VfL Wolfsburg trennt sich von Ramona Bachmann

Von am 6. Dezember 2016 – 19.21 Uhr 35 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist VfL Wolfsburg und seine Schweizer Nationalspielerin Ramona Bachmann werden ab Januar getrennte Wege gehen.

Der bis Juni 2018 laufende Vertrag der 25 Jahre alten Stürmerin wurde im beiderseitigen Einverständnis aufgelöst.

Erwartungen nicht erfüllt

Bachmann war im Sommer 2015 vom FC Rosengård zum VfL gewechselt. Seither lief sie in 37 Pflichtspielen für den VfL Wolfsburg auf und erzielte in diesen Partien sieben Tore. Insgesamt konnte sie jedoch die hoch gesteckten Erwartungen nicht erfüllen.

Anzeige
Ramona Bachmann (re.) und Lara Dickenmann

Ramona Bachmann (re.) wechselt zu Chelsea LFC © Mirko Kappes / girlsplay.de

Trennung beste Lösung für beide Seiten

Wolfsburgs Trainer Ralf Kellermann erklärt: „In den letzten Wochen haben wir viele Gespräche geführt und haben gemeinsam bilanziert, dass die bisher gezeigten Saisonleistungen für beide Seiten nicht zufriedenstellend waren. Wir haben auf sportlicher Ebene nicht zu einander gefunden. Diese Entscheidung ist für alle Seiten die beste Lösung. Ich wünsche Ramona für die Zukunft sportlich wie privat alles Gute.“

Von Wolfsburg nach London

Bachmann wird noch bis zur Winterpause bei den „Wölfinnen“ bleiben und dann zum englischen Vizemeister Chelsea LFC wechseln, wo bereits heute die offizielle Vorstellung stattfand.

Tags: , ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

35 Kommentare »