U17 deklassiert Frankreich

Von am 27. Januar 2017 – 4.40 Uhr 15 Kommentare

Die deutsche U17 Frauenfußball Nationalelf hat in einem Testspiel während des Trainingslagers im spanischen Salou kurzen Prozess mit Gegner Frankreich gemacht.

Die Elf von DFB-Trainerin Anouschka Bernhard gewann vor 125 Zuschauern im Complex Esportiu Futbol von Salou in der auf 89 Minuten angesetzten Partie mit 7:2 (4:0).

Logo des DFB

Offizielles Logo des DFB © DFB

Anzeige

Klare Verhältnisse

Nicole Anyomi (11.), Anna-Lena Stolze (23., 40.) und Sjoeke Nüsken (26.) sorgten schon vor der Pause für klare Verhältnisse. Ivana Fuso (51.) und Melissa Kössler (54.) machten das halbe Dutzend voll. Mickaella Cardia sorgte mit ihrem Treffer für ein kleines Lebenszeichen der Französinnen (64.), ehe Lena Uebach den alten Abstand wieder herstellte (74.). Den Schlusspunkt setzte Melvine Malard (79.).

EM-Qualifikation im Blick

Am Samstag kommt es an gleicher Stelle ab 16 Uhr zu einem weiteren Testspiel gegen England. Die U17-Juniorinnen nutzen das Trainingslager zur Vorbereitung auf die Eliterunde der U17-EM, wo es vom 25. bis 30. März gegen Polen, Italien und Gastgeber England gehen wird. Ziel ist die EM-Endrunde in der Tschechischen Republik (2. bis 14. Mai).

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

15 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Hoffentlich geht das noch ’n paar Jahre so weiter und bleibt kein Einzelfall! 😉

    (0)
  • FFFan sagt:

    Die U17 hat nun auch England mit 7-2 ‚deklassiert‘!

    http://www.dfb.de/news/detail/u-17-juniorinnen-siegen-72-gegen-england-161135/

    (3)
  • Kalle sagt:

    Das man jetzt gegen England getestet hat, überrascht insofern als dass man in ein paar Wochen in England wohl gegen England um die EM Quali spielt (welche Mindestvoraussetzung für die WM Quali ist).

    Hoffentlich gibt es keine Wiederholung der Ungarn – Deutschland Story von 1954

    (2)
  • FFFan sagt:

    @ Kalle:

    In diesem Jahr geht es ’nur‘ um die Europameisterschaft. Die nächste U17-WM ist erst wieder 2018.

    (-1)
  • Kalle sagt:

    @FFFan

    Nichts anderes habe ich behauptet.

    Es geht um die EM Quali. Nur wenn man dort erfolgreich ist, kommt man zur EM. Und nur wenn man bei der EM unter die letzten 3 kommt, kommt man zur WM 2018

    (1)
  • shane sagt:

    @kalle, worauf FFFan hinaus will ist: uefa-seitig werden die u17 wm plaetze uber die u17 em im selben (!) jahr vergeben, dh also erst 2018. 2017 geht’s einfach nu um die em, da is nix weiter mit verbunden.

    (2)
  • GG sagt:

    Nicole Anyomi (Essen) und Anna-Lena Stolze (Wolfsburg) scheinen auch zusammen ein ausgesprochen torgefährliches Double in der Sturmspitze zu sein.
    Offensiv muß man sich also augenscheinlich keine Sorgen machen – bleiben die jeweils #2 Gegentreffer …

    (1)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Double für wen? Ich nenne sowas eigentlich lediglich DUO!

    (2)
  • FFFan sagt:

    @ GG & S.F.:

    Eigentlich ist es sogar ein Trio, denn dazu gehört ja noch M.Schimmer (TSV Schott Mainz)!

    (2)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    @FFFan
    > Eigentlich ist es sogar ein Trio, denn dazu gehört ja noch M.Schimmer (TSV Schott Mainz)!

    Heißt das dann aber deswegen Trouble? 😉 😀

    (3)
  • Kalle sagt:

    Nun ist leider eingetreten, was ich schon befürchtet hatte. Nachdem man in einem Freundschaftsspiel kurz vor der EM Quali England haushoch besiegt hat, hat man durch eine Niederlage gegen eben diese Engländerinnen heute wohl die EM Quali verpasst.

    Gut, dass die WM ersten nächstes Jahr stattfindet 🙂

    Und für die hochgelobten Anyomi und Soltze gilt. Große Spielerinnen zeigen in wichtigen und großen Spielen Top-Leistungen.

    Aber ich denke, dass so ein bitteres Ausscheiden (es sprach vieles dafür, dass dieser Jahrgang der beste U17 Jahrgang in Europa ist) auch sehr lehrhaft für die Zukunft sein kann. Und das Lernen ist ja in diesen Jahrgängen das allerwichtigste

    (2)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Das ist der blanke Wahnsinn und gleichzeitig das absolut Unverständlichste was je hätte passieren dürfen!
    Da hat der engl. Gegner das Freundschaftsspiel effizient genutzt um die dt. Mädels im wichtigeren Quali-Spiel trocken zu legen, und Bernhard, die hat sich düpieren lassen, samt Team!

    (0)
  • enthusio sagt:

    @Kalle:

    „Und für die hochgelobten Anyomi und Soltze gilt. Große Spielerinnen zeigen in wichtigen und großen Spielen Top-Leistungen.“

    Willst Du allen Ernstes damit sagen, dass Stolze mit ihren gerade mal 16 Jahren und Anyomi, die gerade erst 17 Jahre alt geworden ist, schon an einem solchen Maßstab zu messen sind ?
    Warum machst Du eigentlich die Niederlage an diesen beiden Spielerinnen fest ?
    Hast Du das Spiel gesehen ?

    @Schenschtschina Futbolista:
    Man könnte meinen, England wäre in Deinen Augen nur Fallobst gewesen und im Vorbeigehen zu schlagen.

    (-1)
  • Schenschschtina Futbolista sagt:

    @enthusio
    Deine, nicht meine Meinung! Ich vergleiche lediglich zwei Spiele und dessen krass unterschiedliche Ausgänge gegen denselben Gegner, der unseren Mädels etwas voraus hat, nämlich wichtige Spiele zu gewinnen und bei den eher unwichtigen den Gegner zu studieren, für den Tag X, wo zurückgeschlagen wird.

    (1)
  • Kalle sagt:

    @enthusio,

    Ich weiß nicht von welchen Maßstab Du sprichst, welchen ich Deiner Meinung nach angelegt haben soll.

    Mein Maßstab ist der Maßstab für U17 Spielerinnen. Ich denke, den darf man für 17 Jährige und 16 Jährige anlegen. Und die beiden wurden schon oftmals (auch hier oben) sehr, sehr hochgelobt. Ich mache keineswegs die beiden für die Niederlage verantwortlich. Meine Kritik hier richtet sich eher an dem Hype um die Spielerinnen. Und da habe ich angemerkt, dass die auch die beiden wohl noch lernen müssen. Vielleicht ist ja eine solche Niederlage auch heilsam und förderlich. Nochmal – meine Kritik geht in dem Fall an die Hochlober und nicht an die Spielerinnen. Ich erinnere mich zum Beispiel noch an ähnliche Jubelarien um Jasmin Sehan

    Meine Hauptkritik richtet sich in der Tat an die Bundestrainerin. Weshalb 2 Monate vor dem Turnier ausgerechnet gegen England getesten muss, ist mir wirklich nicht klar. Das hatte ich ja schon in meinem Beitrag Ende Januar zum Ausdruck gebracht.

    Und ein Schuss Frustration war natürlich beim Schreiben auch dabei…

    (6)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar