Home » Bundesliga Frauen

Frauenfußball Bundesliga live auf SPORT1

Von am 29. August 2016 – 17.25 Uhr 12 Kommentare

Die Frauenfußball Bundesliga hat ab der der Saison 2016/17 einen neuen TV-Partner. SPORT1 wird bis zu 22 Spiele live im Free TV übertragen.

Anzeige

SPORT1 erwirbt vom DFB plattformneutrale Rechte bis einschließlich der Saison 2017/2018. Dirc Seemann, Chefredakteur und Director Content von SPORT1, erklärt: „Die Allianz Frauen-Bundesliga ist eine hochattraktive Liga, die perfekt in unser Livesport-Angebot passt.“ Zusätzlich zu den Liveübertragungen im TV soll es auch Highlight-Videos und eine umfassende Berichterstattung auf SPORT1.de und den SPORT1 Apps geben.

Auftakt am 3. September

Zum Saisonauftakt überträgt der Sender am Samstag, 3. September, ab 15.55 Uhr, die Partie zwischen Meister FC Bayern München und dem SC Freiburg. Es folgen am zweiten Spieltag am Samstag, 10. September, 15.55 Uhr, den Klassiker zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem 1. FFC Frankfurt und am dritten Spieltag am Sonntag, 25. September, ab 13.55 Uhr, das Topspiel zwischen dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg.

Logo der Frauenfußball-Bundesliga

Saisonstart der Frauenfußball Bundesliga 2016/17 ist am 3. September. © DFB

Pay-TV und übertragungsfreie Spieltage möglich

Allerdings hält sich der Sender das Hintertürchen offen, nicht an jedem Spieltag ein Live-Spiel auszustrahlen bzw. Live-Spiele ins Pay-TV zu verfrachten. „Pro Spielzeit werden in diesem Rahmen bis zu 22 Livespiele übertragen. An jedem Spieltag ist so die Übertragung eines Topspiels möglich. Die Ausstrahlungen können sowohl im Free-TV auf SPORT1 als auch auf SPORT1+ und im Livestream auf SPORT1.de angeboten werden“, heißt es in einer Medienmitteilung des Senders.

Starker Kooperationspartner

Hannelore Ratzeburg, DFB-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball, meint: „Wir freuen uns, dass wir mit SPORT1 einen starken Kooperationspartner für unsere Allianz Frauen-Bundesliga gewinnen konnten, der über große Erfahrung als Live-Sender für viele Sportarten verfügt. Vor allem was den Zugang zu digitalen Medien angeht – ein Bereich, in dem SPORT1 hervorragend aufgestellt ist – sehen wir in der Kooperation eine Chance, um weitere Zuschauerschichten zu generieren.“

Tags:

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

zalando.de - Schuhe und Fashion online

12 Kommentare »

  • Fußball, F! sagt:

    Wenn ich an die Pokalspiele der Bayern-Ladys denke, wird es wohl mehr Zuschauer geben 

    Ach ja, gibt es wieder ein Tipspiel?

    (0)
  • jochen-or sagt:

    Da dieser Kanal außerhalb der Sportberichte nur Schrott sendet und sich dennoch Sportsender nennt, dürften dieses Mal beide Seiten Hoffnung haben, dass da mehr draus wird.

    Der Frauenfußball ist sicherlich auch hier nur Programmfüller, aber im Unterschied zu Eurosport, das ein echter Sportsender ist, kann dieser Kanal wohl zumindest die üblichen Anstoßzeiten am Wochenende akzeptieren, da man zu diesen Zeiten kaum was Besseres zu senden hat.
    Problem kann hier mehr sein, dass der Sender mal dich macht, als dass wegen mangelnder Zuschauerresonanz der Frauenfußball rausgeworfen wird.

    (6)
  • Karl sagt:

    Koennte auch ein Problem werden wenn im Winterhalbjahr wieder Hockey gespielt wird. Das uebertragen die seit einiger Zeit. Und ich schliesse mich der Frage von Fußball, F! an, gibt es wieder ein Tipspiel ?

    (2)
  • bale sagt:

    na ja ich freue mich will aber natürlich auch ins Stadion gehen gelegentlich

    (4)
  • never-rest sagt:

    Schade eigentlich um die wirklich kompetenten Moderatoren bei ES.

    (3)
  • Detlef sagt:

    Bleibt die Frage, ob es DFB-TV dann trotzdem weiterhin gibt, incl. dem Livespiel und der Kurzzusammenfassungen aller Spiele???

    Zitat;
    Starker Kooperationspartner

    Hannelore Ratzeburg, DFB-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball, meint: „Wir freuen uns, dass wir mit SPORT1 einen starken Kooperationspartner für unsere Allianz Frauen-Bundesliga gewinnen konnten, der über große Erfahrung als Live-Sender für viele Sportarten verfügt. Vor allem was den Zugang zu digitalen Medien angeht – ein Bereich, in dem SPORT1 hervorragend aufgestellt ist – sehen wir in der Kooperation eine Chance, um weitere Zuschauerschichten zu generieren.“

    Das sollte man sich ausdrucken, und später dann an Frau Razeburg zurücksenden, wenn Sport 1 den Büttel hingeworfen, oder alles ins Pay-TV verfrachtet hat!!! 😉

    Mit FF kann man kein Geld verdienen!!!
    Daß mußte sogar der DFB kürzlich zugeben, und auch Eurosport hat es wohl letztlich eingesehen!!!
    Auch Sport 1 ist ein Privatsender, der wohl ausschließlich an den Zuschüssen des DFB interessiert ist!!!

    Immerhin wertet es Bayerns Hofberichterstattungssender so etwas auf!!!
    Und es werden dort zur Abwechslung nun auch mal bekleidete Frauen ihrem Sport nachgehen!!! 😉

    (-1)
  • FFFan sagt:

    @ Detlef:
    „Bleibt die Frage, ob es DFB-TV dann trotzdem weiterhin gibt, incl. dem Livespiel und der Kurzzusammenfassungen aller Spiele???“

    Die Livestreams bei DFB-TV wird es weiterhin geben:

    http://tv.dfb.de/static/livestreams/

    Außerdem sind Zusammenfassungen von allen 132 Bundesligaspielen geplant:

    http://www.dfb.de/allianz-frauen-bundesliga/news-detail/spiele-und-tore-satt-im-dfb-videoportal-150283/

    P.S.: dass einzelne Spiele ins Pay-TV ‚verfrachtet‘ werden, hat es auch bei Eurosport gegeben; seinerzeit liefen einige Spiele bei Eurosport 2.

    (1)
  • Aldur sagt:

    Ich denke Sport1 geht da ein geringes Risiko ein. Wenn das zuschauermäßig funktioniert, haben die einen Sendeplatz weniger, den sie mit scripted reality Dokus füllen müssen. Wenn nicht verschieben sie die Übertragungen in den Pay-TV Bereich und generieren so nebenbei vielleicht noch das eine oder andere Abo aus der Gemeinde der Frauenfußball-Anhänger.

    Natürlich wird ein werbefinanzierter Sender schauen, womit er neben den ohnehin Frauenfußball-Interessierten noch den einen oder anderen Zuschauer mehr vor die Glotze locken kann. Da dürfte Bayern München dann auf Grund des überregional großen Interesses ganz weit vorne sein. Das hat in meinen Augen gar nichts mit einer (echten oder eigebildeten) Bayern-Lastigkeit des Senders zu tun. Die während der Eurosport-Übertragungsphase häufig gehörte Hoffnung, dass doch jeder mal drankommen sollte, bei den Übertragungen, ist zwar edel, dürfte aber jetzt noch unwahrscheinlicher werden. Immerhin beweist Sport1 mit der Wahl des Live-Spiels am 2.Spieltag ja doch einen gewissen Sinn für die Gegebenheiten im Frauenfußball.

    Trotzdem bin ich der Meinung, dass man mit jedem Bewegtbild-Angebot zufrieden sein sollte. Gemessen am Zuschauerinteresse genießt der Frauenfußball – mindestens was die Nationalmannschaft angeht – ohnehin schon eine überproportional hohe Medienpräsenz, verglichen mit anderen Mannschaftssportarten (auch der Männer).

    (10)
  • spoonman sagt:

    Für den 6.10. ist in der Programmvorschau von Sport1 das CL-Auswärtsspiel des FC Bayern eingeplant. Letzte Saison hatte der Sender einen Vertrag über alle Bayern-Heimspiele in der CL abgeschlossen – leider gab es ja dann nur ein einziges. Außerdem wurde das Pokal-Achtelfinale Bayern – Frankfurt übertragen (das war das einzige FCB-Heimspiel).

    Die CL-Heimspiele von Frankfurt und Wolfsburg liefen in den letzten Jahren m.W. immer bei Eurosport. Da scheint es also einen festen Vertrag gegeben zu haben. Mal sehen, ob dieser Vertrag in Bezug auf Wolfsburg weiterläuft, oder ob Sport1 auch da die Rechte übernimmt.

    (2)
  • FFFan sagt:

    @ spoonman:

    Sport1 hat außerdem auch das Pokal-Viertelfinale Bremen-Bayern übertragen, obwohl es – aus FCB-Sicht – ein Auswärtsspiel war. Des weiteren gab es vom CL-Auswärtsspiel der Münchnerinnen in Enschede einen Livestream!

    (0)
  • Fuxi sagt:

    Ich bin überrascht, dass schon am 2. Spieltag ein Nicht-Bayern-Spiel gesendet wird. Ich mein, wir reden hier immerhin über Sport1, das Ex-DSF…
    (Müssten die dann nicht eigentlich die Topspiele der 2. Bundesliga …)

    (0)
  • Ralligen sagt:

    Programmhinweis für 1.10.16 16.25 Uhr:
    SC Freiburg-FFC Frankfurt Live laut Sport1 TV Guide
    http://tv.sport1.de/programm/wochenprogramm/index.php?d=20161001

    (0)

Kommentar schreiben

Add your comment below. You can also subscribe to these comments via RSS

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

You can use these tags:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar