Frauen-Bundesliga: Ungewohnter Samstags-Spieltag

Von am 4. November 2016 – 19.54 Uhr 2 Kommentare

Der komplette 7. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga geht wegen der Abreise der deutschen U20 am Sonntag zur WM nach Papua-Neuguinea ausnahmsweise bereits am Samstag über die Bühne. Dabei empfängt Tabellenführer 1. FFC Turbine Potsdam den FF USV Jena zum Ostderby, Wolfsburg, München und Freiburg treten auswärts an.

Die Potsdamerinnen, die unter der Woche einen 1:0-Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg feierten, wollen mit einem Sieg gegen die Elf aus Thüringen (14 Uhr, Sport1 live) die Spitzenposition festigen. Der Gegner kämpft derweil an anderen Fronten, Patricia Hanebeck hat ihre Karriere beendet, zudem wurde Trainer Christian Franz-Pohlmann entlassen. Nicht die besten Ingredienzen für einen Überraschungserfolg der Gäste.

Bayern ohne Leupolz und Faißt

Der FC Bayern München reist zur TSG 1899 Hoffenheim und muss dabei unter anderem auf Melanie Leupolz (Knieverletzung) und Verena Faißt (Rippenbruch) verzichten. Hoffenheims Trainer Jürgen Ehrmann hofft, dem Favoriten Paroli bieten zu können. Wir wollen am Samstag die Aufmerksamkeit über 90 Minuten hochhalten, nicht nur hinterherrennen und auch selbst vorne Gefahr ausstrahlen.“

Anzeige

Wolfsburg unter Zugzwang

Der VfL Wolfsburg will nach den beiden sieglosen Spielen gegen Frankfurt und Potsdam endlich wieder auf die Siegerstraße zurück. Bei Aufsteiger Borussia Mönchengladbach ist ein Dreier fest eingeplant. Doch die Borussen sind inzwischen in der Liga angekommen und schrammten bei der 1:2-Niederlage in Leverkusen nur knapp an einem Punktgewinn vorbei. Auf die leichte Schulter sollten die Wolfsburgerinnen den Gegner nicht nehmen

Freiburg ohne Kayikci, Petermann, und Schöne

Der SC Freiburg will bei der SGS Essen den Sieg gegen Turbine Potsdam vom vergangenen Wochenende veredeln. „Wir werden nur dann in Essen etwas holen können, wenn wir mit der gleichen Einstellung und Leidenschaft ins Spiel gehen, wie gegen Potsdam“, erklärt Freiburgs Trainer Jens Scheuer, der weiterhin auf Hasret Kayikci (Sehnenriss) und Lena Petermann (Überbelastung) sowie auch auf Clara Schöne (Meniskus) verzichten muss. „Die Mannschaft hat es bewiesen, dass sie mit diesen Rückschlägen umgehen kann!“

Spielszene Potsdam gegen Jena

In der Vorsaison feierte Jena in Potsdam einen Überraschungssieg © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Frankfurt hofft auf Islacker

Der 1. FFC Frankfurt trifft im heimischen Stadion am Brentanobad auf Bayer 04 Leverkusen. Frankfurts Trainer Matt Ross meint: „Wir wollen mit derselben Entschlossenheit, Kampfkraft und Willensstärke zu Werke gehen, die uns zuletzt in Wolfsburg ausgezeichnet haben. Gelingt uns das, haben wir gute Chancen, drei Punkte einzufahren – zumal mit Mandy Islacker voraussichtlich eine zentrale Offensivspielerin wieder zur Verfügung stehen wird.

Sand hat Respekt vor Duisburg

Der SC Sand hat Aufsteiger MSV Duisburg zu Gast, der zuletzt bei der 1:3-Niederlage in München eine ordentliche Figur abgab. Sands Trainer Colin Bell meint denn auch: „Duisburg ist nicht die Mannschaft, die vor zwei Jahren sang- und klanglos abgestiegen ist. Die haben zuletzt München und Wolfsburg das Leben schwergemacht.“ Schnell und schnörkellos – so Bell´s Devise für einen Erfolg gegen die Duisburgerinnen.

 

Tags: , , , , , , , , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Man darf gespannt sein, wie die derzeit ersatzgeschwächte Mannschaft des FF USV Jena die Ereignisse der letzten Tage weggesteckt hat. Nach dem Auswärtsspiel bei Tabellenführer Turbine Potsdam folgen im November mit Essen und Freiburg noch zwei weitere schwere ‚Brocken‘ – keine leichte Aufgabe für den Interimstrainer!

    (4)
  • OrbisJack sagt:

    Es word schwerer zu tippen. Ja, Jena ist in kein gyte verfassung, aber Turbine spielt jetzt zum dritten mal in einer Woche, nach 2 Top spielen, und muss jetzt auch mehr erwartung tragen. Wenn sie heute siegen ist das ein sehr gelungene Reaktion auf der Freiburg niederlage. Potsdam als leichte Favourite, aber das wird sehr sehr schwer.

    Sonst tippe ich auf siege bei Bayern, Frankfurt und wolfsburg…obwohl man muss das Freiburg-Essen spiel als unvorhersehbar stufen.

    Sehr serh wochtoge Wochenende hier.

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar