Home » Bundesliga Frauen

Innenraumverbot und Geldstrafe für Bayern-Trainer Thomas Wörle

Von am 10. Januar 2017 – 16.27 Uhr 8 Kommentare

Thomas Wörle, Trainer von Frauenfußball Bundesligist FC Bayern München, ist vom DFB wegen unsportlichen Verhaltens mit einem Innenraumverbot und einer Geldstrafe belegt worden.

Anzeige

Das Innenraumverbot gilt für die nächsten beiden Meisterschaftsspiele, zudem sprach das DFB-Sportgericht eine Geldstrafe in Höhe von 500 Euro aus. Wörle hat dem Urteil zugestimmt, somit ist es rechtskräftig.

Fehlverhalten beim Heimspiel gegen Potsdam

Wörle war in der 85. Minute des Heimspiels gegen den 1. FFC Turbine Potsdam am 11. Dezember 2016 aus dem Innenraum verwiesen worden, nachdem er die vierte Offizielle Samira Bologna und die Schiedsrichterin Karoline Wacker verbal angegangen und Bologna zudem zur Seite geschoben hatte.

Bayern-Trainer Thomas Wörle (li.) mit Schiedsrichterin Karoline Wacker

Verbalscharmützel an der Seitenlinie: Bayern-Trainer Thomas Wörle (li.) mit Schiedsrichterin Karoline Wacker © Karsten Lauer / girlsplay.de

Kein Kontakt zum Team

Das Innenraum-Verbot beginnt jeweils eine halbe Stunde vor Spielbeginn und endet eine halbe Stunde nach Abpfiff. Der Trainer darf sich in dieser Zeit weder im Innenraum noch in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel oder im Kabinengang aufhalten. Im gesamten Zeitraum darf er mit seiner Mannschaft weder unmittelbar noch mittelbar in Kontakt treten.

Auch Geldstrafe für Co-Trainer Roman Langer

Auch Wörles Co-Trainer Roman Langer wurde wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe von 500 Euro belegt. Auch er hat dem Urteil bereits zugestimmt, wodurch dieses rechtskräftig ist. Langer war in der 68. Minute des Auswärtsspiels beim SC Sand am 16. Oktober 2016 von Schiedsrichterin Kathrin Heimann nach mehreren lautstarken Reklamationen aus dem Innenraum verwiesen worden.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

8 Kommentare »

  • bale sagt:

    ja die Herren müsswen sich benehmen der co.trainer ist mir schon öfters negativ aufgefallen.leider kann die Schwester ihren Bruder nicht mehr beruhigen ,sie macht was anderes und ich meine ich hätte BIANCA RECH auf der bank geshen.weiss jemand was?

    (8)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Im Spiel gegen den MSV hat er auch bereits auf Inka gemotzt, aber die hat ihn einfach ignoriert, was ihn erst recht grantelig machte!

    (13)
  • F.B. sagt:

    Mir ist Roman Langer auch schon mal bei einem Spiel gegen den 1.FFC Frankfurt sehr negativ aufgefallen. Eine extrem unangenehme und aggressive Art, gegen die selbst Colin Bell verblasst ist. Es wurde höchste Zeit, dass der DFB endlich durchgegriffen hat.

    (6)
  • FFFan sagt:

    @ bale:
    „und ich meine ich hätte BIANCA RECH auf der bank geshen.“

    Du hast ganz richtig gesehen! ‚Jay‘ ist jetzt Teammanagerin beim FCB.

    https://fcbayern.com/de/teams/frauen/teams/frauen-erste-mannschaft

    (1)
  • Detlef sagt:

    Eine ziemlich harte, aber durchaus gerechtfertigte Strafe für den Bayern-Trainer!!!

    Selbst wenn die Schiri in besagter Szene falsch gelegen hätte, darf er sich nicht so aufführen!!!
    Und handgreiflich darf er schon garnicht werden, so etwas geht überhaupt nicht!!!

    Er ist sonst eigentlich ein ruhiger Zeitgenosse, reagiert aber am Spielfeldrand oft sehr emotional!!!
    Wenn er sich das selbst eingesteht, muß er dafür sorgen, daß ihn irgendjemand wieder runter holt von seiner Palme!!!

    Wenn auch sein Co und seine Teammanagerin zum Jähzorn neigen, schaukeln sich die Emotionen dann unkontrolliert hoch, und es kommt zu solchen Ausrastern!!!

    (1)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    Wehret den Anfängen! Der DFB handelt hier eben, anstatt etwas einreissen zu lassen. Ist so wie mit den Gelben Karten, denn wenn man da als Schiri zulange wartet, führt das gern und häufig ins Chaos.

    (12)
  • bale sagt:

    danke für die info fffan hat die Bianca einen trainerschein?

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    Da bin ich (ausnahmsweise) mal absolut Deiner Meinung!!!

    Gerade dieses Spiel in München war dafür der beste Beweis, wie eine Schiri mit unterlassenen Karten für viele harte, ja böse Fouls sorgte!!! 🙁
    Wer selbst Fußball gespielt hat, der weiß genau, daß man als Spieler immer austestet, wie weit man gehen kann!!!
    Hier hatte Frau Wacker keine klare Linie!!!

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar