Home » Bundesliga Frauen

Turbine Potsdam verlängert mit Elise Kellond-Knight

Von am 11. Februar 2017 – 9.52 Uhr 21 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat am Freitag den Vertrag mit seiner australischen Mittelfeldspielerin Elise Kellond-Knight verlängert.<!–more

Anzeige

Die 26-Jährige unterschrieb beim 1. FFC Turbine Potsdam einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Seit Sommer 2015 spielt Kellond-Knight in Potsdam, in der aktuellen Saison hat sie sich zu einer Spezialistin für Standardsituationen entwickelt.

Elise Kellond-Knight bleibt in Potsdam

Turbine-Trainer Matthias Rudolph freut sich über die Vertragsverlängerung von Elise Kellond-Knight © Verein

Zur Führungsspielerin gereift

Potsdams Trainer Matthias Rudolph meint: „Elise Kellond-Knight hat nach einem schwierigen ersten Jahr in Potsdam eine hervorragende Hinrunde gespielt. Sie verleiht unserer Mannschaft durch ihre Erfahrung und ihr taktisches Verhalten viel Sicherheit im Zentrum. Sie hat sich zu einer Führungsspielerin entwickelt, die sehr gefährliche Standards spielen kann. Wir sind sehr froh, dass sich diese Persönlichkeit weiterhin für Potsdam entschieden hat.“

Gut eingelebt

Kellond-Knight erklärt: „Mittlerweile habe ich mich an mein Leben in Deutschland gewöhnt und bezeichne Potsdam als mein Zuhause. Der Verein hat sich um mich gekümmert und mich unterstützt. Ich freue mich, das Turbine-Trikot bis 2019 zu tragen.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

21 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Bilder, die sich mir als unvergessen eingeprägt haben:Schröder wechselt KayKay nach der seinerzeit häufig vorkommenden schwachen Leistung aus, und sie geht nicht gewohnheitsgemäß zur Teambank, sondern setzt sich minutenlang gesenkten Kopfes ins Niemandsland. Man konnte nicht anders, als mit ihr Mitfühlen, einem Leid tun!
    Von daher ist diese krasse Wendung, das Beste was man ihr und dem Team nur wünschen konnte – eine aufgeblühte jungen Frau mit enormer Spielfreude und dem Spirit, der für’s gesamte Team typisch und enorm wichtig ist – so wie KayKay selbst es ebenfalls ist!
    Von daher ist diese Entscheidung die einzig richtige und zwar für alle Beteiligten. Na dann, weitere mit Toren gekrönte Standards in Richtung AFBL-Meisterschaft!

    (24)
  • Sandy sagt:

    Ich freue mich riesig über diese Vertragsverlängerung!!
    Als ich damals erfahren habe dass KK nach Potsdam wechselt war es eine kleine Sensation für mich dass mal wieder ein „richtiger Star“ in Potsdam spielen wird. (Schließlich war sie kurz zuvor in das Weltauswahlteam gewählt worden.) Das erste Jahr verlief dann relativ enttäuschend. Sie hatte nicht viele Einsatzzeit und agierte meist eher unglücklich. Sie tat mir nach so mancher Auswechslung richtig leid. Man hat immer gemerkt dass sie ihr bestes geben wollte aber es einfach nicht klappen wollte. Dieses Jahr ist nun alles anderst. In Potsdam läuft es wieder und bei KK nun auch. Für mich ist sie in dieser Saison eine der überragenden Spielerinnen. Sie strahlt nun Sicherheit und Selbstbewusstsein aus und ist ein enorm wichtiger Teil der Mannschaft geworden und ihre Freistoßtechnik ist einfach genial! 😀

    (27)
  • Katerli sagt:

    Einfach klasse!

    Wessen Vertrag läuft eigentlich noch im Herbst aus bei Turbine?

    (5)
  • waiiy sagt:

    Super Nachricht! Und für mich ist es ein echtes Statement, da Spielerinnen wie KK gern auch andere Vereine kennenlernen. Dass sie sich nun für weitere zwei Jahre zu Turbine bekennt, finde ich klasse und ist ein Ritterschlag für das Trainerteam und das Klima in der Mannschaft.

    Insgesamt merkt man auch in den sozialen Medien, dass es einfach passt im Team.

    Jetzt scheint der Weg bereitet für eine Verlängerung von Rauch, wo mir die Verlockungen großer Vereine wohl am größten zu sein scheinen. Da drücke ich die Daumen.

    (10)
  • Detlef sagt:

    @Katerli,
    Schau mal hier;
    http://www.flb.de/Spielbetrieb/Paesse_Vereinswechsel/Vertragsspieler.php

    Die letzten Vertragsverlängerungen sind hier allerdings noch nicht eingearbeitet!!!

    @waiiy,
    laut dieser Liste hat FELI Vertrag bis 30.06.2018!!! 🙂

    (1)
  • fisch sagt:

    @ Detlef
    Ganz, ganz wichtig diese Verlängerung durch KK für ein stabiles Mittelfeld und wirksame Standards. Wegen der bei KK vorhandenen Status-Besonderheiten war mir dieser Vertrag doch ein bisschen vakant und für bekannte Nesträuber evtl. wegen ihrer hervorragenden Qualitäten besonders interessant.
    Deshalb Elise, schön dass Du bei Turbine bleibst.Und Feli auch, super, super.

    (7)
  • FFFan sagt:

    @ Katerli:
    „Wessen Vertrag läuft eigentlich noch im Herbst aus bei Turbine?“

    Nicht im Herbst, sondern bereits im Sommer laufen diese Verträge aus:

    Jennifer Cramer
    Stefanie Draws
    Marina Georgieva
    Bryane Heaberlin
    Victoria Krug
    Lara Prasnikar
    Jolanta Siwinska
    Inka Wesely

    (vgl. die von Detlef verlinkte Liste)

    Es haben also etliche Spielerinnen noch keinen Vertrag für die nächste Saison, allerdings sind das bis auf I.Wesely keine Stammspielerinnen.

    (8)
  • Katerli sagt:

    @FFFan: Danke für die Information. Ich hoffe, Cramer wird wieder zur Stammspielerin und Krug schafft den Sprung dazu und beide verlängern

    (4)
  • Detlef sagt:

    @fisch,
    Das sehe ich genauso wie Du!!!
    Noch zu Beginn dieser Saison saß KK für mich auf dem Schleudersitz!!!

    Aber ihre Leistungen wurden von Spiel zu Spiel immer besser und konstanter!!!
    Kein Vergleich mehr zu letzter Saison!!!
    Sie ist endlich angekommen in Potsdam, und ihr Deutsch wird auch besser und besser!!! 🙂

    Auch die Rückkehr von LIA dürfte für KK eher positiv sein, und ihren Stammplatz nicht gefährden!!!

    Da wird es wohl eher SARAH treffen!!!
    Auch sie hat sich mM zwar etwas verbessert, aber ihr fehlt dieses Gefühl im Fuß, was eine Spielmacherin eigentlich haben sollte!!!
    Aber auch der Österreicherin muß man die Zeit geben, die auch KK gebraucht hat!!! 😉

    Insgesamt ist der Konkurrenzkampf im Team auf mehreren Positionen eigentlich gut!!!
    Dieses Luxusproblem hatten wir in Potsdam schon lange nicht mehr auf diesem hohen Niveau!!! 🙂

    Es bleibt zu hoffen und wünschen, daß das Trainerteam und die Führungskräfte in der Mannschaft dieses „Problem“ in positive Energie verwandeln können!!! 🙂

    (8)
  • Detlef sagt:

    @Katerli und FFFan,
    Wer weiß, wie fest INKA mittlerweile in Potsdam verwurzelt ist, für den ist ihre Verlängerung eigentlich nur eine Formsache!!!
    Außerdem hatte sie sich zuletzt bei TzA schon etwas verplappert, sodaß ich mir darüber keine Gedanken mache!!!

    Interessant wird es bei JENNY CRAMER, die nach langer Verletzung endlich wieder zurück im Team ist!!!
    Unter Schröder spielte sie eher linkes offensives MF!!!
    Doch da dürfte mit FELI und LAURA diese Position besetzt sein!!!

    In der Natio wurde sie eher als linke Verteidigerin eingesetzt!!!
    Hier sitzt WIBKE zwar momentan fest im Sattel, ist für mich aber nicht unumstritten, auf Grund ihrer vielen Fehlpässe!!!

    Wenn JENNY wieder in die Natio zurück will, dann muß sie sich in Potsdam ihren Stammplatz zurückholen, oder im Sommer den Verein wechseln!!!

    Ähnliches gilt wohl auch für JOLANTA!!!
    Sie dürfte ihren Stammplatz in der polnischen Natio wohl kaum behalten, wenn sie bei TURBINE nur noch Bankdrückerin ist!!!

    LARA PRAŠNIKAR hat man als Perspektivspielerin geholt!!!
    Sie hat sich sehr gut entwickelt, und bekommt bestimmt ein neues Angebot!!!

    VICKY KRUG hat im Moment das Problem, daß unsere Abwehr so gut ist!!!
    Auch sie könnte zwar auf den Posten von WIBKE spekulieren, dafür müßte sie aber mehr Einsätze bekommen!!!

    Eine Mannschaft braucht mehr als elf Stammspielerinnen + drei Auswechselspielerinnen!!!
    Vor allem dann, wenn wir tatsächlich wieder international unterwegs sein sollten!!!

    Hier ist das pädagogische Geschick von Rudi und JENNY gefragt, sowie die Weitsicht von unser kompletten Fuhrungsetage!!! 😉

    (10)
  • wisser sagt:

    es hört sich für alle eingefleischten turbine fans, die sich hier austoben, verrückt an, aber dass schrödi dann endlich schluss machte, war das ein segen für den verein!

    (5)
  • FrankE sagt:

    Hey wisser,

    da hast Du völlig recht, Bernd Schröder war der große Fluch unter dem Turbine jahrelang zu leiden hatte, er hat 40 Jahre nur an der Vernichtung dieses Vereins gearbeitet. Nicht auszudenken was Turbine für Erfolge hätte haben können, wäre Schröder nie bei Turbine gewesen……

    Die wenigen Erfolge hat Turbine dann wohl trotz Schröder erreicht und an dem heute spielendem Team hat er auch nicht mitgewirkt. Ein Segen dass er endlich weg ist.

    Für mich ist die Leistung die der Coach erbracht hat aller Ehren wert! Nur weil er vielleicht den rechtzeitigen Absprung um einige Jahre verpasst hat schmälert das seine Leistung nicht!

    Deine Aussage spricht für ein sehr kurzes Gedächtnis und wenig Sachverstand.

    (5)
  • FFFan sagt:

    @ FrankE:

    Deinen Sarkasmus kannst du dir sparen! Bernd Schröder hat sich große Verdienste um den Frauenfußball bei Turbine Potsdam (und darüber hinaus) erworben, keine Frage, aber es war für ihn höchste Zeit zu gehen, wie du ja auch selbst schreibst!

    Zweifellos hat sich der Trainerwechsel positiv ausgewirkt. Vor allem die gute Saisonvorbereitung, bei der der Ball im Mittelpunkt stand (statt „Knüppeln bis zum Umfallen“ wie früher oft) dürfte großen Anteil am Erfolg haben. Außerdem ist es dem neuen Trainerteam gelungen, einen überragenden ‚Teamgeist‘ zu entwickeln, der die Mannschaft auch durch schwierigere Phasen trägt. Und auch in puncto ‚Menschenführung‘ hat sich wohl einiges geändert…
    Dass mit allen Leistungsträgerinnen verlängert werden konnte, wo früher oft Abgänge zu verzeichnen waren, zeigt deutlich, dass sich die Spielerinnen im Verein wohl fühlen.

    (10)
  • Detlef sagt:

    @FFFan,
    Gegen Dummheit hilft nur Sarkasmus!!!

    Die von Dir geschilderten Neuerungen haben sicher auch dazu beigetragen, daß wir jetzt so gut dastehen!!!
    Aber der Hauptgrund ist ein anderer, und das sagen auch die Spielerinnen!!!

    Bitte denke mal scharf nach, wer letzte Saison alles gefehlt hat, und wer jetzt die Leistungsträgerinnen sind!!!
    Mehr muß man nicht sagen!!!

    (-4)
  • FrankE sagt:

    Hey FFan,

    es geht mir nicht darum die Veränderungen im Team zu ignorieren, ich sehe, wie jeder andere auch, wie sich die Atmosphäre im Team und drum herum geändert hat, das ist ganz sicher auf den Wechsel von Schröder zum Trainerteam Zietz/Rudolph zurückzuführen.

    Die Aussage „Schröder Weggang sei ein Segen für den Verein“ ist trotzdem Quatsch, schon weil man wohl kaum von Weggang reden kann. Nachdem Schröder den Cheftrainer aufgegeben hatte gab es klare Äußerungen sowohl vom Verein als auch von ihm, wie die Zukunft aussehen soll. Nichts von dem was seit dem geschehen ist deutet darauf hin, dass eine der beiden Seiten von diesem Plan abweichen will.

    Von sachlichen Argumenten mal ganz abgesehen, was soll dieses unsportliche Nachtreten? Die Frage, warum lief die letzte Saison wie sie lief mit: „Der Trainer war schuld“ zu beantworten ist einfach und erspart längeres Nachdenken. Wie so oft gilt aber: einfache Antworten auf komplexe Fragen, funktionieren nicht. Meinen Sarkasmus werde ich mir im Umgang mit „Vereinfachern“ nicht sparen.

    (-2)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Immer ein Auge auf den Nachwuchs
    Unter diesem Aspekt sollte jeder FF-Fan den verlinkten Beitrag lesen und in die Hände klatschen, denn das ist ein Ereignis, was noch lange nachwirken wird!
    =>
    Super, Mieke, Du hast die richtige Einstellung und das multivalente Können, eine ganz Große zu werden!

    (1)
  • Detlef sagt:

    Übrigens, einen weiteren Grund (von vielen), warum es diese Saison bei uns so gut läuft, hat gestern Abend JENNY CRAMER bei TzA genannt!!!

    Keine TURBINE wollte dies auf sich sitzen lassen, daß wir in der letzten Spielzeit nur Siebenter geworden sind!!!
    Eine gehörige Portion Trotz kann also auch leistungssteigernd wirken!!! 😉

    (4)
  • tpfn sagt:

    letzte Saison hatte TP häufig Pech und leider ist ein Großteil der Mannschaft mit keinem allzugroßem Selbstbewußtsein ausgestattet um sowas schnell abzuschütteln. Fragt man sich was ist diese Saison anders, zum Einen hatten wir endlich wieder das erzwungene Fünkchen Glück und zum Anderen haben wir neue Spielerinnen die mit einer gehörigen Portion Selbstbewußtsein ausgestattet sind, ich sehe hier vorallem Zadrazil, selbst wenn sie spielerisch zB nicht auf dem Level einer Magull ist, so kann sie dennoch durch ihre anderen Qualitäten locker mithalten und somit wertvoller für eine Mannschaft sein. Ich erinnere hier an Nadine Kessler, die nie eine Maroszan war, aber dennoch den entscheidenden Unterschied machte und dem Verein sowie Trainer zu Ehren verhalf von denen sie noch heute profitieren.

    (6)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Na aber hallo, tpfn, endlich mal wieder einer, der auch Zadrazil als prima Verstärkung bei den Turbinen einschätzt!
    Um bei den durchaus treffenden Vergleichen aber mal teamintern zu bleiben: Sarah ist auch keine Lia, und das ist auch gut so, aber genau das ist doch der Punkt, das sich individuelles Können, Spielerinnencharaktere u.a.m. zum Vorteil des gesamten Teams prima ergänzt. Das 8:0 ist doch ein ausgezeichneter Nachweis für die Bedeutung von Sarah, und ich bin recht sicher, da kommt noch einiges hinzu! Prima Reaktion fand ich übrigens in den Zusammenhang, wie JoJo zig Meter auf Sarah zueilte und dennoch als erste Gratulation bei ihr war – den Rest muss man sich in den Highlights anschauen, das kann man einfach nicht beschreiben, aber ich kriege jedesmal das breiten Grinsen.
    Übrigens, der DFB-Kommentator dieser Highlights hat sich in dem Video selbst übertroffen und sich ein Extra(-tor-)bienchen damit verdient.
    => http://tv.dfb.de/video/highlights-turbine-potsdam-vs-msv-duisburg/16451/

    (3)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    Ab 20 Uhr im Livestream die beiden Turbinen Sarah Zadrazil und Lia Wälti => http://www.sportbuzzer.de/artikel/bundesliga-frauen-turbine-talk-im-live-stream/

    (2)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball;
    Vielen Dank für den Link!!!
    Da ich gestern natürlich nicht anwesend sein konnte, ist diese Möglichkeit natürlich perfekt, auch nachträglich dabeisein zu können!!! 🙂

    Also vielen Dank auch an die Redaktion der MAZ, daß diese interessante Veranstaltung nun auch TURBINE-Fans in weiter Ferne sehen können!!! 🙂

    (4)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar