Melanie Leupolz verletzt sich erneut am Knie

Von am 9. März 2017 – 10.22 Uhr 5 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist FC Bayern München wird erneut eine Weile auf seine Mittelfeldspielerin Melanie Leupolz verzichten müssen. Die 22-Jährige verletzte sich erneut am Knie.

Verletzung im Training

Leupolz zog sich im Training eine Innenbandteilruptur und einen Kapseleinriss im rechten Kniegelenk zu. Das ergab eine Untersuchung am gestrigen Mittwoch. Leupolz wird den Münchnerinnen etwa vier Wochen fehlen und somit wohl auch die Champions-League-Partien gegen Paris Saint- Germain (23. und 29. März) verpassen.

Melanie Leupolz lacht

Melanie Leupolz muss schon wieder einige Wochen pausieren © Karsten Lauer / girlsplay.de

Nur kurzes Comeback

Erst Ende Februar 2017 hatte Leupolz beim 2:1-Heimsieg gegen den FF USV Jena ihr Startelf-Comeback für die Frauen des FC Bayern gefeiert, nachdem sie sich im November 2016 einen Innenbandriss sowie einen Einriss des Innenmeniskus zugezogen hatte.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • bale sagt:

    gute Besserung

    (0)
  • enthusio sagt:

    Sehr ärgerlich die erneuten Verletzungen von Melanie Leupolz und Sophie Schmidt. Insgesamt kann man aber froh sein, dass sich praktisch kaum eine der Nationalspielerinnen in den letzten Tagen bei einem der vielen Turniere verletzt hat.

    Zum Glück gibt es aber auch noch eine andere positive Nachricht: Linda Bresonik hat das Mannschaftstraining wieder aufgenommen und arbeitet daran, ihren großen Trainingsrückstand aufzuholen. Hoffentlich kann sie in ihrer wohl letzten Saison noch einige Bundesligaspiele für den MSV Duisburg bestreiten.

    https://www.msv-duisburg.de/aktuelles/artikel/msv-frauen-testen-am-wochenende-gegen-shan-xi/

    (1)
  • shane sagt:

    „Es bleibt dabei, es entfallen gefühlt 70% aller Verletzungen im Frauenfussball auf Deutschland / die Bundesliga“

    das ist allerdings ein reines gefuehl, von fakten unberuehrt. was vermutlich einfach von einem recht deutlichen fokus deinerseits auf die bundesliga beruht. sprich, das sagt mehr ueber deine seh/lesegwohnheiten als internationale verletztenverteilung.

    (0)
  • Wieland sagt:

    @shane

    Ich bin recht sicher, daß auch die Fakten hergeben werden, daß deutsche Spielerinnen bzw Bundesliga Spielerinnen einen deutlich überproportionalen Anteil an Verletzungen haben wie andere Länder.

    Ich bin auch international interessiert. Glaube mir, längerfristig kommt an uns kein Land in Bezug auf Verletungshäufigkeiten ran. Das ist insbesondere im Jugenbereich bei uns eine Katastrophe. Ich befürchte eher, dass die Nichtzurkenntnisnahme eine vernünftige Analyse des Wieso verhindert.

    (0)
  • shane sagt:

    nun, dann kannst du ja sicher mal ne statistik posten, wieland. ich verfolge neben D schweden sehr intensiv, und dort sah es die letzten 2 jahre leider mindestens ebenso duester aus wie in D.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar