Wolfsburg wieder Zweiter, Frankfurt siegt dank Islacker

Von am 19. Februar 2017 – 17.11 Uhr 10 Kommentare

Der VfL Wolfsburg hat mit einem klaren Sieg den zweiten Tabellenplatz zurückerobert. Auch der 1. FFC Frankfurt gewann dank der Treffer von Mandy Islacker, der MSV Duisburg punktete im Revierderby in Essen.

Die Wolfsburgerinnen gewannen in der Neuauflage des vergangenen DFB-Pokalfinales gegen den SC Sand mit 4:1 (2:0).

Klare Verhältnisse

Lara Dickenmann (3.) und Tessa Wullaert (31.) trafen vor der Pause, in der zweiten Halbzeit waren profitierte Wolfsburg von einem Eigentor Claire Savins (56.), ehe Sara Björk Gunnarsdóttir den vierten Wolfsburger Treffer erzielte (62.). Für die Gäste gelang Nina Burger der Ehrentreffer (80.).

Anzeige

Punkteteilung im Revierderby

Im Revierderby trennten sich die SGS Essen und der MSV Duisburg 1:1 (0:1). Lara Heß brachte die Duisburgerinnen in Führung (35.), Irini Ioannidou gelang für die Gastgeberinnen der Ausgleich (52.).

Mandy Islacker

War in Gladbach zweimal erfolgreich: Mandy Islacker © Karsten Lauer / girlsplay.de

Islacker trifft doppelt bei Frankfurt-Sieg

Der 1. FFC Frankfurt gewann bei Aufsteiger Borussia Mönchengladbach souverän mit 2:0 (2:0). Mandy Islacker sorgte mit ihren beiden Treffern schon vor der Pause für klare Verhältnisse (31., 38.).

Remis im Kellerduell

Der FF USV Jena und Bayer 04 Leverkusen teilten sich Abstiegsduell beim 1:1 (1:0) die Punkte. Jena ging durch ein Tor von Lina Hausicke in Führung (12.), doch Merle Barth gelang mit einem verwandelten Foulelfmeter der Ausgleich (76.).

Bayern-Erfolg in Freiburg, Potsdam-Spiel abgesagt

Die Partie zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und der TSG 1899 Hoffenheim wurde abgesagt. Bereits am Samstag gewann der FC Bayern München mit 3:2 (1:1) beim SC Freiburg.

[jsoncontentimporter url=“http://tab.fuzball.de/json/?season=27″]

{subloop:ranking:-1}

{/subloop:ranking}
[/jsoncontentimporter]

Tabelle Frauen-Bundesliga

Platz Team Spiele S U N Tore Tordifferenz Punkte
{tab.rank} {tab.team.name} {tab.team.nomatches} {tab.team.wins} {tab.team.ties} {tab.team.loss} {tab.team.goalsfor}:{tab.team.goalsagainst} {tab.team.tordelata} {tab.team.pkt}

Tags: , , , , , , , , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • Altwolf sagt:

    Bei ordentlichem Fußballwetter ( +6°) und ca. 1350 Zuschauern versuchten die Wölfinnen von Anfang an den SC Sand unter Druck zu setzen, was auch gut gelang, da sich der SC Sand erst ab der Mittellinie positionierte und schon schnell durch einen, von T.Wullert gut über die re. Außenbahn hereingegebenen und von L.Dickenmann auf Höhe des linken Torpfostens eingeschobenen Ball, mit 1:0 in Rückstand geriet. Auch in der Folgezeit konnte sich der SC Sand nicht aus dem druckvollen Spiel der Wölfinnen befreien und kamen in der 1. HZ kaum in den 16er.
    Durch den Einsatz von P.Harder auf der 10, mal hinter als auch neben A.Popp, wurde das Spiel mit den beiden Aussen L.Dickenmann u. T.Wullert sehr variabel gestaltet und Sand hatte alle Mühe dem Dauerdruck entgegenzustehen..

    Gerade P. Harder zeichnete sich durch Ballsicherheit,gutem Durchsetzungsvermögen im 1:1 u. guten Zuspielen zu den Mitspielerinnen aus, auch wenn ihr ein verdientes eigenes Tor versagt blieb.

    Sie glich mit ihrer Spielfähigkeit die mehr kämpferisch ausgelegte Doppel-6 mit S.B.Gunnarsdottir u. E.Bussaglia aus u. brachte so ein ums andere Mal auch ihre Mitspielerinnen in gute Positionen, wie auch b. d. Vorbereitung zum 2:0 und 4:0.

    Mit der Hereinnahme von J.Damnjanowitsch wurde d. SC Sand nach der Pause etwas mutiger u. auch gefährlicher, doch erst zum Ende des Spieles konnten sie sich aus einer stark abseitsverdächtigen Position mit e. Tor durch N.Burger für ihren Einsatz belohnen.

    P.Harder hinterließ hier einen ganz starken Eindruck mit ihrer Technik, Ballsicherheit u. spielerischer Übersicht.

    Erfreulich, daß auch C.Hansen wieder einsatzbereit ist und auch ca. 10 Min. im Spiel war, jedoch eine gute Torchance noch nicht verwerten konnte.

    Schön auch, daß neben C.Hansen sowohl E.Pajor u. auch E.v.Egmont Spielzeit bekommen hatten und sich auch gut einfügten.

    Trotz weiterer gut herausgearbeiteter Torchancen auf WOB- Seite blieb es beim 4:1.

    (9)
  • Aldur sagt:

    Vor angesichts des Wetters beachtlichen 1500 Zuschauern gab es heute ein sehr umkämpftes Unentschieden zwischen der SGS und dem MSV zu sehen. Bei der SGS spielte Hochstein für Brüggemann in der Innenverteidigung und Wilde statt Lehmann im zentralen Mittelfeld. Beim MSV hatte Inka Grings wieder die hochgewachsene Kiwic als Zielspielerin nach vorne beordert.

    In der ersten Halbzeit hatte Essen bestenfalls ein leichtes spielerisches Übergewicht. Duisburg hielt mit viel Leidenschaft dagegen und hatte auch die eine oder andere gefährliche Umschaltaktion zu bieten.

    Die größte Essener Chance vergab Wilde, die frei durch war, statt abzuschließen aber noch einen Haken schlug und für Hartmann auflegte, für die der Winkel dann zu spitz wurde.

    Der MSV machte es besser, als Doorsoun den Ball mit einem unnötigen Dribbling in der eigenen Hälfte herschenkte, wurde dieser weit in den Sechzehner der SGS geflankt, wo sich Klasen verschätzte, so dass Hess freihe Bahn zum 0:1 hatte.

    In der Pause brachte Daniel Kraus Feldkamp für Anyomi. Dafür rückte Wilde rechts raus und Dallmann nach vorne. In der zweiten Halbzeit war Essen dann klar überlegen, hatte aber weiter Probleme sich gegen den aufopferungsvoll verteidigenden MSV klare Torchance zu erspielen. Der Ausgleich fiel aus einer gar nicht so gefährlich anmutenden Situation, als Ioannidou eine flache Hereingabe von Nesse über die Linie mogelte.

    Danach drängte die SGS weiter auf die Führung und kam zu ein paar Chancen. Die beste vergab Hartmann, nachdem Nuding außerhalb des Sechzehners per Kopf geklärt hatte, mit einem Heber, den Himmighofen noch per Kopf von der Linie kratzte. In der Schlußphase scheiterte Dallmann noch mit einem Schlenzer an der sehr guten Nuding.

    Mit etwas mehr Konsequenz, bei der einen oder anderen Umschaltaktion in der hektischen Schlußphase, hätte der MSV sogar noch die große Überraschung schaffen können. Den einen Punkt haben sie sich mit einem leidenschaftlichen Auftritt aber redlich verdient. Die Stimmung beim MSV scheint gut zu sein. Ein paar Reihen vor mir saßen die verletzten Kämper, Nati und Wu, die bei jeder ansatzweise gefährlichen Situation aus dem Sattel gingen… 😉

    Positiv zu erwähnen noch die Schiedsrichterin, die eine sehr großzügige Linie fuhr, dass aber konsequent, so dass sich keine Mannschaft benachteiligt fühlen durfte. Trotz der teils hitzigen Atmosphäre hatte sie das Spiel gut im Griff.

    (18)
  • enthusio sagt:

    Zu Wolfsburg-Sand:
    Laut Wolfsburger Homepage hat Lara Dickenmann (und nicht Anna Blässe) das Wolfsburger Führungstor erzielt.

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/frauen/aktuelles/detailseite/artikel/souveraener-sieg-45451.html

    Zu Jena-Leverkusen:
    Annike Krahn scheint nach ihrer Meniskus-OP noch nicht wieder fit zu sein, denn sie stand nicht im Kader.

    Heute hat die 19jährige Österreicherin Barbara Dunst für Leverkusen ihr Debüt gegeben.

    Zu Mönchengladbach-Frankurt:
    Matt Ross hat mit der 18jährigen Selina Ostermeier ein weiteres Nachwuchstalent in die Startelf befördert, sie spielte über die volle Spielzeit in der IV neben Saskia Bartusiak.

    Zu Essen-Duisburg:
    Kirsten Nesse fand sich erstmals in dieser Saison (?) in der Startformation wieder und spielte 90 Minuten durch.
    Das Unentschieden im eigenen Stadion gegen einen Abstiegskandidaten ist natürlich aus Essener Sicht mehr als enttäuschend und zeigt – wie auch schon beim 1:1 im Testspiel vor einer Woche gegen Leverkusen -, dass die Mannschaft noch zu wenig konstant in ihren Leistungen ist und ihre dicken Torchancen (Hartmann, Dallmann) nicht konsequent verwertet. Damit wird auch in dieser Saison nur der Kampf um Platz vier mit dem Titel „best of the rest“ als Ziel gesetzt werden können.

    Schön, dass bei Duisburg Winterneuzugang Marina Himmighofen sofort wieder in die Stammformation gerückt ist und Inka Grings mal wieder ein Erfolgserlebnis in Essen feiern konnte.

    https://www.msv-duisburg.de/aktuelles/artikel/11-im-revier-duell-msv-frauen-holen-punkt-in-essen/

    (10)
  • Markus Juchem sagt:

    @enthusio: Danke, korrigiert. Im offiziellen DFB-Spielbericht wird weiterhin Anna Blässe als Torschützin geführt (http://www.dfb.de/allianz-frauen-bundesliga/spieltagtabelle/?no_cache=1&spieledb_path=%2Fmatches%2F2238693), aber das Videomaterial ist ja eindeutig.

    (2)
  • bale sagt:

    HALLO FANS WEISS JEMAND BESCHEID WEGEN FRAUENCHAMPIONSLEAGUE FINALE.WILL BESTELLEN UND BEI POSTCODE ,HEISST ES IMMER.INVALID ICH BIN VOLL VERZWEIFELT!!!!!

    (0)
  • bale sagt:

    habe mail geschrieben nach wales und sie haben was umgestellt,guter service,jetzt klappte es

    (1)
  • wisser sagt:

    Es ist abendteuerlich wenn ich die veröffentlichen Zuschauerzahlen
    von Essen immer lese. Ich habe mir vs Duisburg die Mühe gemacht mal überschlägig zu zählen. ich kam mit viel Vearständnis für Essen auf ca. 950. Wie macht W.W. das und wie viel meldet er wirklich dem DFB und dem F.A.? Ein Eigentor kann teuer werden.

    (-1)
  • FFFan sagt:

    @ wisser:

    Die vom DFB veröffentlichten Zuschauerzahlen beruhen auf den Angaben des Heimvereins, nehme ich an.

    Dem Finanzamt müssen keine Zuschauerzahlen gemeldet werden.

    (2)
  • holly sagt:

    vielleicht hast du dich auch nur verschätzt? In so einem großenn Stadion ist das immer sehr schlecht zu schätzen.

    (1)
  • Detlef sagt:

    Nur wenn die Eintrittskarten gescannt werden, kann die Zuschauerzahl exakt ermittelt werden!!!
    So werden auch die Dauerkarten richtig erfasst, und nicht bloß stur dazugerechnet!!!
    Selbst Freikarten kann man so auf den Besucher genau erfassen!!!

    Alles andere ist reine Schätzerei, mit mehr oder weniger großer Toleranz!!!
    Und Vereine werden immer großzügig schätzen, denn davon hängen auch Sponsorengelder und gutes Presseimage ab!!!

    (3)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar