U19 holt drei Siege in La Manga

Von am 7. März 2017 – 14.27 Uhr 3 Kommentare

Mit drei Siegen aus drei Spielen hat die deutsche U19 Frauenfußball Nationalelf das Turnier im spanischen La Manga mit weißer Weste abgeschlossen. Allerdings gibt es einen dicken Wermutstropfen.

Zum Abschluss des Turniers gewann die DFB-Auswahl mit 3:0 (1:0) gegen Schottland. Anna Gerhardt (11.), ein schottisches Eigentor (47.) sowie ein Treffer von Laura Freigang (53.) sorgten für einen souveränen Sieg.

Auftaktsieg gegen die Niederlande

Zum Auftakt hatte die Elf von DFB-Trainerin Maren Meinert verdient mit 3:1 (1:1) gegen die Niederlande gewonnen. Klara Bühl (18.), Kim Fellhauer (48.) und Dinar Orschmann (60.) waren erfolgreich, bei einem Gegentreffer von Joelle Smits (45.).

Anzeige

Überzeugender Sieg gegen die USA

Mit einer überzeugenden Leistung wurde das zweite Spiel mit 2:1 (2:0) gegen die USA gewonnen. Janina Minge (6.) und Jana Feldkamp (27.) trafen bereits in der ersten Halbzeit, Sophie Smith gelang für die USA nur noch der Ehrentreffer (82.).

Zwei schwere Verletzungen

Überschattet wurde das Turnier allerdings von zwei schweren Verletzungen. Stefanie Sanders vom SV Werder Bremen zog sich im Auftaktspiel gegen die Niederlande einen Riss des vorderen Kreuzbands zu, Jana Feldkamp von der SGS Essen erlitt im Spiel gegen die USA eine Luxation der Kniescheibe.

Maren Meinert kann sich über ein positives Turnier freuen © Nora Kruse, ff-archiv.de

Positives Fazit

Meinert zog ein positives Turnierfazit: „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft – schon während des gesamten Turniers. Es waren drei unterschiedliche Spiele gegen drei unterschiedliche Gegner.“,

Schlagwörter: ,

Fester Zusammenhalt im Team

Zu den Verletzungen von Sanders und Feldkamp erklärte Meinert: „Natürlich ist das sehr schade, dass die beiden nicht mehr dabei sein können. Wir haben aber einen festen Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft und das Team muss auch ohne sie gewinnen können.“

Eliterunde Anfang Juni

Als nächstes steht für die U19 vom 3. bis 6. April ein Lehrgang mit Länderspiel an, vom 4. bis 13. Juni wird dann die Eliterunde ausgetragen, wo die DFB-Elf auf Island (7. Juni), die Schweiz (9. Juni) und Polen (12. Juni) trifft. Im Erfolgsfall steht dann die Teilnahme an der EM-Endrunde in Nordirland auf dem Programm (3. bis 20. August).

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • wisser sagt:

    ich unterstelle mal,dass nicht jeder weiß was eine luxation ist. unsere deutsche sprache ist doch für jeden, der mal eine VERRENKUNG hatte verständlich!!

    (2)
  • holly sagt:

    freue mich schon auf die Eliterunde in Deutschland.

    (0)
  • holly sagt:

    falls es jemand intressieren sollte. die EM Quali findet im Juni in Sachsen Anhalt statt. die ersten beiden Spiele bestreitet die deutsche Mannschaft gegen Island und die Schweiz in Halberstadt.
    Das dritte Quali Spiel gegen Polen ist in Sandersdorf-Brehna.
    die ersten beiden Spiele werde ich mir ansehen.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar