Home » DFB-Frauen

DFB-Frauen ohne Goeßling, Kayikci und Leupolz – Simic rückt nach

Von am 18. Oktober 2016 – 19.05 Uhr 23 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball Nationalelf muss in den beiden Länderspielen am kommenden Samstag (14.15 Uhr, ZDF live) in Regensburg gegen Österreich und Dienstag (16.10 Uhr, ARD live) in Aalen gegen die Niederlande auf Lena Goeßling, Hasret Kayikci und Melanie Leupolz verzichten. Dafür wurde Julia Simic vom VfL Wolfsburg nachnominiert.

Anzeige

Goeßling (Knochenödem) und Kayikci (Knieprobleme) mussten nach der medizinischen Eingangsuntersuchung vorzeitig aus dem Teamhotel abreisen. Leupolz (Mandelentzündung) war gar nicht erst angereist. Die Mittelfeldspielerin des FC Bayern München wird nach Rücksprache mit der medizinischen Abteilung auch nicht mehr zur Mannschaft stoßen.

Bundestrainerin Steffi Jones nominierte Julia Simic vom VfL Wolfsburg nach.

Tags: , , ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

23 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    Zitat;
    „Bundestrainerin Steffi Jones nominierte Julia Simic vom VfL Wolfsburg nach.“

    Ist heute der erste April??? 🙂

    Wann (und wie oft) stand JULIA SIMIC denn das letzte Mal in WOB auf dem Feld???
    In allen Spielberichten von Altwolf, F.B. und GG ist ihr Name nie aufgetaucht!!!

    […]

    Dieser Beitrag wurde den Womensoccer-Leitlinien entsprechend editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] versehen

    (15)
  • F.B. sagt:

    @Detlef:
    Julia Simic hat im letzten halben Jahr zweimal auf dem Platz gestanden, etwa 15 Minuten gegen Bayern und eine Minute im CL-Hinspiel gegen Chelsea. Die Nominierung ist ein absoluter Witz.

    Ich hoffe natürlich, dass bei Lena Gößling die zwei Wochen ausreichen, um wieder fit zu werden, sie war zuletzt in sehr starker Form. Ihr Ausfall – und auch der von Nilla Fischer – wäre für die Spiele im November sehr bitter.

    (12)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Mich würde in der Situation brennend interessieren, was z.B. Lina Magull für eine Meinung zur Simic-Nominierung hat!
    Weshalb wohl??? 😉

    (14)
  • FFFan sagt:

    @ S.F.:
    „Mich würde in der Situation brennend interessieren, was z.B. Lina Magull für eine Meinung zur Simic-Nominierung hat!“

    Sorry, verstehe deinen Einwand nicht. L.Magull ist doch ebenfalls nominiert!

    Mich freut es für J.Simic, dass sie wieder im Fokus der Bundestrainerin steht. Ich verkenne jedoch nicht, dass die Wolfsburger Mittelfeldspielerin zuletzt kaum Spielpraxis hatte, weshalb die Nominierung etwas fragwürdig erscheint. Leider kann man die Zeit nicht um fünf Jahre zurückdrehen. Damals, bei ihrer ersten Natio-Berufung, war Simic in herausragender Verfassung, bevor sie das Verletzungspech ereilte.

    (1)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @FFFan
    Hast tatsächlich die Nominierungsliste besser gelesen als ich – also alles gut! 🙂

    (3)
  • F.B. sagt:

    FFFan: „Damals, bei ihrer ersten Natio-Berufung, war Simic in herausragender Verfassung, bevor sie das Verletzungspech ereilte.“

    Bei uns hat sie ein Jahr fast komplett verletzungsfrei gespielt und war dennoch von „herausragender Verfassung“ meilenweit entfernt. Ihr fehlt es in meinen Augen für eine Mittelfeldspielerin an Präsenz, Durchsetzungsvermögen, Zweikampfstärke und vor allem an Konstanz über 90 Minuten. Auch in ihren besseren Spielen, in denen sie gute, raumöffnende Pässe spielte, tauchte sie immer wieder längere Zeit ab und gab dadurch das Mittelfeld her. Es fällt mir schwer zu glauben, dass das jemals besser war.

    (9)
  • Detlef sagt:

    In Potsdam spielte JULIA SIMIC nur ein halbes Jahr auf gutem Niveau!!!
    Sie hat durchaus großes Talent, hat dieses aber meist schlampig genutzt!!!

    Sie ist für mich eine der unprofessionellsten Spielerinnen, die wir je in Potsdam hatten!!!
    Obwohl Schröder sie damals immer in die Startelf stellte, egal wie schlecht sie auch spielte, war sie damit nie zufrieden!!!
    Und um das allen kundzutun, wurde sie zuletzt immer schlechter, um aus Ihrem laufenden Vertrag rauszukommen!!!

    Für mich ist ihre Nominierung ein Schlag ins Gesicht jeder fleißigen Bundesligaspielerin, die sich Wochenende für Wochenende den Arsch dafür aufreißt, einmal an Bord des DFB-Flaggschiffs kommen zu dürfen!!! 🙁

    (27)
  • Volker sagt:

    Die Bedenken gegen Simic kann ich nur teilen. Selbst Heute noch erscheint Sie mir im Wolfsburg Grün wie ein Fremdkörper und zudem reichlich unscheinbar. In Potsdam hatte Sie es in der Hand…
    Das ist aber“ Schnee von Gestern“ Was Steffi Jones macht finde ich sehr gut, Sie testet und macht den Kader der Natio breiter. Selbst wenn es dem ein oder anderen nicht gefällt ! Was vorher sehbar war. Vergessen wir nicht das der Kader bei S.Neid über Jahre wie in Stein gemeißelt war. Die kommenden Spiele sind TESTSPIELE es geht um nichts. Außer um die Konkurrenz unter den möglichen Spielerinnen und die heizt Frau Jones mächtig an, was soll daran schlecht

    (7)
  • Volker sagt:

    was soll daran schlecht sein! Sorrry der letzte Satz war unvollständig.

    (1)
  • Detlef sagt:

    @Volker,
    Ich gebe Dir insofern recht, daß ein gesunder Konkurrenzkampf zur Leistungssteigerung beiträgt!!!

    Aber man muß sich die Einladung zur Natio doch erst einmal verdienen!!!
    Und das sehe ich bei JULIA SIMIC absolut nicht gegeben!!! 🙁

    (4)
  • Volker sagt:

    Ich erinnere mich gern an die Saison 13/14 da war Julia Simic noch eine wichtige Spielerin für Potsdam und hat den Wölfinnen einge Probleme bereitet. Der Abgang nach Wolfsburg war für mich und andere vollig unverständlich. Sie hat sich sicher die Sympatie der Fans verkauft, verkauft ist wohl das passende Wort.Der Wechsel war für Potsdam eine deutliche Schwächung und in Wolfsburg wurde Sie auf eine Position gesetzt die schon über besetzt war. Seit dem ist ihre Position die Ersatzbank. Reine Vereins Politik. Für mich war das damals ein Bruch mit dem VFL obwohl ich bis Heute die Spielerinnen verehre. Der Vergleich mit Mario Götze und Bayern kam mir in den Sinn.
    Julia Simic, und ich habe mir gestern die Spiele noch mal angesehen, ist keine schlechte Spielerin nur ist Wolfsburg nicht der richtige Verein für Sie. Opfer oder Täter? Möglicherweise hat Steffi Jones die Gleiche Sichtweise und sieht das Potenzial der möglichen Spielmacherin aus Potsdamer Zeiten. Dieser Spielerin eine Chance zu geben ist Richtig. Das auch Fussballerinnen Geld verdienen möchten und das es auch im Frauenfussball Vereine gibt die Geld haben ist nun mal eine Tatsache der man sich stellen muss. Leider kann es vorkommen das dadurch gute Fussballer ins Abseits gedrängt werden was dann die Fans die nicht über Vereins-grenzen blicken können verantworten müssen. Ich sehe tatsächlich eine mögliche „Mario Götzte“ Geschichte und habe Vertrauen in die neue Bundestrainerin,warten wir es einfach ab.

    (-1)
  • F.B. sagt:

    @Volker: „Der Abgang nach Wolfsburg war für mich und andere vollig unverständlich.“
    War nicht ein Grund, dass sie in der Hinrunde der Saison 2014/15 in Potsdam immer öfter auf der Bank gesessen hat? Ich habe da auch noch eine Aussage von Schröder im Kopf, der monierte, sie würde zu wenig Einsatz zeigen und nicht nach hinten arbeiten. Es gab auch mal ein Statement von ihr, in dem sie erklärte, dass sie durch den Wechsel und dem Spielen in der CL sich für die WM ins Gespräch bringen möchte. Grundsätzlich war der Wechsel nach Wolfsburg aber natürlich absurd und mit demjenigen von Anja Mittag zu vergleichen: Man wechselt von einem Verein, bei dem man nicht mehr richtig zum Zug kommt, zu einem mit noch größerer Konkurrenz. Julia Simic ist ja auch überhaupt nur gelegentlich in die erste Elf gekommen, weil wir zu dieser Zeit erhebliche Verletzungsprobleme hatten. Und es wurde deutlich, was ihr im Gegensatz zu den anderen fehlt: Engagement, Einsatz und die Bereitschaft sich dem Erfolg der Mannschaft unterzuordnen. Ich gehe im Moment davon aus, dass ihr Vertrag zum Ende der Saison nicht verlängert wird. Mal sehen, wo sie es dann hinzieht, aber bei einem Topclub wird sie sicher nicht mehr unterkommen.

    Übrigens: Der Vergleich mit Mario Götze ist absurd. Dieser hatte bei Dortmund über längere Zeit starke Leistungen gezeigt und war ein wesentlicher Bestandteil des Teams. Das war bei Simic weder in München noch in Potsdam der Fall.

    (4)
  • Detlef sagt:

    @Volker,
    JULIA SIMIC hat in Potsdam keine große Lücke hinterlassen!!!
    Eine Spielerin die keinen Bock mehr hat, und sich mit unlauteren Mitteln den Wechsel ertrotzt, der weine ich keine Träne nach!!!

    Ihr Abgang war definitiv keine Schwächung für TURBINE, sondern die passierte bereits viel früher!!!
    Nämlich als sie mit ihrem Berater, trotz laufendem Vertrag, eine finanzielle Alternative für sich gesucht hat!!!
    Und da sie Woche für Woche miterlebt hat, wie Schröder ihr weiterhin das Vertrauen gab, obwohl sie schon länger weit hinter ihren Möglichkeiten blieb, gab es eigentlich nur ein Weg, den Vertrag in Potsdam aufzulösen!!!
    Sie mußte dem rührseeligen Altmeister zeigen, daß sie eben nicht die liebe, nette Sympathieträgerin war, für die sie viele (ich leider auch) leider zu lange gehalten haben!!! 🙁

    Ihre guten Potsdamer Zeiten sind lange „Schnee von Vorgestern“, und dauerte auch nur ein knappes halbes Jahr!!!
    In Wob konnte sie nie, auch nur ansatzweise an diese kurze Hochzeit anknüpfen!!!

    Sie jetzt in die Natio zu berufen, hat mit dem Leistungsprinzip überhaupt gar nichts zu tun!!!
    Deshalb bin ich von Steffi Jones und Markus Högner sehr enttäuscht!!!
    Ich hatte wirklich gehofft, daß alte-, bundesgöttliche Seilschaftsystem, wo Nase immer vor Leistung ging, wäre nun endlich vorbei!!!
    Leider ein Irrtum!!! 🙁

    (0)
  • holly sagt:

    @F.B. sie hatte eine Ausstiegsklausel in Potsdam und konnte darum wechseln.
    @Detlef, was ist an einer Ausstiegsklausel unlauter? Eher schuld vom Verein würde ich da mal sagen

    (1)
  • F.B. sagt:

    @holly: Das mag sein, aber man hätte ihr auch wohl sonst keine Steine in den Weg gelegt. Das „unlautere“, von der Detlef sprach, bezieht sich wohl eher auf ihre mangelnde Einsatzbereitschaft und ihre Geldgier.

    (-1)
  • Volker sagt:

    Na Ja ,OK das die Wolfsburg und Potsdam Fans nicht gerade glücklich über meinen Kommentar sind war mir klar.Wie gesagt habe ich Verständnis für die Abneigung der Fans ich war damals auch entäuscht von Simic aber auch von Wolfsburg, aus Mitleid wurde Sie sicher nicht aufgenommen!Das die Frau Potenzial hat bezweifelt aber keiner so richtig was ihr vorgeworfen wird ist eher Karakterschwäche. Auf Grund ihrer der Vergangenheit kein Wunder. Aber das steht auch nicht zur Disskusion sondern das Konzept der Bundestainerin. Diese Spielerin wird sich ins Zeug legen und ihre 2 Chance nutzen wenn nicht ist das ihr mögliches Karriereende. Und eigene Dummheit.
    Ich glaube das Jones genau das kalkuliert. Zum Thema“bundesgöttliche Seilschaftsystem“ Es ist nicht davon auszugehen das Wolfsburg Unsummen verdient wenn sie eine Auswechselspielerin für ein TESTSPIEL frei geben. Ich kann mich auch nicht erinnern das wichtige Nationalspielerinnen für Ligaspiele geschont wurden. Wie zuletzt bei den Quali Spielen durch Steffi Jones. So ein „Seilschaftsystem“ finde ich Beachtlich. Ich bin sehr gespannt darauf was Julia Simic daraus macht.
    Und wie schon mehrmals gesagt nur ein TEST. Eine Fussballerin auf ewig zu verdammen oder zu mobben, sorry Freunde da mach ich nicht mit!

    (4)
  • Aldur sagt:

    F.B. sagt:
    „Übrigens: Der Vergleich mit Mario Götze ist absurd. Dieser hatte bei Dortmund über längere Zeit starke Leistungen gezeigt und war ein wesentlicher Bestandteil des Teams. Das war bei Simic weder in München noch in Potsdam der Fall.“

    In München denke ich schon. Allerdings waren die Bayern da noch eine Mannschaft, die sich meist im Niemandsland der Tabelle bewegte.

    (2)
  • Volker sagt:

    In Potsdam auch, und da verlasse ich mich auf das Urteil eines Bernd Schröder als auf einige Kommentare hier! Zu Götze: Zumindest gibt es deutliche parallelen im Fan-verhalten. Schade.

    (1)
  • Detlef sagt:

    @Volker,
    Die Meinung von Bernd Schröder zählt in diesem Fall gar nichts, da er befangen, oder sollte ich lieber gefangen schreiben, war!!!

    Selbst der Altmeister hat sich bis fast zum Schluß von ihrem hübschen Lächeln täuschen lassen!!!
    Wahrscheinlich ist ihm erst dann der Kronleuchter aufgegangen, als JULIA SIMIC ihm das Angebot aus Wolfsburg auf den Schreibtisch geknallt hat!!!

    Mag schon sein, daß auch bei mir so etwas wie gekränkte Eitelkeit im Nachblick noch vorhanden ist!!!
    Auch ich hatte lange lange gehofft, daß ihre Leistungen wieder besser werden würden, und das Team so ihre Spielmacherin zurückbekommen könnte!!!

    Aber es war alles nur Schwindel, ein falsches Spiel!
    Es ging nie um das Team, nie um das wir in Potsdam!!!
    Wahrscheinlich war sie schon in München so, und jetzt in Wolfsburg ebenfalls!!!

    (1)
  • FFFan sagt:

    @ F.B.:
    „Übrigens: Der Vergleich mit Mario Götze ist absurd. Dieser hatte bei Dortmund über längere Zeit starke Leistungen gezeigt und war ein wesentlicher Bestandteil des Teams. Das war bei Simic weder in München noch in Potsdam der Fall.“

    Ich erlaube mir, das anders zu sehen. Speziell in ihrer Münchner Zeit (abgesehen von den durch Verletzungen geprägten letzten beiden Jahren) war J.Simic immer eine wichtige Leistungsträgerin. Und auch ihre erste Saison bei Turbine Potsdam (2013/14) verlief recht vielversprechend. Sie schien gut in die Mannschaft integriert, schlüpfte in einigen Spielen sogar in die Rolle eines „emotional leader“! In der folgenden Saison lief es im Team von Bernd Schröder nicht mehr rund, aber vieles wurde an Simic festgemacht. So war ihr Wechsel nach Wolfsburg in der Winterpause eher eine ‚Flucht‘ als eine wirkliche Schwächung von Turbine.

    (4)
  • Volker sagt:

    Liebe Freunde: Bevor wir uns weiter in teils recht unsinnigen Wiedersprüchlichkeiten verfangen würde ich vorschlagen das wir uns nach den Testspielen wieder hier treffen. Dann aber mit einer klaren und aktuellen Sichtweise, so meine Hoffnung. Und Detlef entschuldige bitte aber Bernd Schröder Befangenheit auf Grund eines „hübschen Lächeln“ vorzuwerfen. Hallo, das ist eine Sexsismus Unterstellung. Denk mal darüber nach.

    (-1)
  • shane sagt:

    @volker&detlef: „Und Detlef entschuldige bitte aber Bernd Schröder Befangenheit auf Grund eines „hübschen Lächeln“ vorzuwerfen. Hallo, das ist eine Sexsismus Unterstellung. Denk mal darüber nach“

    zum einen, die laechel-bedingte befangenheit mag eine unterstellung. sexismus ist das aber nicht.

    zum anderen braucht mensch schroeder keinen sexismus unterstellen. seine interviews nochmal anzuschauen reicht voellig. ich respektiere und achte schreoeder sehr hoch fuer das was er fuer turbine im speziellen und den frauenfussball im allgemeinen getan und erreicht hat. ABER, ich kruemmte mich bei seinen interviews regelmaessig in heftigen fremdschaemanfaellen vor dem bildschirm, wenn sich der altmeister in statements ueber das wesen der frau an sich erging. das („die frau“ ist so, „der mann“ ist so, deswegen sind frauen/maenner predestiniert fuer dies oder das) ist sexismus. und da hilft auch nicht, dass das ja „nett“ gemeint war – auch positiver sexismus (und rassismus) ist sexismus (rassismus).

    (0)
  • Detlef sagt:

    @shane,
    Ich weiß was Du meinst, denn mir ging es oft ähnlich!!!
    Dazu immer sein Spruch; „Die Frauen versteht nur der liebe Gott“, und das nach 45 Jahren Trainertätigkeit!!! 😉

    Beim „positiven“ Sexismus bin ich anderer Meinung als Du!!!
    Kabarettisten benutzen ihn oft, um auf Mißstände in der Gesellschaft hinzuweisen!!!
    Zu dieser Berufsgruppe zählte Schröder allerdings nie, obwohl er einen ganz eigenen Humor besitzt!!! 😉

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar