannschaftstraining mit TURBINE, da sie ja mit der Natio auf Zypern war!!!

    So hoffe ich darauf, daß auch bei ihr schon nächstes Wochenende eine deutliche Verbesserung zu sehen ist!!! 😄

    (8)
  • OrbisJack sagt:

    Wie ich dachte hat Hoffenheim das sehr schwer gemacht, und ohne Huths dynamik findet Potsdam es schwer. Das ist eben das Unterschied mit den grossen zwei die eben ein gleichwertige Ersatz immer haben. Kein Vorwurf an Prasnikar, die hart gekämpft hat in ihre aller erste BL start, aber Huths talente hat ein sehr positiven auswirkung an gesamte Spielaufbau und wenn es nicht da ist, ist schweirig.

    Aber trotz das schwere Spiel und vorstellung haben Potsdam doch gewonnen. Besser als letztes Jahr sind die schon sowieso…und die Dritten Platz sollte wirklich drin sein, spielen gegen Freiburg doch zu Hause.

    (4)
  • waiiy sagt:

    Ich sehe einige Sachen in dem Spiel ein wenig anders. Das Spiel war ganz schwach und die Spieleröffnung war richtig mies. Insoweit stimmte ich allen anderen zu.

    Aber warum war das so? Hoffenheim stellt die Mitte offensiv zu und machte Druck auf Elsig, Wesely, Wälti und Kellond Knight (KK). Dadurch gab es dort keine Anspielstationen für Schmitz und die vielen Rückpässe zu ihr taten ihr übriges.

    Also hätte es nur über die Außen gehen können. Aber da stand auf der einen Seite Meister, die zu langsam und zu ängstlich agierte und Rauch in keinster Weise einsetzen konnte. Sie spielte meist wieder hinten herum oder legte Fehlpässe auf. Auf der anderen Seite stand Schmidt ein wenig zu weit vorn und wurde von Schmitz seltener angespielt. Leider hatte sie mit Aigbogun aber auch eine Spielerin vor sich, die sich zu weit nach hinten fallen ließ. So hatte Schmidt kaum Platz zu spielen und eine einzelne Gegenspielerin konnte Beide locker zudecken. Da hätte Aigbogun offensiver stehen müssen. Sie fällt durch vieles und schnelles Laufen auf, bringt aber noch nicht viel Qualität ins Spiel.

    Prasnikar ist auch noch losgelöst vom Spiel. Sie kann keine Bälle sichern vorn. Deshalb gibt es auch kaum eine Möglichkeit, offensiv Impulse zu setzen. Sie wird ab nächster Woche wieder die Bank hüten, wenn Huth zurückkehrt.

    Zadrazil kann einfach nicht in der Spitze spielen. Sie braucht Grün vor sich. Das merkte man, als sie wieder zurück gezogen wurde nach Auswechslung von Kellond Knight. In meinen Augen ist derzeit die bessere Doppel-6 Wälti/Zadrazil.

    Die Highlights des Spiels waren sicherlich die Einwechslungen von Kulis und Cramer, die für Verbesserungen auf schwachen Positionen (links hinten) versprechen. Für Cramer freue ich mich riesig, weil sie auch ewig nicht spiele konnte und wir haben den Atem angehalten, als Ihr Ball an die Latte ging.

    Bester Spielzug war ein Konter mit doppeltem Doppelpass zwischen Wesely und Rauch, was bezeichnend für das Spiel war.

    Insgesamt gibt es in den nächsten beiden Wochen viel zutun und es ist gut, dass nächste Woche Mönchengladbach kommt, wo ich erwarte, dass die Punkte trotz dieser Phase in Potsdam bleiben.

    Zitat des Tages war das meines Nachbarn auf der Tribüne: „Wenn man solche Spiele gewinnt, wird man Meister.“ (Uli Hoeneß)

    (13)
  • Alice sagt:

    @Detlef
    Was ist denn Deiner Meinung nach der Unterschied zwischen einer Prognose und Spekulation?
    Für mich sind Prognosen spekulativ! Daher ist meine Meinung über das, was wir im Spiel vs. BMG zu erwarten haben und auch zu dem Anhalten des von mir prognostizierten Fortbestand in den nächsten Spielen Prognosen geleitet von Erfahrungswerten und daher nichts anderes als das, was vor dem Hoffe-Spiel geschrieben wurde.
    Und, klar ist, das wenn man den Ausgang unserer beiden Hoffe-Prognosen vergleicht und diesen aber, weil er zu Deinen Ungunsten ausfiel, verschweigt, eine Form von Unaufrichtigkeit bedeutet!
    Du schriebst großspurig von Deiner Erwartungshaltung eines Rundumschlages in Form einer deutlichen Wiedergutmachung gegenüber dem Frankfurtspiel – nichts dergleichen trat ein, man fiel erneut in alte Muster und das völlig ohne Grund und Not zurück. Das jetzt wieder aus den Köpfen und Füssen rauszubekommen, sehe ich in dem anstehenden Spiel jedenfalls nicht – es sei denn, BMG tritt so auf wie der MSV beim 8:0, bloss das wird kaum passieren, denn die sind ja schliesslich nicht blind!

    (-7)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Wer weiß, ob Du nicht bei umgekehrten Vorzeichen beim Ausgang unserer Prognosen im Triumphzug durch WS gezogen wärst?
    So ist es einfacher es totzuschweigen, bloss die Diskussionen enden doch nicht damit, wie Du unschwer feststellen kannst!
    Das meinte ich mit mangelnder Aufrichtigkeit; will die Sache aber auch nicht unnötig aufbauschen, vielleicht sieht es beim nächsten Mal genau umgekehrt aus…

    (-10)
  • enthusio sagt:

    @waiiy:

    „Für Cramer freue ich mich riesig, weil sie auch ewig nicht spiele konnte und wir haben den Atem angehalten, als Ihr Ball an die Latte ging.“

    Der Lattenschuss war von Felicitas Rauch, Jennifer Cramer war zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf dem Feld.
    Das kannst Du im oben von tpfn geposteten Video sehr schön sehen.

    (2)
  • Speedy sagt:

    @Enthusio,
    zur Ehrenrettung von Waiiy, der angesprochene Schuss von Cramer ging nicht gegen die Latte, sondern wurde von Hoffenheims Torhüterin, in höchster Not, über die Latte gelenkt! Der Lattenschuss war der Heber von Feli Rauch, wie von dir ja richtiggestellt.

    (6)
  • balea sagt:

    waiiy hat Recht, auf die gute Defensivarbeit von Hoffenheim hinzuweisen. Das haben die sehr viel besser gemacht, als viele andere Mannschaften. Und sie haben es auch geschafft, nahezu die kompletten 90 Minuten konsequent sehr eng an ihren Gegenspielerinnen dran zu sein. Dadurch erzwingt man auch viele Fehlpässe und Zweikämpfe. Letzteres war noch nie die Stärke von KK. Das war also ein Erfolg von Hoffenheim.
    Aber anders als einige andere haben Wälti und Aigbogun den „Fight“ angenommen – und dann gehen eben auch manche Bälle verloren. Bei Zadrazil und KK hatte ich immer den Eindruck, dass sie auch gedanklich viel zu langsam sind, um dann mal intuitiv und offensiv zu reagieren. Ohne Aigbogun und Rauch (und dann Cramer) wäre vor dem Tor der Hoffenheimerinnen so gut wie gar nichts passiert.

    (3)
  • FrankE sagt:

    Erschreckend fand ich gestern, wie Turbine ab Minute 70 abgebaut hat, bis dahin hatte Hoffenheim absolut keine Torchance, ab diesem Zeitpunkt war es eine Zitterpartie. Völlig unverständlich warum Turbine so zurückschaltete, das Spiel über außen wurde völlig eingestellt und viele Bälle nur noch blind nach vorn gebolzt. Die letzten zwanzig Minuten waren fürchterlich.

    Zu den Wertungen die hier über Spielerinnen so abgegeben wurden möchte ich auch meinen Senf dazugeben zumal es gestern auch Spielerinnen gab die ein gutes Spiel ablieferten:

    Sarah musste zum Vorchecken jedes mal von Rudi animiert werde, erst wenn er ihr Dampf machte griff sie konsequent an. Sie scheint mit der Stürmerinnenrolle zu fremdeln.

    Kay Kay hat so ziemlich jeden Zweikampf auf dem Boden liegend beendet. Soviel ich weiß ist sie erst am Samstag Abend von der Australischen Nationalmannschaft zurückgekommen, was eine Erklärung sein könnte warum sie so neben sich stand. Warum Rudi sie trotzdem spielen ließ weiß ich nicht, einen Gefallen hat er ihr damit nicht getan.

    Ese zeigte bereits deutlich mehr Selbstvertrauen als in den Spielen vorher, sicher, da ist noch Luft nach oben, aber die Richtung stimmt. In Minute 73 fiel sie dann aber voll in alte Muster zurück: Nach einem gutem Anspiel ließ sie mit einen elegantem Haken ihre Gegenspielerin im Strafraum richtig alt aussehen, traute sich dann aber nicht aus 10 Metern, halb links mit nur noch der Torhüterin und dem leeren Tor vor sich abzuschließen, hätte sie sich getraut wäre sie zur umjubelten Matchwinnerin geworden.

    Lisa Schmitz, sammelt ein weiteres „zu Null Spiel“. Ihr Spiel zeigt viel von dem, was man bei den Herren als „modernes Torwartspiel“ bezeichnet, sie steht oft weit vor ihrem Kasten und zeigt gern auch mal, dass sie Fussball spielen kann. Wenn z.B. Herr Neuer so spielt (ich weiß, gewagter Vergleich) schwärmt man von „Neuer dem Libero“ etc. Auch mir stehen manchmal die Haare zu Berge wenn sie anfängt Gegnerinnen auszuspielen, bisher hat sie dabei aber noch keinen Ball verloren. Andererseits hat sie die wenigsten Gegentore in der Liga. Der Erfolg gibt ihr also in Stück weit recht.

    Gefallen hat mir gestern Bianca Schmidt, sie zeigt gute Laufarbeit, war souverän in der Defensivarbeit und arbeitete aktiv nach vor. Auch Feli war gestern für mich in Normalform unterwegs.

    Sehr kritisch habe ich Anna Gasper gesehen. Ihre Einwechselung fiel genau mit dem Bruch im Turbinespiel zusammen. In Zweikämpfen gestern mit wenig Durchsetzungskraft ist mir vor allem ihre Defensivarbeit aufgefallen, bzw. nicht aufgefallen, denn davon zeigt sie wenig bis nichts. Nach vorn ging auch bei den anderen wenig, deshalb will ich das nicht zu kritisch sehen, aber nach hinten muss sie sehr viel mehr tun. Mir ist mehrfach ihr entspanntes Zurücktraben aufgefallen und mindestens zweimal kam sie so langsam zurück, dass sie, als sie angespielt werden sollte voll Abseits stand!

    Auch mir hat Lara Prasnikar sehr gefallen, ich habe bisher nur sehr wenige Spielerinnen gesehen die in diesem Alter bereits über eine derart feine Technik verfügten wie sie. Wenn bei Ihr noch Erfahrung und Selbstvertrauen hin zukommt kann sie eine ganz große werden.

    Anders als Detlef bin ich auch nicht von 1.837 Zuschauern enttäuscht. Es war gestern „arschkalt“ in Potsdam und da man, wie wir alle wissen, im Karli weder was anständiges warmes zu Trinken noch was Leckeres zwischen die Zähne bekommen kann, fand ich die Zuschauerzahl in Ordnung. Fussball ist eben auch Event, selbst wenn Turbine sportlich wieder Vollkost liefern würde, das Drumherum ist ausbaufähig.

    (20)
  • enthusio sagt:

    Hier ist die Zusammenfassung des Spiels auf dfb.tv:

    http://tv.dfb.de/video/highlights-turbine-potsdam-vs-1899-hoffenheim/16964/

    (6)
  • Fan sagt:

    @OrbisJack,

    was du immer mit dem 3. Platz hast? Wenn ich die Spiele von den Bayern-Damen sehe und die sehe ich sehr oft ( bin aber kein Bayernfan! )dann gefällt mir die Spielweise wesentlich besser als der Grottenkick den die Bayernladys z.Zt. abliefern. Auch wenn die letzten beiden Spiele gegen Frankfurt und Hoffenheim mal spielerisch schlechterwaren, das passiert anderen Teams auch so bin ich der Meinung so wie Turbine in der Vorrunde spielerisch und kämpferisch sowieso aufgetreten ist haben Sie durchaus das Zeug dazu Meister zu werden! Und auch wenn ich Fan der Wölfinnen bin würde ich es den Torbienen vergönnen. Also OrbisJack sei nicht immer so negativ gegen Turbine eingestellt!

    (7)
  • Detlef sagt:

    @Alice,
    Eine Prognose ist laut Duden eine (wissenschaftlich begründete) Vorhersage!!!
    Dagegen beruht eine Spekulation auf unbegründeten Mutmaßungen, die meist völlig aus der Luft gegriffen sind!!!

    Ich bin aber nicht päpstlicher als der Papst, und so sind für mich beides streng genommen das Selbe!!!

    Ich kann mich aber nicht erinnern, von Dir etwas diesbezüglich gelesen zu haben!!!
    Außer Du bist die angelsächsische Hälfte von der gespaltenen Persönlichkeit, von der wir bisher meist die russische- als „Schenschtschina Futbolista“ kennengelernt haben??? 😉

    Ich denke doch, daß meine Enttäuschung über Potsdams gestriges Auftreten aus meinem Beitrag herauslesbar ist!!!
    Ich bin auch nach wie vor der selben Meinung wie unser Käpt’n!!!
    Lia hatte ja bei TzA auf die Frage eines Fans, ob man durch den Ausfall von SVENJA und TABBI jetzt in Potsdam kleinere Brötchen backen müsse ziemlich entschieden geantwortet, daß wir bei TURBINE schließlich noch genügend andere gute Spielerinnen hätten!!!
    Bis jetzt konnten wir den Beweis dafür leider noch nicht erbringen!!! 🙁

    Ich bleibe aber auch dabei, daß eine Woche konzentriertes Mannschaftstraining plus die sehr wahrscheinliche Aufstellung von SVENJA am kommenden Sonntag für eine bessere Performance sorgen wird!!! 🙂

    (5)
  • tpfn sagt:

    Es war tatsächlich Wesely die im Doppelpass mit Rauch die Seitenlinie entlang stürmte. Da mein Verstand derartige Sprinteinlagen seitens Wesely mit einer Wahrscheinlichkeit nahe Null führte, hatte ich diese Leistung zunächst einer ganz anderen Spielerin gutgeschrieben. Die Videobilder zeigen jedoch Wesely mit ihrem roten BeinTape. Insofern Daumen hoch für Inka! Ihr „Walk“ (Laufstil, Laufweg) am Abend zuvor konnte sich ja auch schon sehen lassen.

    (8)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    Diese Mal hast Du Recht, Detlef, die Gründe konnte ich allerdings nicht nennen, da auch dieser Beitrag im Nirvana „Papierkorb“ endete!

    (1)
  • OrbisJack sagt:

    @fan

    Es tut mir leid, aber negativ war ich nicht. Potsdam hat mich dieser Saison nicht nur überrascht sondern meine vorsaison Tipp als richtig blöd gemacht. Warum ist Platz 3 ’negativ‘?!?

    Die haben aber einfach nicht die tiefen Kader die Wolfsburg und Bayern haben (besonders vorne) und am Ende wird es wahrscheinlich nicht reichen. Kein Vorwurf, die haben echt stark gespielt.

    (-1)
  • Markus Juchem sagt:

    @Schenschschtina Futbolista:

    Wir verweisen auf die Womensoccer-Leitlinien:

    Leitlinien

    Dort heißt es unter anderem:

    3. Identität

    Nutzer von Womensoccer.de verpflichten sich, eine aktuell gültige und funktionierende E-Mail-Adresse zu verwenden. Eine Verwendung derselben Email-Adresse durch mehrere Nutzer ist nicht gestattet, genausowenig wie eine Verwendung mehrerer Identitäten derselben Person unter verschiedenen Namen, Nicknames bzw. Email-Adressen. Womensoccer behält es sich vor, im Zweifelsfall entsprechende Einträge zu löschen oder Nutzer mit mehreren Identitäten zu sperren.

    (14)
  • bale sagt:

    hallo liebe frauenfussballfans,bedenkt bitte,das die wölfinnen und Bayerinnen noch in 2 Cups spielen!!!das könnte ein Vorteil für Turbine sein und nicht immer so kritisch sein,vor allem denke ich wie nervös ein so junges team ist,wenn 2 wichtige fehlen-was ein druck! 3 punkte abharken weiter gehts Mädels

    (11)
  • Detlef sagt:

    @bale,
    deswegen haben diese beiden Klubs auch so einen starken Kader bis in die zweite Reihe!!!
    Da kann man dann schon mal durchwechseln!!!

    Dumm nur, wenn so ein hochgezüchteter Kader plötzlich nur noch in 2 Wettbewerben aktiv ist, wie letzte Saison die Bayern-Ladies!!!

    Natürlich hofft man als „Underdog“ dann auf so einen schwachen Moment der beiden „Übermannschaften“!!! 🙂
    Interessant wirds nur, wenn der „Underdog“ dann immer noch vor den beiden „Übermannschaften“ stehen sollte!!! 😉

    (3)
  • waiiy sagt:

    @bale: Hinzu kommen noch ein paar andere Dinge: Sowohl Bayern als auch Wolfsburg müssen noch nach Potsdam. Freiburg übrigens auch. Auch Frankfurt empfängt sogar auch noch alle 3 Mannschaften (da könnte sogar noch Frankfurt zum großen Sieger werden). Wolfsburg muss dazu noch nach Freiburg und Bayern nach Wolfsburg. Der Spielplan ist alles in allem schon für Potsdam, weil eben die Hinserie so positiv lief.

    (8)
  • bale sagt:

    ich bin gespannt -spielts fussball-

    (1)
  • Jochen-or sagt:

    @FrankE

    Ich finde es gut, dass hier nochmals ein anderer darauf hinweist, dass Anna Gasper ihre Deckungsaufgaben nicht wahrnimmt. Ich hatte dies bereits schon einmal anlässlich eines anderen Spiels hier auf diesem Forum kritisiert, weil mir dies durchgängig bei ihren Einsätzen aufgefallen war. Ich hoffe, dass der Trainerstab dies auch mal sieht und tadelt. Mit dieser Einstellung ist sie schlicht nicht einsetzbar, weil ständig über die linke Seite kritische Situationen für Turbine entstehen und schon in anderen Spielen entstanden sind.
    Ich unterstelle, dass den Gegnern dies auf Dauer nicht entgeht.

    Wie viele hier hoffe ich darauf, dass Jenny bald wieder voll da ist. Kampfgeist und Willen waren gegen Hoffenheim vorbildlich.
    Gut gefallen hat mir trotz diesen grauseligen letzten 20 Minuten Aigbogun. Gerne hätte ich diese auch in den allerletzten Minuten auf dem Platz gesehen, weil sie u.a. auch gut nach hinten arbeitete.
    Für mich war sie am Sonntag die beste Turbine. Auch die IV mit Wesely und Elsig (mit Luftherrschaft!) stand gut, sieht man von 2 oder 3 Schnitzern ab.

    Auf Hoffenheimer Seite hat mich die Deckungsarbeit und insbesondere Demann überzeugt. Man sah die Trainerhand, denn konsequent wurde die Mannschaft zur Verteidigung auf die Seite der ballführenden Gegnerin verschoben. Da fehlt dann ein langer Seitenwechsel a la Kroos oder Boateng -;) , um dies auszunutzen.

    Die gute Abwehrarbeit muss man zur Entschuldigung von Turbine anführen. Kein leichter Gegner und bei 1 : 0 flattern dann gegen Ende auch mal die Nerven, gerade wenn so wichtige Leute wie Tabbi und Svenja fehlen.

    (10)
  • tpfn sagt:

    Einige Details die FrankE und Jochen-or ansprachen sind uns leider auch aufgefallen, vor allem dass in den letzten ca 20 Minuten einfach das Spiel nach vorn eingestellt wurde. Da wollte sich TP doch tatsächlich in der eigenen Hälfte, am 16ner, ein wenig den Ball zuspielen. Wenn man sich mal die Fehlpassquote vorab verinnerlichte, konnte man ab diesem Moment nur noch den Kopf schütteln. Was Anna Gasper anbelangt, so hat sie bei Rudolph ein Stein im Brett, denn hätte sie das goldene Tor in der Hinrunde nicht geschossen, wer weiß wo TP derzeit rumdümpeln würde, man sieht ja wie unsicher die Mädels werden wenn mal was außer Plan läuft, da hat sich nix geändert zur letzten Saison, mit einer Ausnahme, in dieser Saison fallen halt solche glücklichen Tore, wie jenes von Anna Gasper.

    (-6)
  • Detlef sagt:

    @jochen-or,
    Nunja, die Abwehr von Hoffenheim war mM kaum besser als im Hinspiel!!!
    Was hattest Du gedacht???
    Das wir soviel Zeit bekommen würden, um unsere oft miserablen Zuspiele erlaufen zu können, und die Kraichgauerinnen stehen tatenlos daneben???

    Es war nicht schwer für TINI DEMANN und ihre Nebenleute, die Potsdamer Angriffe zu unterbinden!!!
    Oft spielten wir Ihnen den Ball direkt vor die Füße!!!
    Und da die TSG auch kaum in der Offensive tätig war, fehlten so auch die Räume für unsere Stürmerinnen!!!

    Wenn es dann aber mal schnell und präzise nach vorne ging, wie vor dem Lattentreffer von FELI RAUCH, dann wurden die Schwächen der Nordbadenerinnen deutlich sichtbar!!!
    Und das war schon im Hinspiel so, wo SVENJA und TABBI dies aufzeigten!!!

    Das A und O sind aber die genauen Zuspiele, ohne die wir keinen Druck aufbauen können!!!

    Zu ANNA GASPER,
    Eigentlich ist es unverständlich, daß ANNA sich kaum bis gar nicht an der Defensivarbeit beteiligt!!!
    Ich kenne Tommy Obliers seit seiner Duisburger Zeit eigentlich als „Defensiv-Fanatiker“!!!
    Somit sollte man annehmen, daß er dies auch ANNA schon in Leverkusen „eingebleut“ hat, daß eine Stürmerin immer auch die erste Abwehrspielerin ist, wenn der Gegner den Ball erobert!!!

    Und da in Potsdam dies alle Offensivspielerinnen auch beherzigen, glaube ich nicht daran, daß ANNA da eine Ausnahme sein darf!!!

    Aber sie ist noch sehr jung, und somit immer noch formbar!!!
    Ich bin mir sicher, daß Rudi ihr diesbezüglich schon einige Takte erzählt hat!!!

    (2)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar