Home » DFB-Frauen

DFB-Frauen: der Kader für den SheBelievesCup

Von am 13. Februar 2017 – 14.50 Uhr 6 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball Nationalelf wird mit 23 Spielerinnen zum SheBelieves Cup (4. bis 7. März) in die USA reisen. Darunter auch wieder Sara Däbritz und Linda Dallmann.

Anzeige

Verzichten muss Bundestrainerin Steffi Jones hingegen auf Lena Goeßling (Knochenödem) vom VfL Wolfsburg sowie auf die Münchnerinnen Melanie Leupolz, Verena Faißt (beide Trainingsrückstand) und auch Simone Laudehr, die zunächst weiter im Verein Spielpraxis sammeln soll.

Wichtige Standortbestimmung

Jones erklärt: “Der SheBelieves Cup ist für uns eine wichtige Standortbestimmung auf dem Weg zur EM. Diese drei Spiele gegen absolute Topgegner sind auch angesichts der Logistik und des engen Zeitplans eine Herausforderung, werden uns aber wichtige Erkenntnisse liefern. Unser Ziel ist es, mutig und selbstbewusst aufzutreten, kreativ zu sein und ganz viel aus diesen Spielen mitzunehmen. Gleichwohl kalkulieren wir auch ein, dass das eine oder andere noch nicht hundertprozentig klappt. Denn nach der Phase des Testens Ende vergangenen Jahres wollen wir uns als Mannschaft in den nächsten Monaten finden und einspielen.”

Sara Däbritz

Eine von nur zwei Bayern-Spielerinnen im Kader: Sara Däbritz © Karsten Lauer / girlsplay.de

Spiele gegen USA, Frankreich und England

Bei dem hochkarätigen Turnier treffen die DFB-Frauen am 2. März (ab 1 Uhr MEZ) in Chester/Pennsylvania auf Weltmeister USA. Am 4. März (ab 20.15 Uhr MEZ) steht in Harrison/New Jersey das Duell mit Frankreich an, ehe zum Abschluss am 7. März (ab 22 Uhr MEZ) in Washington D.C. der WM-Dritte England wartet. Nach dem SheBelieves Cup bestreiten die DFB-Frauen am 9. April (ab 15 Uhr) in Erfurt gegen Kanada ihr erstes Heimspiel des Jahres. Highlight der Saison ist die Europameisterschaft vom 16. Juli bis 6. August 2017 in den Niederlanden.

Kader DFB-Frauen SheBelieves Cup

Tor: Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg), Lisa Weiß (SGS Essen)

Abwehr: Anna Blässe (VfL Wolfsburg), Pauline Bremer (Olympique Lyon), Kristin Demann (TSG 1899 Hoffenheim), Kathy Hendrich (1. FFC Frankfurt), Josephine Henning (Olympique Lyon), Tabea Kemme (1. FFC Turbine Potsdam), Isabel Kerschowski (VfL Wolfsburg), Babett Peter (VfL Wolfsburg), Felicitas Rauch (1. FFC Turbine Potsdam)

Mittelfeld: Sara Däbritz (FC Bayern München), Linda Dallmann (SGS Essen), Sara Doorsoun-Khajeh (SGS Essen), Leonie Maier (FC Bayern München), Dzsenifer Marozsán (Olympique Lyon), Alex Popp (VfL Wolfsburg)

Angriff: Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam), Mandy Islacker (1. FFC Frankfurt), Lina Magull (SC Freiburg), Anja Mittag (VfL Wolfsburg), Lena Petermann (SC Freiburg)

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • Kalle sagt:

    1.) Ich halte nicht viel von der Teilnahme an dem SBC. Hin- und Rückreise, Zeitunterschied, 3 Spiele innerhalb von 6 Tagen und das in der heißen Phase der Bundesliga und vor den CL Spielen

    2.) Ich kann verstehen, dass München ein paar Spielerinnen schonen möchte. Wolfsburg scheint das weniger eng zu sehen

    3.) Ich hätte mir Elsig im Kader gewünscht. Ist irgendwann einmal etwas mit ihr vorgefallen?

    (11)
  • Detlef sagt:

    @Kalle,
    Volle Zustimmung!!!
    Dieser unsinnige Cup ist für mich noch blödsinniger als früher der Algarve-Cup, der zumindest in Europa stattfand!!!
    Ich hoffe, daß die Amis wenigstens ein hübsches Sümmchen springen lassen, daß die Europäer zumindest ihre Auslagen zurückbekommen!!!

    Keine Mannschaft ist jetzt in Topform, da über den Winter überall die Ligen entweder pausierten, bzw noch gar nicht losgegangen sind!!!
    Daher hat das Ergebnis NULL Aussagekraft!!!
    Vor allem gegen Frankreich und England wird sich weder Steffi Jones noch die beiden anderen Trainer in die Karten gucken lassen!!!

    Einziger Vorteil ist für mich, daß man nich wieder gegen „Kanonenfutter“ testet!!!

    Ich hoffe sehr, daß alle Spielerinnen wieder gesund nach Hause kommen!!!

    (9)
  • Walter-Hubert Schmidt sagt:

    Und wieder darf Simone Laudehr nicht ihr 100. Länderspiel absolvieren! Schade, sie hätte es verdient.

    (-7)
  • FFFan sagt:

    Die erneute Nichtnominierung von S.Laudehr ist wirklich seltsam, vor allem mit dieser fadenscheinigen Begründung. Warum sagt Jones nicht offen, dass sie nicht mehr mit dieser Spielerin plant?

    (-10)
  • bale sagt:

    ja man hätte in europa oder eben kanarisch Inseln spielen sollen,denn die Ami girls haben kein turnier,dafür aber England,Deutschland und Frankreich.

    (5)
  • Volker sagt:

    Anna Blässe,Pauline Bremer,Tabea Kemme,Isabel Kerschowski alles Laufstarke Spielerinnen die gern über die Außen kommen, meiner Meinung nach orientieren sich diese Spielerinnen eher offensiv statt defensiv. Auffällig in den letzten Testspielen war doch das die Mannschaft viel zu hoch im Gegnerischen Bereich stand und ein langer Ball ausreichte um die Abwehr auszuhebeln.
    Babett Peter und Josephine Henning wirkten dann auch etwas überfordert. Eine Leonie Maier macht im Mittelfeld sicher einen soliden Eindruck aber in der Abwehr hat sie mehr als einmal gezeigt was sie kann. Bei der letzten Wm hat Maier mehrmals die Aufgaben von Kemme übernommen die des öfteren „zu spät auf ihrer Position ankommt“. Nichts gegen Kemme aber in der Abwehr halte ich sie für fehlbesetzt. Ebenso eine Pauline Bremer die gern Läuft der es aber Augenscheinlich in der Abwehr an Erfahrung mangelt. Gut, Steffi Jones setzt auf Offensiv Fußball aber die Abwehr bleibt die große Schwachstelle wie ich meine.

    (2)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar