Home » Bundesliga Frauen

Frankfurt erster Tabellenführer, Bayern und Wolfsburg patzen

Von am 4. September 2016 – 16.32 Uhr 46 Kommentare

Der 1. Spieltag der Saison 2016/17 in der Frauenfußball Bundesliga brachte gleich einige unerwartete Ergebnisse. So konnten weder Meister FC Bayern München noch Vizemeister VfL Wolfsburg ihre Auftaktspiele gewinnen. Der 1. FFC Frankfurt erteilte Aufsteiger Borussia Mönchengladbach eine Lehrstunde.

Anzeige

Der 1. FFC Frankfurt schoss sich mit einem 8:0 (5:0)-Kantersieg gegen Borussia Mönchengladbach an die Tabellenspitze. Mandy Islacker, Torschützenkönigin der Vorsaison, traf gleich dreimal (1., 17., 45.+1), Sophie Schmidt (6.), Ana-Maria Crnogorčević (35., 65.), Marith Prießen (71.) und Lise Munk (78.) schickten die Gäste mit einer Packung nach Hause.

Wolfsburg und Bayern lassen Punkte liegen

Der VfL Wolfsburg kam beim SC Sand nicht über ein 0:0 hinaus und ließ gleich im ersten Spiel Punkte liegen. Damit teilten die „Wölfinnen“ das Schicksal des FC Bayern München, der bereits am Samstag im Heimspiel gegen den starken SC Freiburg nicht über 1:1 (0:0) hinauskam. Melanie Behringer erzielte mit einem umstrittenen Foulelfmeter die Führung (51.), doch Hasret Kayikci gelang der verdiente Ausgleich (79.).

Mandy Islacker jubelt

Mandy Islacker (li.) und Ana-Maria Crnogorčević bejubeln einen der acht Frankfurter Treffer © foto2press / Markus Römer

Essen zu abgebrüht für Duisburg

Auch der zweite Aufsteiger MSV Duisburg musste bei der 0:3 (0:1)-Heimniederlage am Samstag im Revierderby gegen die SGS Essen Lehrgeld bezahlen. Zwar hielt die Elf von Trainerin Inka Grings eine Halbzeit lang gut mit, doch der sehenswerte Führungstreffer von Lea Schüller (45.+1) nach toller Vorarbeit von Linda Dallmann in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit brachte die Gastgeberinnen aus dem Konzept. Dallmann (50.) und Jacqueline Klasen (63.) münzten dann die klare Essener Überlegenheit in weitere Treffer um. Ein gelungener Einstand für den neuen Trainer Daniel Krauss.

Siege für Potsdam und Jena

Erfolgreich verlief auch das Debüt der Trainer Matthias Rudolph (1. FFC Turbine Potsdam) und Christian Franz-Pohlmann (FF USV Jena). Die Potsdamerinnen gewannen bei der TSG 1899 Hoffenheim klar mit 3:0 (0:0). Tabea Kemme (50.), Felicitas Rauch (64.) und erneut Kemme per Kopf (83.) sorgten für einen verdienten Erfolg der Gäste. Der FF USV Jena gewann ebenfalls auswärts mit 2:0 (1:0) bei Bayer 04 Leverkusen. Lucie Vonkova sorgte mit ihren beiden Treffern (7., 65.) für den Erfolg der Elf aus Thüringen, Marina Hegering hatte für die Gastgeberinnen mit einem Kopfball an den Pfosten die beste Chance (26.).



Tabelle Frauen-Bundesliga

PlatzTeamSpieleSUNToreTordifferenzPunkte
1FC Bayern München971111:4+722
21. FFC Turbine Potsdam870115:3+1221
3SC Freiburg962118:6+1220
4SGS Essen852115:5+1017
5VfL Wolfsburg852110:4+617
61. FFC Frankfurt943217:9+815
7SC Sand942312:5+714
8TSG 1899 Hoffenheim92074:11-76
9FF USV Jena92076:14-86
10Bayer 04 Leverkusen82065:13-86
11MSV Duisburg92075:22-176
12Borussia Mönchengladbach90093:25-220

Tags: , , , , , , , , , , ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

46 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    So, nun ist das erste Spiel der neuen Saison bereits Geschichte!!!
    Ein völlig verdienter Sieg der SGS Essen!!!

    Für die einstigen Löwinnen, die nun als Zebras unterwegs sind, hingen die Trauben heute viel zu hoch!!!
    Was ihr absoluter Durchmarsch in Liga Zwei wirklich Wert gewesen ist, haben sie heute gegen keinesfalls hochklassige Essenerinnen deutlich zu spüren bekommen!!!
    Auch wenn sie in Hälfte Eins noch ganz ordentlich dagegenn halten konnten, so besteht ein Fußballspiel nun mal aus zwei davon, uns am Ende wars dann auch ein konditionelles Versagen!!!

    Aber die SGS ist schon lange kein Maßstab mehr für Duisburg!!!
    Längst ist der Kampf um den „Besten im Westen“ entschieden!!!
    Duisburg muß sich wohl hauptsächlich mit den beiden anderen Teams (Gladbach und Leverkusen) aus dieser Himmelsrichtung auseinandersetzen, und eventuell noch mit dem USV Jena!!!

    Essen mit einer ordentlichen Leistung , ohne wirklich zu brillieren, aber mit einigen sehenswerten Spielzügen, und dem wahrscheinlichen „Tor des Monats“ von Lea Schüller!!! 🙂
    Wie der Kommentator so schön sagte, werden andere Teams ihnen viel mehr abverlangen!!!

    Damit wären wir auch schon bei einer erfreulichen Sache, daß nämlich der WDR dieses Spiel übertragen hat!!! 🙂
    Das läßt mich doch noch hoffen, daß vor allem die dritten Programme den FF mehr für sich entdecken!!!
    Bitte weiter so WDR!!!

    Am Schluß noch eine unerfreuliche, aber leider gewohnte Sache!!!
    Willkommen zurück im Bundesligaalltag, und damit im Nirvana der Schiedsrichterinnenentscheidungen!!!
    Eine wirklich „sehr gelungene“ Auftaktleistung von Inka Müller-Schmäh, und ihren Assistentinnen!!! 🙁

    Beim letzten Testspiel vom USV Jena und TURBINE in Sangerhausen, pfiff ein männliches Trio die Partie!!!
    Keine Ahnung aus welcher Kreisklasse oder Verbandsstaffel sie waren, aber schlechter als Frau Schmäh & Co waren sie auch nicht!!! 😉
    Wann unternimmt der DFB endlich einmal etwas gegen diese Peinlichkeiten??? 🙁

    (19)
  • fisch sagt:

    @ Detlef
    Wie recht Du doch wieder hast bezüglich des (Un-)Vermögens bzw.
    der deutlich erkennbaren Bevorzugung der „Champions“ in der AFBL.
    Ich warte mal auf den aktuellen WS-Blog zu den beiden Spielen heute und werde mich nochmals dazu auslassen. Vielleicht bin ich dann schon etwas abgeregt.

    (7)
  • Detlef sagt:

    @fisch,
    Stimmt leider!!! 🙁
    Mal wieder eine spielentscheidende Schirileistung zugunsten der Bayern-Ladies!!!
    Es geht so weiter wie letzte Saison, der Dusel ist stets auf ihrer Seite!!!
    Die absolut selbe Situation wurde in ihrem Strafraum natürlich nicht geahndet!!!

    Zum Glück haben die Breisgauerinnen noch den Ausgleich erzielt, sonst wären sie völlig leer ausgegangen!!!

    (26)
  • sam2009 sagt:

    Freiburg mit großem Willen und Einsatz, belohnt
    mit einem schön rausgespieltem Tor. Glückwunsch!!

    (17)
  • Jennifer sagt:

    Schiedsrichterleistung von Riem Hussein geht gar nicht! Ganz, ganz grottenschlecht!

    (15)
  • Sandy sagt:

    zum Spiel München – Freiburg:

    Der Auftritt der Freiburgerinnen gegen den „großen FCB“ hat mir sehr gut gefallen. Die Freiburgerinnen haben sich von den großen Namen nicht einschüchtern lassen und haben die Münchnerinnen nicht zur Entfaltung kommen lassen. Selbst nach dem Rückstand haben sie nicht klein beigegeben und weiter ihre Chancen gesucht. Der Ausgleich war demnach mehr als verdient. Zumal ich als neutraler Zuschauer mehrmals dachte, dass die Schiedsrichterin auf der Seite Bayern ist. Bei nahezu identischen Situationen haben die Münchnerinnen einen Elfmeter bekommen, die Freiburgerinnen jedoch nicht.

    -> gerechtes unentschieden, da München gegen engagierte Freiburgerinnen seine Chancen nicht nutzen konnten und Freiburg konzentriert sein Spiel durchgezogen hat

    zum Spiel Hoffenheim – Potsdam

    Es wird interessant sein zu sehen wie Potsdam die vergangene Saison verdaut hat und was diese Saison möglich ist. Der Auftritt heute war allerdings sehr vielversprechend und überzeugend. Die ersten 20 Minuten war das Spiel noch ausgeglichen, doch anschließend dominierten die Potsdamerinnen mit einem sehr schön anzusehenden Kurzpassspiel die Partie und erarbeiteten sich Torchance um Torchance. Die Hoffenheimerinnen rannten vor allem in der zweiten Halbzeit nur noch hinterher und hatten der Potsdamer Spielfreude nichts entgegenzusetzen.

    -> Potsdam startet mit einer beeindruckenden Leistung in die Saison und man kann gespannt sein, was diese Truppe diese Saison noch zu bieten hat

    (21)
  • fisch sagt:

    Danke Markus Juchem, dass Ihr die Beiträge in den beiden Blogs zum Auftakt der neuen Saison etwas zugeordnet habt nach dem Motto: Vor den Spielen und nach den Spielen. Ich habe meine erschütternden Erkenntnisse zur Schiedsrichterleistung von Frau Hussein im Bayernspiel noch nicht verdaut. So offensichtlich pro Bayern zu pfeifen ist einfach nicht zu verstehen. Da fragt man sich, ob hier nur Sympathie für den finanziell Stärkeren, ob es ein Meisterbonus oder sogar ein hier nicht adressierter Auftrag war, das Spiel ergebnismäßig so in eine Ergebnisrichtung zu dirigieren. Da wurde erkennbar nach einer Möglichkeit/Situation gesucht, den Bayern-Ladies einen sicheren Vorteil zu verschaffen in Form eines Elfmeters, der nun bei einem geringen Körperkontakt niemals einer war. Auf der Gegenseite war die strittige Situation sprichwörtlich für 2 Elfmeter ausreichend, so todsicher war das. Und die rote Karte dazu. Apropos rote Karte, die hätte die immer rüder spielende und gegen die Schiedsrichterin groß meckernde Melanie Leupolz nach Ihrem 2. groben Foul an einer Freiburgerin mehr als verdient gehabt. Nicht mal gelb gab es dafür. So ist Bayern zu einen völlig unverdienten Remis gekommen. Eine solche Bevorzugung und Nachsicht könnten gefühlsmäßig m.E. eher die finanziell und materiell nicht so üppig ausgestatteten Teams sich wünschen für ihre in vielen Belangen weit mühevolleren Rahmenbedingungen, geht aber natürlich grundsätzlich nicht. Jedenfalls bringt solche Schützenhilfe die auf fairen Wettbewerb stehenden FF-Fans immer wieder auf die Palme.
    Die beiden Remis der „Überteams“ haben bei den Fans der anderen 10 Mannschaften sicher kein allzu großes Mitleid ausgelöst.

    (14)
  • Detlef sagt:

    TURBINE hatte heute in einem sehr einseitigen Spiel nur wenig Probleme!!!
    In Hälfte Eins lief allerdings noch zu viel durch die Mitte, sodaß die Hoffenheimer Abwehr sich darauf gut einstellen konnte!!!
    Es wurde fast ausschließlich immer SVENJA HUTH gesucht, die aber meistens gut gedoppelt, und somit oft zugestellt war!!!

    Hoffenheim kam nur selten mal über die Mittellinie, da Potsdam rigoros presste, und sich sofort die Bälle zurückholte!!!

    In Hälfte Zwei lief es dann deutlich besser bei den Gästen, weil sie nun endlich die ganze Breite des Spielfeldes ausnutzten!!!
    Rudi muß in der Kabine wohl ein Machtwort gesprochen haben, denn jetzt ging es oft über die Flügel!!! 🙂

    Einer der ersten führte gleich zur Führung, als ESEOSA AIGBOGUN einen guten Paß auf SVENJA HUTH spielte, die dann in gewohnter Manier in den Strafraum lief, und einen hohen Ball auf TABBI KEMME spielte die gekonnt einköpfte!!! 🙂

    Nur eine Viertelstunde später erhöhte FELI RAUCH auf 2:0!!!
    Potsdam jetzt außer Rand und Band, generierte eine Chance nach der anderen!!!
    FELI RAUCH hämmerte einen Freistoß an die Hoffenheimer Latte!!!
    Und auch SVENJA HUTH traf mit einem sehenswerten Flugkopfball leider nur Aluminium!!!

    Es gab noch etliche andere Möglichkeiten, wie etwa eine tolle Direktabnahme von SARAH ZADRAZIL, aber da fehlten oft nur Zentimeter!!!

    Am Ende ließ die ansonsten tadellose TURBINE-Abwehr etwas die Zügel schleifen, und so kamen die Kraichgauerinnen nochmal zu Gelegenheiten, ohne aber Kapital daraus zu schlagen!!!

    Somit wäre der Saisonstart gut gelaufen!!! 🙂
    Die Achillesferse der letzten Spielzeit, die Defensive, ist um Lichtjahre verbessert!!!
    JOJO ELSIG, der Fels in der Brandung, gewann jedes Kopfballduell, und auch INKA WESELY blieb diesmal fehlerfrei!!

    BIANCA SCHMIDT spielte erneut durch, und scheint wieder auf einem guten Weg zu sein!!! 🙂

    Nächste Woche geht’s also im Klassiker Zuhause gegen Frankfurt!!!
    Potsdam scheint durchaus sehr gut gerüstet zu sein!!! 🙂

    (17)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    So souverän wie Du es hier ausnahmslos hinstellst, scheint es dann doch nicht ganz gewesen zu sein, denn das Högner-Resümee, welches in den Liveticker eingestreut und als stimmige HZ-Zusammenfassung genutzt wurde, lautete „Gut gespielt – bis auf den letzten Pass!“ kommt bei Dir nicht vor! Ich glaube auch, dass die Chancenverwertung erneut untermaßig war, und wenn bei Hoffe eine Stürmerin frei vorm Tor verschießt, soll es schon andere Teams gegeben haben, die da trafen. Diese Abwehrklopse inkl. 1. Spiel 1. GK für JoJo, muß das sein? Wieso hat Svenja sich auch eine GK geholt, hebt die Gold-Gewinnerin ab?

    (-20)
  • Digger Dunn sagt:

    Jojo hat zum Saisonauftakt schon mal den ersten Grundstein für eine umfangreiche Kartensammlung gelegt. Hoffentlich kann sie mal eine ganze Saison verletzungsfrei durchspielen und der Turbinenabwehr die nötige Sicherheit geben. Dann löst sie auch locker Lina Hausicke mit ihren mickrigen 7 gelben Karten aus der letzten Saison als Gelbkönigin wieder ab. 🙂

    (3)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    Es war genau so souverän, wie ich es geschildert habe!!!
    Natürlich hat oft der letzte Paß nicht gestimmt, daß ändert aber doch nichts daran, daß TURBINE die dominierende Mannschaft war!!!

    Es war das erste Spiel der Saison, wo es um etwas Zählbares ging!!!
    Da flattern dann auch schon mal die Nerven!!!
    Die Laufwege passen noch nicht zu 100%, aber davon waren wir letzte Saison sogar am 22.Spieltag weit entfernt!!! 😉

    Es sah richtig gut aus, Punkt!!! 🙂
    Und wir haben zumindest 3 unserer Chancen genutzt, was oft genug nicht gelang!!! 🙂
    Und, noch viel wichtiger, wir haben zu Null gespielt, was ebenfalls oft genug nicht gelang!!! 🙂

    Deine Kritik ist so absolut, und nur wenig konstruktiv, dafür daß Du nicht vor Ort warst!!!

    Die Gelbe für JOJO war ein taktisches Foul, und SVENJA bekam eine für ein Foul mit gestrecktem Bein!!!
    Also alles Regelkonform!!!
    Wer nichts tut, der macht auch keine Fehler!!!
    Und beide haben sehr viel getan, und dies überwiegend richtig!!! 🙂

    Nach dem Spiel habe ich SVENJA zu ihrer tollen Leistung beglückwünscht, und es sehr bedauert, daß ihr toller Kopfball nur am Pfosten gelandet ist!!!
    Ihre Antwort; “ ist doch egal, Hauptsache wir haben gewonnen“!!!

    Du siehst Niemand hebt hier ab!!! 🙁

    (19)
  • waiiy sagt:

    Erstes Pflichtspiel nach Schröder und ein klarer Sieg! Nach den Ergebnissen der abgelaufenen Saison! Das ist nicht selbstverständlich und ich bin darüber ehrlich erleichtert. Deshalb will ich auch gar nicht kritisieren. Der Start in die Saison war einfach wichtig.

    Positiv ist auch, dass sich die beiden Rio-Fahrerinnen gleich gezeigt haben (Huth – zwei Torvorlagen, Kemme – zwei Tore). Da kann man auch ganz andere Dinge erleben.

    Auch positiv, dass sich Rauch gleich in die Torschützenliste eintragen konnte, die vielleicht ein wenig enttäuscht war, nicht mit nach Rio zu fahren.

    Ich werte die gelbe Karte für Elsig auch als gutes Zeichen, geht sie nach der langen Verletzung scheinbar wieder zu 100% in die Zweikämpfe, was auch nicht selbstverständlich ist.

    Dass sie nicht den Bonus wie Behringer, Leupolz oder Goeßling hat, ist bekannt. Sonst würde über ihre Verwarnungen gar nicht diskutiert werden. Ich hoffe, dass bei ihr Unbeherrschtheiten weniger werden. Dann ist es okay. Ich sehe es ähnlich wie bei Alushi damals in Potsdam, die einfach immer „on fire“ war und dicht an Verwarnungen und auch an Platzverweisen war. Daraus nehmen / nahmen beide ihre Motivation mit. Und man darf sie da auch nicht ändern.

    Jetzt kommt es quasi zum nicht erwarteten „Spitzenduell“ und ich hoffe, dass sie Hütte im Karli voll sein wird.

    (24)
  • Ralligen sagt:

    Die angebliche negative Entwicklung der AFBL von einem User(Orbis) dargestellt ist einfach total übertrieben und wurde wiederholt wiederlegt von Freiburg,Sand usw.Die Art und Weise, als wäre Potsdam seit Jahren nicht mehr konkurrenzfähig ist einfach nur widerlich. Ich meine, es sollte erstmal die Saison 16/17 gespielt werden und dann kann man urteilen. Du solltest sensibler damit umgehen und nicht solche Teams wie Potsdam,Freiburg,Sand usw. von oben herab behandeln und bitte schreib in Englisch so kann man dich besser verstehen.Am 1.Spieltag konnte ich 4 Spiele auf sehr gutem Niveau sehen.Gute Spielerinnen wie Quinn,Feiersinger,Damnjanovic,Schüller usw.,freue mich auf Spieltag 2.
    Potsdam-Frankfurt und Freiburg-Duisburg.
    @Was ist mit Jennifer Cramer verletzt?

    (11)
  • JK sagt:

    Der Kommentator vom WDR hat erwähnt, dass Linda Dallmann eine Einladung zur Nationalmannschaft erhalten hat. Gibt es irgendwo eine Liste mit dem kompletten Kader, der eingeladen wurde?<

    (5)
  • Detlef sagt:

    @Ralligen,
    JENNY CRAMER ist noch in der Aufbauphase!!!
    Sie hat vorletztes WE, und vermutlich auch letztes, in unserer Zweiten wieder Spielpraxis gesammelt!!! 🙂

    Ich kann Dir nur absolut zustimmen, daß die Buli wesentlich ausgeglichener ist, als manche hier behaupten!!! 🙂

    Bayern hätte eigentlich sogar verlieren-, und nächstes WE bereits eine Rotsperre absitzen müssen!!!
    Aber da ist der DFB natürlich ganz anderer Meinung!!! 🙁

    (7)
  • FrankE sagt:

    Hey Rallingen, ich würde nicht so viel darauf geben was gewisse Leute hier so zum Besten geben, vieles ist als reine Provokation gemeint. Allein das Gerede von den Zwei, die allen anderen enteilt sein sollen zeugt von Realitätsferne. Ja, in den letzten Jahren haben vor allem „Braunschweig Nord“ und die Bayern die Tabellenspitze behauptet, sie müssen aber nur ein wenig unkonzentriert sein und schon kann es ganz schnell Quittungen geben. Bei den Erinnerungen an die Wölfinnen letzte Saison gegen uns grinse ich bis heute. Diejenigen von uns, die zu den Mannschaften stehen die „best of the rest“ sind wissen dass auch die „beiden da oben“ nur mit Wasser kochen und zwischen „da oben“ und „hier untern“ oft nur sehr wenig Abstand ist. Wie ausgeglichen das Niveau der Liga ist bestätigen ganz objektiv immer wieder Spielerinnen die besonders aus Frankreich zu uns kommen. Exemplarisch denke ich an Aussagen von Lara Dickenmann nach Ihrem Wechsel in die BuLi.

    Zu Jenny, ihr Trainingsrückstand ist für jeden der sie sieht erkennbar, rein optisch steht ihr dieser Rückstand sehr gut, sportlich bremst er bestimmt etwas. 😉

    @Digger An einer Innenverteitigerin herumzumäkeln weil sie eine Karte kassiert hat ist mir neu, wenn die Innenverteitigung lange ganz ohne auskommt, dann haben wir eine Meldung.

    (3)
  • waiiy sagt:

    @Rallingen: Jennifer Cramer hat letzte Woche in der 2. durchgespielt und wurde dieses Wochenende geschont. Sie selbst freut sich, wieder im Kader der 1. zu stehen. Ich nehme an, dass sie nächstes Wochenende gegen Frnakfurt auf der Bank sitzen wird. Je nach Spielverlauf gibt es vielleicht auch Spielzeit.

    (5)
  • Detlef sagt:

    Oha, hats den Wob-Fans die Sprache verschlagen??? 😉

    Und wo bleibt die Einschätzung von enthusio, zum Revierderby???

    (3)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    > Sie hat vorletztes WE, und vermutlich auch letztes, in unserer Zweiten wieder Spielpraxis gesammelt!!!
    Leider falsch, Detlef, in Bielefeld spielte keine Cramer, lediglich Kulis war 60 min. im Einsatz.

    Nach den Bildern der DFB-Highlights muss ich meine Kritik bzgl. JoJo bekräftigen! Neben dem taktischen Foul für das es Gelb gab und das sicherlich auf falschem Stellungsspiel basierte, muss es mindestens diesen 2. gezeigten Abwehrklops gegeben haben, wo auch Wesely ganz blass aussahen. Ich bleibe dabei, andere Teams versemmeln dann solche auf dem Silbertablett servierten Chancen nicht, sondern tun sie rein. Was durchaus am kommenden WE passieren könnte, dann stehst Du dumm da und mußt zurückrudern.
    Nach dem 1. Spiel der neuen Saison zuviel Lobhudelei, die auch noch in Teilen unberechtigt, übertrieben ist, schadet eher als das sie hilfreich ist!
    Schmitz hatte auch so einige Probleme…
    Und jetzt Action, Daumen-runter-Fraktion!

    (-6)
  • tpfn sagt:

    @FrankE
    Bei deiner Aussage zu Jenny, musste ich sofort schmunzeln, da der Trainingsrückstand in der Tat nicht zu übersehen ist, Schrödi hätte da bestimmt ganz andere Worte gefunden, aber deine sind da schon die bessere Wahl. Wenn Jenny erstmal wieder fit ist und alle anderen Turbinen verletzungsfrei bleiben, dann können wir TP-Fans bestimmt wieder mit solch schönen Liga-Spielen wie letzte Saison gegen Wolfsburg rechnen. Wolfsburg ohne Kessi, hat mich bisher noch nicht überzeugen können und bei Bayern war es häufig Dusel, der wird sicherlich auch mal sein Ende haben.

    (3)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    Sorry, aber dieser Dein letzter Kommentar ist nur noch idiotisch, und jegliche Erwiederung ist vergebene Liebesmüh!!! 🙁

    (3)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Na ja, Detlef, wenn dem so ist, nehmen sich unsere „Auswüchse“ absolut nichts! Ich verstehe nur nicht, wie man am 1. Spieltag eine durchschnittliche Leistung benutzen kann, um sein Team gleich dermassen zu hypen. Du läßt Dir damit selbst keinen großen Rückzugsraum, wenn das 2. Spiel bereits wieder in die Hosen gehen sollte. 🙁
    Mein Glas ist eben unverändert halbvoll, denn ein Spiel macht bei mir keine gesamte grottige Saison vergessen, was bei Dir eher der Fall zu sein scheint!

    (1)
  • waiiy sagt:

    @S.F. Ich denke, Detlef ist eher Fan und Du eher Kritiker. Fans neigen dazu, sich mit der Mannschaft zu freuen und mit ihr zu leiden. Sie sind mit dem Herzen dabei und auch im tiefesten Keller sehen sie den Funken Hoffnung. Von diesem Fan-Dasein lebt der Fußball. Ansonsten wäre der Zuschauerschnitt in Potsdam letzte Saison sicher nicht so hoch gewesen bei den abgelieferten Leistungen.

    Wenn du mit einer anderen Herangehensweise an die Sache rangehst, wirst Du immer eine andere Einschätzung der Spiele haben.

    Widerspruch übrigens, dass andere Teams solche Fehler nutzen. Da gibt es selbst bei hoch gehandelten Teams immer wieder Beispiele, dass selbst beste Chancen und grobe Fehler nicht genutzt werden.

    Und noch ein Widerspruch: Bei Turbine ist Dein Glas immer halbleer, nie halbvoll.

    (12)
  • FrankE sagt:

    @ tpfn
    Deine Einschätzung zu Bayern und zu „Braunschweig Nord“ teile ich, anders als viele andere aber halte ich nix davon vor der Saison laut zu trommeln und fange jetzt auch nicht damit an, nicht drüber reden, nur dran arbeiten….. Wenn die anderen glauben Titel und Championsleague sind bereits vergeben, bitte… jedem sein eigener Glaube.

    So wie ich die Liga sehe hat es in den letzten Jahren kein Team gegeben, dass die Liga über einen Zeitraum von mehreren Jahren beherrscht hat. Zum Glück, denn mal ehrlich, Serienmeister, selbst wenn sie Turbine heißen, sind doch eher langweilig.
    Ich sehe in zwei Meisterschaften in Folge einfach nicht das, was andere hier darin sehen oder sehen wollen. Sicher, weder den Bayern, noch den anderen droht das Schicksal eines FCR Duisburg, aber in München erwartet man von den Bayernladies meines Wissens nach eine Zuschauerschnitt von stabil deutlich über 1.000, darum z.B. der Wechsel an die Grunwalder Str. wird das nicht erreicht wird der Druck auf die Münchnerinnen sicher größer und von diesem Ziel ist man derzeit noch gut entfernt. Ohne Erfolge kann die Luft sehr schnell dünner werden in München. Was auf dem Engagement von VW wird, darüber wurde schon genug spekuliert.

    (5)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @waiiy
    > Ich denke, Detlef ist eher Fan und Du eher Kritiker.

    Wie bitte? Wieso trennst Du das? Darf man denn nach Deiner Einschätzung kein kritischer Fan sein?
    Ich nehme für mich diesen Anspruch gern an, denn nur Kritik bringt Weiterentwicklung, wie Schönfärberei Stillstand und gar Rückfall bedeuten!
    Wenn Högner als ausgewiesener FF-Fachmann einen Kommentar „Gut gespielt – bis auf den letzten Pass!“ tätigt, kann man das doch nicht einfach unter den Teppich kehren und mit zig Daumen-runter abtun – der war doch dort beim Spiel, wie der N11-Trainerstab in München war.

    (-8)
  • waiiy sagt:

    @S.F.: Es ist meine subjektive Einschätzung. Vielleicht überzeugst Du mich ja vom Gegenteil.

    Ja, Högners Einschätzung… kein Tor, 3 Tore reinbekommen. Du gehst doch so gern nach Fakten… Aber vielleicht ist Högner ja auch Fan!?! 😉

    (1)
  • Ralligen sagt:

    Was mich gestern positiv überrascht hat war der Auftritt von Alex Popp,keine negative Situation im ganzen Spiel und die Zweikämpfe wurden wirklich hart geführt aber alle Achtung vor ihr .
    Warum Kellermann aber A.Mittag in diesem Spiel bringt erschließt sich mir nicht,seis drum,auffällig war nur die Rückennr.41?
    Meine Frage an F.B. warum hat eine Frau Bachmann immer noch eine Stammplatzberechtigung??
    Laura Feiersinger scheint dieser Wechsel sehr gut getan zu haben,sie wirkt voller Tatendrang.

    (2)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    Ich bin eigentlich in TURBINE-Fankreisen als der Meckerer, der Nörgler bekannt, weil ich während des Spiels nicht selten auch Kritik am Spiel der TURBINEN übe!!!
    Aber was Du da von Dir gibst, treibt sogar mir die Zornesröte ins Gesicht!!! 🙁

    Du kritisierst eben nur, ohne das Spiel gesehen zu haben, ohne auch nur etwas Positives zu nennen!!!
    Natürlich ist Kritik richtig und wichtig!!!
    Aber sie muß immer konstruktiv sein, mit Aufzeigen von Verbesserungsmöglichkeiten!!!
    Ohne dieses ist und bleibt man eben ein oller Meckerkopp, der immer nur destruktiv rüberkommt!!!
    Und diesen Hut setze ich mir ganz bestimmt nicht auf!!!

    In der Tat suche ich deshalb auch das Positive im Spiel meiner Mannschaft!!!
    Und das hat mit „zuviel Lobhudelei“ so absolut gar nichts zu tun!!!

    Falls sie am Samstag gegen Frankfurt halt die gleichen Fehler machen sollten, und Mainhatten die auch nutzt, dann werde ich das auch kritisieren!!!
    Aber Potsdam ist nicht Mönchengladbach, die Hessinnen werden sich also auf einen heißen Tanz im KARLI einstellen müssen!!! 😉

    Für mich sind beide Teams absolut auf Augenhöhe!!!
    Es kommt halt in so einem Fall immer auf die besseren Nerven, und eventuell auch auf das Überraschungsmoment drauf an!!!
    Frankfurt weiß nach dem deutlichen 8:0 gegen die Neulinge aus Gladbach jedenfalls noch nicht so richtig wo sie eigentlich jetzt stehen!!!
    Potsdam hat mit Hoffenheim und Jena immerhin schon mal zwei gestandene Erstligisten besiegt!!! 🙂

    Ich hoffe wie waiiy auf eine große Zuschauerkulisse, die ihre Mannschaft nach vorne peitscht!!! 🙂

    (16)
  • Altwolf sagt:

    @Detlef.
    Da Du uns (F.B. evtl.G.G.) offenbar in der verständlichen „Euphorie des Sieges“ vermisst, möchte ich Dir doch ein Lebenszeichen senden.

    Natürlich hätte gern ich einen Sieg in Sand gehabt, doch da ich mich verständlicherweise nur über Spiele äußere, die ich im Stadion oder doch zumindest im TV gesehen habe, fehlt dann auch ein detailierterer Kommentar. Ich bin aus zeitlichen Gründen nicht in der Lage jedes Auswärtsspiel zu besuchen, ist auch eher die Ausnahme.

    So kann ich nur den Eindruck wiedergeben, den ich hier auf der HP des VFL erhalte.
    So wurde es den Wölfinnen durch eine starke defensive Teamleistung des SC Sand sehr schwer gemacht Torchancen zu kreiieren und da es nicht gelang die, die man hatte, erfolgreich abzuschließen, resulierte die Nullnummer, wobei auch die Defensive der Wölfinnen wenig Torchancen auf der Gegenseite zugelassen hatte.

    R.Kellermann bestätigte deshalb auch einen verdienten Punktgewinn für den SC Sand.

    Auch wenn man vom Namen her sehr gute Einspieler hat, bleibt, wie auch in den zurückliegenden Spielen, das Problem diese in Abläufe so einzubinden, das sie in die Lage versetzt werden, defensiv stehende Teams in Unordnung zu bringen und dann effektiver als bisher auch erfolgreiche Chancen abzuschließen.

    Immer noch fehlt eine Spielerin mit strategisch-kreativen Fähigkeiten in der Verbindung zwischen MF und Offensive.

    Zu oft werden bei diesen komplexen Abläufen immer noch gute Möglichkeiten durch falsche Entscheidungen der ballführenden Spielerin zunichte gemacht. Das benötigt im Spiel eben auch Geduld bis sich die Torchancen bieten, jedoch auch immer wieder Training dieser Abläufe.
    Da dies bei überwiegend defensiver Spielweise einfacher im Ablauf ist, das inzwischen auch sehr viele der AFBL-Teams beherrschen, ist auch die Differenz zwischen den einzelnen Teams nicht mehr so groß, wie noch vor 3-4 Jahren.

    Nun hatten wir gerade den 1.Spieltag und der hat eigentlich selten schon die kommenden Entwicklungen wiedergegeben.

    Zur Erinnerung: USV Jena: VFL WOB erster Spieltag 0:8 und trotzdem hat WOB in den Spielen danach die Meisterschaft verloren. Also doch erst einmal die weiteren Spiele abwarten.

    Trotzdem freue ich mich über die positiven Signale aus Potsdam u. Frankfurt, die diese Liga-Saison sicherlich interessanter machen werden.

    (12)
  • F.B. sagt:

    @Rallingen: Diese Frage stellen sich wahrscheinlich 99% aller Wölfinnen-Fans seit dem dritten Spieltag der letzten Saison. Kellermann will einfach nicht einsehen, dass seine damalige Wunschspielerin nicht in die Mannschaft passt und er sich mit diesem Transfer gehörig verzockt hat. Ich hoffe, dass Isabel Kerschowski und Anna Blässe wieder in die Mannschaft drängen, so dass Kellermann gar nichts anderes übrig bleibt, als Bachmann auf die Bank zu setzen.
    Dass Anja Mittag bereits fünf Tage nach dem Transfer spielt, verstehe ich auch nicht, da hätte ich lieber Tessa Wullaert früher gesehen, die auch die komplette Vorbereitung mitgemacht hat.
    Es gab aber gestern ohnehin wieder viele Fragezeichen. Lena Gößling mal wieder in der IV, dazu Babett Peter auf Rechtsaußen und Joelle Wedemeyer auf Linksaußen. Auf eine Doppel-Sechs mit Lara Dickenmann und Elise Bussaglia hätte wohl auch keiner getippt und beiden Spielerinnen fehlen nun mal auch die strategisch-spielerischen Fähigkeiten, von denen Altwolf spricht. Das ist mal wieder eine Formation, die wild zusammengewürfelt war. Vanessa Bernauer und Isabel Kerschowski standen nicht mal im Kader, eine Erklärung gab es dafür bisher nicht. Das einzig Gute war, dass gestern hinten die Null gestanden hat, man muss sich allerdings gehörig steigern, wenn ein ähnlicher Fehlstart wie in der letzten Saison abgewendet werden soll. Nur gut, dass auch die Bayern erst mal Punkte liegen ließen. Im Gegensatz zur letzten Saison sah man am Samstag einigen Spielerinnen (vor allem Leupolz und Däbritz, aber auch Maier) die Olympia-Strapazen an.

    (7)
  • Detlef sagt:

    @Altwolf,
    Danke für Deine „Stellungnahme“!!!
    Ich dachte eher, daß die lange Rückreise PLUS dem dazugehörigen Streß ein bisheriges „Lebenszeichen“ verhindert hat!!!

    Die von Dir angesprochene „Euphorie des Sieges“, ist wohl eher ein „beruhigendes Steineplumsen“, daß uns der Saisonauftakt diesmal so überzeugend und deutlich gelang!!! 🙂

    Die Nachricht der beiden Patzer verbreitete sich natürlich rasch, und ließ auf eine interessante Tabellensituation hoffen!!!

    Wahrscheinlich wurde unter strengster Androhung des Bayern-Vorstandes eine Veröffentlichung dieser Tabelle untersagt, damit „die Roten“ nicht zu sehr gedehmütigt werden!!! 😉
    Daran hat sich Markus als „anständiger Münchner“ natürlich gehalten!!! 😉

    Ich hatte ja schon vor der Saison meine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, daß es den „Top of the Rest“ diesmal gelingen möge, mit etwas mehr Cleverness und auch dem nötigen Quentchen Glück, sich einiger Punkte mehr gegen die beiden „Übervereine“ zu bemächtigen!!!
    Das dies gleich am ersten Spieltag, quasi im Gleichschritt gelang, stimmt mich doch recht zuversichtlich!!! 🙂

    Leider fehlte den Breisgauerinnen dieses nötige Quentchen schon bei der Zuordnung der „Unparteiischen“!!!
    Für mich ist das bereits der erste Skandal dieser noch jungen Bulisaison!!! 🙁

    (9)
  • Altwolf sagt:

    @FrankE.
    ?? Was veranlasst Dich denn so eine dämliche Bezeichnung
    hier im Forum zu verbreiten ? Möchtest Du eine andere Umgangsform miteinander in diesem Forum hervorrufen?
    Ist es nicht unser aller Bestreben gerade für den FF nicht auf Vergleiche zum Männerfußball zurückgreifen zu müssen und mehr Eigenständigkeit zu erreichen.

    Ich hoffe dieser „Scherz“ findet hier und jetzt ein Ende.

    (10)
  • adipreissler sagt:

    @Detlef
    Was soll denn der Skandal bei der Zuordnung von Hussein sein?

    (1)
  • Detlef sagt:

    @adipreissler,
    Sorry, war wohl etwas schneller mit denken als mit schreiben!!! 😉
    Ich meinte natürlich die äußerst fragwürdigen Entscheidungen dieser „Unparteiischen“!!!

    (3)
  • GG sagt:

    Und nun auch von mir das „Lebenszeichen“.
    Zu meiner Entschuldigung/Erklärung möchte ich ins Feld führen, dass ich mir die olympischen Sommerspiele gegönnt habe. Zunächst die beiden Spieltage im Olympiastadion von Rio, dann die Partien des 3. Gruppenspieltages in Brasilia, danach das Viertelfinale in Sao Paulo, anschließend das Halbfinale im Maracana und abschließend auch noch das Finale an denkwürdiger Stelle. Und neben all den anderen unglaublichen Eindrücken und Erlebnissen … ich habe einige Zeit gebraucht um wieder anzukommen.

    Genug der Vorrede:

    Meine Enttäuschung zum Auftakt der Wölfinnen sitzt tief.
    Zwar war es Babs Peter die man hat verlauten lassen, man habe die Lehren aus der vergangenen Saison gezogen. Aber das war ganz offensichtlich wohl doch nicht der Fall. Um es geradewegs auf den Punkt zu bringen:
    „Was erlauben Kellermann …“, u.a.
    – Babs Peter als RECHTS-Verteidigerin ?
    – Jo Wedemeyer als LINKS-Verteidigerin ?
    – Lena Goeßling – wieder einmal – als INNEN-Verteidigerin ?
    – Ramona Bachmann überhaupt aufzubieten ?
    – Caro Hansen offenbar wieder im LINKEN Mittelfeld ?
    – In höchsten Maße erfahrene und bewährte Außenverteidigerinnen (Anna Blässe, Stephi Bunte oder Isy Kerschowski) nicht aufzubieten bzw. überhaupt nicht in den Kader zu berufen ?
    Angesichts all dieser unfassbaren Unzulänglichkeiten bin ich geradezu froh, dass es (noch) zu einem Punktgewinn bei einem der aufstrebenden Klubs der AFBL gereicht hat.
    Wenn nicht ganz ganz schnell Verstand in das VfL-Trainergespann kommt … werden die Ladies die erste UWCL-Runde nicht überstehen. Und die Meisterschaft könnte bereits am 3. Spieltag (in München) entschieden sein. Denn immerhin wird den #4 N11-Stammkräften der Bayern eine Auszeit gegönnt – demgegenüber sind gleich #6 Wölfinnen im Aufgebot.

    Die Partie in Potsdam am kommenden Wochenende ist sicherlich ein Highlight; allerdings, ich werde den Heimspielauftakt meiner Wölfinnen beiwohnen – in der Hoffnung etwas zum Besseren bewegen zu können …

    (6)
  • F.B. sagt:

    @GG: Du hast noch Lara Dickenmann auf der Sechs vergessen;-) Nee, die Formation der Spielerinnen konnte man mal wieder nur mit Galgenhumor nehmen. Ich freue mich ja immer, wenn Joelle Wedemeyer spielt, aber was soll eine 19-Jährige, die bisher nur als Innenverteidigerin gespielt hat, auf einmal auf der Außenverteidigerposition ausrichten? Vielleicht war ja tatsächlich das Ziel, im ersten Spiel die Null zu halten, daher zwei Innenverteidigerinnen auf den Außenpositionen und die Spielerin mit der höchsten Grundschnelligkeit (Lena) in der Mitte. Ich habe jetzt erst mal die Hoffnung, dass wir am Sonntag, wenn sicher offensiver gespielt wird, eine andere Formation sehen, in der die Spielerinnen die Positionen einnehmen, mit denen sie vertraut sind. Falls das nicht der Fall ist, hat Kellermann tatsächlich über den Sommer nichts gelernt und es sieht düster aus…

    (6)
  • Ralligen sagt:

    @F.B.
    „Hat Kellermann über den Sommer nichts gelernt!?“
    Meine Meinung hierzu,bei dem Spiel gg. Sand,haben einige WOB-Spielerinnen oder solch ich sagen WOB-Profis eine ungesunde Selbsteinschätzung gezeigt.Da gibt es sicher Spielerinnen in WOB´s Reihen,die sich stärker einschätzen als sie sind(Bachmann,Mittag usw.)
    WOB hat bestimmt auch sehr gute Spielerinnen(Jay-Jay,Popp,Hansen usw..) aber und jenes ist Fakt ein Mentalitätsproblem und jenes kann man nicht abtrainieren.
    Man sollte mehr auf einen gesunden Mix setzen als auf diesen gefährlichen Cocktail alla Sand,es sollten einige Veränderungen in der Mannschaft vorgenommen werden.
    Ich baue hier eigentlich immer noch auf Lena Gößling,Anna Blässe und Alex Popp.Nur kann meine Auffassung beim Thema Gößling auch falsch sein,da sie eine gewisse Ausstrahlung hat welche meine Sinne trüben lässt.

    (0)
  • F.B. sagt:

    @Ralligen:
    Bei Bachmann besteht das Mentalitätsproblem mit Sicherheit, sie ist ja auch schon in der letzten Saison mehrfach durch negative Körpersprache, dem Anzicken von Mitspielerinnen und dem Beschweren nach Auswechslungen aufgefallen. Sie wurde in den letzten Jahren aus mir unerfindlichen Gründen sehr gehypt und das ist ihr überhaupt nicht bekommen.
    Was bei Wolfsburg sicher seit der letzten Saison fehlt, ist die mannschaftliche Geschlossenheit. Durch die vielen falschen Transfers hat sich dieses Problem natürlich verstärkt. Grundsätzlich sind die richtigen Spieler im Kader vorhanden, sie wurden und werden aber leider nicht immer eingesetzt. Anna Blässe hat am Sonntag definitiv gefehlt, ebenso Vanessa Bernauer, das sind beides Spielerinnen, die die Mannschaft durch ihre enorm kämpferische Einstellung mitreißen können. Lena ist vom Wesen her zurückhaltender, von ihr darf man daher nicht erwarten, dass sie die Rolle einer Nadine Kessler oder Martina Müller einnimmt. Mit einer Vanessa Bernauer oder auch Sara Gunnarsdottir an ihrer Seite kann sie aber ihr Stärke richtig ausspielen. Wichtig ist zurzeit, dass sich in der Mannschaft Automatismen herausbilden und das funktioniert halt nicht, wenn die Spielerinnen ständig auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt werden.

    (6)
  • OrbisJack sagt:

    Nach nur 90 minuten Spielzeit sind mir hier viel zu viele vorzeitige Schlussfolgerungen gezogen. Trends sind nicht nach ein Spieltag sondern über mehrere Wochen/Monate zu erkennen. Ganz besonders wenn man eine Olympische Turnier so nah an Saisonstart hatte.

    Mitte Oktober wird dass alles die übliche Bild wiederspiegeln.

    (1)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    …wenigstens einer, der nichts von diesen Schnellschüssen hält!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Frau Fußball schrieb ;
    „wenigstens einer, der nichts von diesen Schnellschüssen hält!“

    Natürlich, sonst würde ja sein Schwarz /Weiß-Weltbild zusammenbrechen!!! 😉

    Übrigens, ich sehe nirgends Schnellschüsse!!!

    (-3)
  • holly sagt:

    keine Ahnung warum viele immernoch von Dieckenmann und Bachmann enttäuscht sind. Sie wurden ihre gesamte Karriere über immer viel zu hoch gehandelt. In einer topliga bekommen sie nun ihre Grenzen aufgezeigt. Es ist doch verständlich das jede Nation versucht seine besten Spielerinnen zu pushen.

    (-1)
  • Ralligen sagt:

    ….“ einer, der nichts von diesen Schnellschüssen hält!“
    Dieser Satz wirkt ziemlich zynisch,man bedenke dieser wurde verfasst von jemand,der den Untergang der AFBL prognostizierte.Jener hetzt hier schon seit Wochen das nur zwei Spiele live in der neuen Saison 16/17 gesendet werden sowie das nur WOB oder FCB übertragen werden.“Don`t like the Troll“.
    Sport1 hat mittlerweile drei Spiele auf Planung ohne einen der sogenannten „Grossen“ 2.
    Seine Art der überheblichkeit gegen talentierte Spielerinnen(z.B.Quinn) welche nicht im Kader von WOB oder Bayern stehen zu sprechen zeigt mir deutlich hier kann ich jemanden nicht mehr Ernst nehmen.
    Wünsche uns allen einen wunderschönes AFBL-Wochenende mit Potsdam-Frankfurt am Samstag.

    (3)
  • enthusio sagt:

    @Detlef:

    „Und wo bleibt die Einschätzung von enthusio, zum Revierderby???“

    Ich war im Urlaub und habe das Spiel auch nur im TV sehen können.
    Deinem Kommentar zum Spiel (vom 03.09. um 16.37 Uhr) ist von mir übrigens wenig hinzuzufügen.
    Überraschend spielte ja Henrike Sahlmann gleich von Beginn an neben Ina Lehmann, konnte aber keine Akzente setzen. Vermisst habe ich Sara Doorsoun, die offensichtlich nicht im Kader stand.
    Duisburg hatte in der Tat in der 1. Halbzeit einige vielversprechende Aktionen, die aber zu ungenau abgeschlossen wurden. Essen agierte technisch reifer, ballsicherer und zielstrebiger, eben wesentlich eingespielter.
    Erschreckend war, dass von Duisburg in der 2. Halbzeit absolut nichts mehr zu sehen war.
    Insgesamt war der Niveauunterschied zwischen beiden Mannschaften schon deutlich.

    Die Frage ist jetzt, ob Essen unter Daniel Kraus einen weiteren Schritt nach vorne machen und näher an die Spitzenmannschaften heranrücken kann, zumal ja die Natio-Nominierungen für Dallmann, Doorsoun und Klasen den Spielerinnen Flügel verleihen sollten.

    (2)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    > Übrigens, ich sehe nirgends Schnellschüsse!!!
    Die sind vermutlich so schnell, dass Du sie gar nicht sehen konntest bzw. bemerkt hast! 😀

    (-2)
  • OrbisJack sagt:

    @Ralligen

    Okay, ich gib’s zu…dass der DFB es geschafft hat eine Sender zu ‚überzeugen‘ spiele Live zu senden (ich glaub wir sollten lieber nicht die ‚wie‘ Frage stellen), hat mich überrascht. Interresant find ich dass es kein TV Zuschauerzahl bekannt gegeben war (ist nicht mehr relevant?) Auch…ob die Vereibe finanzielle belohnt werden ihre Spiele Live im TV zu haben, wie bei den ‚deal‘ mit Eurosport…? Ist dass überhaput ein ‚deal‘ oder eine Abmachung?

    Wie engagiert sind die, wie geduldig, wie viel werden die reinstecken? Find ich es gut dass die vor dem Dtart eine artikel an ihre homeseite veröffe tlicht ‚wer sind die hübschesten Spielerinnen?

    Die zweite Teil dein Post verstehe ich überhaupt nicht. Wer ist ‚Quinn‘? Welche ‚überheblichkeiten‘? Muss man dein einschätzung von Spielerinnen blind akzeptieren?

    Nimm mich nicht Ernst wenn du willst, mir egal.

    (-3)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar